Überbelasten oder Unterbelasten

+A -A
Autor
Beitrag
*Colli*<3
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 04. Aug 2010, 15:53
Da ich jetzt 100 verschiedene Meinungen gehört habe wollte ich einfach noch mal hier fragen...

Woran können Subwoofer sterben..
An extremer Überbelastung ist klar..

aber bei der Frage ob sie bei Unterbelastung oder Überbelastung kaputt gehn konnten sich die leute nicht entscheiden...

Nehmen wir an ein 400 Watt Subwoofer bekommt 500 Watt ab
geht er dann kaputt??
Oder eher z.B. an 150 Watt??
Ab 1000 Watt würde ich persönlich sagen das er kaputt geht oder ist das immer noch ok??


MfG
mr.booom
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2010, 16:24
Ein Subwoofer geht kaputt wenn der Benutzer seine Hilfeschreie nicht hört oder riecht Alles andere ist ziemlich unerheblich.

Hilfeschreie wären z.B.:
- wird trotz gehörigem Bassboost kein Stück lauter
- klingt total verzerrt
- fängt an zu stinken
- schlägt massiv an der Polplatte an
Das alles kann auch schon mit geringer Leistung passieren
zuckerbaecker
Inventar
#3 erstellt: 04. Aug 2010, 16:25
WENN ein Subwoofer an zuwenig Leistung kaputt gehen würde, dann müsste ich ja jeden Tag nen neuen kaufen.....

Bekommen Deine Lautsprecher ständig Vollast
*Colli*<3
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Aug 2010, 16:52
jo haben sie xD
hg_thiel
Inventar
#5 erstellt: 04. Aug 2010, 20:58
Hallo

hatte einen DD 1508 an einer endstufe laufen die 1,8 kw liefern kann


dieser DD hält 400 - 500 watt aus. je nach gehäuse ist er auch bei weniger leistung an seiner mechanischen grenze

man muss das halt ausprobieren und regelmäßig schauen, was der subwoofer macht bzw halt hören

dem dd gehts übrigens glänzend

die meisten subwoofer die kaputt gehen, tun das durch clipping weil die leute keine ahnung haben und sich auch einen scheiss mit der materie beschäftigen


[Beitrag von hg_thiel am 04. Aug 2010, 20:59 bearbeitet]
*Colli*<3
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Aug 2010, 21:14
ok


dann hab ich direkt noch eine frage

wäre es teoretisch möglich einen kippschalter an den lautsprecher kabeln anzubringe das ich zwischen 600 und 2000 watt switchen kann
und einen normalen schalter an remote um das an und aus zu machen?

MfG
menime
Inventar
#7 erstellt: 04. Aug 2010, 21:20
hmm. du willst nicht umklemmen stimmts?
*Colli*<3
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Aug 2010, 15:27
richtig einfach ein switch schalter einbauen um denn kannal zu wechseln und ein schalter einbauen um die collosus abzuschalten weil die lüfter zimlisch laut sond von dem ding wenn man gerade kein bass an hat

theoretisch würde das doch klappen oder??
menime
Inventar
#9 erstellt: 05. Aug 2010, 15:51
Die Colli kannst du abschalten. Aber wie du dir das andere vorstellst???
*Colli*<3
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Aug 2010, 22:53
also das an remote würde klappen ok...

ich mein das so am verstärker ausgang hin zu den subs da hab ich ja 2 kanäle also kann ich entweder über einen kanal laufen über 2 oder gebrückt, jetzt mein ich das so das ich ein kabel im plus habe und das minus kabel da mach ich ein switch schalter rein und geh einmal auf 1 kanal und einmal auf gebrückt so hätte ich entweder 600 watt oder 2000 watt (in meinem fall)

meinste das würde mit den richtigen schaltern klappen die auch so viel strom fließen lassen?
lombardi1
Inventar
#11 erstellt: 05. Aug 2010, 22:57
menime
Inventar
#12 erstellt: 05. Aug 2010, 23:11

Der mit den Schaltern ist ned schlecht!

Hmm..
Ich würde da eher nach nem Relais ausschau halten.
So 250VAC und 100 - 150 A.

Problem nur: du hast da wieder Übergangswiderstände die nicht sein müssen.



Ansonsten:
*Colli*<3
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Aug 2010, 06:55
genau so meinte ich das was fuer relais den und schalter kann man auch welche holen die sogut wie keinen wiederstand haben
menime
Inventar
#14 erstellt: 06. Aug 2010, 10:55
Schalter

Dann musst du so nen Schalter nehmen!
Alles ander brennt weg
*Colli*<3
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 06. Aug 2010, 15:42
aber der ist doch für 300v und drüber angegeben..
mr.booom
Inventar
#16 erstellt: 06. Aug 2010, 15:52
Und? Du wolltest nen möglichst geringen Übergangswiderstand, dieser Schalter bietet den
*Colli*<3
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 06. Aug 2010, 16:05
ziemlich fett ich glaub ich mach das dann doch nur mit dem remote xD
menime
Inventar
#18 erstellt: 06. Aug 2010, 16:11
Was denksten wieviel Volt aus einer Endstufe kommen?

Naja ich gebe zu ich hatte auch einen Rechnfehler.

Nehmen wir mal an du hast bei 2KW 80VAC und 25AAC.

Suchst dir ein Halbleiterrelais das 100-150 VAC und 50AAC kann dann passt das.

Mfg
Erik
*Colli*<3
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 06. Aug 2010, 17:32
ich werde mal suchen danke ^^
DasM
Inventar
#20 erstellt: 07. Aug 2010, 08:11
Das ist doch alles gemurkse.

Und wenn du damit zum drücken fährst, hast du wieder unnötige Widerstände drin, welche dich dadurch auch wieder leiser machen
menime
Inventar
#21 erstellt: 07. Aug 2010, 10:22

menime schrieb:

Problem nur: du hast da wieder Übergangswiderstände die nicht sein müssen.
*Colli*<3
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 07. Aug 2010, 11:57
jojo weis ich ja ich hab mich sowieso informiert wie teuer die dinger so sind und das ist mir zu viel nur dafür das ich nicht mehr nach hinten in den kofferraum laufen muss xD ich bau mir jetzt am remote ein schalter ein und fertig

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe kaputt? Oder Stromproblem?
NeXi am 04.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  26 Beiträge
2* 70-150 watt boxen an 4* 45 watt radio anschliessen
tothewe am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  4 Beiträge
150 Watt Lautsprecher übersteuern an 2x100 Watt Endstufe! Warum?
rubert am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  13 Beiträge
subwoofer geht nicht
simonesz am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  19 Beiträge
CAP kaputt ?
DVD84 am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  5 Beiträge
Batterie hinten macht vordere kaputt?!?
sK4T3r am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  18 Beiträge
Messen ob Verstärker kaputt ist?
essidge am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  3 Beiträge
Verstärker kaputt?
pyro_the_man am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  9 Beiträge
Radio Kaputt?
NeXi am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  5 Beiträge
Verstärker kaputt ?
MMK am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedemil1234
  • Gesamtzahl an Themen1.376.413
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.320