endstufe kühlen

+A -A
Autor
Beitrag
manny002
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Aug 2006, 15:00
hi leute

ich hab nen doppelten boden im kofferraum, und will die stufe mit pc lüfter kühlen (12v) kann ich die gleich an der endstufe auf + - anhängen???
-Hoschi-
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2006, 15:07
Können schon, nur laufen die Lüfter IMMER, auch wenn der Wagen aus ist. Am besten, du holst dir noch ein Relais, welches du mit dem Remonte vom Radio an/aus schaltest. Deine Amps und Lüfter schliest du dann an den Relais und schon gehen deine Amps und Lüfter nur an, wenn dein Radio an ist
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Aug 2006, 20:17
würde mich auch mal interessieren....

ich habe neulich einem pc-fachmann die selbe frage gestellt, der meinte ich solle das auf gar keinen Fall machen, da die meisten lüfter keinen genügend großen Widerstand habenund einfach wegschmoren würden, wie messe ich den widerstand von den den Dingern (einfach multimeter besorgen und ran oder was (sorry für die noob frage, bin mir halt nicht 100% sicher ob die je nach drehzahl verwchiedene Widrstände haben, der widerstand ändert sich doch je nach drehzahl ???, dann erwärmen sich die wicklungen etc. ))

was gibt es denn für regeln bei "kleinverbrauchern ", wann dürfen sie direkt an die batterie und wann nicht...???

[wurde bestimmt schon besprochen, finde mit der suche aber nie was]
A-Abraxas
Inventar
#4 erstellt: 26. Aug 2006, 20:21
Hallo,
ein 12V-Lüfter kann ohne Probleme im Auto angeschlossen werden - auch direkt an der Batterie .
Nur Beitrag Nr.2 sollte beachtet werden , sonst ist auch die stärkste Batterie nach längerer (Auto-)Standzeit platt .

Viele Grüße
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Aug 2006, 20:27

A-Abraxas schrieb:
Hallo,
ein 12V-Lüfter kann ohne Probleme im Auto angeschlossen werden - auch direkt an der Batterie .
Nur Beitrag Nr.2 sollte beachtet werden , sonst ist auch die stärkste Batterie nach längerer (Auto-)Standzeit platt .

Viele Grüße


ok, aber warum ?? das heissst ja der widerstand des Lüfters ist immer so groß dass die eigenen Wicklungen geschützt werden,, ist das 100 pro bei allen 12v lüftern so ??

[sorry fürs nerven, aber mein theoretisches interesse ist da schon groß....]
-Hoschi-
Inventar
#6 erstellt: 27. Aug 2006, 16:19

Golf4_trödler schrieb:

A-Abraxas schrieb:
Hallo,
ein 12V-Lüfter kann ohne Probleme im Auto angeschlossen werden - auch direkt an der Batterie .
Nur Beitrag Nr.2 sollte beachtet werdenimages/smilies/insane.gif , sonst ist auch die stärkste Batterie nach längerer (Auto-)Standzeit platt .

Viele Grüße


ok, aber warum ?? das heissst ja der widerstand des Lüfters ist immer so groß dass die eigenen Wicklungen geschützt werden,, ist das 100 pro bei allen 12v lüftern so ??

[sorry fürs nerven, aber mein theoretisches interesse ist da schon groß....]

Ähmm weil sonst dein Lüfter immer läuft, und zwar 24std. pro Tag...bzw. bis deine Batterie leer ist.
Das mit dem Widerstand ist egal..vergiss es einfach...ich versteh aber den Sinn um ehrlich zu sein auch nicht!!
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Aug 2006, 18:08
@ Hoschi , die frage hat nichts mit dem Schalten zu tun,
das ich entweder einen Schalter einbaue oder eine remote system aufbaue ist klar,
die frage ist: unabhängig wie der schaltevorgang ausgelöst wurde, wenn der Lüfter erstmal läuft, was hindert die Batterie daran mehr Strom durch den Lüfter zu jagen als dessen Wicklungen verkraften würden, also elektrotechnische grundlagen, wird das über dicke Widerstände in den Lüftern geregelt oder wie ???
A-Abraxas
Inventar
#8 erstellt: 27. Aug 2006, 18:11
Hallo,
der elektrische Widerstand der Wicklungen ist für die Spannung von 12V ausgelegt - das passt und da passiert nix, außer dass der Lüfter sich dreht .

Nur bei Überspannung (mehr als 16V) würde der Lüfter (die Wicklungen) einen zu hohen Strom ziehen und "durchbrennen".

