Help! Steg QM 310.2x - welche Batterie?

+A -A
Autor
Beitrag
Lorenz1988
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Feb 2010, 11:05
Hallo!

Ich möchte mir eine Zusatzbatterie für die Steg 310.2x (1200 Watt rms) zulegen weiß nur nicht welche ich nehmen soll die dann 100% ausreicht.

Von einigen habe ich gehört das die Optima Yellow 4.2 (55ah) volkommen aureichen sollte. Stimmt das?

Starterbatterie liefert 80ah, Lichtmaschine 150ah.

Danke schonmal. :-)

Grüße,

Lorenz
lombardi1
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2010, 12:36

Lorenz1988 schrieb:
weiß nur nicht welche ich nehmen soll die dann 100% ausreicht.

Das kann dir keiner sagen, der nicht weiß wie laut und oft DU hörst, wie DU Dein Auto bewegst(Kurzstreche?)
Lichtmaschine 150ah ist ja mal schon sehr gut.
Eventuell solltest Du dann Pflegeladen.
Ich hab auch die Steg, aber bei mir wird sie eben nicht gefordert.

mfg Karl
Lorenz1988
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Feb 2010, 19:19
Mein Auto wird täglich bewegt (ca 50km).

Musik höre ich normal nur ab und zu laut. Zur Zeit wenn ich laut höre gibts discolicht im Auto und selbst die Drehzal vom Motor macht mit.

Also kurz gesagt brauch halt ne Batterie die auch ab und zu das laute Musik hören erlaubt/mitmacht.

Danke.

mfg

Lorenz
lombardi1
Inventar
#4 erstellt: 21. Feb 2010, 20:53

Lorenz1988 schrieb:
Musik höre ich normal nur ab und zu laut. Zur Zeit wenn ich laut höre gibts discolicht im Auto und selbst die Drehzal vom Motor macht mit.


Sorry, aber das kann ich mir bei einer 150AH Lichtmaschine nicht vorstellen.
Sicher das die Batterie in Ordnung ist und die Verkabelung passt ?

mfg Karl
Lorenz1988
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Feb 2010, 01:03
Klingt komisch, ist aber so.

Batterie ist okay. Verkabelung von der Batterie zum Verteiler sind 50mm², Veteiler zum Kondensator 35mm² und vom Kondensator zur Steg 310 auch 35mm². Zur Front amp sinds auch 35mm². Also Verkabelung müsste doch optimal sein.

Würde das denn alles aufhören mit der Optima Yellow 4.2. Höre auch ganz ganz selten im Stand und fahre sehr sehr viel.

mfg

Lorenz
lombardi1
Inventar
#6 erstellt: 22. Feb 2010, 16:43
Batterie ist okay ?
Sagt wer ?
Testen lassen ?

Originalmasse Batterie - Karosserie verstärkt ?
Ladeleitung der Lichtmaschine verstärkt ?

Front Amp ?
Hör ich jetzt das erste mal das Du auch einen hast.

Wo ist Dein Massepunkt genau ?
Welchen Sicherungshalter hast Du verbaut ?
Kabelschuhe ordentlich verpresst?
Schon mal die Spannungen bei Belastung gemessen ?

Die Steg wird doch nicht immer ihre volle Leistung abgeben müssen.(im Schnitt vielleicht 20-50Ampere, wenn überhaupt)
Dazu noch dein Front Verstärker, keine Ahnung wie viel der braucht ?

So und das bei einer 150 Ampere Lichtmaschine.
Da passt etwas anderes nicht.
Meine Meinung.
Was ist es den für ein Auto ?

mfg Karl
Lorenz1988
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Feb 2010, 17:32

lombardi1 schrieb:
Batterie ist okay ?
Sagt wer ?
Testen lassen ?

Originalmasse Batterie - Karosserie verstärkt ?
Ladeleitung der Lichtmaschine verstärkt ?

Front Amp ?
Hör ich jetzt das erste mal das Du auch einen hast.

Wo ist Dein Massepunkt genau ?
Welchen Sicherungshalter hast Du verbaut ?
Kabelschuhe ordentlich verpresst?
Schon mal die Spannungen bei Belastung gemessen ?

Die Steg wird doch nicht immer ihre volle Leistung abgeben müssen.(im Schnitt vielleicht 20-50Ampere, wenn überhaupt)
Dazu noch dein Front Verstärker, keine Ahnung wie viel der braucht ?

