Umbau des Radio Frequenzbereichs

+A -A
Autor
Beitrag
easychecker
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Jun 2008, 17:47
Servus,

die Sache sieht folgendermaßen aus. Ich will kein BOS Funk oder ähnliches abhören sondern ich bekomme ein Autoradio aus Japan zugesendet. Dieses Radio gibts in Deutschland nicht. Leider funktioniert der Radio empfang in Japan auf nem anderen Frequenzbereich. Ist es möglich das radio auf Deutschen/Europäischen Standard umzubauen? Wenn ja wie kostenintensiv ist es und was benötigt man?

Gruß der Pascal
Passat
Moderator
#2 erstellt: 10. Jun 2008, 22:00
Keine Ahnung, ob der Umbau überhaupt möglich ist.
Aber der Betrieb des Radios ist mit dem Original-Tunerteil hier nicht erlaubt.

Ein Paar Sender kannst du aber trotzdem empfangen, denn der UKW-Bereich in Japan geht bis 90 MHz.

Grüsse
Roman
easychecker
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Jun 2008, 14:43
inwieweit ist es nicht erlaubt?
BOS 4meter geht ja von 74-87 Mhz
BOS 2Meter geht von 443-450Mhz

wie ist denn der Frequenzbereich von den Japanischen?
Passat
Moderator
#4 erstellt: 11. Jun 2008, 16:21
UKW in Japan geht von 76 MHz bis 90 MHz.

Grüsse
Roman
easychecker
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Jun 2008, 13:49
Sprich in Deutschland nicht erlaubt da das abhören von 4meter BOS geht! Ok aber darum gehts ja nicht! Wollte fragen ob man das Teil umabuen kann auf Deutschen Radio Frequenzbereich!
L.E._Phil
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Jun 2008, 07:04
ohne zu wissen welches radio es ist, bzw ohne die schltung nachvollziehen zu können, kann dir wohl keiner sagen ob es geht oder nicht.

am besten wäre ein servismanuel wo der gesammte schaltplan drn ist um die gesammte ansteuerung usw nachvollziehen zu können, dann kann dir vielleicht einer der elekronikgurus sagen ob es möglich ist oder nicht.

wenn es von der marke radios auch in europa gibt, findet man vielleicht eine möglichkeit das ganze umzubaun.
DB
Inventar
#7 erstellt: 22. Jun 2008, 15:44
Im Normalfall kann man das Umbauen vergessen. Die Abstimmspannung für die Tunerbüchse wird von einem Rechner erzeugt. Beides ist aufeinander abgestimmt.
Was bräuchte man... ein für Europa passendes UKW-Eingangsteil und einen Abstimmrechner.
Kann man sich beides machen lassen, kostet zusammen schätzungsweise 20€, bei Abnahmemenge 10000 Stück.

Vielleicht kann man die Tunerbüchse auf 88-108MHz umbauen (jemand, der das kann, will dafür auch mehr als 100€), aber was nutzen dann Abstimmschritte, die z.B. 200 kHz betragen (die kommen in jedem Fall vom Rechner)?
Dann bekommt man vielleicht zwei Sender rein.

Ist Murks, sich Radios aus Japan zu holen.

MfG

DB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umbau einer Mobile-Media-Station?
der-eine am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  4 Beiträge
japanisches autoradio umbau?
alberick am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  5 Beiträge
kein Radioempfang nach Umbau
chrisuchri am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.11.2011  –  3 Beiträge
Alpine 9812 Umbau?!
sun_ am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  7 Beiträge
Seat Ibiza Radio/Displayumbau
whyda am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 31.07.2008  –  2 Beiträge
Planung zum Umbau der Elektrik so richtig?
19Michael89 am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  9 Beiträge
weichen umbau bzw eigenbau hertz mille
Spirit_of_blue-silver am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  9 Beiträge
kein Ton nach Umbau / wer kann Amp reparieren?
Flocki am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  9 Beiträge
Radio schrott?
Faltklo am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  2 Beiträge
Radio Einbau
AndrePunto am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 03.07.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedJulian21.7
  • Gesamtzahl an Themen1.386.217
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.143