egal wie ich dran rumdrehe, der sub klingt schlecht!

+A -A
Autor
Beitrag
DJ_MeGaRa
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jun 2006, 21:33
also, hab gerad meine anlage eingebaut, endlich lautsprecher vorne drin, von HELIX, knallen echt gut!! allerdings, hab den sub und die endstufen erstmal nur provesorisch reingelegt!! die rücksitzbank ist auch noch draußen, kann es sein, dass der sub deswegen bissl schlecht klingt?? hab alles mögliche an dem monoblock verstellt, aber irgendwie bekomme ich das nicht so richtig gut hin!!

monoblock ist der macrom m1a.1000d!! vielleicht kann mir einer einstellungstipps geben?? den bass boost hab ich minimal nur aufgedreht!! den subsonic, auf ´nen 1/4!! und die eingangsfrequenz müsste zw. 1/4 und 1/2 aufgedreht sein!!

danke für tipps!! in den einsteigertipps hab ich das beachtet, was drinsteht!! also mit unterhalb 80Hz abtrennen, dies habe ich auch gemacht!!
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2006, 21:43
Was für einen Sub hast du denn? Bitte genaue Typenangabe und Gehäusedaten bei Selbstbau.

Provisorisch heißt aber nicht, dass die Stromversorgung auch nur "halbherzig" hergestellt wurde, oder?

Zum Rumprobieren solltest du den Subsonic erstmal abschalten und dich nur auf den Tiefpass bei 80 Hz beschränken.

Zur Fehlersuche immer nur das nötigste schalten, sonst verlierst du den Überblick.

Edit: etwas genauere Infos zu Einstellungen am Radio und Verkabelung wären auch nicht verkehrt.


[Beitrag von Amperlite am 06. Jun 2006, 21:44 bearbeitet]
DJ_MeGaRa
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jun 2006, 22:28
Helix W-12 Comp.. im BR-Gehäuse (nicht selbstgebaut, sondern halt vom werk)!!

subsonic habe ich komplett auch abgedreht gehabt!! die stromversorgung halbherzig?? was meinste damit?? ist ´nen 25er am monoblock, sollte reichen, oder??

am radio hab ich auf 3/4 oder bissl darunter aufgedreht gehabt!!
oliverkorner
Inventar
#4 erstellt: 06. Jun 2006, 22:44
bei 1kw rms brauch man mindestens 35er ... verkabelungsguide von maschinchen lesen!

und ja es kann durchaus an der rückbank liegen.hatte mal meine sub testweise auf die rücksitzbank gestellt..

da war auch nix mit bass.is echt seltsam


[Beitrag von oliverkorner am 06. Jun 2006, 22:45 bearbeitet]
DJ_MeGaRa
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jun 2006, 22:50
35er is ja wohl bissl heftig, find ich übertrieben irgendwie!! 25er reicht ja wohl locker!! ich hab im alten wagen den monoblock mit ´nem 10er drangehabt!! und da hat´s auch dicke gereicht!!
also, eigentlich kann´s nur an der rückbank liegen, anders kann ich mir das nicht erklären!!
oliverkorner
Inventar
#6 erstellt: 06. Jun 2006, 22:53
1kw und 10er kabel ich würd angst haben das mir das kabel net schmort...seis drum übertrieben .... na gut was heist übertrieben.für viel ampere brauch man halt viel querschnitt....die tabelle hat der typ(maschinchen) auch nicht ausgedacht sondern ein kluger herr DIN


[Beitrag von oliverkorner am 06. Jun 2006, 22:54 bearbeitet]
CarHifi-Freak
Stammgast
#7 erstellt: 06. Jun 2006, 22:55
wieso nen Monoblock an nem svc4ohm? naja da is kalr das du mit dünnemkabel hinkommst, an 4ohm zieht die amp ja kaum was an saft.

