Lima-Pfeifen. Ich verzweifle :/

+A -A
Autor
Beitrag
owen2309
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mai 2012, 19:02
Hallo Forum!

Ich habe seit dem Einbau meiner Anlage ein leichtes Lima-Pfeifen im Frontsystem.

Setup: Hertz ESK 165 an einer ESX SIGNUM SE 4120 sowie ein DD LE310.
Das ganze wurde mit 25 qmm Strom + Masse verkabelt.
Lautsprecherkabel sowie Chinchkabel liegen im linken Tunnel. Strom rechts.
Masse ist an dem Gurtschloss angebracht.

Was ich schon ausprobiert habe:

- Cinchmasse mit Radiomasse verbunden. Immernoch Pfeifen!
- Cinchkabel provisiorisch "Freeair" durchs Auto verlegt. Immernoch Pfeifen!
- Werksmasse an der Batterie hin zur Karosserie um 25qmm Verstärkt. Immernoch Pfeifen!

Bitte Bitte helft mir ich weiß nicht was ich noch ausprobieren soll
Ciagomo
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mai 2012, 19:14
Kannst du mal Probehalber ein Handy oder einen MP3-Player anschließen.
Direkt per Cinch an die Endstufen.
owen2309
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Mai 2012, 20:14
Sooo habe so einen Adapter gefunden ( an meiner Xbox ) und getestet.
Nur von Handy ist das Pfeifen weg!
Ciagomo
Stammgast
#4 erstellt: 04. Mai 2012, 20:23
Tjoah, dann ist das Problem mal etwas mehr eingegrenzt.

Nächster Schritt wäre, ein anderes/neues Cinchkabel zu versuchen.
owen2309
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Mai 2012, 20:27
Achso ja.. dieses von mir als "Free-Air" beschriebene Kabel war ein anderes.
Hatte ich extra dazu neu bestellt. Und auch da war das Pfeifen leider da.
Ciagomo
Stammgast
#6 erstellt: 04. Mai 2012, 20:32
achso

Bist aber Hartnäckig mit deinem Pfeifen

Möglichkeit von nem Freund ein Radio auszuleihen?
Vlt. ist ja die Cinch Masse intern hinüber.
Passiert schon mal ab und an.
owen2309
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Mai 2012, 20:35
ja leider wirklich sehr hartnäckig

mmh ja bei einem Freund von mir liegt noch mein altes Radio im Schrank
das müsste ich mir die Tage dann nochmal ausleihen.. ich berichte dann wieder
Ciagomo
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mai 2012, 20:46
Mach das
akem
Inventar
#9 erstellt: 08. Mai 2012, 20:08
http://www.hifi-foru...m_id=77&thread=15417

Siehe Beitrag #14 - Du hast exakt das gleiche Problem...

Gruß
Andreas
owen2309
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Mai 2012, 19:04
Neuigkeiten: Es ist weg!
was ich dagegen getan habe? Nichts!
aufeinmal war es einfach weg..
Hatte die Masse verstärkt im Motorraum um ein 25 qmm.
Dann war es noch da, bin dann ca 15 km zum Friseur gefahren und am Ende der Strecke war es weg.. dann als ich den Motor wieder gestartet habe zum nach Hause fahren war es wieder da ://
Nachdem ich nun weitere 300 km geschrubbt habe ist es bis dato dauerhaft verschwunden.. für mich ist das alles ein ziemlich großes Rätsel. versteht das jemand von euch?
DaDani
Stammgast
#11 erstellt: 10. Mai 2012, 20:17
Das hatte ich auch mal in einem alten Auto von mir.
Damals hatte ich mir einen Enstörfilter gekauft, angeschlossen und es war immer noch da.
Dann auf einmal eine woche später ist es für verschwunden.
Ziemlich Mysteriös dieses Lima-Pfeifen
owen2309
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Mai 2012, 17:06
ja für mich ist das logisch iwie absolut nicht nachzuvollziehen
ich hoffe das es nie nie nie wieder kommt
owen2309
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Jun 2012, 18:36
Update!

Alsoo das ganze war jetzt eine zeitlang weg. Dann kam es plötzlich wieder. Und jetzt ist es mal da und dann mal nicht. Manchmal ist es bei Beginn der Fahrt da und dann am Ende ( 15 km ) weg. Wenn ich dann abend von der Arbeit komme und das Auto wieder anmache ist es plötzlich wieder da.
Manchmal gibt es auch Tage an denen es garnicht auftritt..
Desweiteren ist mir vorhin aufgefallen das der Kondensator oder die Endstufe ( tippe eher auf den Kondi ) im Takt des Motors eine art ploppen von sich gibt..
Plötzlich ist dann vorhin während laufendem Betrieb ( Motor an ) auch einfach die LED-Anzeige des Kondis ausgegangen..

