Knacken beim Einschalten des Car-Pc

+A -A
Autor
Beitrag
neelex
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Nov 2006, 14:44
Hallo zusammen,

mich "quält" zur Zeit folgendes Problem ;):

Ich habe einen Car-PC im Auto, der über eine Schaltung erst 5 sek. nach dem Motorstart eingeschaltet wird. Dummerweise sind vorher sowohl der Verstärker im Radio also auch der Verstärker des Subwoofers aktiv, so daß je nach eingestellter Lautstärke ein für die Komponenten und meine Ohren unerträgliches Knacken bei Einschalten des Car-PCs produziert wird.
Um das zu verhindern kam mir zuerst eine Verzögerungsschaltung zum Einschalten des Verstärkers in den Sinn, die aber aufgrund der Verwendung des im Radio integrierten Verstärkers nur für den Subwoofer wirken würde.

Jetzt die Frage. Wäre solch ein Verzögerungsschaltung auch für den Signalweg vom PC zum Radio denkbar, damit die Audiostrecke erst nach dem Einschalten des Car-PCs aktiviert wird. Oder geht durch die Relai(s) (welche Art?) unter Umständen zu viel Qualität verloren?

Viele Grüße
Neelex
tretmine
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2006, 16:00
Wie geht der PC an das Radio? LineIn oder USB?

MfG Phil
tretmine
Inventar
#3 erstellt: 06. Nov 2006, 16:16
Kurz und knapp:

Am Kabel würde ich nie etwas ändern. Da kannst du dir Ärger einfangen, auch wenn es digital (USB) übertragen wird.

Aber es gibt eine andere Lösung (für USB):
Baue dir dieses Schaltnetzteil:
http://www.epicenter.de/scripte/forum/thread.php?threadid=9542
Nutze es als Stromversorgung für z.B. diesen !aktiven! HUB:
http://www.hardware-...587d189cab4095318cf7
Danach baust du dir eine Verzögerungsschaltung vor die 5V-Stromversorgung und steuerst diese über das Remote an.

Und schon sollte es gehen.

Wird aber der CarPC über die USB-Stromverorgung und nicht über ein Radioremote gesteuert, dann kannst du das auch schon wieder vergessen.
Dann müsstest du noch die Stromversorgung im USB-Kabel über den Hub hinweg brücken.

Ist also garnicht mal so einfach.

Bei LineIn hast du erst einmal noch ein größeres Problem...
Da wüsste ich nämlich auch nix...

MfG Phil
neelex
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Nov 2006, 16:54

tretmine schrieb:
Wie geht der PC an das Radio? LineIn oder USB?

MfG Phil


Hallo Phil,

danke für die Tipps!

Kurz zu meiner Konfiguration:

Der CAP-PC hat ein VIA EPIA Board mit Sound Onboard, davon gehe ich via Chinchabel und Aux-In Adapter in mein Pioneer-Radio. Stromversorgung des Car-PC läuft über die Spannungsversorgung des Subwoofers, der PC wird ebenso über das Remotekabel (und ein spezielles Netzteil) verzögert ein- und ausgeschaltet. Vielleicht wäre eine externe USB-Soundkarte wirklich die beste Lösung. Unter Umständen hätte sich das Knack-Problem damit schon erledigt? Über eine Verzögerung der Versorgungsspannung krieg ich halt nur den Subwoofer, das Radio muss ja zwangsläufig eingeschaltet sein und damit die Frontlautsprecher, sonst geht der PC ja auch nicht an... Oder eben über den Audio-Signale weg, aber da hast Du schon recht, da sollte man möglichst nicht rumpfrimeln...
Ganz schön verzwickt

Viele Grüße
Neelex


[Beitrag von neelex am 06. Nov 2006, 16:59 bearbeitet]
tretmine
Inventar
#5 erstellt: 06. Nov 2006, 17:19
Es sei denn du baust dir ein eigenes Remote und ein "eigenes" Zündungsplus.

Bedeutet: Du verzögerst das Radio und die Endstufe mit einer entsprechenden Schaltung. Den CarPC schließt du aber dann über das nicht verzögerte Zündungsplus an. Verzögert nun die Schaltung das Radio und die Endstufe > 5 Sekunden , dann müsste es eigentlich weg sein.

MfG Phil
neelex
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Nov 2006, 20:31

tretmine schrieb:
Es sei denn du baust dir ein eigenes Remote und ein "eigenes" Zündungsplus.

Bedeutet: Du verzögerst das Radio und die Endstufe mit einer entsprechenden Schaltung. Den CarPC schließt du aber dann über das nicht verzögerte Zündungsplus an. Verzögert nun die Schaltung das Radio und die Endstufe > 5 Sekunden , dann müsste es eigentlich weg sein.

