Richtig abgesichert?

+A -A
Autor
Beitrag
bartholomeus_s
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Mrz 2005, 16:45
hey,

hab mal ne frage, habe ein 25mm2 in den kofferraum gezogen und es hinter der batterie mit 80a abgesichert.

im kofferraum geht das kabel auf einen sicherungsverteiler, da ich zwei endstufen betreiben will. beide mit 60a abgesichert da ich 2x16mm2 kabel dort nutze. von dort gehts jeweils an die amps.

ist das jetzt richitg so oder muß ich bei meiner planung nochmal umdisponieren?

doppelkiste
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Mrz 2005, 17:02
Die Sicherung von vorn sollte so groß sein, wie beide Sicherungen der Endstufen zusammen. Hinten nochmal zu sichern ist nicht nötig, es sei denn Deine Amps haben keine eigene Sicherung
bartholomeus_s
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Mrz 2005, 17:29
doch haben eigene sicherung...jeweils 50a

aber ich dachte man sichert nicht nach der leistung der angeschlossenen geräte sondern nach dem querschnitt ab

d.h.
35mm2=100a
25mm2=80a
16mm2=60a

und diese werte sollten eigentlich nicht überschritten werden und außerdem dachte ich, dass man bei veränderung des kabelquerschnittes extra sichert, deswegen der sicherungsverteiler mit den 60a, wegen dem 16er querschnitt

ist das etwa nicht so?


[Beitrag von bartholomeus_s am 24. Mrz 2005, 17:30 bearbeitet]
doppelkiste
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Mrz 2005, 18:07
wenn Deine Endstufen mit jeweils 50A abgesichert sind, dann solltest Du auch vorn mit mind. 100A absichern, da die Stromaufnahme sonst nicht gewährleistet ist. Und wenn Du vorn schon abgesichert hast, dann ist es hinten nicht mehr nötig. Einfach verteilen - fertig. In Deinem Fall hätte ich evtl sogar 35mm² verlegt. Strom kann man nie genug haben.
DiSchu
Stammgast
#5 erstellt: 24. Mrz 2005, 18:28

doppelkiste schrieb:
Hinten nochmal zu sichern ist nicht nötig, es sei denn Deine Amps haben keine eigene Sicherung

Was? Nee, das ist falsch! Wenn der Querschnitt verkleinert wird, muss entsprechend neu abgesichert werden. In diesem Fall, genau wie bartholomeus_s es vor hat, die 2x 16mm² mit jeweils 60A.
Das 25mm² mit 80A abgesichert ist auch richtig, allerdings bin ich auch der Meinung, Du hättest lieber ein 35mm² (100A Sicherung) verlegen sollen.

doppelkiste schrieb:
Und wenn Du vorn schon abgesichert hast, dann ist es hinten nicht mehr nötig. Einfach verteilen - fertig.

Angenommen die Zuleitung ist 35mm² (mit 100A abgesichert) und im Kofferraum wird ohne Sicherungen auf 2x 16mm² verteilt. Jetzt tritt beim 16mm² ein Fehler auf (Isolierung durchgescheuert oder was auch immer). Der maximal zulässige Strom für 16mm² beträgt 82A. Die Absicherung im Motorraum beträgt aber 100A. Also fliegt bei einem Strom von 100A durch das 16mm² keine Sicherung! Wie kann das richtig sein

Gruss DiSchu
doppelkiste
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Mrz 2005, 18:49
Das ist ja alles richtig, aber ich gehe mal nicht in der Annahme, dass die 16er Kabel nochmal ewig lang sind... Meine Kabelwege vom Verteiler sind max. 30cm... Da scheuert nix! Klar ist sichern nicht verkehrt, aber in so einem fall kann man das sparen.
bartholomeus_s
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Mrz 2005, 19:33
also die kabelwege nach dem verteiler sind max 1m, weiß ich aber noch nicht genau, weil ich wie schon gesagt das projekt noch nicht gestartet habe...also werd ich wahrscheinlich doch ein 35mm2 kabel nehmen und es mit 100a absichern!
bartholomeus_s
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Mrz 2005, 19:56
ach was mir noch einfällt, wie mache ich das dann mit der masse?

