PROBLEME MIT ZAPCO DC1000.4

+A -A
Autor
Beitrag
Waver84
Neuling
#1 erstellt: 16. Jan 2007, 20:49
Hallo,
habe mir letztes Jahr eine Anlage von ACR einbauen lassen.
Auto: Ford Focus II
Anlage:
Verstärker: Zapco DC1000.4
Kondensator: Rodek 12 Farad RO12HC
Front: Compo Emphaser ECP26XT4
Fond: Coax 16 Rodek RX16
Radio: Alpine 9812RB
Subwoofer: 30 Emphaser EBR112XT4
Stromzufuhr: 50 mm²

Anlage lief 2 Monate einwandfrei , bis sie sich nach dem Starten des Motors nicht mehr einschaltete . Dann ging sie ständig auch während der Fahrt aus .(Keine Überhitzung und auch kein Wackelkontakt). Konnte auch bei niedrigster Lautstäke keine Musik höhren. (Hatte die Anlage auch nicht voll "aufgedreht"). -> ACR machte Massekontakte neu (Auto 1 Woche weg, Hin + Rückfahrt ca.70km) -> nach ca. 30 minütiger Autofahrt wieder das selbe Problem -> also 4 Tage später wieder zum ACR, ACR schickte den Verstärker zur Reparatur (4 Wochen Wartezeit!!! ) -> wieder zum ACR (70km), am Verstärker wurde das Stromterminal erneuert -> Anlage lief ca. 2 Wochen ohne Fehler -> bis wieder der selbe Fehler wie am Anfang auftrat -> wieder zum ACR (70km) -> Verstärker wieder ausgebaut und eingeschickt (diesmal 6 Wochen Wartezeit!!!) (ohne Erfolg) (kein Fehler laut Reparaturauftrag)(Stromterminal wurde vorsichtshalber von dem Gehäuse isoliert)-> Verstärker wieder eingebaut und nach dem halben Heimweg WIEDER das selbe Problem . Hatte selber auch mal nachgeschaut und Front System und Subwoofer abgeklemmt. Verstärker geht trotzdem aus!! Auch OHNE Lautsprecher (Front und Sub). ACR stellt sich quer und will mir den Verstärker nicht austauschen obwohl ich der Meinung bin das der Defekt ist. Jetzt soll ich ihn wieder einschicken und wenn dann was festgestellt wird bekomme ich erst ein Austauschgerät!!(laut ACR Aussendienstmitarbeiter ). Mein Anwalt sagt wat anderes (§440 BGB.)

PS. : Kondensator wurde ebenfalls schon eingeschickt ohne Erfolg. Meine Lautsprecher im Fond laufen übers Radio und der Rest über den Vestärker)


HHHHHHHIIIIIIIIILLLLLLLLLFFFFFFFFFFEEEEEEEEE!!!!

Danke

euer Michael


[Beitrag von Waver84 am 17. Jan 2007, 01:17 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2007, 21:05
Hallo Waver84 . . . und Willkommen im Forum !


...ACR stellt sich quer und will mir den Verstärker nicht austauschen obwohl ich der Meinung bin das der Defekt ist...

Hört sich ja ganz danach an.

Noch´n Tip : es gibt eine separate Rubrik "Car-HiFi" - laß den Thread ggf. durch die Moderation dorthin verschieben.
Vielleicht hat dort ja jemand einen konkreten Tip.

Gruß
D7
Gesperrt
#3 erstellt: 16. Jan 2007, 21:32
Woher kommst du den? Das man mal danach schauen kann.
Waver84
Neuling
#4 erstellt: 17. Jan 2007, 00:54
Nähe Koblenz

MfG
SchallundRauch
Inventar
#5 erstellt: 17. Jan 2007, 01:55
Also normalerweise sollte das ganze keine Probleme machen.

Rede noch mal freundlich aber bestimmt (du kannst ja auch ganz beileufig das Gespräch mit deinem Anwalt erwähnen) mit den Leuten von ACR.

Schließlich liegt der Fehler zweifelsfrei auf ihrer Seite da sie dir ja nicht nur die Komponenten verkauft sondern sie auch eingebaut haben und somit eigentlich keine Chance haben sollten den Defekt auf einen Fehler deinerseits zu schieben.

Meines Wissens hat normalerweise ein Händler 3mal die möglichkeit nachzubessern, spätestens danach ist ein Rücktritt vom Kauf deinerseits möglich.

Gruß Ansgar
D7
Gesperrt
#6 erstellt: 17. Jan 2007, 02:54
Hm das wird nicht so einfach gehen.

