Spannungswandler

+A -A
Autor
Beitrag
Yavem
Inventar
#1 erstellt: 17. Jun 2007, 20:57
Hallo an alle

Vorerstmal : Ich bin ein absoluter Newbie in Sachen Car-HiFi und deshalb ersuche ich Rat bei ein paar Leuten die es besser wissen als ich, natürlich seid ihr gemeint

Also ich habe da eine Frage bezüglich Spannungswandlern (ich habe mit der Suchfunktion viel hilfreiches gefunden, aber leider nichts was mir meine Frage genau beantworten konnte ...) .

Ich habe ein Gerät gesucht, dass mir die 12V Gleichspannung der Autobatterie in 230V Wechelspannung umwandelt und traf dabei auf die besagten "Spannungswandler" . Dort fand Exemplare wie diese hier . Nun wollte ich fragen ob so ein 30-Euro-Teil empfehlenswert ist oder nicht, vielleicht hat ja schon jemand Erfahrungen gesammelt ? ...

Wofür brauche ich diesen Spannungswandler ?
- Nun ja, gelegentlich zelte ich mit ein paar Freunden in der Freien Natur und wir haben auch gern ein bisschen Musik dabei ... Über die Autoanlage klappt das alles nicht so gut, die ist ziemlich minderwertig und der Schall verteilt sich leider sehr schlecht . Aus diesem Grund kam ich auf die Idee einfach meine kleine HiFi-Anlage mitzunehmen (bestehend aus einem alten AKAI AM-U11-Vollverstärker -mit 2x37 Watt an 8 ohm- und einem 31-Band-Equalizer) . Daran würde ich dann ein paar Wirkungsgradstarke Boxen hängen (die ich dann auch außerhalb des Autos aufstellen könnte) ... Allerdings brauchen natürlich Verstärker und Equalizer 230 Volt Eingangsspannung . Der Verstärker arbeitet MAXIMAL mit 2x20 Watt an den 8 Ohm Boxen, mehr verträgt die Membrane nicht (maximaler Hub erreicht)

Nun wollte ich fragen ob das gehen würde, dass ich mir den besagten Spannungswandler kaufe und die beiden Sachen (mithilfe einer Steckerleiste) dort anschließe ... das Netzteil bringt ja anscheinend 400 Watt Dauerleistung (wenn man dem Glauben schenken kann) oder stimmen diese ganzen Angaben nicht und diese Geräte sind was für den Müll ? ich möchte wenn möglich sehr günstig wegkommen, weil so wichtig dass ich jetzt viel Geld ausgeben würde ist es mir dann doch nicht ...

p.s es soll auch ggf. (beim Zelten mit mehreren Mann) ein zusätzlicher Subwoofer dran, der frisst dann aber 150-200 Watt (ist leider ein ziemlich groß geratener ) ... kann der (wenn das mit den Billigteilen überhaupt geht) auch noch mit dran oder wird's Probleme geben ... ?
Danke im Voraus für eure Antworten und Hilfen Gruß Yavem
greenstan99
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jun 2007, 22:51
Hi,

Also vom besagten Teil hab ich schon Erfahrungen gemacht. Hab selber eins für TV, Laptop, Handy usw. Meins hat zwar 99.- gekostet, aber sieht genau so aus. (hoffe mal, dass mich der Verkäufer da nich erwischt hat)

Bis heute gabs keine Probleme. Also empfehlenswert. (und mein TV zieht bei weissem Bild 386W. Is ein 42"

nachteil:du wirst beim Wandler nen Wirkungsgradverlust haben und wiederum bei der Anlage. Also 2X Wärem anstelle von 1X. Ist eben dann eine etwas höhere Belastung für die Batt. Ansonsten is das sehr gut machbar.

Vielleicht solltest du dir einen etwas grösseren gönnen (so 600W Dauerleistung) dann kann der Sub ohne weiteres ran. Zudem sind Leistungsreseven nie verkehrt (Wandler wird weniger beansprucht, nützt sich weniger ab, hält länger)

Grüsse Jerry
FallenAngel
Inventar
#3 erstellt: 18. Jun 2007, 16:38
wie wärs anstelle dieser Energievernichtungsaktion mit 2 Wirkungsgradstarken BBs in einer Speziellen Box mit langem Kabel?

Du musst das Auto irgendwann auch wieder starten und das wird mit leerer Bat ziemlich schwierig...

