Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musik Eurer Eltern?

+A -A
Autor
Beitrag
Spooky
Stammgast
#1 erstellt: 24. Nov 2003, 00:39
Mal eine Frage, die mich interessiert:

Was sind Stücke / Bands, die ihr aus Eurer Kinddheit, bzw. dem Plattenschrank Eurer Eltern mit in die heutige Zeit / in Eure Favoriten übernommen habt?

Bei mir sind das wohl Pink Floyd, Neil Diamond, Uriah Heep sowie Alan Parson's Project (auch wenn das Bild einer Bandmaschine mit ABBA Musik sich ziemlich in mein Gehirn gebrannt hat).
drbobo
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2003, 02:30
Hallo,

bei mir sind das eher Elvis und Louis Armstrong, aber das ist wohl altersbedingt , gehöre wohl eher zu deiner Elterngeneration....
snark
Administrator
#3 erstellt: 24. Nov 2003, 08:24
Da geht es mir wie dr_bobo, witzigerweise gibt es aber, zumindest mit meinem Vater eine gemeinsame Schnittstelle: Neil Young (allerdings nur die ganz alten Sachen)...

so long
snark
UweM
Moderator
#4 erstellt: 24. Nov 2003, 10:28
Obwohl mein Vater der gleichen Generation wie Mick Jagger entstammt, sind wir musikalisch nie auf einen Nenner gekommen.
Sein jüngerer Bruder hat allerdings früher Sachen wie Pink Floyd oder Procul Harum gehört, damit kann ich was anfangen.

Grüße,

Uwe
cr
Moderator
#6 erstellt: 24. Nov 2003, 10:56
Bei denen gabs nur Klassik, Barock, Gitarrenmusik. Kein Pop, obwohl sie Anfang der 60er Jahre 20 waren. Ein paar 50er Jahre Schlager gabs noch (so ähnlich wie Connie Francis, aber auf Deutsch)
martin
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Nov 2003, 11:31
Na ja, Volksmusik (vornehmlich Slavko Avsenik und seine Original Oberkrainer), Operetten (uralte Franz Lehar LPs) und 50er-70er Schlager luden nicht zum Übernehmen ein. Habe ich auch alle entsorgt.

Nur die Knef habe ich behalten. Natürlich neben der Musik auch Erinnerungsstücke...
Gelegenheitshörer
Stammgast
#8 erstellt: 24. Nov 2003, 11:43
Kurze Antwort: Simon & Garfunkel

Gruß,
Alexander
spliff
Neuling
#9 erstellt: 24. Nov 2003, 11:56
hi,

aus dem plattenschrank meiner eltern habe ich vor allem deutsche singles aus den späten 50ern und frühen 60ern übernommen. u.a. 'hotel zur einsamkeit', 'ne deutsche version von heartbreak hotel. zum teil sind sehr kuriose songs dabei.

spliff
ashmile
Neuling
#10 erstellt: 24. Nov 2003, 12:32
Hi
von meinem Dad hab ich so gut wie gar nichts, der hat nur Klassik. Hör ich zwar auch aber nicht so viel dass es sich lohnen würde Platten von ihm zu klauen
Aber meine ersten Musikerfahrungen überhaupt hab ich mehr oder weniger meiner Mum und ihren Platten von den Beatles, Simon&Garfunkel und Cat Stevens zu verdanken. Sind eigentlich die Sachen die ich auch heute noch gerne hör. Ansonsten noch einige Songs von Dusty Springfield und ein paar deutsche Jazz-Platten.
mfg Michael
floydian
Stammgast
#11 erstellt: 24. Nov 2003, 12:38
Bei mir ist's Pink floyd, neil young, eric clapton ,santana und andere solche sachen. ich bin zwar erst 15, aber diese musik ist einfach am geilsten
Bass-Oldie
Inventar
#12 erstellt: 24. Nov 2003, 12:44
...und hier kommt wieder eine Stimme aus der Vorzeit

Meine Eltern hatten garkeine Platten , ne stimmt nicht ganz, aber als die anfingen, dann war das so Peter Alexanders "Hoch"-Zeit, davon haben wir fast alle Singles noch.
Ansonsten Operetten und Tenöre. Damit kann ich aber nicht viel anfangen.
Und die "Herbert Hiesel" Platten wollte nun auch nicht haben...

