Zimmerlautstärke, und der Bass quält meine Nachbarn

+A -A
Autor
Beitrag
lars_figgensohr
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Nov 2008, 13:03
Hallo Zusammen,

habe ein ganz großes Problem...

Anscheinend drückt der Bass auch bei Zimmerlautstärke tierisch durch die Decken. Mein Nachbar fühlte sich davon so
gestört, dass er gestern vor meiner Tür stand.

Ich kann es mir einfach nicht erklären, da er, wenn ich Filme gucke, den angeschlossenen Sub überhaupt nicht mitbekommt. Das Problem liegt wirklich nur beim Stereo-Betrieb der LS, wenn Musik gehört wird.


Meine GLE 409 stehen auf Spikes, diese auf einer Granitplatte, darunter große Gummiringe.

Der Boden besteht bei mir aus Dielen, darüber wurde vom Vormieter Laminat gelegt. Kann da leider nichts genaues sagen, ob eine Trittschalldämung verlegt wurde oder nicht.

Vielleicht hat jemand einen guten Tip für mich. Das ganze macht mir doch jetzt schon wirklich Bauchschmerzen, weil ich aufs Musikhören nicht wirklich verzichten wollen würde ... was ja auch verständlich ist.

Schon einmal danke für die Hilfe!!

Grüßle

lars
Hüb'
Moderator
#2 erstellt: 10. Nov 2008, 14:11
Hi,

ich würde deinem Nachbarn vorschlagen, die Lautstärkebelästigung vor Ort und bei ihm in seiner Wohnung zu überprüfen. Es besteht dann vielleicht eine Chance, sich auf eine für beide Seiten gangbare Lautstärke zu einigen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass seine Empfindlichkeitsschwelle zu niedrig liegt, das Gebäude zu hellhröig ist - oder du tatsächlich übertreibst.

Grüße

Frank
lars_figgensohr
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Nov 2008, 14:21
lieben dank für die antwort

bei meinem nachbarn bin ich heute abend, um mir selber ein bild davon zu machen. habe auch schon gerade mit meinem hifi-man vor ort telefoniert. er gibt mir probehalber absorber mit (ssc netpoint 100). evtl. können diese schon leben retten

aber wie gesagt, es war wirklich zimmerlautstärke. habe mich ohne weiteres mit meiner freundin unterhalten können. und mein nachbar war schon sehr erschrocken, dass es nicht lauter war. deswegen ja auch meine bauchschmerzen ein bisschen was hören sollte man ja schon
sound56
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Nov 2008, 14:29
Hallo

Wo hast du deine LS stehen? Zufällig in den Raumecken?

Wenn du Musik hörst, empfindest du das Klangbild als ausgewogen, oder ist es auch BASSLASTIG??

Gruß
Hüb'
Moderator
#5 erstellt: 10. Nov 2008, 14:30
Hi,

ich empfehle Entkopplungs-/Antidröhnmatten für Waschmaschinen. Nach dem zuschneiden verschwinden sie unsichtbar unter deinen Steinplatten - und dein Händler kann sein überteuertes Esoterik-Zubehör behalten.

Eine Exkursion zum Baumarkt sei empfohlen:
http://www.frag-mutt...ationen-mindern.html

Grüße

Frank
Hüb'
Moderator
#6 erstellt: 10. Nov 2008, 14:33

sound56 schrieb:
Hallo

Wo hast du deine LS stehen? Zufällig in den Raumecken?

Wenn du Musik hörst, empfindest du das Klangbild als ausgewogen, oder ist es auch BASSLASTIG??

Gruß

Wobei die Aufstellung keinen Effekt auf die in den Raum abgestrahle Schallmenge - und damit die Anregung des Untergrundes - hat.
Das kann - zumindest bezogen auf die Wahrnehmung des Nachbarn - demnach nicht die Ursache sein.

Grüße

Frank
lars_figgensohr
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 10. Nov 2008, 14:57

sound56 schrieb:
Hallo

Wo hast du deine LS stehen? Zufällig in den Raumecken?

Wenn du Musik hörst, empfindest du das Klangbild als ausgewogen, oder ist es auch BASSLASTIG??

Gruß


Yupp, die LS stehen in den Ecken. Habe sie aber mit bestimmt 30-40cm von den Wänden stehen...

Der Bass kommt an meinem Hörplatz sehr Präzise an. Wenn ich quasi zwischen den Boxen stehe, wummert es ein bisschen. Aber auf der Couch sitzend bekomme ich das nicht mit Wobei ich das schon sehr reduzieren konnte.

