Umfrage
Remote absichern?
1. ja, auf jeden Fall (6.3 %, 1 Stimmen)
2. nein, Blödsinn (93.8 %, 15 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Remote absichern?

+A -A
Autor
Beitrag
sthpanzer
Inventar
#1 erstellt: 23. Jun 2006, 16:57
Hallo,

was meint Ihr?
Remote sichern, oder nicht?

Immerhin handelt es sich um eine Stromführende Leitung.
Andererseits fließen eigentlich selbst bei Kurzschluss gegen Masse nur geringe Ströme.

Nichts desto trotz hab ich selbst schon gesehen, wie bei jemandem der komplette Innenraum mit Rauch gefüllt war, weil das Remote sich zwischen den Sitzschienen verklemmt und kurzgeschlossen hatte und das Radio lustig zu schmoren began.
qwertz753
Stammgast
#2 erstellt: 23. Jun 2006, 20:51
cool, wollte grad die selbe frage stellen weil ich mein Remote demnächst über ein Relais laufen lass.

bin mal auf weitere antworten gespannt
-Hoschi-
Inventar
#3 erstellt: 23. Jun 2006, 21:32
Versicherungstechnisch gesehn muss es imho abgesichert werden, erst recht wenn es übern Relais läuft...also ich habe meinen mit 3 A abgeischert, darüber laufen 3 Amps und 3 andere Geräte und 2 Lüfter....So ne kleine Glassicherung kostet ja nichts....
steweb
Stammgast
#4 erstellt: 23. Jun 2006, 21:59
Also ich werde es bei meinem neuen Einbau auch absichern!
Es ist zwar unwarscheinlich das was passiert aber SOLLTE was passieren kann dir keiner was wenns abgesichert war...

Gruß
GrannySmith
Stammgast
#5 erstellt: 23. Jun 2006, 22:20
Liefert das Radio denn genug Strom an Remote, dass sich absichern lohnt? ich denke mal, mehr als 1A werden doch nie zusammen kommen. Vorher schmiert das Radio ab.


Absichern des geschalteten Plus am Relais ist allerdings versicherungstechnisch notwendig und sinnvoll ...
Reandy
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2006, 22:37
wie ist das eigentlich... wird das schaltplus herstellermäßig abgesichert???

wenn nicht wirds die versicherung auch nicht kümmern...

lg reandy
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 24. Jun 2006, 14:54

Reandy schrieb:
wie ist das eigentlich... wird das schaltplus herstellermäßig abgesichert???


Zünd- und Dauerplus sollten beide über den Hauptsicherungskasten laufen.
Die 10 Ampere-Sicherung ist aber auf jeden Fall zu groß. So ein dünnes Kabel hat in weniger als 2 Sekunden die komplette Isolierung weggeschmort.

Oft ist zu lesen, dass man die Remote-Leitung nicht mit mehr als 200 mA belasten soll, was aber am Ausgang des Radios liegt und nicht an der Leitung selbst.

Ich vermute, dass im Radio der schaltende Halbleiter oder die Leiterbahn verreckt, bevor das Risiko des Kabelbrands besteht. Selbstrückstellende Sicherungen sind da wohl wieder zu teuer, ich denke, die werden nur in den seltensten Fällen verbaut.
Reandy
Inventar
#8 erstellt: 24. Jun 2006, 15:19
also kann man sich das absichern sparen...

lg reandy
Excalibur26
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Jun 2006, 00:27
Absichern nur, wenn die Remote-Leitung über ein Relais läuft. Dann den Stromzuführenden Leiter zum Relais absichern. Je nach Strombelastung mit max. 2-3 Ampere. dann aber auch mindestens 2,5 mm² legen.
sthpanzer
Inventar
#10 erstellt: 25. Jun 2006, 00:53
Nehmen wir mal folgendes an: Kein Relais und der Versicherung is das egal, ob da ne Sicherung ist, oder ob nicht.

Ich mein, mich interessiert das doch schon, ob ich mein 400Euro Radio brutzel, weil ich ne 30cent Sicherung gespart hab, oder?


[Beitrag von sthpanzer am 25. Jun 2006, 00:54 bearbeitet]
Reandy
Inventar
#11 erstellt: 25. Jun 2006, 00:57
also ich hab bisher noch nicht von jemandem gehört dem seine HU abgeraucht ist aufgrund von fehlern in der remote leitung...

lg reandy
frestyle
Stammgast
#12 erstellt: 25. Jun 2006, 01:01
In der Regel bruzelt dein Radio aber nicht lange, da entweder du ein Remotekabel benutzt hast das zwischen den Chinchkabeln verläuft ist ja auch nicht viel dicker wie eine Sicherung, dürfte dir bei nem halben Amp schon so stark wechbrennen das es gar keinen Kontackt mehr macht,

oder die Bauteile in deinem Radio haben sich verabschiedet, also hast du kein Remotausgang mehr hast.

30 Cent für ne Superschnell 150mA Sicherung? kostet die nicht 5 Euro mehr?

Mir ist es nicht bekannt das eine Versicherung sagt das man das Remote extra absichern muss, ausser eben bei einer Dauerplus Relais Lösung, udn aus diesem Grund interrsiert mich das auch wenig da Hoffe ich dann eher das nicht nur das Radio bruzelt sondern der ganze Wagen, und ich eine gute brandschutzversicherung habe *g
qwertz753
Stammgast
#13 erstellt: 25. Jun 2006, 01:04
also ich kann mir gut vorstellen, dass das Radio abraucht (bzw die Remotesteuerung) das Remotesignal zu sehr belastet. Die Leitung ist eben für ein paar hundert mA ausgelegt und wenn man da ein paar endstufen+caps+lüfter+x drang hängt...

naja, n relais+Sicherung kostet n paar €, ist schnell eingebaut und man ist auf der sicheren seite
frestyle
Stammgast
#14 erstellt: 25. Jun 2006, 01:09
Das ist schon klar das wenn man mehr wie zwei Stufen hat das man dann schon eine Relaislösung machen sollte udn diese eben dann extra absichern.

