Rodek Amp gebrückt auf 2 ohm stabil?

+A -A
Autor
Beitrag
gerbah
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Jun 2006, 17:40
moin moin...
so dies ist hier mein erstes thema was ich schreibe, und hab da gleich mal ne kleine frage, und zwar habe ich seit gestern als Amp die RODEK R4100A2 (4Kanal) im besitz. bin mit dieser amp eigentlich sehr zufrieden, da ich vorher son altes noname teil hatte. ist also ein ordentlicher unterschied zuhören, im klang und auch in der lautstärke.

die amp habe ich als 3 Kanal angeschloßen, kanal 1u. 2 fürs FS und 3/4 gebrückt für den Subwoofer. Laut angaben von rodek sind bei 13,8V 280W rms drinne, und das auf 4 ohm. Problem ist, mein subwoofer hat 2 x 4ohm...
nun kommt meine eigentliche frage, ist es sehr sehr schädlich für die amp, wenn ich den sub auf 2 ohm setze, also beide Woofer paralell, oder kann man es ruhig machen, ohne das man irgendwas durchjagt...


achso, bevor ichs vergesse, hier paar angaben...

sind zwar nicht die besten, oder besser gesagt rotz komponenten, aber besser als gar nichts, bin noch im aufbau der anlage.

HU: Pioneer DEH-P6700
FS:Magnat Pro 2160
Sub: Raveland RV210
AMP: Rodek R4100A2 (wie schon erwähnt für FS u. Sub)


nun ja...
ich glaube das wars erstma, wird sicherlich nicht meine letzte frage sein, aber ich hoffe ich bekomme eine hilfreiche antwort...

danke schonmal...


und über hilfe bei den ganzen Fachbegriffen wäre ich sehr erfreut..
oliverkorner
Inventar
#2 erstellt: 07. Jun 2006, 17:52
da hast du 1 ohm pro kanal...wird dir entweder die sicherung fliegen,es sehr heiss oder das netzteil abrauchen

man sagt das man es aber bei guter stromversorgung ruhig mal versuchen kann..aber warte lieber auf andere antworten bevor du den schönen amp schrottest;)
gerbah
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Jun 2006, 18:12
wieso hab ich dann 1 ohm pro kanal???
auf die fs sinds dann doch ganz normal die 4 ohm, und auf kanal 3/4 kommen dann die 2 ohm vom gesamten subwoofer...

also belaste ich den gebrückten ausgang mit 2 ohm, laut angaben verträgt sie aber nur bis minimum 4 ohm...

ja ich werde nochmal bißchen warten...
sK4T3r
Inventar
#4 erstellt: 07. Jun 2006, 18:24
ja das ist alles richtig

Deine Endstufe verträgt nur 4 ohm brücke minimal, d.h. intern 2 ohm pro kanal!

Wenn du nun die 2ohm der woofer dran hängst, hättest du intern 1 ohm pro kanal und das kann sie laut deinen Angaben nicht!

Ich würde sie auf keine Fall so betreiben.

Du könntest höchstens entweder die woofer auf 8ohm anstatt auf 2ohm schalten und gebrückt anschließen, oder aber die auf 2 ohm geschalteten woofer nur an kanal 3 oder 4 anschließen und einer bleibt frei
gerbah
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Jun 2006, 18:45
ok, das ist mir dann schonmal klar... blöd nur, das ichs vorhin so bißchen abgestimmt habe...naja mach ich morgen dann mal neu....

wäre es nicht auch bißchen sinnvoll, wenn ich ein woofer (4ohm) auf einen kanal lege, d.h. woofer 1 auf kanal 3, woofer 2 auf kanal 4... so wärenm dann 4 ohm vom woofer an 4ohm der endstufe...
diese bringt ja 85w rms auf 4ohm... und wie viel würde sie etwa bringen, wenn ich den sub als 8ohm an 3/4 klemme? wäre dann noch genug leistung da?

der sub verträgt laut raveland 2x150 rms....obs stimmt weiß ich nich...
sK4T3r
Inventar
#6 erstellt: 07. Jun 2006, 19:37
Das ist net so gut!

Bei 8 Ohm brücke bekommen beide subs genau das gleiche signal!

und leistungstechnisch ist es ja dasselbe:

beispiel:

2x100watt an 4ohm
2x200watt an 2ohm
1x400watt an 4ohm brücke

also 8ohm brücke 200watt

also ob du nun beide je an 100 anschließt oder zusammen an 200 ist ja von der leistung egal..
gerbah
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Jun 2006, 19:25
oki doki, dann werde ichs morgen bei gelegenheit mal so machen...
wenns mir nicht gefällt, dann werde ich halt testen...

aber danke schön für eure hilfe....

hab auch gleich paar neue fragen, aber die kommen in anderen bereich..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rodek 680A
OnkelSocke am 25.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2003  –  3 Beiträge
gebrückt / nicht gebrückt?
Riddler am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  2 Beiträge
Laststabilität 2 Ohm
Hempboy am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  8 Beiträge
Steg 75.4 2 ohm stabil ?
CHICKENMILK am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  3 Beiträge
soundstream 4880 2 ohm stabil?
Invader_Zim am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  6 Beiträge
Eton 1,35 Ohm stabil?
Soundcento am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  7 Beiträge
Amp Ultimate TA 2700 1 ohm-stabil? wie woofer anhängen??
sirloco am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  4 Beiträge
4kanal amp auf 3 kanal gebrückt
jan.audio am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  7 Beiträge
Anfängerfrage Was bedeutet GEBRÜCKT
fiesta96 am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  6 Beiträge
Hifonics ZX 6400 gebrückt @ 2 ohm?! help
xoverSub7 am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedsemthex
  • Gesamtzahl an Themen1.389.507
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.120