Das merkwürdige an der Sache ist aber, dass die Bassbelästigung erst seit 2 Wochen andauert... Ich aber die LS schon seit einem 3/4 Jahr habe
lars_figgensohr
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Nov 2008, 15:03

Hüb' schrieb:
Hi,

ich empfehle Entkopplungs-/Antidröhnmatten für Waschmaschinen. Nach dem zuschneiden verschwinden sie unsichtbar unter deinen Steinplatten - und dein Händler kann sein überteuertes Esoterik-Zubehör behalten.

Eine Exkursion zum Baumarkt sei empfohlen:
http://www.frag-mutt...ationen-mindern.html

Grüße

Frank
:prost


Esoterik-Zubehör ...

Perfekt, werde direkt mal beim Baumarkt nach Büroschluss vorbeischauen.
Wäre super, wenn das die Lösung wäre. Danke für den TiP!!


[Beitrag von lars_figgensohr am 10. Nov 2008, 15:04 bearbeitet]
Ragmac
Stammgast
#9 erstellt: 10. Nov 2008, 16:11
Jepp, Gummi dazwischen packen sollte was helfen.
Du musst bei einem schwingenden Fussboden entkoppeln, nicht ankoppeln. Spikes auf Granit sind da genau verkehrt.
Bei mir stehen die LS auf so Gummipuffern von Hettich (Habe auch Dielenboden mit Kork belegt), seit dem hat mein Nachbar Ruhe.
Gummipuffer
Gibt´s im Baumarkt, um 1 Euro/Stck.
Hüb'
Moderator
#10 erstellt: 10. Nov 2008, 16:15
Wenn unter der Graniplatte etwas dämpfendes liegt, sollte es schon gehen, also Box -> Spikes -> Granitplatte -> Gummi.

Grüße

Frank
Ragmac
Stammgast
#11 erstellt: 10. Nov 2008, 16:21
Richtig!
lars_figgensohr
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 10. Nov 2008, 17:30
super!! nochmals vielen dank für die antworten...
muss noch ein bisschen auf der arbeit, aber DANN!!

werde bericht erstatten, ob es klappt.


Hüb'
Moderator
#13 erstellt: 10. Nov 2008, 17:32
Schön!
Wir sind gespannt auf dein Ergebnis.

Grüße

Frank
sound56
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 11. Nov 2008, 10:38
Hallo


Das merkwürdige an der Sache ist aber, dass die Bassbelästigung erst seit 2 Wochen andauert... Ich aber die LS schon seit einem 3/4 Jahr habe


Das ist ja schon komisch, falls du nicht verändert hast, auch nicht lauter hörst wie am Anfang, dann frag mal den Nachbar, ob ihn die Lautstärke schon immer gestört hat.
Manche Leute "leiden" eine bestimmte Zeit, bis das "Maß" halt voll ist.

Diese Waschmaschinenmatten sind auf jeden Fall einen Versuch wert.

Gruß
Ragmac
Stammgast
#15 erstellt: 11. Nov 2008, 11:08

Das merkwürdige an der Sache ist aber, dass die Bassbelästigung erst seit 2 Wochen andauert... Ich aber die LS schon seit einem 3/4 Jahr habe

Vielleicht hat er sich auch vor 2 Wochen eine neue Platte gekauft die irgendeine ganz durchdringende (vielleicht in den Raum ungünstigen) Frequenz enthält!?
Wenn sonst nichts verändert wurde.
alexanderdergroße
Stammgast
#16 erstellt: 11. Nov 2008, 11:21
Hallo,

also ich würde mir von der Entkopplung vom Boden nur ganz marginal bis nichts versprechen.

Das Hauptproblem ist leider einfach der Schall, der vom Subwoofer ausgestrahlt wird und dann direkt durch die Decke und über alle Wände nach oben weitergeleitet wird.

Ich habe das gleiche Problem, nur nach unten, wo mein Nachbar zwei Stockwerke unter mir Probleme mit tieffrequenten Druckschwankungen hat

Das einzige was da helfen könnte, wäre eine vollflächige Akustikdecke, die dann zumindest einen Teil der Energie die normalerweise durch die Decke geht, schluckt.

Ist dein Nachbar immer da, wenn du Musik hören willst? Zu welchen Uhrzeiten hörst du denn? Vielleicht kann man sich da irgendwie absprechen.

Aber das ist halt leider die harte Realität in Mehrwohnungshäusern
lars_figgensohr
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 13. Nov 2008, 13:18
Hallo Zusammen!! Nochmals vielen Dank für Eure Antworten und Ratschläge!!

leider habe ich es erst gestern geschafft, mir die Matte zu besorgen... aber nach heftigem Zuschneiden und Boxen stemmen liegen sie nun drunter.

