sony XM5540F Autoendstufe Bauteile?

+A -A
Autor
Beitrag
Rübelzahl
Inventar
#1 erstellt: 04. Sep 2006, 22:30
Hallo, suche folgende Bauteile die aus einer Sony Autoendstufe XM5540F sind. Wo bekomme ich diese Transistoren her?
würde gerne schon diese unten aufgeführten Transisotren verwenden.

2SK1192 4 Stück
2SA1232 1 Stück
2SC3012 1 Stück



Mit freundlichen Grüßen jörg
Krümelmonster
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2006, 15:37
Ich würde für den MOSFET IRFZ44N nehmen.
Für die Endtransistoren würde ich entweder die BD245C/BD246C oder BD249C/BD250C (TIP35C/TIP36C) nehmen.
Sollte hinhauen!!
Reichelt scheint die originalen nicht zu haben.
Die NT MOSFETs gehen auf alle Fälle. Prüf die Treiberstufen und die Gate Widerstände!
Die Endtransistoren sind geringfügig anders. Sind aber oft in Endstufen verwendet. Sollte also funktionieren.
Ansonsten zu nem ELEKTRONIK FACHHÄNDLER gehen! Vielleicht kann der irgendwo was bestellen. --> das kostet aber dann!
Rübelzahl
Inventar
#3 erstellt: 09. Sep 2006, 07:41
Ich habe folgendes gefunden:

für den 2SA1232 nehme ich den 2SA1186

für den 2SC3012 nehme ich den 2SC2837

Für das NT nehme ich jetzt mal den IRFZ44 aber nicht den N Typ, da der einen anderen Ohm Wert hat. Der IRFZ44 passt haargenau außer was die Größe betrifft. :-)
http://img518.imageshack.us/img518/7138/platineif3.jpg
Onkel_Alex
Inventar
#4 erstellt: 09. Sep 2006, 10:26
die irfz44 ohne N bekommst du nirgends mehr. nurnoch mit n! auch wenn es im shop anders steht. kannst auch irfz48n nehmen. verbaue ich immer.
Rübelzahl
Inventar
#5 erstellt: 09. Sep 2006, 12:20
der IRFZ48Nhat aber 16mOhm im Gegensatz zu dem 44N der 22mOhm hat. somit wäre doch rein technisch gesehen der 44N die bessere Wahl, oder?

mfg jörg
Krümelmonster
Inventar
#6 erstellt: 09. Sep 2006, 12:30
Je geringer der Rds on, desto besser.
Aber ich glaube in so normalen Leistungsklassen, geht sowol der als auch der. Alex hat nicht unrecht, wenn er den 48er nimmt, weil der unwesentlich mehr kostet.
Ich verwende halt immer den 44er weil der am häufigsten original verbaut ist (auch STP50Nx06 o.ä.).
Die Schaltverluste sind eh noch da! --> vielleicht beim 48er mehr, als bei nem 44er, wegen der größeren Gate Kapazität (könnte man vielleicht durch ändern des Gatewiderstandes kompensieren). Das kommt aber auch stark auf die Generation des Bauteils an.
Die Zukunft geht in noch geringere Rds on s bei geringeren Gatekapazitäten.
Aber das ist alles Haarspalterei!
Das ging wahrscheinlich auch noch leicht mit dem IRFZ34!

So, das war meine Meinung.
Rübelzahl
Inventar
#7 erstellt: 09. Sep 2006, 12:35
ich dachte der Rds sollte immer gleich beleiben? Von daher hatte ich immer danach geschaut, welcher transistor fast denselben Rds Wert hatte als der, der kaputt ging.

wieso ist denn Rds niedriger immer besser?
Hat das nur was mit den schaltverlusten zu tun? Dann ist natürlich klar warum kleiner = besser ist. Besteht denn dann nicht die Gefahr, dass bei zu kleinem Rds der Transistor oder was anderes defekt gehen kann, weil eventuell zuviel Strom fließen wird?

mfg jörg
Krümelmonster
Inventar
#8 erstellt: 09. Sep 2006, 13:30
in diesem Fall ist es schon besser, wenn der Rds on klein ist. Im Idealfall sollte er voll mit 0,00Ohm gegen Masse schalten.
Die Schaltverluste sind ein anderer Punkt. Damit meine ich den Zeitraum, in dem der Tr schaltet - in der Schaltflanke - da sind auch Verluste. Die sind aber relativ gering.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AutoEndstufe zuhause anschliessen?
Montana77 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  62 Beiträge
Impedanzänderung mit Übertrager Autoendstufe
zufalls am 30.01.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  19 Beiträge
Suche Autoendstufe die wenig Strom zieht
Tomling am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  42 Beiträge
Kälte & Bauteile
Lyric am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  9 Beiträge
Sony M600r kein Ton
cHuCkAfUcKa am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  3 Beiträge
Wie schließe ich eine Autoendstufe an ein Pc Netzteil
kadir123654 am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  11 Beiträge
Gekennzeichnete Bauteile in Amps
sthpanzer am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  2 Beiträge
Welche Bauteile für Dynaudio????????
kadiraga am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.05.2006  –  3 Beiträge
Sony CDX
freeware am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  4 Beiträge
Sony MP40
Scrasher am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 15.11.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedbuyer9092
  • Gesamtzahl an Themen1.382.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.662