Gruß,
Axel
led_zep
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 24. Nov 2003, 13:36
mein vater hörte bzw hört:
Genesis
Peter Hamill (nicht sehr bekannt)
van der graaf generator
blue öyster cult
deep purple
led zeppelin
pink floyd
black sabbath
judas priest
yes....
die liste wäre endlos
tjobbe
Inventar
#14 erstellt: 24. Nov 2003, 14:05
nun ich hab von meinem Vater so netter Platten wie

Dave Brubeck - Impressions of Eurasia
Chris Barber - Best of Dixie

und irgenteine Glen Miller Big Band bekommen als ich mit 12 meine ersten Plattenspieler geerbt habe..... war irgentwie stilprägend !

Ansonsten viel Bob Dylan, Beach Boys udn Simon&Furunkel

Cheers, Tjobbe
2001stardancer
Inventar
#15 erstellt: 27. Nov 2003, 10:13
Hallo, ich hab ein wenig das Interesse für Swing aus der Zeit von Glenn Miller mitbekommen. Sonst war das was ich von meinen Eltern zu hören bekam (Slavko Avsenik und seine Original Oberkrainer, Ernst Mosch und seine Original Egerländer, Freddy, Peter Alexander (vom dem hab ich allerdings zwei uralte supergute Weihnachtsplatten auf CD)) nicht so prall.

Ich erinner mich noch sehr gut daran, dass mein Vater immer "Ich kauf mir lieber einen Tirolerhut" auflegte wenn ich völlig aus der Spur geraten war. Wenn die Single lief, sass ich unterm Tisch, habe mir die Ohren zugehalten und war das liebste Kind auf der Welt
snark
Administrator
#16 erstellt: 27. Nov 2003, 10:26

sass ich unterm Tisch, habe mir die Ohren zugehalten und war das liebste Kind auf der Welt


Danke für den Tip, Sternentänzer, die Platte MUSS ich mir besorgen, und das SOFORT bei meinen Kids ausprobieren..

so long
snark
timmkaki
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Nov 2003, 11:36
@Bass-Oldie

Du schon wieder ?!

Und die "Herbert Hiesel" Platten wollte nun auch nicht haben...


Das den noch einer kennt!! Heute bedauer ich, das die Platten weg sind (Nirwana). Das war immer der absolute Kracher auf jeder unserer Keller-Parties

Wir sind scheint's (fast) zu alt, als dass unsere Eltern sich mit Platten beschäftigt haben. Bei uns lief der alte "Loewe" mit Raumklang!!!! Da wurde noch Hausmusik gemacht und früh ins Bett gegangen!

Mein großer Bruder hatte einen Kofferplattenspieler mit 10er-Wechsler. DA liefend dann die (zahmen) 50/60er von Peterchen Kraus & Co. Andere Sachen wie "Red River Rock" oder "Let's Dance" und ein paar alte Skiffles wie "Ice Cream"(da spielten Monty, Chris, Lonnie + Acker noch zusammen) hab ich mit übernommen.

Nun sind wir selbst Eltern .... - aber das ist ein anderer Thread

Gruß Timm
Bass-Oldie
Inventar
#18 erstellt: 27. Nov 2003, 15:01

Du schon wieder ?!


warum nicht?

<unschuldig-guck_on>
gdy_vintagefan
Inventar
#19 erstellt: 27. Nov 2003, 18:02
Meine Eltern haben nur bis vor ca. 20 Jahren aktiv Musik gehört - danach verlagerte sich deren Interesse mehr in Richtung Fernsehen...

Aber aus der damaligen Zeit habe ich übernommen:

- gemischte Oldies (z.B. Rolling Stones, André Brasseur, Roy Orbison)
- ein paar Scheiben von James Last, Bert Kaempfert, Richard Clayderman etc. (werden aber nur noch selten gehört)
- eine kleine klassische "Grundausstattung" (Kleine Nachtmusik, Zauberflöte, Moldau, Aufforderung zum Tanz...)
- ein paar deutsche Schlager-Klassiker der 70er
- ABBA, Smokie und Boney M.
- und jetzt bald wieder aktuell: 3 Weihnachtsalben, darunter Mahalia Jackson - Silent Night, Holy Night.