Im ersten Step, habe ich vorsichtshalber die Matte doppelt verlegt, also zwei aufeinander, mit dem Ergebnis, dass sich die Boxen wie ein Kofferradio angehört haben

Versuch 2: Eine Matte weniger... man merkt es wirklich, der Bass war wieder da, nur an den Höhen stimmt irgendwas nicht. Da muss ich mich aber noch einmal dran begeben. aber in punkto Durschlagskraft nach unten, sollte es das jetzt gewesen sein hoffe ich

@ alex: Also geholfen hat es, aber ich habe beim reinen Musikhören auch nicht den Sub an. Meinen Nachbarn selber stört es ja nicht wirklich, sondern seine Frau und diese scheint immer zu Hause zu sein... da gibt es leider keine Annäherungspunkte, da ich denke, dass ich schon sehr viel vorab versucht hab, um die "Lärmbelästigung" in Grenzen zu halten. Das soll jetzt nicht arrogant klingen, bitte nicht falsch verstehen, aber ein bisschen genießen möchte man ja seine Anlage auch (auch wenn es nur Zimmerlautstärke ist)

@sound56: Wie gesagt, begreife ich auch nicht. Die Beiden hatten mich im Flur getroffen, als ich die Boxen abgeholt hatte. Nachdem von ihm die Frage kam, ob es sich dabei um eine Drohung handelt (ungelogen!! ), habe ich die beiden direkt darum gebeten, bescheid zu geben, falls sie was mitbekommen bzw. sich gestört fühlen.

@frank: Exkursion Baumarkt erfolgreich abgeschlossen. Und es war wirklich um einiges billiger!! Dank Dir für den guten Tip!

viele grüße

lars
Hüb'
Moderator
#18 erstellt: 13. Nov 2008, 13:20
-Overlord-
Stammgast
#19 erstellt: 21. Nov 2010, 17:11
Moin... ist zwar schon bisschen älter das Thema. Aber es macht bestimmt auch deutlich einen Unterschied ob man einen Downfire oder einen normal Sub hat, oder?
Mwf
Inventar
#20 erstellt: 21. Nov 2010, 18:43

-Overlord- schrieb:
... Aber es macht bestimmt auch deutlich einen Unterschied ob man einen Downfire oder einen normal Sub hat, oder?

Ein bischen schon, aber eher wenig.
Die Anregung direkt unterm Sub ist zwar stärker,
aber die gesamte Anregung durch den Schalldruck auf alle Begrenzungsflächen macht doch den Haupteffekt aus (Fläche hundertfach größer).

Ähnliches gilt für den Einfluß von Spikes oder Gummidämpfern,
wo der Anteil von Körperschall im Vergleich zum Luftschall i.A. völlig überbewertet wird.

Kurzum,
(Tief-)Bass-Übertragung zwischen Wohnräumen ist leider nur sehr aufwendig zu reduzieren (Raum in Raum) .


Gruss,
Michael
-Overlord-
Stammgast
#21 erstellt: 21. Nov 2010, 19:10
Ich hab hier einen Teufel Subwoofer welcher ein Downfire ist... gut der Bass direkt auf den Boden wirkt nicht so dolle (für mich) aber naja.. ich glaub für meine Nachbarin unter mir wäre es bestimmt besser einen nicht Downfire zu haben, oder?

Oder bleibt es gleich wenn ich bei beiden unten so ne Matte von ner Waschmaschine packe?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bass nervt Nachbarn
rechazz am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  15 Beiträge
Bass und Nachbarn
.JC. am 05.01.2019  –  Letzte Antwort am 21.03.2019  –  25 Beiträge
Dominanter Bass bei Zimmerlautstärke
mrbong am 24.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  10 Beiträge
Reihenhaus-Problem: Bass dringt zum Nachbarn durch
Ali am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  27 Beiträge
Bass vom Nachbarn
Flubber* am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  5 Beiträge
wand zum nachbarn dämmen?
oollii am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2017  –  18 Beiträge
Schalloptimierung der Nachbarn zuliebe
habakuk87 am 30.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.06.2015  –  6 Beiträge
Bass von Flachbild-TV von Nachbarn verringern
hohohojojo am 27.01.2020  –  Letzte Antwort am 29.01.2020  –  9 Beiträge
Bass von den "unteren" Nachbarn fernhalten
Noise am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  4 Beiträge
Hilfe,Nachbarn beschweren sich
Andreas1978 am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedMichael063
  • Gesamtzahl an Themen1.463.324
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.828.511

Hersteller in diesem Thread Widget schließen