Kinetic HC 600 Ruhespannung 11V!

+A -A
Autor
Beitrag
willi91
Neuling
#1 erstellt: 22. Aug 2010, 14:54
hi
Meine zusatzbatterie die Kinetic hat jetzt nur noch ne ruhespannung von 11V.
Wurde immer wieder schön durchs ctek geladen un nur einmal zumindest soweit ichs weis tiefentladen und seitdem geht nix mehr.
wenn ich sie jetzt wieder durchs ctex xs 4003 lade, kommt nach paar stunden ne fehlermeldung und wird nicht weitergeladen und nebenbei wird sie sehr heiß

Ist sie jetzt endgültig hin oder lässt sich da noch was machen
-=BOOMER=-
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2010, 16:17
Was heißt tiefentladen? Unter 10,5V gekommen?

Sieht leider sehr nach Defekt aus, wenn das CTEK schon ne Fehlermeldung gibt.
willi91
Neuling
#3 erstellt: 22. Aug 2010, 19:28
hatte noch 10,2volt
mh von ner normalen starter batterie hätt ich erwatet das sie defekt ist aber nicht von der kinetic.
Komischer weise bleibt die spannung mit ihr immer nochkonstanter als ohne
mr.booom
Inventar
#4 erstellt: 22. Aug 2010, 19:39
Autsch, 10.2V ist schon arg, da wird sich so einiges an Sulfaten auf den Platten gebildet haben und womöglich sogar nen Plattenschluß bilden.


@Boomer:
Könnte man die evtl. mit nem Pulser nochmal heilen bzl. der (wohl sehr) starken Sulfatierung? Habs bisher noch nie probiert


[Beitrag von mr.booom am 22. Aug 2010, 19:40 bearbeitet]
DasM
Inventar
#5 erstellt: 22. Aug 2010, 19:41
Den selben Effekt hätte doch nen wiederholtes Anlassen und wieder ausmachen des Motors, oder?
Vllt ned so effektiv aber deutlich günstiger
mr.booom
Inventar
#6 erstellt: 22. Aug 2010, 19:44
Leider nicht, es sei denn die Lima wäre kaputt und jagt kurze Impulse mit um die 16V in die Batt ... sprengt die Sulfate von den Platten und gehen somit wieder in die Lösung über, bei normalen Starterbatts funzt das auch ganz gut, aber bzl. der Absorber in den AGM bin ich mir nicht wirklich sicher.
DasM
Inventar
#7 erstellt: 22. Aug 2010, 19:51
geht ja nur um nen hohen Stromimpuls bei den Pulsern oder versteh ich da was falsch?

Genau diesen Zweck würde doch das frequentierte Anlassen haben, oder täusche ich mich da?
Käme ja im ersten Moment nem Kurzschluss gleich
mr.booom
Inventar
#8 erstellt: 22. Aug 2010, 20:20
Der Strom muss in die Batt und nicht gen Anlasser, und das nach Möglichkeit nur sehr kurz und mehrfach pro Sekunde. Aber da hören auch meine Kenntnisse bzl. den Pulsern auf Hoff ja das Boomer diesbzl. ja noch so einige Infos zusteuern kann durch seinen (neuen?) Job.
Arekkop
Gesperrt
#9 erstellt: 22. Aug 2010, 21:49
Wie alt ist den die Batterie?
-=BOOMER=-
Inventar
#10 erstellt: 22. Aug 2010, 22:22
Ein CTEK 3600 läd auch mit der Pulsmethode und macht nix anderes als s. g. "Megapulse" oder "Batterie-Jogger"-Geräte, es löst Sulfatierungen auf, die entstehen, wenn die Batt im nicht 100% geladenen Zustand verbleibt oder wie in deinem Fall tiefentladen wird.

Also wenn das Ladegerät abschaltet dann siehts leider schlecht um die Batterie aus und die Kristallbildung im Inneren lässt sich nicht mehr 100% aufbrechen.
mr.booom
Inventar
#11 erstellt: 23. Aug 2010, 05:52
Ahhhh, gut zu wissen ... damit wandert nen gescheites Ladegerät in meiner Prioritätenliste weit nach oben und der separate Pulser fliegt erstmal wieder raus


@DasM:
Jetzt weiß ich auch worauf Du mim Anlasserstrom hinaus wolltest, hab mir Boomer's FaQ grad nen zweites mal zu Gemüte geführt, peinlich peinlich
DasM
Inventar
#12 erstellt: 23. Aug 2010, 12:14
Dann ist ja gut
willi91
Neuling
#13 erstellt: 23. Aug 2010, 19:02
falls es noch irgendwie relevant ist, die batterie ist ein jahr alt zumindest nach dem kaufdatum
Arekkop
Gesperrt
#14 erstellt: 23. Aug 2010, 20:04
Dann ab einschicken!
DasM
Inventar
#15 erstellt: 23. Aug 2010, 20:07
gelten für Batterien nicht andere Garantiezeiten?
Hab da iwo mal was von 6 Monaten gelesen
Arekkop
Gesperrt
#16 erstellt: 23. Aug 2010, 20:15
Also bei PowerCell weiß ich das es 2 Jahre sind. Muss es nicht dann auf der Rechnug stehen?
Hannoman
Inventar
#17 erstellt: 24. Aug 2010, 06:48

DasM schrieb:
gelten für Batterien nicht andere Garantiezeiten?
Hab da iwo mal was von 6 Monaten gelesen
Das kommt auf den Hersteller an, Garantie ist ja eine freiwillige Leistung.


Arekkop schrieb:
Also bei PowerCell weiß ich das es 2 Jahre sind. Muss es nicht dann auf der Rechnug stehen?
Der Garantiegeber darf die Bedingungen auch in Stein gemeisselt übergeben.

Hanno
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zur kinetic HC 600
CarHifiNoob am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  3 Beiträge
Kinetik HC 600 mit wieviel Ampere absichern?
Bulwai am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  3 Beiträge
Kinetik HC 600 vs Genesis G16EP
Cubestar am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  3 Beiträge
Problem mit Kinetic HC600
daseca-Studio am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  3 Beiträge
Kinetic HC600 oder Powercell 750?
Machine-Head am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  9 Beiträge
Billigbatts anstelle Stinger, Kinetic etc.
19pest88 am 27.02.2012  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  12 Beiträge
ruhespannung agm! 13,62V?
toric503 am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  15 Beiträge
12,5 V ruhespannung noch ok ?
Denyo-evo am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  18 Beiträge
Kinetik HC 1400 Aufladen
Cody_F. am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 22.04.2013  –  15 Beiträge
Kinetik HC 2400 Power Batterie
BMW328ci am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 82 )
  • Neuestes Mitgliedkurt_friederich
  • Gesamtzahl an Themen1.389.601
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.135