Ich habe allerdings nicht alles direkt von meinen Eltern übernommen. Einige Aufnahmen gingen verloren, und ich habe sie mir nach Jahren dann neu besorgt.


[Beitrag von gdy_vintagefan am 27. Nov 2003, 18:03 bearbeitet]
stadtbusjack
Inventar
#20 erstellt: 27. Nov 2003, 18:08
Moin,

mein dad sitzt auch lieber vor der Glotze, und für sein SWR 1, das nebenher dudelt, wenn die Glotze mal aus ist, ist er mit seiner Tschibo-Anlage zufrieden... Mit Musik hatte er NIE ewtas zu tun, was ich bei einem Baujahr 1950 absolut nicht verstehen kann (68 war er 18...). Naja, ich weiß auch nicht, woher ichs dann hab
Pwer
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Nov 2003, 18:41
Hi

also von meinen Eltern hab ich die Beatles übernommen. Normallerweise steh ich ja nicht auf diese Art von musik aber da die zu hause rauf und runter liefen/laufen, haben die sich so in mein hirn gebrannt, dass ich die jetzt selbst schon manchmal höre.
Memphis
Inventar
#22 erstellt: 02. Dez 2003, 21:15
Bei mir sind es mehrere. Die ich heute auch sehr gut finde.
Brian Adamy, Dire Straits, Mark Knopfer und Gerry Rafferty.

Memphis
xxl
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Dez 2003, 01:08
Hallo,
also der Plattenschrank meiner Eltern hat wenig zu bieten. Aus meiner Jugend höre ich immer noch gerne:
1. Die Stones, am liebsten live!
2. Pink Floyd (die Platten sind schon fast Kunstwerke!)
3. Genesis (alles bis Peter Gabriel die Band verlassen hat, danach ist es verhältnismäßig flach, später sogar poppig geworden!)
4. Elton John
5. Fleetwood Mac (als sie noch Blues gemacht haben!)
6. Simon&Garfunkel
7. Jethro Tull

Hab ich was vergessen? Es gibt natürlich noch eine endlose Reihe anderer Musiker aus dieser Zeit, die hörenswert sind, aber ich will die Liste nicht zu lang machen. Meiner Ansicht nach war in den Jahren ca. 1968 bis Anfang der 80er die meiste gute Musik auf dem Markt.
Gruß,
Rainer
BillBluescreen
Stammgast
#24 erstellt: 07. Dez 2003, 14:06
Alan Parsons Project auf jeden Fall, einfach nur genial! Ansonsten hör ich aus der Plattensammlung meiner Eltern eigentlich noch Simon & Garfunkel ganz gerne und manchmal auch Spider Murphy Gang oder NDW wenn mir grad nach is *g
Fiachna
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Dez 2003, 14:03
Papa, Jahrgang 1926: Kein Interese an Musik, keine Platten, keine Anlage!!!
Mama, Jahrgang 1940: viel Klassik/Opern, Nana Mouskouri, Ronny, Küchenlieder, Weihnachtslieder. Und bitte alles auf deutsch.

ich, Jahrgang 1979: Doors, Beatles, Santana, Grateful Dead & Co. Ich glaube, sowas nennt man zeitliche Verschiebung im Frequenzbereich
drbobo
Inventar
#26 erstellt: 12. Dez 2003, 23:15
Aach,
das kann noch kommen, ich höre Opern und Jazz auch erst seitdem ich über 35 bin
Alter_Schädel
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 13. Dez 2003, 16:23
Elvis, Glenn Miller, Peter Alexander, Vicky Leandros, Gerhard Wendland, Dicke Backen Musik......



nobby
jonesses
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Dez 2003, 15:30
Da gibts bei mir end viel.

Beatles, Sting, Genesis/Phil collins, Elton john,
Eric Clapton, Mike & the mechanics, Roxette, Bryan Adams,
Tower of Power, Queen, Bee Gees, Münchener Freiheit,
Steve Miller Band, joe Cocker, Denver, Mark knopfler/Dire Straits, Rod Steward, STATUS QUO

und noch mehr, was mir aber immomemt nich einfällt
nathan_west
Gesperrt
#29 erstellt: 18. Dez 2003, 11:26
Uriah Heep - Salisbury,
The Magicians Birthday
Beatles,
Pink Floyd,
Deep Purple,
Rolling Stones.