Viele Grüße
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Aug 2006, 18:22

A-Abraxas schrieb:
Hallo,
der elektrische Widerstand der Wicklungen ist für die Spannung von 12V ausgelegt - das passt und da passiert nix, außer dass der Lüfter sich dreht .

Nur bei Überspannung (mehr als 16V) würde der Lüfter (die Wicklungen) einen zu hohen Strom ziehen und "durchbrennen".

Viele Grüße


Gut , und wie funktioniert das???
was sind das ds für Lüftermotoren, (Statorwicklung, Rotorwicklung, Reihenschluss, Nebenschluss ?) , wird durch das Bürstenreiben im Motor ein Widerstand gegenüber der Batterie aufgebaut...??
A-Abraxas
Inventar
#10 erstellt: 27. Aug 2006, 18:30
Oh man... mach´s doch nicht so kompliziert .

Der Widerstand der Wicklungen wird in erster Linie durch die Länge und den Querschnitt des Drahtes bestimmt.
Ob da noch ein Vorwiderstand drin ist, weiß ich nicht - und ich werde auch keinen Lüfter zerlegen, um das zu ermitteln. Sollte tatsächlich mal einer hin sein , gibt´s für max. 5,- einen neuen .
Ich betreibe seit über drei Jahren diverse 12V-Lüfter im Auto (wie viele andere User auch) ... und es funktioniert tatsächlich und völlig problemlos.

Viele Grüße
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Aug 2006, 18:38
naja es würde mich halt einfach nur interessieren.....

falls das jemand erklären kann wäre cool, kann ich den eigentlich alles was auf 12V ausgelegt ist direkt an die Batterie klemmen ?
-Hoschi-
Inventar
#12 erstellt: 27. Aug 2006, 19:08
Es wird nur so viel Strom fließen wie der Lüfter es für nötig hält, und nicht wieviel die Bat liefern kann!! Denn ansonsten würde dein Amp und alles andere auch hoch gehen..laut deiner theorie.


wenn der Lüfter erstmal läuft, was hindert die Batterie daran mehr Strom durch den Lüfter zu jagen als dessen Wicklungen verkraften würden


Das geht theoretisch und praktisch nicht!!Nur bei Spannung!
Ich würd eh 2 Lüfter in reihe schalten, dann sind diese leiser...denn die bei 12V auch leise sind, sind meistens teurer als die "normalen"
Kater3
Stammgast
#13 erstellt: 27. Aug 2006, 21:21

Golf4_trödler schrieb:
naja es würde mich halt einfach nur interessieren.....

falls das jemand erklären kann wäre cool, kann ich den eigentlich alles was auf 12V ausgelegt ist direkt an die Batterie klemmen ?


Alle elektrischen Bauteile (Verbraucher) die für 12VDC ausgelegt sind kannst du an die Autobatterie hängen. Du solltest nur auf Folgendes achten:
1)Wenn du etwas direkt an die Baterie hängst (z.B. ein Lüfter) wird dieser dauerhaft laufen (auch wenn die Zündung aus ist), dies führt zu einem Entladen der Batterie bis diese leer ist.
2)Im Auto hast du sobald du den Motor startest nicht mehr 12V sondern um die 14V. Also müssen deine Bauteile die du dranhängst dauerhaft 14V vertragen.
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Aug 2006, 23:21
@ hoschi, gut in den Amps sind auch hunderte dioden, reläis etc. , was halt bei mir das mistrauen ausgelöst hat sind die einfache Bauweise der Lüfter, ich kann es mir halt einfach bildlich nicht vorstellen welches physikalische Wirkprinzip einen kurzschluss verhindert,, liegt wahrscheinlich daran dass ich einen Denkfehler bei der polungswechsel-interpretation dieser Kommutatorscheiben gemacht habe, das spannungsdifferential der Batterie wird ja nur "magnetisch" beamsprucht.....
DB
Inventar
#15 erstellt: 28. Aug 2006, 14:31
Ich wüßte keinen brauchbaren PC-Lüfter, der einen Kommutator mit Bürsten hat. Die Dinger sind elektronisch kommutiert.

MfG

DB
manny002
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Sep 2006, 20:56
ok jungs, ich hab nicht viel ahnung von den zeug!!!

kann mir wer genau sagen wie das zu machen ist??

(plus kabel vom lüfer,an remot minus an minus der endstufe?)

