Zusatzbatterie? Cap?

+A -A
Autor
Beitrag
Golfstrom
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Okt 2007, 15:22
Moin,

meine Elektronik flackert (licht, beleutung) bei größeren Belastungen. Ich hatte eine carpower wanted 2/300 gebrückt an einem Hertz es 250. eig sollte da ja ne orig. batterie reichen, tut sie aber nicht. Die stufe ist mittlerweile hinüber und jetzt kommt wohl was neues mit ähnlicher leistung evtl ne signat Ram 3 Mark II. Nen Kumpel würde mir seine Gelbatterie für 100€ überlassen.
Ich überlege in nächster zeit noch ein Front sys zu verbauen, mehr ist eig nicht geplant. Ich weiß nicht obs relevant ist, aber ich habe nen 115 ps benziner passat variant.

Was meint ihr? Soll ich die Gelbatterie zusätzlich verbauen? Wie verkabel ich das? Lohnt das?

Oder soll ich einfach nur einen Powercap nehmen und vor die stufe klemmen?

Freue mich auf eure antworten, wäre schön wenn ihr mir weiter helfen könntet!

Danke
hg_thiel
Inventar
#2 erstellt: 08. Okt 2007, 15:27
Wie sieht denn deine Verkabelung im Moment aus ?

Was für eine Gelbatterie ist es denn ?
Golfstrom
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Okt 2007, 16:35
Es ist eine 42 ah Hawker genau bezeichung müsste ich nochmal fragen!


Im moment habe ich von der normalen batterie 25² leitung in den kofferraum, vom batterie minus zu masse und von stufen minus zu masse.
Zak1976
Stammgast
#4 erstellt: 10. Okt 2007, 18:17
das liegt weniger an der Batterie als an der Lichtmaschine, ich würde das Kabel an der Lima durch ein 35mm2 ersetzen und auf sauberen festen Anschluß achten, auch das Massekabel zur Karose sollte ersetzt werden (von der Batterie). Ansonsten mal die Lima prüfen lassen ob Sie die Soll Leistung erreicht.
Bedenke, die Batterie greift erst dann ein, wenn der Spannungseinbruch unter Batteriespannung fällt, im Fahrbetrieb also nur, wenn die Lima zu schwach ist oder die Verbraucher in Summe zu groß sind/zuviel Leistung benötigen.
pcprofi
Inventar
#5 erstellt: 10. Okt 2007, 19:02
...oder wenn die Batterie kaputt ist. Dann nimmt sie nämlcih sehr viel Energie auf, ohne sie zu speichern.
Zak1976
Stammgast
#6 erstellt: 10. Okt 2007, 22:07
wenn Sie das Auto noch starten kann, kann die so kaputt nicht sein...
Aber stimmt, die Batterie stellt dann auch einen größeren "Übergangswiederstand" dar
pcprofi
Inventar
#7 erstellt: 10. Okt 2007, 22:17
[quote="Zak1976"]wenn Sie das Auto noch starten kann, kann die so kaputt nicht sein...
[quote]

Naja, so ganz stimmt das nciht. Eine Batterie verliert ihre kapazität nicht auf einmal, sondern schleichend.
deswegen wäre es schon möglich, dass es einfach daran liegt...


Vll misst du mal die bat-Spannung unter Belastung...
Golfstrom
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Okt 2007, 23:47
Ne die Batterie ist fast neu! Die ists denke ich nicht! Von Batterie zu Karosse hab ich schon 25² denke das sollte reichen!
Aber von der lima kann ich noch dicker machen, aber theoretisch sollte die leitung doch für die leistung der lima ausgelegt sein oder irre ich mich?
Zak1976
Stammgast
#9 erstellt: 11. Okt 2007, 21:45
wie gesagt, tausche die Limakabel und achte auf gute Kontaktstellen, da Du bestimmt eine Glasrohrsicherung verwendest solltest Du diese auch so schnell wie geht gegen eine ANL Sicherung + passender Halter ersetzen. Dann evtl. noch die Leistung der Lima prüfen lassen.
Desto mehr "schlechte" Übergangswiederstände Du hast desto weiniger Strom kann fließen und die Spannung fällt ab, daran kann eine Endstufe sehr schnell kaputt gehen, das Lichtflackern ist ein weiteres Zeichen dafür, also ab in die Garage und machen ...
Golfstrom
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Okt 2007, 01:13
Was ist eine ANL sicherung?! Sagt mir gerade mal gar nix