Lass mal jemanden drüber schauen der ahnung davon hat.

Schreib mich mal per PN an, dann gebe ich dir mal ne adresse von jemandem in Deutschland der dir da helfen können müsste.
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 17. Jan 2007, 19:02
Ich denke wenn sie den Fehler beim dritten mal nicht behoben haben dann kannst du vom Kauf zurücktreten!
Wenn sie nen Kunden behalten wollen,der auch viel Geld bezahlt hat,dann würde ich dir vielleicht nen anderen Verstärker einbauen und vielleicht einen der etwas teurer ist!
Da könnte man bestimmt ne Einigung finden.
D7
Gesperrt
#8 erstellt: 17. Jan 2007, 20:21
Der AMP ist top. Und daher glaube ich nicht das es das Problem ist.

Die anlagie lief, daher ist es schwer zu sagen es hat nicht ...

Wie gesagt, lass mal jemanden drüber schauen, vieleicht ist es eine Kleinigkeit und sie wurde nur übersehen.
Waver84
Neuling
#9 erstellt: 17. Jan 2007, 22:11
Nun ja, ist auch nicht nur das Problem das sie ausgeht bzw. auch mal nicht angeht. Sondern der Heini der mir das eingebaut hat mir beim 2.mal ausbauen, mir ne Ecke am Verstäkergehäuse abgebrochen und meinte dann noch zu mir ich hätte den Subwoofer drauf fallen lassen. Das Beste ist der hat seinen ACR Laden zugemacht (kein Wunder wenn er sowas auch bei anderen abgezogen hat). Und meinte jetzt sich nicht mehr drum kümmern zu müssen bzw. mir Bullshit zu erzählen. Hat mir auch gesagt er könnte ihn nicht erneuern weil es den Verstärker nicht mehr gäbe. Darauf hin habe ich mit ihm gewettet das ich einen noch einen aufgetrieben bekomme. Hab dann den mir nächsten ACR angerufen und der hat mir gesagt das es den Verstärker noch gibt. Hat mich dann aber wegen der Garantie an den ACR Aussendienstmitarbeiter weitergeleitet. Der will mir auch wie gesagt weiterhin weiss machen dat ich unrecht habe mit dem Austausch. Sagte mir dann auch (als ich ihm Dezent vom Anwalt erzählte) das wäre theoretisch so aber in der Praxis sähe das ja ganz anders aus! (Gesetz ist nur Theorie???!!!)Und das wären ja nur Anwälte, die wollen ja halt auch Geld verdienen. Hammer! Oder??!! Ich sollte den Verstärker doch wieder zur Reparatur schicken (ein 3. mal!). Und als ich ihm dann entgegnete:,,Dann ist der ja schon wieder 4-6 Wochen weg." Meinter plötzlich sie seien umgezogen und es würde nur 3-4 Tage dauern. Seltsam! Oder ? Also ich trau dem ganzen Gemüse nicht.

Ist ja auch nicht als ob ich keine Ahnung von der Anlage (bzw. der Elektrik) hätte. War mir damals aber am geschicktesten das von ACR einbauen zu lassen (wegen Garantie). Aber ich sag es euch es ist der Verstärker. Allein auch schon nur deswegen weil das Stromterminal defekt war und er auch ohne Last diese Probleme hat.

Ps: Hatte im meinem Golf 3 Jahre ne Anlage für ca. 300 Euro.Da war nie was dran. (Selber eingebaut)


[Beitrag von Waver84 am 17. Jan 2007, 22:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme...
Fanatics am 05.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.07.2004  –  18 Beiträge
probleme mit verstärker
masterpeppy am 19.03.2003  –  Letzte Antwort am 19.04.2003  –  3 Beiträge
Probleme mit verstärker !?!
CHRlSTlAN am 25.04.2003  –  Letzte Antwort am 25.04.2003  –  13 Beiträge
Probleme mit dem saft!
quaeler1 am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 17.04.2004  –  3 Beiträge
Probleme mit Kondensator
Tucker am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  9 Beiträge
Probleme mit Radio!!!
OpelFuRA am 18.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  6 Beiträge
probleme mit radio :(
bulldozer-projekt am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  7 Beiträge
Probleme mit Kondensator
BoehseClioz am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  9 Beiträge
Probleme mit Becker Monza
JamOnIt am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  4 Beiträge
Probleme mit Alpine EQ
broker123 am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG
  • Audiotop

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitglieddennis553
  • Gesamtzahl an Themen1.376.435
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.861