Aber ich bin jetzt von einer Stufe ausgegangen, und dem Fall das das kebel durchscheuert oder der Amp einen begger hat und plötzlich 500mA zieht aber da schmilzt dir in der Regel schon das windige Kabel weg, und zum größten Teil auch die Elektronik vom Remoteausgang.
sthpanzer
Inventar
#15 erstellt: 25. Jun 2006, 01:11

Reandy schrieb:
also ich hab bisher noch nicht von jemandem gehört dem seine HU abgeraucht ist aufgrund von fehlern in der remote leitung...

lg reandy



Halt doch morgen einfach mal dein Remote gegen Masse
Reandy
Inventar
#16 erstellt: 25. Jun 2006, 01:13
gut werd ich machen, aber wenn dann steck ich vorher meine HU ab...

lg
SchallundRauch
Inventar
#17 erstellt: 25. Jun 2006, 04:07

Excalibur26 schrieb:
Absichern nur, wenn die Remote-Leitung über ein Relais läuft. Dann den Stromzuführenden Leiter zum Relais absichern. Je nach Strombelastung mit max. 2-3 Ampere. dann aber auch mindestens 2,5 mm² legen.


Meinst du nicht das ist etwas überdimensioniert?!

Über ein 1,5qmm kann man gefahrlos 10A rüberjagen, und der Spannungseinbruch ist bei der Remoteleitung zu vernachlässigen.

Also ich habe bisher noch kein Remotekabel abgesichert, ist auch wenig sinnvoll solange man kein relais verwendet.

Gruß Ansgar
Excalibur26
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 25. Jun 2006, 10:08

SchallundRauch schrieb:

Excalibur26 schrieb:
Absichern nur, wenn die Remote-Leitung über ein Relais läuft. Dann den Stromzuführenden Leiter zum Relais absichern. Je nach Strombelastung mit max. 2-3 Ampere. dann aber auch mindestens 2,5 mm² legen.


Meinst du nicht das ist etwas überdimensioniert?!

Über ein 1,5qmm kann man gefahrlos 10A rüberjagen, und der Spannungseinbruch ist bei der Remoteleitung zu vernachlässigen.

Also ich habe bisher noch kein Remotekabel abgesichert, ist auch wenig sinnvoll solange man kein relais verwendet.

Gruß Ansgar


Whow... 10A über 1,5mm² ??? na dann

Du legst auch für ne kleine Endstufe, die mit 20A abgesichert ist kein 2,5mm², nur weil man da gefahrlos 16A drüber jagen kann...
steweb
Stammgast
#19 erstellt: 25. Jun 2006, 10:11
Nur weil sie mit 20A abgesichert ist, heißt noch lang NICHT das sie nur 20A zieht @Excalibur26!
Und es geht hier um Remote und NICHT um nen Amp!
Über Remote geht evtl. 1A drüber und deshalb sind deine 2,5mm² wirklich überdimensioniert...

Gruß


[Beitrag von steweb am 25. Jun 2006, 10:13 bearbeitet]
GrannySmith
Stammgast
#20 erstellt: 25. Jun 2006, 12:11

Whow... 10A über 1,5mm² ??? na dann


Schau doch mal in Deine Zentralelektrik.
Da sitzen einige 1,5er Kabel mit 10A.
SchallundRauch
Inventar
#21 erstellt: 25. Jun 2006, 14:30

Excalibur26 schrieb:


Whow... 10A über 1,5mm² ??? na dann

Du legst auch für ne kleine Endstufe, die mit 20A abgesichert ist kein 2,5mm², nur weil man da gefahrlos 16A drüber jagen kann... :.


Wo liegt denn der unterschied zwischen der Stromversorgung einer Endstufe und den üblicherweise am Remote angeschlossenen geräten (Lüfter, Beleuchtung...)?

Genau, eine Endstufe macht nur dann richtig viel Leistung wenn sie eine möglichst hohe Spannung bekommt, sprich der Spannungseinbruch bei hohen Strömen durch das Kabel möglichst gering ist.

Bei den meisten "Remote-Verbrauchern" ist der Spannungseinbruch im Gegensatz dazu "fast" egal.

ob deine Beleuchtung und die Lüfter nun konstant 11 oder 12V bekommen ist ihnen relativ egal, laufen sie halt minmal langsamer bzw. leuchten dunkler, aber das ist vollkommen egal.

Gruß Ansgar

PS: Bei meiner Ama Stereo50 (knapp100W/RMS) liegt eine 20qmm verkabelung bis zur Batterie (50cm) also glaube nicht das ich zu den Leuten gehöre die die Verkabelung an der Untergrenze des Möglichen auslegen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
remote?!
sTatic666 am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  4 Beiträge
Remote
vwpolotuner583 am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  7 Beiträge
Remote
fabia-rs am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  8 Beiträge
Bass-Remote selbst bauen?
Waldmensch am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  4 Beiträge
Remote???
Hash1sh1n am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  2 Beiträge
Remote, Hilfe!
mauri` am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  3 Beiträge
Remote kaputt
prdX am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  8 Beiträge
Remote leitung zum amp
FrankstaR am 02.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  6 Beiträge
remote, was ist das?
Brueckenwaechter am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 11.09.2005  –  5 Beiträge
REMOTE vom Autoradio
Ferdinand am 28.04.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedYoso87
  • Gesamtzahl an Themen1.376.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.213