Ne stärkere Lima inkl umbau/einbau ist aber teurer als 100€ und dafür bekäm ich schon die hawker.... Weil ich dann eine 120A lima vom tdi nehmen müsste und die hat andere Riemenscheiben....
Was müsste ich den tun damit ich die säure und die Gelbatterie benutzten kann? Wie teuer ist das? und wo bekomm ich die Teile?


[Beitrag von Golfstrom am 12. Okt 2007, 01:15 bearbeitet]
Zak1976
Stammgast
#11 erstellt: 12. Okt 2007, 15:47
Ich glaube Du hast nicht ganz verstanden, wieso willst Du eine weitere Batterie??? Das Flackern kommt duch die Differenz zwischen Lima Spannung und Batteriespannung (14V zu 12,6V), sprich bei 12,x Volt leuchtet dein Licht schwächer als bei 14V, einleuchtend oder?
Also frage ich mich wie Du das mit einer Spannungsquelle (Batterie) wegbekommen möchtest, eine Batterie bringt da nichts, desweitern sind deine Komponenten nicht so leistunghungrig, dass das notwendig wird.
Ich habe auch nicht gesagt, das Du gleich die Lima umbauen sollst, Du sollst einfach prüfen lassen ob deine (evtl. 90A) Lima auch noch in der Lage ist 90A bei 14,4 Volt zu liefern, evtl. liefert Sie ja nur noch 40A statt 90A, das kann dann schon deine Probleme erklären.
Wie gesagt, mach doch erstmal das oben genannte, vom Reden wird sich dein Problem nie ändern.

Nochmal: Während der Fahrt wird die Anlage (fast) ausschließlich von der Lima versorgt, die Batterie kann gar keine Leistung abgeben, wenn die Bordspannung über Batteriespannung liegt...


[Beitrag von Zak1976 am 12. Okt 2007, 15:48 bearbeitet]
Golfstrom
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Okt 2007, 16:46
Ja das hab ich schon verstanden, ich werde das morgen überprüfen hatte gestern keine Zeit.
Ich müssste eine 90A Lima haben.
Golfstrom
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Okt 2007, 16:05
So hab jetzt mal nachgemessen, also von der lima kommen 14,29V
Was heißt das jetzt für mich?
Tony_Damager
Stammgast
#14 erstellt: 19. Okt 2007, 17:19
nix...

du mausst einen Belastungstest machen, sprich die LiMa mit etwa 80-90 Ampere belasten und dann die Spannung messen. Spannungsangaben ohne Last lügen meistens!!
pcprofi
Inventar
#15 erstellt: 19. Okt 2007, 18:32
vll solltest du dir am besten die LIma kurz in der Werkstatt durchmessen lassen.
oft nicht ganz einfach und nicht ganz ungefährlich, aml abgesehen davon, dass eh kaum einer eni Messgerät hat, mit dem er 80-90 A messen kann.
Tony_Damager
Stammgast
#16 erstellt: 20. Okt 2007, 19:15
das ist wohl wahr^^

15 Leuchtmittel 55 Watt parallel
Golfstrom
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Nov 2007, 19:05
So habs endlich mal geschaft es prüfen zu lassen.

Also die Lima scheint in Ordnung zu sein meint der Herr von VW die bringt ihre 14,3V und macht keine anzeichen defekt zu sein, weswegen er nicht geprüft hat ob sie auch ihre 90A bringt. Allerdings hat die batterie nur noch 9,1V und ausserdem hat er ein durchgescheuertes Kabel. Haupt strom für den motor gefunden.

Denke ich bau dann mal ne neue Batterie rein.

Soll ich ne Normale nehmen oder die oben genannte Hawker ep 42? Die Hawker würde ich für ca 100€ von nem Kumpel bekommen....