Und laufenlassen ist nicht nur verboten - es ist auch eine Umweltsünde.
Yavem
Inventar
#4 erstellt: 18. Jun 2007, 17:16
Das wäre eine Lösung, aber ich baue mir keine Box nur um einmal im monat mit Musik zelten zu können ... vom Aufwand und Kosten her ist das für mich nicht rentabel . Außerdem kosten wirkungsgradstarke Chassis ihr Geld, vielleicht könnt ihr ja meinen Standpunkt nachvollziehen ...

p.s ich habe immer eine 2. aufgeladene Autobatterie dabei für den Fall der Fälle und die ist auch gut erreichbar, die steht im Kofferraum mit schraubanschlüssen, ist in c.a 30 sec's gewechselt ... Also da wird's eher weniger Unglücke geben .

Aber ihr meint schon, dass ich es mal auf einen Versuch mit dem "billigding" ankommen lassen kann ?
FallenAngel
Inventar
#5 erstellt: 18. Jun 2007, 17:26
gute BBs sind nicht teuer als ein Wandler.

und sinnvoller
greenstan99
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jun 2007, 17:58
Ich würd sagen:"JA"

Aber statt du den Wandler an die Starterbatt hängst, schliess sie doch gerade an die Zusatzbatt an. Dann ziehst noch en kabel vom Motorraum nach hinten, das du aber nur zum laden anschliessen kannst. Dann ersparst du dir das lästige Auswechseln. Da reicht en 16er völlig aus und sind ja ned teuer. Zudem musst du eh ein kabel nach hinten ziehen um den Wandler zu betreiben. Wenn schon, denn schon...

Ach ja, und wenn wir schon bei Umweltverschmutzung sind: Besser wäre mal ein Flugzeug abzuschiessen. Das würd bezüglich Umweltbelastung um Welten mehr nützen als mal das Auto abzustellen!!!!

Grüsse Jerry
Yavem
Inventar
#7 erstellt: 18. Jun 2007, 17:58
1.) die Box kostet Geld 2.) mit ziemlicher Sicherheit Kabelgewirr und Bau/Umsatzaufwand, zum beispiel hab ich ja keine lose Autoendstufe bei mir rumliegen, das is alles festmontiert und das möchte ich auch so beibehalten ...

Außerdem werden 10 Watt Verstärkerleistung jetzt bestimmt kein Problem darstellen, ich wollte nur fragen, ob das alles so klappt und ob man mit diesen Billigwandlern auch die Geräte ordnungsgemäß betreiben kann, trotzdem danke für die Hilfe ...

Nunja, wenn ein Fernseher dran klappt, dann bestimmt aich eine HiFi-Anlage, ich werd mir das Ding denk ich einfach mal kaufen ...
ich kann ja berichten wie's ist
Yavem
Inventar
#8 erstellt: 18. Jun 2007, 18:03
Hi grennstan 99 !

Wir haben irgendwie gleichzeitig geschrieben also normalerweise hänge ich dis ganzen Sachen ja auch immer an die Zusatzbatterie . Und die normale Batterie + die Ersatzbatterie stehen beide hinten im Kofferraum gut erreichbar, da brauch ich kein Kabel legen ... Mit der Verkabelung ist schon alles gemacht nur fehlt jetzt noch der Wandler und da wollte ich halt fragen ob's auch einer tut, für den 10 Chinesen gestorben sind ...

p.s wie recht du doch hast ... Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nahe ?


[Beitrag von Yavem am 18. Jun 2007, 19:29 bearbeitet]
FallenAngel
Inventar
#9 erstellt: 18. Jun 2007, 18:33
stan, wer sagt, dass ich fliege?

Wenn die Musik lange spielen soll, ist auf einen sehr geringen Strombedarf zu achten. Dafür muss der WG hoch sein.

Blei-Akkus dürfen maximal 1/3 entladen werden - sonst sinkt die Lebensdauer und die Kapazität.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Netzteil 230V auf 12V
samege am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  19 Beiträge
frage bezüglich frequenzweichen
h3rcules am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  2 Beiträge
Car-Hifi Verstärker zuhause anschließen
bast1anek am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  8 Beiträge
Autobatterie
KFJ am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  6 Beiträge
Frage zur "Autobatterie"
Nexxos1412 am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  6 Beiträge
Newbie braucht Rat / Car Audio Amplifier
tom99 am 13.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  5 Beiträge
Plötzlich kein Ton mehr, Car-Hifi Newbie
Yggr am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  18 Beiträge
Ein paar Fragen eines Hifi-Anfängers
sansi am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  4 Beiträge
Habe ich ein Stromproblem?
SGlomb am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  17 Beiträge
230V zu 12V für camping Bus mit Anlage?
Layman_23 am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedLuigile
  • Gesamtzahl an Themen1.382.479
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.595