Relais?? schalter??? wie soll das ausschaun keine ahnung!!! lg.
Kater3
Stammgast
#17 erstellt: 04. Sep 2006, 21:19
Da ich grad am doppelten Boden bauen bin; ich werde das Folgendermaßen machen:
Zutaten:
2 Stk Lüfter,
ein Termostat,
ein Relais
Verdrahtung:
Die Spule des Relais wird über das Remote-Signal und dem Schließer(in Reihe) des Thermostates angesteuert,
die zwei Lüfter werden durch den Schließer des Ralais angesteuert.
-> Fertig
manny002
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Sep 2006, 21:29
wie muss ich das machn, das remot kabel kappen Relais anlöten
und wieder dranmachn. und minus an die masse???


[Beitrag von manny002 am 05. Sep 2006, 18:27 bearbeitet]
Kater3
Stammgast
#19 erstellt: 04. Sep 2006, 21:46
das Thermostat ist übrigens nicht unbedingt notwendig, kannst also weg lassen wenn du`s nich willst.
Variante ohne Thermostat:
hier kannst einfach noch ein weiteres Kabel an deine Remoteklemme der Endstufe klemmen. Das andere Ende des Kabels schließt du dann an den (+)Anschluß der Spule des Relais. Dann nimmste noch en weiteres Kabel dass du dann mit dem einen Ende am (-)Anschluß der Spule des Relais anschließen tust und das andere Ende auf deine Masse (zb am verteilerblock).
Dann nimmst du das nächste Kabel, schließt es mit dem einen Ende am (+)Anschluss deiner Batterie (Verteilerblock) und das andere Ende am ersten Kontakt des Schließers des Relais.
Dann kannst du den (+) deiner beiden Lüfter an den anderen Kontakt des Schließers vom Relais. Den (-) von den Lüftern dann an Masse (Verteilerblock) anschließen, fertig!
Tonhahn
Inventar
#20 erstellt: 04. Sep 2006, 23:18
hi,
und wie ist das mit der freilaufdiode.. auch nicht notwendig?

Mfg jb
Kater3
Stammgast
#21 erstellt: 04. Sep 2006, 23:36

DJ-JB schrieb:
hi,
und wie ist das mit der freilaufdiode.. auch nicht notwendig?

Mfg jb


Warum? Wozu? Wohin?
Tonhahn
Inventar
#22 erstellt: 05. Sep 2006, 00:15
weiß ich nicht
weiß ich nicht
weiß ich nicht

ich habe hier schon öffters drüber gelesen .. aber so richtig verstanden wieso usw. weiß ich nicht

Mfg Jb
Kater3
Stammgast
#23 erstellt: 05. Sep 2006, 00:32
ich wüsst nich wie ich das hier in Verbindung mit dem hier bringen soll...
wo hast du das denn gelesen?
Tonhahn
Inventar
#24 erstellt: 05. Sep 2006, 00:51
puhh .. ich such mal, dann geb ich link!

Mfg Jb
Tonhahn
Inventar
#25 erstellt: 05. Sep 2006, 00:58
so.. hier z.b. :
http://www.hifi-foru...m_id=77&thread=10475
beitrag 16, damit dus schneller findest

mfg Jb
Kater3
Stammgast
#26 erstellt: 05. Sep 2006, 01:43
gut dass du mich darauf hingewiesen hast...
jo, bei normalen Relais durchaus sinnvoll!
(obs wirklich 300V sind will ich noch bezweifeln, werds aber mal bei gelegenheit checken...)
ich selbst werd aber sowieso Photomosrelais einsetzen, da hammer nix mit Selbstinduktion...

gruß und gutn8...
manny002
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Sep 2006, 18:28
ich weiss nicht genau,
vielleicht kann wer ne skizze zeichnen
DB
Inventar
#28 erstellt: 06. Sep 2006, 16:03

Kater3 schrieb:
(obs wirklich 300V sind will ich noch bezweifeln, werds aber mal bei gelegenheit checken...)


Die Selbstinduktionsspannung hängt von der Induktivität und der Stromänderungsgeschwindigkeit (dI/dt)ab. Kann auch wesentlich mehr als 300V werden.

MfG

DB
Kater3
Stammgast
#29 erstellt: 06. Sep 2006, 16:27
@DB
nu gut, kann schon sein. Wie du sagst es hängt von ver Spule ab, da denk ich nich dass es bei so kleinen Relais auf 300V hoch geht. Aber ich kann mich da auch verschätzen... Ich wills mal bei Gelegenheit nachmessen...

