Sub macht komische Geräusche

+A -A
Autor
Beitrag
G-Style93
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Sep 2012, 18:49
Guten Abend, ich benötige mal euer Wissen ...
Und zwar macht mein Sub bei manchen Songs komische Geräusche.
Bei anderen Songs wiederum ist der klang einfach top. Schöner, tiefer Kickbass usw.
Also mal zur Problembeschreibung...
Bei manchen Songs kommt nicht der gewünschte Kickbass, sondern nur so ein Brummbass. Ich weiß nicht, mit welchem Wort man diesen klang besser beschreiben könnte o.O
Auf jedenfall ist das hin und wieder ein Gebrumme, dass richtig in den Ohren weh tut. Ich hoffe, Ihr wisst jetzt schon was ich meine.

Meine Frage also: Wie entsteht dieses Brummen und wie kann ich es verhindern?

Vielleicht sind diese Geräte noch wichtig:
Radio: Kenwood KDC-4551UB
Sub: Emphaser T3 Extreme
Endstufe: blöderweise eine Blackmaxx von Crunch

Wenn ich noch was vergessen habe zu erklären o.Ä. dann bitte nochmal nachfragen okay?

Würde mich auf gute Hilfe freuen

mfg.
G-Style
Dr._Sound74
Stammgast
#2 erstellt: 08. Sep 2012, 08:34
Welche Aufnahme? Woher hast du den Titeln, Bitrate des Titel?

Probier mal eine Original CD, ob es da auch ist.

Mfg
G-Style93
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Sep 2012, 10:31
Also ich habe natürlich auch Titel aus Youtube, aber diese Lieder habe ich entweder von Original CD´s oder mit guter Quali ausm Netz gezogen.
Bitrate nie unter 190. Meist 224 bis 320 kbps

Chris Brown - Trumpet Lights
Culcha Candela - Megaherz
Nelly Furtado - Is Anybody Out There (nur beim Refrain von Nelly Furtado)
Pitbull - Que Tu Sabes
Taio Cruz - Play

Ich habe auch schon überlegt, ob das vielleicht am Lied liegen könnte, aber die Bitrate ist meiner Meinung nach top und kein Interpret macht da sonen Müll mit den Bässen. Weil grade bei solchen Liedern steht der Bass ja auch mehr oder weniger im Vordergrund. (bei mir zumindest)
Vielleicht sind das ja auch hochfrequente Bässe, die der LPF an meiner Endstufe nicht sauber blockt ...
Den Unterschied zwischen hoch- und tieffrequenten Bässen hört man meiner Meinung nach ja sofort.
Hochfrequenz = ein Dröhnen im Ohr
Tieffrequenz = weniger Geräusche aber extrem viel Vibration
Ist doch meiner Meinung nach so oder?
Ich bin in so Car-Hifi Sachen noch recht unerfahren, also bitte nicht die Hände überm Kopf zusammen schlagen, falls ich mich dumm anstellen sollte oder so. das wär echt nett
G-Style93
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Sep 2012, 15:23
Hat jemand vielleicht ne Idee dazu?
der-eine
Stammgast
#5 erstellt: 11. Sep 2012, 12:09
Ist das Geräusch was du hörst vllt. weil der Amp anfängt zu Clippen? In dem Fall schaltet die Endstufe kurz ab und kurzerhand bei weniger Bässen wieder ein. Am besten mal Kontrollieren.
Bajs
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2012, 12:25
Was fürn Gehäuse?
Mal nen Sinus-Sweep laufen lassen und gucken wos "komisch" klingt.
Oder einfach mal zum Fachhändler fahren
G-Style93
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Sep 2012, 13:17
Das mit dem Sinus Sweep weiß ich zZ. nicht was das bringen soll ...
damit wird doch nur gemessen, wo und wie viel Lautstärke herrscht.
Also beispielsweise um Dämmungen zu testen oder so.
Falls das nicht richtig ist was ich schreibe, Kritik ist erwünscht
Und ich habe das Messgerät dafür nicht und wollte jetzt auch vermeiden, mir extra dafür eins kaufen zu müssen...

Zu dem Gehäuse kann ich nichts sagen, da der Sub gebraucht gekauft war von einem Kumpel. Der ist aber so normal Serienmäßig und kein Eigenbau. Hat auch eine Stoffmatte sozusagen als Überzug.
Deswegen kann ich jetzt auch nicht so gut nachschauen, was für Holz verwendet wurde.
Und von einer Marke wie Emphaser erwarte ich jetzt einfach mal, dass das alles vernünftig und korrekt gebaut wurde.