Also sagt was ich bin ahnungslos!
pcprofi
Inventar
#18 erstellt: 12. Nov 2007, 20:51
Wenn die Hawker ein bisscen gepflegt worden ist bei deinem Kumpel würde ich die nehmen - hat sie jedoch eni Jahr unbenutzt in der Garage gestanden wäre ich mir nicht so sicher....
Golfstrom
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Nov 2007, 01:22
Mhh also er meinte sie wäre 2.5 jahre alt und er hat sie eig immer im verbund mit seiner 2. Hawker laufen lassen und das eig mit höchstens 2 wochen unterbrechung, wenn er mal platz im auto brauchte, er hat nur nen corsa....

Aber wenn ich die nehme, ist das dann auch einfach nur Plug and play? neue batterie rein, anschließen und glücklich sein oder muss ich noch irgendwas machen?
pcprofi
Inventar
#20 erstellt: 13. Nov 2007, 17:01
2,5 Jahre ist schon nciht mehr ganz ohne - müsste man die Batterie messen. Weißt du ob er sie pflegegeladen hat?

Ja, an scih ist es nur die neue Batterie rein - anklemmen und fertig.
Golfstrom
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 13. Nov 2007, 20:07
Hab mir heute ne S3 von Bosch geholt, die hat 70AH aber mein Problem besteht immernoch...

Wenn ich Musik mit subwoofer höre, flackert das licht und der Subwoofer setzt ab und zu ein paar sek aus....
dreh ich den sub raus nicht mehr....
Soweit logisch aber die stufe hat ja nur 400w rms. da sollte eig keine zusatz batterie nötig sein.
Wenn ich jetzt aber nur den Sub übers radio anspiele also nix vom originalen front sys, dann hab ich keine Probleme! Ich denke als das Radio zieht zu viel strom, wenn ich damit das subwoofer signal rausschicke und das front sys damit betreibe.... Nun bin ich wieder ratlos.... Was soll ich machen? Soll ich dem Radio ne Direkte 10mm² Leitung zur batterie ziehen und nen schalter dazwischen?
Oder was soll ich tun?
Zak1976
Stammgast
#22 erstellt: 13. Nov 2007, 21:16
Der Limatest war fürn Ar...
Du must einen Test unter Belastung durchführen !
Desweiteren was für eine Sicherung verwendest Du (Glasrohr oder ANL Streifensicherung) und leg mal ein dickes Massekabel direkt zur Batterie, wie sind die Kabelschuhe befestigt, professionell verpresst, mit Schraubstock oder Seitenschneider gequetscht? Mal den Strom mit einer Stromzange unter Belastung an den Stufen gemessen?
Mess mal mit einem Multimeter bei abgeschaltetem Motor unter Belastung die Spannung an der Endstufe. Gehe sehr stark von den Kabel bzw. Verbindungen aus oder einer defekten Lima, bedenke ohne Belastung sagt die Spannung der Lima nix aus, kann auch so defekt sein.
pcprofi
Inventar
#23 erstellt: 13. Nov 2007, 21:52
Ich gehe auch langsam von einer schlecheten Verkabelung aus.

Übrigens - ich geh mal davon aus, die wussten nicht, wie man die LIMA unter Belastung setzt.
Golfstrom
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 13. Nov 2007, 22:55
Das wussten die schon der Kerle meinte nur, das das Messgerät dafür gerade in benutztung war und er aufgrund der ausreichenden spannung keinen sinn darin gesehen hat, das auch so zu testen!

Nunja also ich habe sone Glasrohrsicherung(?!) eben die die bei meinen Kabelset dabei war....

Kabelschuhe hab ich gar keine mehr, ausser einer der vorne an der Batterie ist und der ist eben auch schon dran gewesen. Ich denke nicht das ich ein Dickeres Kabel von masse zur Batterie legen muss...was nützt mir da ein 70² kabel wenn ich sonst nur 20² hab? Stand so zumindest in allen FAQ´s die ich gelesen hab!
Ausserdem ist da ja noch eine 2. masse, die originale.