gehe ich einfach mit meinen beiden kabeln an den massepunkt oder muß ich die wieder zusammen führen und wenn ja, wie? ebenfalls gesichert?
TronZack
Inventar
#9 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:01

gehe ich einfach mit meinen beiden kabeln an den massepunkt


jo kannst du machen

brauchst keinen verteiler bzw. Sammler und sichern must die Masse nicht.
Jagger192
Inventar
#10 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:05
hi

wie schon gesagt worden ist MÜSSEN die hintern kabel gesichert werden, oder die hauptsicherung darf nur so groß sein das sie auf die kleinen kabel hinten ausgelegt ist.
sonst bekommst richtig problemem mit der versucherung bei einem brand.
egal ob was scheuern kann oder nicht.

Jagger
doppelkiste
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:12

egal ob was scheuern kann oder nicht.


erklär mir mal!


[Beitrag von doppelkiste am 24. Mrz 2005, 20:13 bearbeitet]
Jagger192
Inventar
#12 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:15
hi

JEDE kabel querschnit veränderung MUSS abgesichert sein.
es sei den die hauptsicherung ist auf den kleinstens kabel querschnitt gesichert.
sont NULL versicherungs schutz beim brand.

Jagger
doppelkiste
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:20
okay Versicherungstechnisch... Was außer scheuern kann denn aber passieren? ein 16er Kabel wird wohl kaum durch ne Amp mit 50A abrauchen oder?

Leute, wenn ich falsch liege, dann bringt mich mal auf die richtige Fährte und erklärt es mir!
Jagger192
Inventar
#14 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:26
hi

er hat doch eh schon eine sicherung hinten wie es sich gehört.
warum soll er die den weg lassen
und vorne ist mit 80 amp abgesichert.
was ist jetzt wenn der strom wegen ein kabelbruch durchgehnt mit 80 amp durch das 16mm² kabel geht?
muss doch nicht sein und ist nicht erlaubt.
warum jetzt schreiben er braucht es nicht wenn er es eh schon hat und vollkommen richtig ist.
wiso soll er die sicherung weg lassen ?????
da muss man doch nichts erklären.
er muss jedes kabel so absichern wie es vorgeschrieben ist.
ist doch ganz einfach.

Jagger
doppelkiste
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:33

was ist jetzt wenn der strom wegen ein kabelbruch durchgehnt mit 80 amp durch das 16mm² kabel geht?


wo und wie? bei welchem Kabel?


da muss man doch nichts erklären.
er muss jedes kabel so absichern wie es vorgeschrieben ist.


Das ist doch keine Begründung!
Jagger192
Inventar
#16 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:36
man man
wenn das 16mm² habel an masse kommt und mit 80 amp belastet wird verschmort es.
weil es nicht richtig gesichert worden ist.
und wenn es keine beründung ist das du NULL kohle von der versicherung bekommst beim kabel brand, weil es nicht ordentlich abgesichert worden ist, dann weiß ich es auch nicht mehr.

Jagger
bartholomeus_s
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:41
na dann habt vielen dank, habt mir sehr geholfen!
doppelkiste
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:42
Sorry, ich bin ja nicht blöd! mir ist das schon klar mit dem was passieren kann, wenn es scheuert oder wenn es einen Kurzen gibt. und das mit der Versicherung ist mir auch klar. Wobei man doch nachvollziehen kann wo der Brand ausgebrochen ist...

Wir haben grad ein bissel aneinander vorbei geredet. Wollte wissen, wie es noch zu einem Kabelbrand kommen kann ausser durch scheuern?


