Spannungseinbruch trotz Zusatzbatt und Cap

+A -A
Autor
Beitrag
Melinko
Neuling
#1 erstellt: 12. Jan 2010, 20:52
Moin moin,

Ich hab neuerdings Probleme mit dem Strom. Verbaut sind:
Pioneer P88RS
Xetec Gravity 4g600 (FS Eton RS161)
Audio System F2 500 (Hertz ES 300D)

So. In der Kombi fahr ich nun schon länger rum. Hab im KR ne Exide Maxxima 900 verbunden mit nem 35er zur normalen Starterbat. Dann gibts noch nen 1f Cap von Dietz vor der Sub Stufe.

Tja und nun habe ich damit spannungseinbrüche. Also das bekannte lichterflackern. Das war mir bisher nie aufgefallen, und oder es war nicht vorhanden. Ich bin auch eig der Meinung das für die beiden Stufen die Stromversorgung ausreichend sein sollte!? ?

Die Batterie ist mitlerweile an die 4 Jahre alt... Ist diese evtl kaputt? Wenn ja wie krieg ich das raus?

Per Multimeter liefern beide Batts ohne verbraucher mehr als 12V also 12,4 oder so. Natürlich ohen verbraucher dran und motor aus. Einige Zeit im Stand hören ist auch möglich...

Hat hier jemand ne Idee dazu? Danke im Vorraus.
sisqo80
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2010, 21:57
Du müsstest beide Batts mal längere Zeit abklemmen, vielleicht mal über Nacht und am nächsten Morgen die Spannung an beiden messen!

Und auchmal die Lima-Spannung messen


[Beitrag von sisqo80 am 12. Jan 2010, 21:58 bearbeitet]
DerWesti
Inventar
#3 erstellt: 12. Jan 2010, 22:07
Was ist vorne für ne Batterie verbaut und wie alt ist diese?
Sind die Batterien durch ein Trennrelais getrennt?
Sind ANL-Sicherungshalter oder Glassicherungshalter verbaut?
Wie stark ist die Lichtmaschine?

Erster Tip von mir, die Starter gibt den Geist auf. Mal die hintere abklemmen und während des Startens die Spannung messen, wie weit bricht sie ein?

Gruß Tobi
syntec-sounds
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jan 2010, 22:14
könnte auch an daisy liegen
adac ist schwer beschäftigt wegen der kälte,
das mögen bat. nicht so
PrivateDemon
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Jan 2010, 00:22
Mögliche Ursachen:

Motorraum:
Batterie schwach oder defekt
Polklemmen lose oder Kontaktschwierigkeiten
Massekontakt Fahrzeugseitig oxidiert
Masseleitung unterbrochen
Masseleitungsquerschnitt zu dünn (nicht verstärkt)
Leitung Generator => Batterie: Anschlüsse oxidiert oder Leitungsquerschnitt zu dünn
Generator zu Schwach
Sicherung defekt oder Kontakt lose

Innenraum:
Schlechter Massepunkt (zu dünnes Blech, nicht genügend von Lack befreit)
Zusatzbatterie defekt
Verbindungsstelle oxidiert oder Lose


[Beitrag von PrivateDemon am 13. Jan 2010, 00:23 bearbeitet]
Melinko
Neuling
#6 erstellt: 13. Jan 2010, 00:34
Schonmal danke für die vielen hinweise---

Die allgemeinen Ursachen sind mir für solche Probleme ja auch bekannt. Faszinierend ist für mich die Tatsache das ich bisher keine Probleme hatte, und sich an der Installation sprich an den Leitungen massepunkten etc pp nix verädnert hat.
Der Wagen ist knapp 2 Jahre alt, und sichtbar keine korrosion an den genannten stellen.
Kabelquerschnitte sind durchgängig 35.. Als einziges werd ich nochmal das Gurtschloss quecken wo ich die masse genommen habe..

Was ich noch prüfen werde ist der spannungseinbruch der bat beim starten. Wie weit darf sie einbrechen? Und welche spannung darf eine normale bat nach einer nacht ruhe noch ca haben bevor man sie tauschen sollte?
DerWesti
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2010, 00:44
Also Spannung nach einer Nacht sollte schon bei ca 12,5V liegen,und alles unter 12V würde ich kritisch betrachten.

Naja beim Starten sollte der Anlasser kraftvoll durchziehen und nicht ewig rumnörgeln. Der Einbruch lässt sich schwer vorhersagen, also es können schonmal kurzzeitig 9V werden bei den Temperaturen. Aber darunter sollte nix liegen.

Wohlgemerkt wenn die hintere nicht mit angeschlossen ist, also Sicherung raus vorm Anlassen.
Sonst weißt wieder nicht welche Batterie dein Auto startet

Gruß Tobi
PrivateDemon
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Jan 2010, 00:56
Verbindungen können sich immer losrütteln oder oxidieren
Hab ich auch schon gehabt... nach ner langen Einbaunacht die ANL-Sicherung nicht 100%ig angezogen - 3 Monate später schalten meine Stufen ab als ich aufdreh.
Fehler war dann schnell gefunden ^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spannungseinbruch trotz Kondensator :(
unruhe am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  15 Beiträge
zusatzbatt?
kunobk am 19.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.05.2008  –  11 Beiträge
frage zum spannungseinbruch
Darkstrike88-88 am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  25 Beiträge
lichtflackern trotz zusatzbatt.
bruce_will_es am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  42 Beiträge
Zusätzlich zur Zusatzbatt ein Cap?
Loki_Golf_IV am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  12 Beiträge
Instabile Bordspannung!!! Zusatzbatt. oder Cap???
dönerlein am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  16 Beiträge
Licht flackert trotz Cap
peterschwarz am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  35 Beiträge
Trotz Cap Lichtflackern
tibb0r am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  18 Beiträge
Lichterflackern trotz Cap
MrB am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  10 Beiträge
Flackern trotz Kondensator CAP - Was meint ihr ?
paxson am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedMutz56
  • Gesamtzahl an Themen1.382.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.829

Hersteller in diesem Thread Widget schließen