Ich bin von meiner verkablung eig recht überzeugt....

Und irgendwie verhärtet sich der verdacht, das das radio was damit zu tun hat...

Aber ich mess morgen mal die Spannung an der stufe...
Zak1976
Stammgast
#25 erstellt: 13. Nov 2007, 23:15
Das Radio würd ich erstmal ausschließen.
Ich würd wie folgt vorgehen:

Sicherung durch ANL+Sicherungshalter ersetzten (UNBEDINGT!!, denke das ist es dann schon). Glasrohrsicherungen bieten schlechten Kontakt und hohe Übergangswiederstände und sind anfällig (ca.20-30€).

Mit Massekabel meinte ich, benutze ein 20mm2 Kabel direkt von der Batterie zur Stufe, so wie das Pluskabel nur ohne Sicherung (5m ca. 35€).

Lima beim z.B Bosch dients unter Belastung prüfen lassen

Mit Stromzange und Multimeter Spannungsverhältnisse und Stromverbrauch ermittel, macht jeder Elektriker für ein paar Euros.

Das wird mit Sicherheit deine Probleme Lösen.
pcprofi
Inventar
#26 erstellt: 13. Nov 2007, 23:23
Sicherung durch ANL-Sicherung ersetzen sollltset du machen...

Allerdings kann an der sicherung nicht das Lichtflackern liegen. das kann bestenfalls an der Masse liegen.
Golfstrom
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 13. Nov 2007, 23:27
Wieso soll ich an die Batterie masse gehen?! Die stufe bzw der cap hat doch nen eigenen Masse anschluss an der Karosse....
Da hab ich noch nie was von gehört! Mit der sicherung ok das kann ich machen aber noch nen massekabel legen neeee
Zak1976
Stammgast
#28 erstellt: 14. Nov 2007, 00:11
Zur Masse:
kann sehr wohl daran liegen, mach dir mal klar was bei 400W für Ströme fließen, nutzt Du die Leistung aus fließen um die 60A, ist schon ordentlich.
Nur sind die Masseverbindungen grad in neueren Fahrzeugen nicht besonders, da viele Teile nur gepunktet oder verklebt sind. Mit einer direkten Masseverbindung zum Verbraucher schließt Du diese aus und hast eine sehr gute elektrische Verbindung.
Zur Sicherung, die Verbindungseigenschaften sind schlecht, reagieren auf Erschütterung und wenn Sie feucht werden korrodieren Sie, sind mitunter der grö0te Übergangswiederstand in der Kette, das heißt viel Leistung wird in viel Wärme als Verlustleistung umgewandelt, und das passiert an den Stellen wo der Wiederstand am hrößten ist, logisch oder?
Tony_Damager
Stammgast
#29 erstellt: 14. Nov 2007, 00:12
In Wiefern kann die Verkabelung der Amp damit was zu tun haben?????

Die Amp ist Seperat von der Batterie gespeist, genau so wie die restliche Bordelektrik. Aufgrund der Tatsache, dass das ne Parallelschaltung ist, kann das ganze nur an der Batt oder der Lima liegen Der Spannungsfall auf der Leitung der Amp juckt die Leuchten im Auto ja nich. Und aufgrund dieser Tatsache würde ich auch vermuten, dass entweder die elektronische Überstromschutzeinrichtung der Amp anspricht, wenn der Sub ausfällt oder sich eine schlechte Masse oder Plusverbindung AUSSCHLIESSLICH!! auf das Subproblem auswirkt, nicht aber auf die flackernden Leuchtmittel