MfG Phil

Hm, auch keine schlechte Idee... Ein Nachteil fällt mir gerade ein Bisher war es ganz praktisch den PC über das Radio-Remote ein- und ausschalten zu können. Hat den Vorteil wenn sich der PC mal aufhängt kann man ihn mit Radio aus ebenso ausschalten. Auch in der Waschstrasse, wenn die Lenkung frei sein muss, aber der Stromfresser PC nicht unbedingt laufen soll. Und das "Radio-Zündungsplus" ist schon in der Zündschlossstufe vor dem eigentlichen Zündungsplus vorhanden. Ich glaub ich probier das erstmal mit einer externen USB-Soundkarte, das ist am einfachsten zu bewerkstelligen und zieht nicht langwierige Umbauaktionen nach sich - brrr, draußen ist mittlerweile so kalt

Viele Grüße
Neelex
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 07. Nov 2006, 02:03
Ich behaupte mal, dass es mit einer verzögert aufgeschaltenen Cinchleitung auch funktionieren müsste.
Sprich ein Relais zwischen PC-Ausgangs und Radio-Aux.
tretmine
Inventar
#8 erstellt: 07. Nov 2006, 02:57
Wie siehts dann hinsichtlich der Störung bzw. dem Ausgangswiderstand?
Eigentlich sollte es schon funktionieren. Und probieren kostet max. zwei Relais und ein neues Cinchkabel. Klar. Trotzdem kann ich mich irgendwie nicht damit anfreunden, dass man, egal was, zwischen ein analoges Signal setzt. Naja, zumindest dürfte bei einem gescheiten großen und teuren Relais das Rauschen der Kontakte gering/?unhörbar? sein.

MfG Phil
Amperlite
Inventar
#9 erstellt: 07. Nov 2006, 14:48

tretmine schrieb:
Klar. Trotzdem kann ich mich irgendwie nicht damit anfreunden, dass man, egal was, zwischen ein analoges Signal setzt.

Ach was. Wie meinst du, werden in Vollverstärkern die Eingänge geschalten?


tretmine schrieb:
Naja, zumindest dürfte bei einem gescheiten großen und teuren Relais das Rauschen der Kontakte gering/?unhörbar? sein.

Dafür nimmt man eher kleine und wenig belastbare Relais.
Die Großen verwenden ein anderes Kontaktmaterial.

Unhörbar wird es wohl in beiden Fällen sein.


[Beitrag von Amperlite am 07. Nov 2006, 14:48 bearbeitet]
neelex
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Nov 2006, 10:55

Amperlite schrieb:

tretmine schrieb:
Klar. Trotzdem kann ich mich irgendwie nicht damit anfreunden, dass man, egal was, zwischen ein analoges Signal setzt.

Ach was. Wie meinst du, werden in Vollverstärkern die Eingänge geschalten?


tretmine schrieb:
Naja, zumindest dürfte bei einem gescheiten großen und teuren Relais das Rauschen der Kontakte gering/?unhörbar? sein.

Dafür nimmt man eher kleine und wenig belastbare Relais.
Die Großen verwenden ein anderes Kontaktmaterial.

Unhörbar wird es wohl in beiden Fällen sein.

Oh, eben erst gesehen, dass neue Beiträge da sind

@Amperlite: Welche Art Relais würdest Du denn verwenden? Da ich eher semiprofessionell bin...bei Conrad gibt's so einen Bausatz für eine Verzögerungsschaltung (mit Relais), meint Ihr das ist was? Immerhin billiger als ein gescheiter USB-Soundadapter

edit: Da fällt mir noch eine Frage ein: Eigentlich brauche ich 2 Relais, für jeden Kanal eines, die ich dann parallel schalte, oder? (So ein bißchen DAU bin ich ja auch *g*)

Viele Grüße
Neelex


[Beitrag von neelex am 08. Nov 2006, 20:51 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#11 erstellt: 09. Nov 2006, 11:55
www.reichelt.de
ArtNr: FIN 30.22.9 12V

Hat zwei Umschalter. Wenn man die Cinchmasse nicht mit schalten will, reicht eines davon.
DD-jimakos
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Nov 2006, 16:12
eine sehr gute loesung ist ein beseres trafo. es heist M2.ideal vuer car-PC es funkzuniert von 6-24v.mit 160watt leistung.es hat time-delay etwa 6sec.vuer anzuendung das autos.so ein hab ich im meinen freund eingebaut und es funkzuniert PERFECT.mit SOFT TURN ON START bei remote ausgang vuer carHIFI versterker.das baste es macht automatic den SHUTDOWN des PC's nach 10sec.des zundscluss.dises trafo kosted ungefeher 90euro.


[Beitrag von DD-jimakos am 10. Nov 2006, 16:16 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#13 erstellt: 10. Nov 2006, 17:22
Ich hab jetzt lang gebraucht, um diesen Beitrag zu verstehen, kann aber sagen:
Bringt nichts!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Knacken beim Einschalten des Radios!
Hero am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  18 Beiträge
Knacken beim Einschalten des Radios
Neomaxx am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  20 Beiträge
Dauerhaftes Knacken beim Einschalten
Installer am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  3 Beiträge
Boxen knacken beim Ausschalten
Newdan am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  2 Beiträge
Ständiges Knacken beim Autoradio
hoyhoy am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  5 Beiträge
LS Schwingen beim Einschalten (VIDEO)!!!!!!
Diggerbuy am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  99 Beiträge
Car PC + 7" + Anlage
Modder am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  11 Beiträge
Anschalt-Knacken?
doppelkiste am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  6 Beiträge
Knacken in den Boxen beim Umschalten des Senders
Nils88 am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  2 Beiträge
knacken bei HU einschalten
prefix am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedschmitty82
  • Gesamtzahl an Themen1.376.250
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.160