So und das bei einer 150 Ampere Lichtmaschine.
Da passt etwas anderes nicht.
Meine Meinung.
Was ist es den für ein Auto ?

mfg Karl


Batterie beim Kundendienst vor kurzem testen lassen - OK.
Habe 2. Massekabel von der Batterie verlegt.
Ladeleitung der Lichtmaschine habe ich nicht verstärkt, höre ich auch zum ersten mal.

Front Amp Steg AQ 105.4 (105W x 4)-> FS Eton Pro 170.

Massepunkte ist direkt neben der Batterie weil sie bei mir hinten im Kofferraum verbaut ist (BMW e46 320d).
Sicherrung 150A.
Kabelschuhe alle gepresst/verlötet.
Spannung bei Belastung habe ich nicht nie gemessen, werde es aber gleich morgen mal machen.

Beide Endstufen sind nicht voll aufgedreht.

Das mit der Ladeleitung der Lichtmaschine ist für mich echt neu wenns gemacht werden muss dann sags bitte :).

Danke nochmal.

MfG

Lorenz


[Beitrag von Lorenz1988 am 22. Feb 2010, 17:34 bearbeitet]
lombardi1
Inventar
#8 erstellt: 22. Feb 2010, 22:37
Lorenz1988
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Feb 2010, 02:25
So, habe jetzt die Optima Yellow verbaut leider ohne großen erfolg. Das Licht und die Drehzal machen trozdem mit.

Wenn ich Lautstärke auf 20 mache (Alpine 9882RI) Bass auf 0, Subwoofer auf 10 mache, ist das Licht/Drehzal OK. Sobald ich Subwoofer einstellung auf 15 erhöhe bei gleicher Lautstärke gibts wieder Discolicht. Die leistung von der Sub Amp hab ich nicht ganz aufgedreht.

Mein Kondenstor zeigt wenn der Motor an ist 14,2V an und beim Lauten Musik hören(Vol. auf 20) gehts runter auf 12,9-13V.

Vielleicht sagt es dir was.

MfG

Lorenz


[Beitrag von Lorenz1988 am 25. Feb 2010, 02:54 bearbeitet]
lombardi1
Inventar
#10 erstellt: 25. Feb 2010, 16:57

Lorenz1988 schrieb:
Die leistung von der Sub Amp hab ich nicht ganz aufgedreht.

Mein Kondenstor zeigt wenn der Motor an ist 14,2V an und beim Lauten Musik hören(Vol. auf 20) gehts runter auf 12,9-13V.


Ja das Du mehr als 1 Volt Spannungsabfall hast wenn man der Anzeige des Caps vertrauen kann, was ich aber bezweifle(zu träge)also wird er wahrscheinlich noch höher sein.
Zum messen wäre ein analoges Voltmeter angebracht.

Die Optima hast Du direkt an Deine Original Batterie angeschlossen ?

Hier wären wirklich mal Bilder angebracht, denke das wir so nicht weiterkommen.
Oder jemanden drüber schauen lassen(durch die Wohnortangabe vielleicht jemand von den Usern hier oder einen Fachhändler. )

Wie hast Du eingepegelt ? ( von wegen - die Leistung hab ich nicht ganz aufgedreht)

Dein Sicherungshalter hätt mich noch interessiert ?

mfg Karl
Lorenz1988
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Feb 2010, 06:03

lombardi1 schrieb:

Lorenz1988 schrieb:
Die leistung von der Sub Amp hab ich nicht ganz aufgedreht.

Mein Kondenstor zeigt wenn der Motor an ist 14,2V an und beim Lauten Musik hören(Vol. auf 20) gehts runter auf 12,9-13V.


Ja das Du mehr als 1 Volt Spannungsabfall hast wenn man der Anzeige des Caps vertrauen kann, was ich aber bezweifle(zu träge)also wird er wahrscheinlich noch höher sein.
Zum messen wäre ein analoges Voltmeter angebracht.

Die Optima hast Du direkt an Deine Original Batterie angeschlossen ?

Hier wären wirklich mal Bilder angebracht, denke das wir so nicht weiterkommen.
Oder jemanden drüber schauen lassen(durch die Wohnortangabe vielleicht jemand von den Usern hier oder einen Fachhändler. )

Wie hast Du eingepegelt ? ( von wegen - die Leistung hab ich nicht ganz aufgedreht)

Dein Sicherungshalter hätt mich noch interessiert ?

mfg Karl


Voltmeter habe ich heute ausprobiert, Spannung geht nicht weiter runter als 13V.