[Beitrag von Tony_Damager am 14. Nov 2007, 00:13 bearbeitet]
Zak1976
Stammgast
#30 erstellt: 14. Nov 2007, 00:21
???
die Verbraucher saugen an der Lima, wenn die zuviel Leistung verbrauchen knackt dir die Bordspannung biszu Batteriespannung runter, also bekommen die restlichen Verbraucher auch nur noch Leistung von der Batterie.
Durch die übergangswiederstände verschlimmert sich das noch auch wenn Sie hinter der Batterie liegen.
Die Endsrufe soll eine Leistung x abgeben, bei geringerer Spannung zieht die Stufe mehr Strom und dies beeinflußt das gesamt Bordnetz
Golfstrom
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 14. Nov 2007, 00:23
also meinst du, ich sollte die Lima nochmal prüfen lassen? ob die die 90A auch bringt? Ich habe eben auch gesehen, das das Hauptpluskabel von der batterie zum sicherungskasten angescheuert ist....Könnte das evtl auch nur daran liegen?
werde das die tage mal flicken, aber das müsste ja eig den innenraum versorgen also auch radio und so

Ich denke schon das es mit der stromversorgung am radio zusammenhängt und nicht mit der am amp....weil es ja einzelt funktioniert


[Beitrag von Golfstrom am 14. Nov 2007, 00:26 bearbeitet]
pcprofi
Inventar
#32 erstellt: 14. Nov 2007, 00:29
Nichts flicken! Kabel die Durchgescheuert sind austauschen! Und nach der Ursache des scheuerns forschen.
Zak1976
Stammgast
#33 erstellt: 14. Nov 2007, 00:31
ja warumwohl, das Radio zieht ja auch wenig Strom, deshalb funktioniert es mit der Endstufe nicht, die zieht nämlich ordentlich und da macht sich das auch stark bemerkbar, zum Vorgehen schau oben nach und mess die Spannungsverhältnisse, rumstochern bringt dich nicht weiter.
Tony_Damager
Stammgast
#34 erstellt: 14. Nov 2007, 00:33

Zak1976 schrieb:

Durch die übergangswiederstände verschlimmert sich das noch auch wenn Sie hinter der Batterie liegen.
Die Endsrufe soll eine Leistung x abgeben, bei geringerer Spannung zieht die Stufe mehr Strom und dies beeinflußt das gesamt Bordnetz


Eben nicht...

Die Amp bringt die Leistung nicht mehr.

10% weniger Spannung = 10% weniger Strom = 20% weniger Leistung

Die Amp ist Leistungstechnisch früher am Ende, da die Strombelastbarkeit der Bauteile begrenzt ist --> Überstromschutzeinrichtung spricht an
Tony_Damager
Stammgast
#35 erstellt: 14. Nov 2007, 00:36

pcprofi schrieb:
Nichts flicken! Kabel die Durchgescheuert sind austauschen! Und nach der Ursache des scheuerns forschen.


Stossverbinder drauf und selbstverklebenden Schrumpfschlauch. Aber nur mit entsprechender Zange Pressen! (hat jeder Elektriker )Die Isolierung des Schrumpfschlauches (wenn gute Qualität, z.B. von Schrumpfmuffen) ist besser als die der Leitung! Da scheuert so schnell nix durch

Die Ursache sollte aber trotzdem behoben werden Austauschen ist nicht immer so einfach möglich hörte sich nämlich nach dem Serienkabel an...


[Beitrag von Tony_Damager am 14. Nov 2007, 00:39 bearbeitet]
Zak1976
Stammgast
#36 erstellt: 14. Nov 2007, 00:41
gemessen mit einer Fluke Stromzange und einer Steq K Endstufe, die zieht mehr Strom bei geringerer Spannung.
Tony_Damager
Stammgast
#37 erstellt: 14. Nov 2007, 00:44
ja, aber irgendwann ist Ende mit dem Strom.
Und das scheint bei Ihm ja dann zu sein, wenn derr Sub ausfällt
Zak1976
Stammgast
#38 erstellt: 14. Nov 2007, 00:58
ja da stimme ich dir zu aber es steht weniger Leistung für die Stufe zur Verfügung durch die Übergangswiederstände.
Das kann sehr viel sein, ich hatte das mal mit 2 Gel Batterien im Wohnmobil, waren verbunden und parallel geschaltet. Eine habe ich ersetzt, mir ist dann aufgefallen, dass das Kabel warm wurde, lag letztendlich an dem Sicherungshalter, an den verbindungen hatte sich Korrosion gebildet und soviel Leistung verbraten, das es warm wurde, also einiges.
Golfstrom
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 14. Nov 2007, 01:00
Quasi....


