Eton 1,35 Ohm stabil?

+A -A
Autor
Beitrag
Soundcento
Stammgast
#1 erstellt: 31. Aug 2005, 22:39
Hi Leutz,

ich würd gerne mal einen JL 10W6 an meiner Eton 1102 ausprobieren. Nun ist dies aber ein D6-Ohm mit nem Gleichstromwiderstand von 10,8 Ohm in Reihe. Würde also parallel und gebrückt 1,35 Ohm für die Eton Stufe ausmachen.

Hab jetzt Sorgen, dass sie mir vielleicht in die Knie geht, offiziell is se ja nur 2 Ohm stabil. Kann sowas außer größerer Hitzeentwicklung dauerhafte Schäden verursachen?

mfg
Marco
Killemall
Stammgast
#2 erstellt: 31. Aug 2005, 23:49
Der Gleichstromwiderstand is egal (oder fährst du den Sub mit Gleichspannung an?)
Aber wenn die Impedanz dauerhaft unter dem angegebenen Wert bleibt KANN das dauerhafte Schäden wie z.B. eine abgebrannte Endstufe nach sich ziehen. Wenn du aber Glück hast läufts auch einfach problemlos...
Zum testen kannst du die Endstufe ja mal kühlen und die Temperaturentwicklung im Auge behalten.
Ob die Eton da eine Schutzschaltung hat weis ich leider net, sollte man von ihr aber eigentlich erwarten können.
Focal-Stefan
Inventar
#3 erstellt: 01. Sep 2005, 00:00
Die Eton ist im 2 kanal betrieb 2 ohm stabil aber gebrückt nur 4 ohm......

also sind 1,35 ohm so oder so etwas zu viel für die kleine....
Soundcento
Stammgast
#4 erstellt: 01. Sep 2005, 00:46

Focal-Stefan schrieb:
Die Eton ist im 2 kanal betrieb 2 ohm stabil aber gebrückt nur 4 ohm......

also sind 1,35 ohm so oder so etwas zu viel für die kleine....


Es werden nicht 1,35 ohm gebrückt, sondern 2,7.

Aber ich seh grad, dass mein jetziger Focal-Woofer auch schon nen Re von 2,9 ohm hat, imho ist das doch schon ein Anhaltspunkt für die tatsächliche Last beim Musikhören oder nicht? 1*4 ohm bzw. 2*6 ohm beim JL wär nur ne grobe Einordnung dacht ich.
Von daher wär ja eigentlich der Unterschied zwischen den beiden auch nicht mehr sooo groß
pimpmysound
Inventar
#5 erstellt: 01. Sep 2005, 01:04
Hallo!

Das mit 1,5 und 2 Ohm sollte man nicht zu eng sehen. Meiner Erfahrung nach spielt der W6 problemlos an einer gebrückten Eton.


Viele Grüße

Achim
Soundcento
Stammgast
#6 erstellt: 01. Sep 2005, 01:12
Ah cool, war grade schon dabei, dir als Eton-guru ne PM zu tippen

Angenommen es kommt nach ein paar Monaten doch zum Ausfall, dann is aber nix mehr mit Garantie oder? (mal so von Kunde zu Händler ;))

mfg
pimpmysound
Inventar
#7 erstellt: 01. Sep 2005, 01:28
Hallo!

Das kommt immer drauf an, aber die Fa. Eton ist eigentlich sehr kulant.


Viele Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3 ohm stabil?
iLLuM!nATuS_tm am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  5 Beiträge
Steg 75.4 2 ohm stabil ?
CHICKENMILK am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  3 Beiträge
soundstream 4880 2 ohm stabil?
Invader_Zim am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  6 Beiträge
F2-500 1-Ohm stabil ?
wottison am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  4 Beiträge
EmPhaser ea 2190 3 Ohm Brücke Stabil?
JL-_Audio_Freak am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  11 Beiträge
Pyle QA 4800X 2 Ohm Stabil???
ebw am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  4 Beiträge
Audison VRX 1500.2 Spl 1,5 Ohm stabil?
tom999 am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  10 Beiträge
Rodek Amp gebrückt auf 2 ohm stabil?
gerbah am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  7 Beiträge
Audison SRx4 "1 Ohm stabil"?
ls_brb am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  3 Beiträge
bis wie viel ohm sind radioverstärker stabil?
itchy2 am 19.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedGenuß_total
  • Gesamtzahl an Themen1.382.693
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.383