Planung zum Umbau der Elektrik so richtig?

+A -A
Autor
Beitrag
19Michael89
Neuling
#1 erstellt: 02. Mai 2016, 12:46
Hallo zusammen,

mein Kumpel möchte sein älteren Bus etwas aufrüsten.
Vorhanden ist eine Batterie und Radio.
Was noch neu dazu soll sieht man im Plan.
Jetzt meine Frage: Sind die Querschnitte und Sicherungen so gut oder könnte man an ein und der anderen Stelle noch etwas optimieren?
Schaltplan siehe Anhang.

Vielen Dank


Mfg MichaelSchaltplan


[Beitrag von 19Michael89 am 02. Mai 2016, 12:47 bearbeitet]
ErikSa91
Inventar
#2 erstellt: 02. Mai 2016, 12:57
Hi,

du wirst kaum mehrere 230V Steckdosen über ein 2.5qmm Kabel mit einer 15A Sicherung betreiben können. Zudem fehlt irgendwie ein Verstärker beim Sub. Die Zuleitung zum Verstärker sollte dann auch entsprechend dimensioniert werden. Alles unter 10qmm ist eigentlich nur ne bessere Lautsprecherleitung, stellt sich die Frage, welche Leistung der Verstärker in etwa bringen wird.
19Michael89
Neuling
#3 erstellt: 02. Mai 2016, 15:30
Hallo,
also der Verstärker hat um die 2800W, ist aber noch nicht sicher.
Die Steckdosen werden erst voll genutzt wenn 230V direkt anliegen. Wenn die Steckdosen über den Wechselrichter betrieben werden, hängen höchstens handys ran.
ErikSa91
Inventar
#4 erstellt: 02. Mai 2016, 15:53
Ok. Dann solltest du 50qmm Kabel nehmen. Von der 2. Batterie zum Verteiler auch mind. 50qmm. Sicherung dort dann 150A.

Allem Anschein nach verstehe ich deine Zeichnung nicht ganz. Die Möglichkeit mit dem Wechselrichter über die 2.5qmm Leitung 230V zu zapfen ist doch gegeben, oder? Würde das echt anders dimensionieren, einmal nen Staubsauger ran und die Sicherung fliegt, wenn du natürlich immer welche zum wechseln dabei hast ist es egal dennoch
LexusIS300
Inventar
#5 erstellt: 02. Mai 2016, 16:14
Kinder, benutzt doch mal den Hausverstand!
Einen Staubsauger bei einem 300W Wechselrichter

Michael: offensichtlich hast Du sowas wie Elektro Grundkenntnisse.
Rechne doch mal mal aus was ein Verstärker mit 2800W an Strom zieht.
Auch wenn Du den Wirkungsgrad komplett ausser Acht lässt kommst Du mit Deinen Querschnitten niemals aus.
Ausser es ist sowas wie Auna, das kannst dann aber gleich weg lassen da meist nicht mehr Leistung rauskommt als bei einem Autoradio.

Das selbe machst dann nochmal beim Wechselrichter

Liste Deine Komponenten vernünftig auf oder lass es

Grüse
Markus
ErikSa91
Inventar
#6 erstellt: 02. Mai 2016, 18:50
Naja genau das meine ich ja ... solang der Stecker da ist, kannst du den Staubsauger ja ran hängen. Was dann passiert, wer weiß
19Michael89
Neuling
#7 erstellt: 02. Mai 2016, 21:20
Hallo,

also der 12V/230V Wechselrichter ist dazu gedacht, ab und zu mal das Handy zu laden.
Möchte man stärkere Verbaucher anschließen, wird der Stromkreis vom Wechselrichter per Schalter getrennt und 230V kommen direkt über den Stecker ins Auto.

Bei einem 2800W Verstärker wären wir bei 233A. Ist natürlich schon ne Hausnummer.
Habe heute nochmals mit meinem Kumpel telefoniert, das mit dem 2800W Verstärker hat sich erledigt. Es soll irgendwann ein 500W(Strom= 42A) Verstärker rein, reicht ihm jetzt anscheind.