@manny002
die Freilaufdiode so anschließen: KLICK MICH AN!!!
neostrider2000
Stammgast
#30 erstellt: 06. Sep 2006, 17:07

A-Abraxas schrieb:
Hallo,
der elektrische Widerstand der Wicklungen ist für die Spannung von 12V ausgelegt - das passt und da passiert nix, außer dass der Lüfter sich dreht .

Nur bei Überspannung (mehr als 16V) würde der Lüfter (die Wicklungen) einen zu hohen Strom ziehen und "durchbrennen".

Viele Grüße


Gut , und wie funktioniert das???
was sind das ds für Lüftermotoren, (Statorwicklung, Rotorwicklung, Reihenschluss, Nebenschluss ?) , wird durch das Bürstenreiben im Motor ein Widerstand gegenüber der Batterie aufgebaut...??


Es ist ein Bürstenloser Elektronikmotor mit einem IC Geregelten Drehfeld von meistens 6 bei billigen 3 phasen!
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 07. Sep 2006, 12:13
Mal ne andere Frage, und wer keinen Bock auf remoteschaltung hat kann doch einfach Lüfter plus an Enstufen plus, Lüfter minus an Endstufen minus und dazwischen irgendwo einen mechanischen Schalter einbauen, oder ?
Tonhahn
Inventar
#32 erstellt: 07. Sep 2006, 14:36
kla natürlich.
hat aber, denk ich mal, etwas mit dem "konfort" zu tun .. z.b. extra ein kabel nach forne legen und irgendwo einen schalten ektra wegen nem dämlichen lüfter zu machen ist mir z.b. zu viel.
und den schalten im kofferraum lassen ist auch doff, im sommer jedesmal wenn man losfahren will und musik hören will, erstmal ab in den kofferraum um da en schalter umzulegen ....... naja .
ich mein .. man macht sich halt mal den aufwant mit dem relais und fertíg!

mfg JB


[Beitrag von Tonhahn am 07. Sep 2006, 14:37 bearbeitet]
-Hoschi-
Inventar
#33 erstellt: 07. Sep 2006, 18:49
DAnn vergisst man es auszuschalten und das auto wird paar Tagen nicht bewegt, und schwups geht der Motor nicht mehr an...
Wenn es dir mit dem Relais zu viel arbeit ist, dann nimm doch Zundungsplus..
Tonhahn
Inventar
#34 erstellt: 07. Sep 2006, 18:53
rrrrrrichtig

mfg Jb
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 07. Sep 2006, 20:07
achso, hatte schon wieder vergessen dass es um doppelten Boden im Kofferraum geht , habe selber nämlich alle endstufen im Bifahrerfussraum, da sind die Schalter sogar im Vorteil, da ich mit denen über die jeweiligen Remotes auch die Endstufen ein und ausschalte um Energie zu sparen wenn ich mal keine Mucke höre.....
Tonhahn
Inventar
#36 erstellt: 07. Sep 2006, 20:21
ja stimmt das wär der vorteil aber da kommt, wie vom
-hoschi- erwänt, das problem mit dem vergesslich sein

mfg Jb
-Hoschi-
Inventar
#37 erstellt: 07. Sep 2006, 20:45
Also der Strom der die Amps in Standby zieht, ist nicht sonderlich viel, da zieht ne glimmlampe von der Innenraumbeleuchtung mehr...
Golf4_trödler
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 08. Sep 2006, 11:41
standby ??

also meine (etwas älteren Analog) endstufen kennen nur remote aus (kein Strom) und remote an (ziehen auch bei keinem Signal strom wie sau, ca 40% Strom max).
neostrider2000
Stammgast
#39 erstellt: 11. Sep 2006, 16:45
40% das wäre fast halblast hallo weist wieviel des ist kann net sein des wären bei mir insgesamt 50A ca
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lüfter mit E-Ziffer für doppelten Boden
Michael@golf4 am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  28 Beiträge
Radio richtig kühlen !!
nixwisser2001 am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2004  –  9 Beiträge
PC Lüfter um Endtsufe zu kühlen
w1234ww am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2004  –  4 Beiträge
pc-lüfter, relais, dioden und ne endstufe
oollii am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  6 Beiträge
1 Lüfter an Remoteleitung?
Speedy1984 am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 25.07.2005  –  10 Beiträge
PC Lüfter
miegda am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  7 Beiträge
Problem mit Lüfter
Mütze am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  4 Beiträge
Endstufe auf den Boden gecknallt
ScireG4 am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  11 Beiträge
Lüfter
Heimwerkerking am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2006  –  17 Beiträge
Spannung an der endstufe
Mike.The-Man am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedHereuna
  • Gesamtzahl an Themen1.382.414
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.331.484