Ich habe auch einmal den Widerstand von Versorgungsmasse auf Chinchmasse in der Endstufe durchgemessen.. waren rund 1 kOhm. also daran kann es wohl auch ncih liegen?!

Danke schonmal für Antworten.. ich verstehe das alles nicht wirklich
lombardi1
Inventar
#14 erstellt: 12. Jun 2012, 20:12

owen2309 schrieb:

Nachdem ich nun weitere 300 km geschrubbt habe ist es bis dato dauerhaft verschwunden

Du solltest mal Deine Batterie testen lassen.

mfg Karl
owen2309
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Jun 2012, 20:21
werde ich sicherheitshalber mal machen..

Die dürfte aber erst 4 Jahre auf dem Buckel haben. Hat mit 12,8 V eigentlich eine passable Ruhespannung oder?
lombardi1
Inventar
#16 erstellt: 13. Jun 2012, 01:29

owen2309 schrieb:
Die dürfte aber erst 4 Jahre auf dem Buckel haben. Hat mit 12,8 V eigentlich eine passable Ruhespannung oder?

Wobei weder die Jahre noch die Ruhespannung etwas über den Zustand aussagen.
Aber wenn Du schreibst das nach 300 km Fahrt das Pfeifen weg war ?
akem
Inventar
#17 erstellt: 13. Jun 2012, 10:00
1kOhm Widerstand in der Endstufe ist viel zu niedrig. So 1 Megaohm aufwärts ist in Ordnung. Aber das nur am Rande.

Daß der Elko Geräusche von sich gibt ist ziemlich verdächtig. Da fließen dann recht hohe Ströme, deren Magnetfelder die Kondensatorwicklung auseinander zu drücken bzw. dann wieder zusammen zu drücken versucht. Daher kann man einen Batteriedefekt hier tatsächlich nicht ausschließen. Es reicht ja schon, wenn die Batterie einen Zellschluß hat oder ein-, zweimal tiefentladen war.
Wieviel Nennkapazität hat die Batterie denn? Und wieviel Strom gibt Deine Lichtmaschine her? Steht auf dem Typenschild der Lima normalerweise drauf, xxxA (das A steht für Ampere).
Hast Du die Batterie und die Ladefunktion mal in einer Werkstatt prüfen lassen? Vielleicht hat auch der Laderegler der Lima nen Hau weg.

Gruß
Andreas
owen2309
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Jun 2012, 19:24
Danke erstmal für die Antworten.

Die Batterie hat 44 AH. Ist noch die Batterie welche ab Werk drin war.
Die Lima macht laut dem Schild 90A.

Ich mache mir die Woche einen Termin in der Werkstatt aus und lasse das alles mal durchchecken.

Wenn die Endstufe einen viel zu geringen Widerstand hat, gibt es dann überhaupt eine Möglichkeit eine Masseschleife über das Chinchkabel zu verhindern ( Ausgenommen NF-Entstöradapter)?
akem
Inventar
#19 erstellt: 13. Jun 2012, 19:47
Nein, dann ist eine Masseschleife vorprogrammiert. Einzige Ausnahme: bei der Headunit ist die Signalmasse zufällig getrennt. Das ist aber der absolute Ausnahmefall, da das mit der HF-Masse vom Tunerteil alles andere als einfach ist.

Bei der Batterie würde ich durchaus in die Größenordnung 70Ah gehen. Die 90A-Lima ist zwar nicht üppig, aber auch nicht unterdimensioniert. Damit sollte man schon leben können. Mußt halt ab und zu mal ohne Musik oder nur mit leiser Musik fahren

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lima Pfeifen mit Xetec
Triton1986 am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  8 Beiträge
Lima Pfeifen
oliverkorner am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 24.04.2006  –  8 Beiträge
lima pfeifen
HerriSan am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  17 Beiträge
LIMA-Pfeifen
Maddili am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  4 Beiträge
LIMA Pfeifen
Martin2511 am 16.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  4 Beiträge
Lima Pfeifen
Lemartes am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  17 Beiträge
lima pfeifen
internetonkel am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 04.09.2004  –  2 Beiträge
mal wieder Lima-Pfeifen...
kolle501 am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  5 Beiträge
lima pfeifen - radio defekt?
elastic am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  13 Beiträge
Lima Pfeifen/Lüftungspfeifen etcc.
phippsi am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Hertz
  • ESX

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedNox1mo
  • Gesamtzahl an Themen1.376.319
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.156