Ja es ist ein Serien Kabel und mit flicken meinte ich repariern, also ganz machen und nich einfach was drüber kleben so blöd bin ich nicht....ich werde gucken in wie weit ich das austauschen kann ansonst mach ichs wie oben beschrieben sachen hab ich da.
weshalb das durch ist weiß ich auch ist rech offensichtlich das kabel was früber liegt
spl-junkey
Stammgast
#40 erstellt: 14. Nov 2007, 01:12
hmmm,
also was ich machen würde! erstmal alle leitungen verstärken! also lima zur batt und dan von der batt nach hinten ein dickeres legen!

powercap würd ich nicht kaufen! dafür würd ich das geld lieber in eine bessere batterie investieren! z.b. eine optima dan hast du schonmal guten strom!
Golfstrom
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 14. Nov 2007, 19:05
Hab hinten mal den Massepunkt gewechselt und es funktioniert wieder! Juhu!
Tony_Damager
Stammgast
#42 erstellt: 15. Nov 2007, 00:38

Golfstrom schrieb:
Hab hinten mal den Massepunkt gewechselt und es funktioniert wieder! Juhu! :prost


Ist das Lichtflackern auch weg?

http://www.kabelschu...inder:::229_262.html

Solche Stossverbinder sind das, die Grösse richtet sich nach dem Querschnitt der Leitung. kombiniert mit solchem Schrumpfschlauch, der ist Wasserdicht, hast du deine Schadstelle fachmännisch repariert:

http://www.conrad.de/goto.php?artikel=532533

Damit gehst du am besten zum nächsten Elektrofachbetrieb, der hat die passende Zange zum Quetschen. Wo wohnst du denn? Ich könnte die Zange auch zur Verfügung stellen Und mit sicherheit auch noch andere hier in Forum
Golfstrom
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 15. Nov 2007, 00:59
Jo alles ist wieder ok kein Flackern keine ausetzter!

Ich wohne in siegen, das ist ca 100km östlich von Köln...
Tony_Damager
Stammgast
#44 erstellt: 15. Nov 2007, 23:49

Golfstrom schrieb:
Jo alles ist wieder ok kein Flackern keine ausetzter!

Ich wohne in siegen, das ist ca 100km östlich von Köln...


Ich weiss nicht, ob sich das Rechnet, wenn du deswegen zu mir kommst Ich müsste aber wenn wissen, was die Leitung für nen Querschnitt hat, um den Stossverbinder zu besorgen
Golfstrom
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 16. Nov 2007, 02:55
bei den spritpreisen eher nicht, aber danke.... Ich kenn hier auch nen elektriker, der kann mir das gewiss auch machen wenn ichs nicht hinbekomme
Tony_Damager
Stammgast
#46 erstellt: 17. Nov 2007, 00:31

Golfstrom schrieb:
bei den spritpreisen eher nicht, aber danke.... Ich kenn hier auch nen elektriker, der kann mir das gewiss auch machen wenn ichs nicht hinbekomme


gamz sicher wird er das können, ist alles Standardmaterial.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Licht flackert trotz Cap
peterschwarz am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  35 Beiträge
Suche Schaltplan "Signat RAM 3 Mark II"
superbuchi am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  13 Beiträge
Licht flackert seit ich gebrückt hab
THEREALLEIMI am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  14 Beiträge
Licht flackern trotz Zusatzbatterie
idefix83 am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  20 Beiträge
Licht flackert.
Skull_Knight am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  26 Beiträge
Brauche ich eine Zusatzbatterie/Kondensator?
-Clio- am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  46 Beiträge
Zusatzbatterie
nickodemus am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  15 Beiträge
Signat RAM 2 MK II
perschi am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  5 Beiträge
Licht flackert, abhilfen mit Kondensator?
P30PL3$ am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  5 Beiträge
Probleme mit Carpower wanted und audiobahn sub
Ibizajunky am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedRunge
  • Gesamtzahl an Themen1.383.076
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.343.643

Hersteller in diesem Thread Widget schließen