Was außer scheuern kann denn aber passieren?
Jagger192
Inventar
#19 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:47
ach so.

na ja ich habe mal eine schraube ins kabel geschraubt
hat ein paar stunden und viele sicherungen gekostet bis ich es gemerkt habe.
oder das gane kabel löst sich von der stufe.
man weiß es nie, und mit der passenden sicherung passiert ja eben nichts

Jagger
TronZack
Inventar
#20 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:51
ich hab da ne ganz einfache Antwort:

wir leben in Deutschland (bürokratenstaat)
und da muss es halt nun mal so sein, was ich aber eher positv finde.
doppelkiste
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 24. Mrz 2005, 20:53

Jagger192 schrieb:

na ja ich habe mal eine schraube ins kabel geschraubt
hat ein paar stunden und viele sicherungen gekostet bis ich es gemerkt habe.


Wer macht denn sowas

Nagut, das hätten wir geklärt. Man lernt ja nie aus!

Um das nochmal zusammen zu fassen; bei ner Verjüngung immer absichern. Und die Gesamtsicherung sollte trotzdem so groß sein wie die max. Stromaufnahme, sprich die Sicherungen der Amps addiert... Oder?
Jagger192
Inventar
#22 erstellt: 24. Mrz 2005, 21:02


jetzt nehme ich keine schrauben mehr die langer sind wie das holz dich ist
die sicherung muss auf das kabel angesichert sein.
die kabel dicke endscheidet sich nach den verbauten verbraucher.
wenn du 2 KW hast aber nur ein 25mm² darf die sicherung halt nicht viel großer wie 100amp sein.
auch wenn die stufen mehr wollen.
dann muss eben ein dickers kabel verbaut werden.
kommt aber auch immer uaf kabel an.
gibt 20mm² kabel mit silber kupferlitzen die bis 130 amp zu gelassen sind.
auch wenn ich sie nicht so hoch belasten würde.
kommt immer drauf an.

Jagger
TronZack
Inventar
#23 erstellt: 24. Mrz 2005, 21:13
und wie würdest absicher mit zB. ner 500W anlage aber 50mm² is verlegt.
doppelkiste
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 24. Mrz 2005, 21:13

die kabel dicke endscheidet sich nach den verbauten verbraucher.

ja eben! Das meine ich ja schon die ganze Zeit! Also ein dickeres Kabel mit genügend Stromfluss und ausreichend abgesichert... ist imho besser!
Jagger192
Inventar
#25 erstellt: 24. Mrz 2005, 21:16
hi

in dem fall würde ich nach der sicherung der stufe gehn.
denke mal so die ist mit 60 amp gesichert und würde als hauptsicherung eine 80-100 nehmen.
aber eben nie großer nehmen wie es das kabel zu läst

Jagger
Jagger192
Inventar
#26 erstellt: 24. Mrz 2005, 21:18
doppelkiste ja so ist es.
aber er hat was von 35mm² runtr auf 2 mal 16mm² geschrieben.
und da müssen eben hinten auch 2 sichrungen rein und auf das 16mm² gesichert werden.

Jagger
TronZack
Inventar
#27 erstellt: 24. Mrz 2005, 21:18
naja mein ja nur
hier wurde ja auch schon heftig drüber diskutiert

http://www.hifi-foru...893&postID=last#last
doppelkiste
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 24. Mrz 2005, 21:23
jetzt mal nich hauen!

rein Theoretisch ist es aber eigentlich nicht nötig, abgesehen von der Versicherung, eine Kabelverjüngung abzusichern wenn keine Möglichkeit besteht, dass das verjüngte Kabel irgendwo scheuert, oder sich löst, sofern das Kabel den benötigten Stromfluss des Amps gewährleistet...?
Jagger192
Inventar
#29 erstellt: 24. Mrz 2005, 21:26
hi

na ja habe s grade grob überflogen.
ich habe ja meine meinung hir rein geschrieben.
würde ebenden mittel weg nehmen.
aber ganz neben bei es gibt 60 amp ANL sicherungen

Jagger
doppelkiste
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 24. Mrz 2005, 21:28
okay
Jagger192
Inventar
#31 erstellt: 24. Mrz 2005, 21:29
doppelkiste ich habe mein 16mm² hinten auch nicht extra gesichert, weil ich es so verlegt und verbaut habe das nichts passieren kann.
aber das ist meine sache und mein problem wenn was passiert.
aber ich würde NIE jemanden sagen er braucht es nicht zu machen.