Guck mal ob die den subsonic nich zuhoch eingstellt hast, und den Lowpass zu tief,

weil da gibts nix 1/2 1/4 2/7tel oder dergleichen das sollte man schon anstendig einstellen.
Amperlite
Inventar
#8 erstellt: 06. Jun 2006, 23:19
@ oliver:
Der Helix ist auch nur mit 350 W belastbar. In die 1KW-Region wird er damit niemals auch nur annähernd kommen.
Passat
Moderator
#9 erstellt: 06. Jun 2006, 23:29
Aha, 10er an einer 1 KW-Endstufe.

Das passt nun wirklich nicht.

Dazu mal ein wenig Mathematik:

Wenns ein Digitalblock ist, rechnen wir mit einem Wirkungsgrad von 90%.
1000/0,9 = 1111 Watt Leistungsaufnahme.
Bei 12 Volt ergibt sich daraus ein Strombedarf von 1111/12 = 92,6 Ampere.

Kupfer hat einen spezifischen Widerstand von 0,01786 Ohm pro Meter.
Bei 10 qmm und 10 Metern (5 Meter Plus, 5 Meter Masse) sind das 0,01786*10/10 = 0,01786 Ohm.

Daraus ergibt sich ein Spannungsabfall von
92,6*0,01786 = 1,65 Volt

Daraus resultiert eine Leistungsaufnahme der Endstufe von:
10,35²/(12/92,6) = 826,6 Watt. Das mit dem Wirkungsgrad von 90% multipliziert ergibt eine Leistung von 744 Watt.

Mit dem 10qmm-Kabel verschenkst du also 256 Watt Leistung!
Das ist 1/4 der Nennleistung!

Bei einem 25 qmm-Kabel sind es:
0,66 Volt Spannungsabfall
992 Watt Leistungsaufnahme
893 Watt Leistung an den Lautsprecherklemmen
Also nur 107 Watt Leistungsverlust.

Bei einem 35 qmm-Kabel sind es:
0,47 Volt Spannungsabfall
1025 Watt Leistungsaufnahme
922,5 Watt Leistung an den Lautsprecherklemmen
Also nur noch 77 Watt Leistungsverlust.

Also nicht zu geizig mit den Querschnitten der Stromkabel sein. Damit verschenkt man nur Leistung.
Noch dramatischer sieht es bei Analogverstärkern aus, die nur einen Wirkungsgrad von 50-70% haben.

Auch das Radio nicht vergessen.
Bei mir hat sich der Wechsel der Stromkabel zum Radio von 2,5 qmm auf 4 qmm deutlich klanglich positiv bemerkbar gemacht. Auch wenn man nur die VV-Ausgänge und nicht die Lautsprecheranschlüsse nutzt.

Und auch nicht das Massekabel von der Batterie zur Karosserie vergessen.

Grüsse
Roman
MaxdogX
Inventar
#10 erstellt: 06. Jun 2006, 23:36
Vorsicht! bei einer solchen Leistung bei einem BR Woofer den Subsonic ausschalten kann ins Auge gehen gerade bei dem Helix... ich weiß zwar nicht wie bei dem jetzt direkt das Ausschwingverhalten im Tiefbass ist aber BR Woofer neigen oft dazu zu weit auszuschwingen und dass macht er nicht oft wenn er das macht....

Probiere mal folgendes den Bass Boost Komplett aus denn den Brauchste bei der Leistung sowieso nicht sonst könntest den Sub himmeln...
Den Subsonic auf 25 HZ denn das ist vom Hersteller vorgegeben drunter würde ich nicht gehen!
und den Low pass mal zwischen 60 und 70 HZ austesten drüber müsste er anfangen zu Dröhnen wenn ich das noch richtig in erinnerung habe....

Sonst kann das natürlich auch an der Rückbank liegen...

PS: Stell beim Radio wenn noch nicht geschehen die Loudness aus und dreh mal den Sub pegel komplett auf null und erhöhe dann mal vorsichtig an der Endstufe die Eingangsempfindlichkeit bis die Gewünschte Lautstärke erreicht ist....Welcher Sub isses denn überhaupt von Helix ein W10 oder ein W12?