Zur Schaltung selber:
1.eine Starterbatterie, die nur zum Starten des Autos gedacht ist
2. eine 2. Batterie für die Boardelektronik, diese wird beim Fahren über das Trennrelais zugeschalten und mitgeladen
3. eine kleine Hifi-Anlage soll rein(Radio, Verstärker 500W und ne kleine Bassbox) wird alles aber erst später kommen
4. Zigarettenanzünder sollte mit rein, z.B. um ein Ladegerät fürs Navi anzuschließen.
5.Der 300W 12V/230V Wechselrichter ist zum Laden von Handy`s oder divs. klein Elektrogeräten gedacht für Unterwegs
6. Über den Schalter lässt sich der 230V Stromkreis vom Wechselrichter abschalten und man kann den 230V Anschluss komplett unabhängig von jeglicher Autobatterie nutzen(z.B. auf einem Campingplatz/Konzert,etc.)

Kabel/Sicherungen:
1.Beim Wechselrichter mit 32A Absichern und ein 6mm² benutzen
2.Von Lima und zu den Batterien 50mm² verlegen und alle 3 Sicherungen mit 200A wählen?
3. Verstärker mit 10mm² anfahren und mit 50A absichern
4.Zigarettenanzünder mit 2,5mm² und 15A absichern
5. Radio mit 2,5mm² anfahren und 15A absichern
6. Zur Bassbox ein 10mm² legen und mit 50A absichern
7. Sicherung zum Verteiler mit 175A dimensionieren und ein 50mm² verlegen

Den Plan werde ich morgen aktualisieren.

Danke für eure Hilfe

Mfg Michael
19Michael89
Neuling
#8 erstellt: 03. Mai 2016, 11:33
Hallo zusammen,

der neue Plan ist fertig.Picture0001

Mfg Michael
emery777
Stammgast
#9 erstellt: 03. Mai 2016, 12:34
Ich habs nur kurz überflogen.

Wechselrichter für ab und zu mal das Handy zu laden?

Rausgeschmissenes Geld.

Handy kann man am 5V USB Anschluss vom Radio laden oder Adapter am Zigaretten anzünder etc... da gibts doch genug Möglichkeiten um im 12V Netz sein Handy zu laden und das kostet nur ein paar Euro.

Für die LED Beleuchtung gibts auch genug Lösungen. Zumal laut deiner Zeichnung die LED ja schon mit 12 V betrieben werden.
Das brauch man dich nicht erst hochtransformieren und dann wieder runter.

Wenn so viele Verbraucher im Stand benutzt werden, dann halt noch ne 3 Batterie.

Allein wenn ich daran denke was ein ordentlicher FI-Leitungschutzschalter kostet nur für den Zweck paar mini Verbraucher im Auto zu betreiben.

Da frag ich mich echt was das soll???

Lg


[Beitrag von emery777 am 03. Mai 2016, 12:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fußraumbeleuchtung, so richtig ?
SeMsaY am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  16 Beiträge
Sub-Anschluss so richtig??
coyote83 am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  4 Beiträge
Richtig abgesichert?
bartholomeus_s am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  36 Beiträge
Nach Umbau Störgeräusche mit VRX!
bluesea-dolphins am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  4 Beiträge
Frage an die Elektrik-Profis: Ärgerlicher Anfängerfehler passiert!
Nickmann am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  8 Beiträge
weichen umbau bzw eigenbau hertz mille
Spirit_of_blue-silver am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  9 Beiträge
Verkabelungskonzept so richtig ?
Civver am 20.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.08.2012  –  2 Beiträge
Ist das so Richtig?
MadRed am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  8 Beiträge
Schaltskizze so richtig?
leon1,9tdi am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 20.01.2004  –  8 Beiträge
Schleichstrom so richtig gemessen?
Last_Dragon am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedMarco312
  • Gesamtzahl an Themen1.376.646
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.971