Mein Dad war´n ganz wilder
Andreas_Kries
Stammgast
#30 erstellt: 18. Dez 2003, 20:38
Hi,

von meinem Vater konnte ich allenfalls die Strauß-Märsche hinnehmen, den Rest aufzuzählen fiele unter die Kategorie: Beleidigung Verschiedener. Meine Mutter hat mir die erste Beethoven-Platte - die Eroica - geschenkt und mich über einige alte Aufnahmen auch an andere barocke und klassische Größen gebracht.

Viel wichtiger war aber mein zwölf Jahre älterer Bruder (Jahrgang 53), der mich nicht nur an das Hobby "HIFI" heranführte, sondern bei mir auch einen Grundstock modernen musikalischen Futters in Form von Cassetten legte: Curved Air, Cat Stevens, Deep Purple, Golden Earring, CSN&Y, Beatles. Die Aufnahmen hatte ich - neben vielen anderen - später als Platte, heute liegen sie alle in digitaler Form vor und werden nicht selten aufgelegt.

Was das Thema "Hifi" betrifft, ist es allerdings inzwischen so, dass ich meinen Bruder berate und nicht mehr umgekehrt .

Gruß

Andreas
leenor
Stammgast
#31 erstellt: 22. Jan 2004, 16:55
The Beatles (bin in der Familie somit der 4., den das Fiber erwischt hat) und Fleetwood Mac
fuz386
Stammgast
#32 erstellt: 25. Feb 2004, 18:55
bin 16 und habe ähnlichen Musikgeschmack wie mein Vater

Pink Floyd!! - ich glaube das wird Nachwuchs auch noch hören
The Alan Parson Project - höre ich gerade, einfach genial
Dire Straits - mit meinem Favouriten "money for nothing"
Fleetwood mac - toller Gesang
UFO - Flying - einer der besten Songs ever
Duran Duran - Hintergrundbeschallung beim Computerspielen
Ultravox - Hymnn, Dancing with tears... -> wunderschön

Natürlich auch manches aus der Hard-Rock-Abteilung:
Van Halen
Judas Priest
Alice in Chains

und viiile mehr...


[Beitrag von fuz386 am 25. Feb 2004, 18:56 bearbeitet]
Dodge
Inventar
#33 erstellt: 26. Feb 2004, 02:52
Mein Vater hört/hörte:
Alte Genesis, Yes, Pink Floyd, Phil Collins, Herbert Grönemeyer, Grobschnitt etc.
Mittlerweile mag er meine Musik auch recht gerne. Der Sprung ist aber auch nicht gross...höre Progressive Rock/Metal wie Transatlantic, Spock's Beard, aber auch Dave Matthews Band.
Davon leiht er sich eigentlich regelmäßig Scheiben aus.

Meine Mutter kann man musikalisch vergessen: NDW, deutscher Schlager *würgs*
aberlouer
Inventar
#34 erstellt: 26. Feb 2004, 12:01
Vater: Rock and Roll, Schlager
Mutter: Schlager, Operetten, etc.

Ich habe von beiden nichts mitgenommen. Eher umgekehrt, meine Mutter hört gerne auch mal bei Hannes Wader rein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eure schlimmsten (Jugend-) Musiksünden im Plattenschrank
piccohunter am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  29 Beiträge
Eurer Meinung nach (am meisten) UNTERSCHÄTZTE Musik (Album, Stück, etc.)
Kakapofreund am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  5 Beiträge
Pink Floyd - More
2001stardancer am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  3 Beiträge
Pink Floyd - Dark side.Frage
HOK am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  6 Beiträge
Pink Floyd?!
BillBluescreen am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  25 Beiträge
Bands, die es übersehen haben, sich aufzulösen
rock1982 am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  54 Beiträge
Frage an Pink Floyd Fans!
Rehbraten am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  19 Beiträge
SUCHE DOPPEL-CD MIT PINK-FLOYD-SOUND !!!
steinbeiser am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  3 Beiträge
Pink Floyd - The wall
Flash am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  11 Beiträge
Alan Parson - The Essential - Meinung
babelizer am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 20.06.2007  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Sony
  • Denon
  • Heco
  • AKG
  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.525