Die Optima hab ich direkt an die Starterbatterie angeschlossen (150A Sicherung). Von Optima zum Kondensator 100A Sicherung.

Ich mach heut Mittag mal Fotos und zeige sie dir dann.

Danke.

MfG

Lorenz
Lorenz1988
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Mrz 2010, 11:08




lombardi1
Inventar
#13 erstellt: 02. Mrz 2010, 16:48
Die Enden der Kabel hast DU verzinnt ?
Keine Adernhülsen benutzt ?
Überall dort wo Kabel mit Madenschrauben befestigt werden,
Adernhülsen benutzen.(Kondensator/Verteilerblock)
Schlechte Auflage der Kabel(die Durch das verzinnen)sehr starr sind und doch gar keinen guten Kontakt haben können.
Bei den Stromkabeln an der Steg sind das Gabelschuhe ?

Warum hast Du bei den Lautsprecherkabeln keine Gabelschuhe benutzt(sieht sch... aus)

Insgesamt betrachte, keine Verkabelung die mir gefallen würde.

Hast Du niemand der Dir da mal drüberschaut ?
Wo bist Du zuhause ? Vielleicht findet sich hier jemand im Forum der Dir hilft.

mfg Karl
Lorenz1988
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Mrz 2010, 11:10
Kabelende komplett verzinnt.
Adernhülse habe ich nicht benutzt, nicht gekannt.
Gabelschuhe habe ich bei der Steg benutzt, ja.
Das Lautsprecherkabel war nur so provisorisch angeschraubt.

War heute bei einem Car Hifi Händler (Soundschmiede Fürth) der hat gesagt das passt alles ist normal wenns minimal flackert.


[Beitrag von Lorenz1988 am 03. Mrz 2010, 11:11 bearbeitet]
nailhead
Stammgast
#15 erstellt: 06. Mrz 2010, 11:29

Lorenz1988 schrieb:

War heute bei einem Car Hifi Händler (Soundschmiede Fürth) der hat gesagt das passt alles ist normal wenns minimal flackert.


Da hat er auch vollkommen Recht, denn jede noch so große (Zusatz-)Batterie kann ein Flimmern bei angeschaltetem Motor nicht verhindern.

Die Lima bringt ihre ~14V, wenn die Endstufen zu viel Strom benötigen, den die Lima nicht mehr liefern kann, sinkt die Spannung soweit runter, bis die Batterien greifen - und das ist erst bei etwa 12,5-13V.
Und dieser Spannungsabfall ist dann dieses 'Discolicht'. Auch wenn man 10 Batterien anschließen würde wäre dieser Spannungsabfall vorhanden.

Grüße
Andreas
lombardi1
Inventar
#16 erstellt: 06. Mrz 2010, 17:57
Seine Lichtmaschine liefert aber 150 Ampere.
Und jetzt ?
Meine Lichtmaschine nur 70 und bei mir flackert nichts.

Die Art des Sicherungs Halters weis man immer noch nicht
Wie hast Du eingepegelt ? Weis man immer noch nicht

Überarbeite Deine Verkabelung.


mfg Karl


[Beitrag von lombardi1 am 06. Mrz 2010, 18:20 bearbeitet]
Gabberdup
Inventar
#17 erstellt: 06. Mrz 2010, 18:08
Normal ist das nicht da haut wo irgendwas nicht hin.
Mal ausmessen,Kabel und Kontakte überprüfen usw.

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Steg QM 310.2x VS Soundstream Tarantula TR 2350
schubidubap am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  6 Beiträge
Wie Steg 310.2x anschließen???
DerDoktor am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  7 Beiträge
steg qm 220 auf störung
carp-hunter am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  4 Beiträge
welche Batterie EXIDE oder OPTIMA
padi0-000 am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  5 Beiträge
Steg qm 310.2 + oerlikon batt. 2 Ohm
dropoff am 15.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  17 Beiträge
Steg Qmos 105.4 help
KAMENi am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  9 Beiträge
aktiv mit steg QM??
Ozmaker am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  9 Beiträge
steg qm 120.2x problem
poisonlupo am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  7 Beiträge
Steg qm 310.2 Stromaufnahme ??
silver_pearl am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  17 Beiträge
Welche 2. Batterie / Kondensator?
skazi am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedGenuß_total
  • Gesamtzahl an Themen1.382.693
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.383

Hersteller in diesem Thread Widget schließen