Mfg MAxdogX


[Beitrag von MaxdogX am 06. Jun 2006, 23:39 bearbeitet]
Passat
Moderator
#11 erstellt: 06. Jun 2006, 23:56

MaxdogX schrieb:
Welcher Sub isses denn überhaupt von Helix ein W10 oder ein W12?


Hat er doch geschrieben: Ein W12.

Grüsse
Roman
IrrerDrongo
Inventar
#12 erstellt: 07. Jun 2006, 00:43
hey roman, kurze frage, du scheinst ahnung zu haben.
ich hab in meinem wagen 50mm² anliegen, allerdings in 3 kabeln, 2 x 20mm², einmal 10mm²(Quasi Triwiring wenn man das so nenn kann).

wie verhält sich das da mit den kabelwiderständen? so, als hätte ich ein 50mm² kabel? der elko nennt mir 14,3V.


aber irgendwie versteh ich diesen rechenschritt nicht so ganz:


"Daraus resultiert eine Leistungsaufnahme der Endstufe von:
10,35²/(12/92,6) = 826,6 Watt. Das mit dem Wirkungsgrad von 90% multipliziert ergibt eine Leistung von 744 Watt."

ich hätte da mit meinem nichtwissen einfach per dreisatz folgendes gerechnet:
an 12V haben wir 1000W
also an 10,35V noch 862,5W


[Beitrag von IrrerDrongo am 07. Jun 2006, 01:12 bearbeitet]
DJ_MeGaRa
Stammgast
#13 erstellt: 07. Jun 2006, 14:49

Passat schrieb:
Aha, 10er an einer 1 KW-Endstufe.

Das passt nun wirklich nicht.

Dazu mal ein wenig Mathematik:

Wenns ein Digitalblock ist, rechnen wir mit einem Wirkungsgrad von 90%.
1000/0,9 = 1111 Watt Leistungsaufnahme.
Bei 12 Volt ergibt sich daraus ein Strombedarf von 1111/12 = 92,6 Ampere.

Kupfer hat einen spezifischen Widerstand von 0,01786 Ohm pro Meter.
Bei 10 qmm und 10 Metern (5 Meter Plus, 5 Meter Masse) sind das 0,01786*10/10 = 0,01786 Ohm.

Daraus ergibt sich ein Spannungsabfall von
92,6*0,01786 = 1,65 Volt

Daraus resultiert eine Leistungsaufnahme der Endstufe von:
10,35²/(12/92,6) = 826,6 Watt. Das mit dem Wirkungsgrad von 90% multipliziert ergibt eine Leistung von 744 Watt.

Mit dem 10qmm-Kabel verschenkst du also 256 Watt Leistung!
Das ist 1/4 der Nennleistung!

Bei einem 25 qmm-Kabel sind es:
0,66 Volt Spannungsabfall
992 Watt Leistungsaufnahme
893 Watt Leistung an den Lautsprecherklemmen
Also nur 107 Watt Leistungsverlust.

Bei einem 35 qmm-Kabel sind es:
0,47 Volt Spannungsabfall
1025 Watt Leistungsaufnahme
922,5 Watt Leistung an den Lautsprecherklemmen
Also nur noch 77 Watt Leistungsverlust.

Also nicht zu geizig mit den Querschnitten der Stromkabel sein. Damit verschenkt man nur Leistung.
Noch dramatischer sieht es bei Analogverstärkern aus, die nur einen Wirkungsgrad von 50-70% haben.

Auch das Radio nicht vergessen.
Bei mir hat sich der Wechsel der Stromkabel zum Radio von 2,5 qmm auf 4 qmm deutlich klanglich positiv bemerkbar gemacht. Auch wenn man nur die VV-Ausgänge und nicht die Lautsprecheranschlüsse nutzt.

Und auch nicht das Massekabel von der Batterie zur Karosserie vergessen.