Jagger
TronZack
Inventar
#32 erstellt: 24. Mrz 2005, 21:32

aber ganz neben bei es gibt 60 amp ANL sicherungen


ach wen sagst du das

aber standart is es nicht.
Jagger192
Inventar
#33 erstellt: 24. Mrz 2005, 21:38
ne, aber eben besser wie eine röhren sicherung.
aber sie ist teurer und der halter kostet auch mal locker das 3 fache.
ist aber auch egal.
ich würde den gesunden mittel weg nehmen.

Jagger
doppelkiste
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 24. Mrz 2005, 22:09

doppelkiste ich habe mein 16mm² hinten auch nicht extra gesichert, weil ich es so verlegt und verbaut habe das nichts passieren kann.
aber das ist meine sache und mein problem wenn was passiert.
aber ich würde NIE jemanden sagen er braucht es nicht zu machen.


siehst Du, dass mein ich doch.
Okay, es war mein Fehler! Also Sicherung von Versicherungs wegen empfohlen, muss aber auf eigene Verantwortung nich
DiSchu
Stammgast
#35 erstellt: 25. Mrz 2005, 11:49
Ich glaube, auch hier wurde ein bisschen aneinander vorbei geredet.

Angenommen ein 35mm² liegt als Zuleitung in den Kofferraum, für zwei Endstufen, jeweils rechts und links im Radkasten verbaut. Das 35mm² auf einen Verteiler und dann mit 1,5m oder 2m langen 16mm² Kabeln zu den Endstufen. In dem Fall sollte man unbedingt erneut absichern.

Zweiter Fall: Das 35mm² liegt bis vor meine direkt nebeneinander verbauten Endstufen, und nur um diese vernünftig anschliessen zu können, wird für ca. 15cm auf 2x 16mm² reduziert. In diesem Fall würde ich da auch nichts erneut absichern.

Im Steuerungsbau gibt es für solche Zwecke spezielle kurzschlussfeste Leitungen (obwohl über die Bezeichnung könnte man sich auch streiten).
Typ NSGAFÖU - ölbeständig, flammwidrig, abriebfest und bis 1000V als kurzschluß- und erdschlußsichere Leitung.



Wann gibts das im Car-Hifi Bereich?

Gruss DiSchu
doppelkiste
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 25. Mrz 2005, 13:04

Zweiter Fall: Das 35mm² liegt bis vor meine direkt nebeneinander verbauten Endstufen, und nur um diese vernünftig anschliessen zu können, wird für ca. 15cm auf 2x 16mm² reduziert. In diesem Fall würde ich da auch nichts erneut absichern.

Du hast mich verstanden
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ist das zündungsplus abgesichert?
pun1sh3r am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2004  –  8 Beiträge
Batterie im Kofferraum
NeoLET am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  3 Beiträge
sicherungsverteiler für 35mm²
mr.b123 am 20.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  4 Beiträge
zusätzliche Kabel von der Lima zur Batterie, wenn diese schon im Kofferraum ist?
Meik75 am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  5 Beiträge
20mm² 60A oder 80A absichern?
theneoinside am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  15 Beiträge
Strom von batterie in kofferraum - Ciroen Saxo
Myisis am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  6 Beiträge
Wo und wie schlies ich die Masse im Kofferraum an
biing am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  5 Beiträge
Einbauleuchten 20W im Kofferraum
Daniel1erCabbi am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  23 Beiträge
Playstation 2 in den Kofferraum! Ein paar Fragen an die Profis
Audi80Sound am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 08.04.2006  –  4 Beiträge
Ich hab da mal ´ne Frage...
RestInPeace am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedSuicide76
  • Gesamtzahl an Themen1.386.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.413.157