Grüsse
Roman



also, ich weiß nicht, wo ich 10er am monoblock geschrieben habe?? hab geschrieben ein 10er an der 2-kanal für die lautsprecher und ´nen 25er am monoblock der den sub anfeuert!!
CarHifi-Freak
Stammgast
#14 erstellt: 07. Jun 2006, 15:40

DJ_MeGaRa schrieb:
35er is ja wohl bissl heftig, find ich übertrieben irgendwie!! 25er reicht ja wohl locker!! ich hab im alten wagen den monoblock mit ´nem 10er drangehabt!! und da hat´s auch dicke gereicht!!
also, eigentlich kann´s nur an der rückbank liegen, anders kann ich mir das nicht erklären!!



hier hast du es geschrieben
DJ_MeGaRa
Stammgast
#15 erstellt: 07. Jun 2006, 16:34

CarHifi-Freak schrieb:

DJ_MeGaRa schrieb:
35er is ja wohl bissl heftig, find ich übertrieben irgendwie!! 25er reicht ja wohl locker!! ich hab im alten wagen den monoblock mit ´nem 10er drangehabt!! und da hat´s auch dicke gereicht!!
also, eigentlich kann´s nur an der rückbank liegen, anders kann ich mir das nicht erklären!!



hier hast du es geschrieben



ich hab dort aber auch reingeschrieben, in meinem alten wagen!!


noch ´ne frage!! ich hab meine frequenzweichen jetzt einfach hinter den lautsprecher erstmal gelegt!! hab auch kaum platz hinter der türverkleidung dat dicke dingen irgendwo zu verstauen!! läuft da viel wasser runter, wenn ich den wagen wasche?? oder ist die scheibe dicht bzw. sollte sie dicht sein?? bei meinem alten golf2 damals lief nämlich das wasser dort runter, und das ist denke ich nicht gut für die frequenzweiche!!


[Beitrag von DJ_MeGaRa am 07. Jun 2006, 18:21 bearbeitet]
Passat
Moderator
#16 erstellt: 07. Jun 2006, 19:46

IrrerDrongo schrieb:
hey roman, kurze frage, du scheinst ahnung zu haben.
ich hab in meinem wagen 50mm² anliegen, allerdings in 3 kabeln, 2 x 20mm², einmal 10mm²(Quasi Triwiring wenn man das so nenn kann).

wie verhält sich das da mit den kabelwiderständen? so, als hätte ich ein 50mm² kabel? der elko nennt mir 14,3V.


aber irgendwie versteh ich diesen rechenschritt nicht so ganz:


"Daraus resultiert eine Leistungsaufnahme der Endstufe von:
10,35²/(12/92,6) = 826,6 Watt. Das mit dem Wirkungsgrad von 90% multipliziert ergibt eine Leistung von 744 Watt."

ich hätte da mit meinem nichtwissen einfach per dreisatz folgendes gerechnet:
an 12V haben wir 1000W
also an 10,35V noch 862,5W



Die Leistungverluste errechnen sich wie folgt:
P = Ub²/Ri

P = Leistung
Ub = Spannung
Ri = Innenwiderstand der Endstufe.

Der errechnet sich wie folgt:
Ri = Ub/I, also in meinem Beispiel 12/92,6 = 0,13 Ohm.

Ich habe die 2. Formel einfach in die 1. eingesetzt.

Noch mal etwas Physik, die die 1. Formel erklärt:
Leistung: P = U * I
Ohmsches Gesetz: R = U/I

Nun einfach umstellen:
I = U/R

Einsetzten in Leistungsformel:
P = U * U / R = U²/R

Grüsse
Roman
DJ_MeGaRa
Stammgast
#17 erstellt: 07. Jun 2006, 23:34
sooo schlecht klingt und drückt mein schätzcken auch net!! anscheinend lag das schlicht und ergreifend an der musikwahl!! hatte nämlich so alte eurodance scheiben wie e-rotic und so reingeschmissen, da klang das miese!! dann hab ich mein BULLET FOR MY VALENTINE album reingeschmissen, aber holla die waldfeh, da bekommst bald ´ne querschnittslähmung so prügelt der bass rein, wenn man am radio den sub-pegel erhöht!! wenn man ihn etwas runter lässt klingt es schön, wobei auch wenn man ihn aufdreht es auch noch geil klingt!! ist doch wohl ´nen unterschied wenn man vorne ´nen gutes front-system hat, als nur heck-ablagen-lautsprecher!!
IrrerDrongo
Inventar
#18 erstellt: 08. Jun 2006, 00:01
so ziemlich alles an e-rotic war billig, ich bezweifel, dass die aufnahmequalität da ne ausnahme war
X_FISH
Stammgast
#19 erstellt: 08. Jun 2006, 09:57
Aufnahmen von vor 10 Jahren aus dem "Bravo Superhits"-Segment sollte man auch nicht mit dem "perfekt produzierten" Kram von heute vergleichen.

Pack noch was von Korn in den Player oder was neueres von AFI - dann wird sich ein ähnlicher Effekt einstellen wie bei BFMV.

Grüße, Martin
FR4GGL3
Stammgast
#20 erstellt: 08. Jun 2006, 10:09
hehe, das kann schon passieren - ich zweifelte neulich auch mal an meiner zusammenstellung. erst später ist mir aufgefallen dass die musik dran schuld war -> mp3 mit 128kbit (okay, so toll sind meine teile auch nicht, aber auch nicht sooo schlecht wie es den anschein hatte)

aber dann noch e-rotic da kann man dann noch gleich mit 2unlimited weiter machen

allerdings solltes man die verkabelung dennoch mal bei gelegenheit überdenken. reserven sind ja auch was schönes


[Beitrag von FR4GGL3 am 08. Jun 2006, 10:10 bearbeitet]
DJ_MeGaRa
Stammgast
#21 erstellt: 08. Jun 2006, 15:27
warum sollte ich die verkabelung nochmal überdenken?? hallo?? das 25er am monoblock reicht doch dicke!! und das 10er für die 2-kanal auch in meinen augen!! ich kann doch nicht noch ´nen dickeres nehmen, das bringt mir doch auch nix!!
FR4GGL3
Stammgast
#22 erstellt: 08. Jun 2006, 15:40
naja ich hätt halt evtl. ein 20er für die 2 kanal genommen. aber wenn du zufrieden bist kannst das ja gerne lassen.
DJ_MeGaRa
Stammgast
#23 erstellt: 09. Jun 2006, 12:59
läuft denn wohl wasser auf die frequenzweichen oder am lautsprecher entlang?? der ist ja tiefer als die regenschutzfolie und die frequenzweichen hab ich dahinter gesteckt!! allerdings in ´ner plastikfolie eingepackt!! kommt das wasser dran oder dürfte durch die gummilippe an der scheibe nix dran kommen?? nicht, dass ich nachher ´nen kurzen verursache!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Radio schlecht?
chris2oo6 am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 06.11.2010  –  16 Beiträge
Sub - Wie anschliessen ???
tomekk81 am 07.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  11 Beiträge
Sub läuft nicht
T][mO am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2005  –  3 Beiträge
Sub Ausgang!?
bartholomeus_s am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  4 Beiträge
Wie schließe ich meinen Sub an?
Xenzib am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  9 Beiträge
Summen von der Lima in den LS NUR wenn Sub dran ist.
gunlock am 10.04.2011  –  Letzte Antwort am 24.04.2011  –  3 Beiträge
Problem mit der Sub Endstufe
Vermilion am 24.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  9 Beiträge
Wie Sub in FS integrieren(Sicherung fliegt!)
dennis38 am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  17 Beiträge
Pochen im Sub
deornoth am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  6 Beiträge
Welchen Filter für Sub?
herbstling am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedemil1234
  • Gesamtzahl an Themen1.376.418
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.487