Zu dem Clipping würde ich jetzt einfach mal nein sagen. Ich habe noch nie eine Anlage mit Clipping gehört, deswegen habe ich keinen akustischen Vergleich dafür.
Aber ich weiß, dass sich die Endstufe nie aus geht, egal wie stark der Sub am pumpen ist.
Z.B. das Lied "Illegale Fans" von Deichkind. Wunderschöne, schnelle Kickbässe, wo der Sub richtig Randale macht. Aber es hört sich top an und die Endstufe geht nicht aus. Deswegen würde ich das jetzt mal ausschließen.

Den Fachhändler wollte ich mir jetzt eigentlich ersparen, da ich dieses Hifi-Thema so interessant finde, dass ich gerne selber alles machen und verstehen möchte. Ich glaube weniger, dass mir der Fachhändler über längere Zeit erklären will, was nun dies und das bedeutet ^^
Bajs
Inventar
#8 erstellt: 11. Sep 2012, 13:38
Erst mal solltest du dir noch einiges an Grundlagenwissen aneignen.
Eine clippende Stufe klingt generell "bescheiden", das äussert sich nicht in einem schwammigen Bass.

Egal, das scheint hier nicht das Problem zu sein.

Den Sinussweep sollst du verwenden weil es eine konstante Schwingung ist, die Resonanzen bei bestimmten Frequenzen aufzeigt, sei es Gehäuse, Chassis oder Verkleidung
Messgerät brauchst du dafür auch nicht, es sei denn du hast keine Ohren und/oder einen geschädigten Tastsinn


damit wird doch nur gemessen, wo und wie viel Lautstärke herrscht.



Und das die Standard-Gehäuse nicht optimal sind kann dir fast jeder zweite irgendwie bestätigen; es ging mir auch weniger um das gewählte Holz - das Teil kann aus Mahagoni gebaut sein, wenns nur 3mm stark und falsch berechnet ist klingts trotzdem kacke.
Geschlossen, BR...Ungefähre Maße, Rohrdurchmesser...?!


[Beitrag von Bajs am 11. Sep 2012, 13:47 bearbeitet]
G-Style93
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Sep 2012, 14:31
Also ein 10" Sub in einem geschlossenen Gehäuse mit den Maßen 57lang, 40 breit und 40 hoch für unten. Für oben sind die Maße 57 lang und 30 breit.
Mit Rohr meinst du bestimmt die Einlässe für den Luftaustausch.
Davon gibt es 2 mit jeweils 10cm Durchmesser.

Und eben mit der Lautstärke war wohl das falsche Wort. Resonanz wäre richtiger gewesen.

Jetzt etwas genauer zu diesem Sinussweep. Ist das so eine Art "Testlied", bei dem der Sub eine gewollte, ändernde Frequenz abspielen soll, damit man z.B. mit dem Finger die entstehende Resonanz messen soll?
Macht so natürlich schon Sinn, aber wenn ich diesen Brummbass höre, dann schwingt die Membrane vom Sub ja. Bedeutet doch, dass dieser Brummbass direkt vom Sub an sich kommt und nicht von Resonanzen oder?
Bajs
Inventar
#10 erstellt: 11. Sep 2012, 14:45

G-Style93 schrieb:
geschlossenen Gehäuse[...] Einlässe für den Luftaustausch. Davon gibt es 2 mit jeweils 10cm Durchmesser.

Also ist es nicht geschlossen, sondern Bassreflex.
Die sind halt von Werk aus oft schlecht abgestimmt; also mal Emphaser-HP gucken, Chassis suchen, TSP bestimmen und eigenes Gehäuse zum testen bauen.


Resonanz wäre richtiger gewesen.

Eben.
Und evtl. fällt da was ungünstig zusammen.

Du sollst mit deinem Finger garnichts machen.
Aber der Sweep fängt meinetwegen bei 20Hz an und geht dann bis meinetwegen 400Hz.
Dann wirst du merken wo der Sub anfängt zu brummen.
Dann kannste schauen ob mit nem EQ was zu machen ist, oder du kümmerst dich halt um ein vernünftiges Gehäuse anstatt nem 08/15-Fertigteil von der Stange.
G-Style93
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Sep 2012, 15:01
Naja du wirst sicherlich wesentlich mehr Ahnung haben als ich, aber kann es denn nun wirklich am Gehäuse oder am Chassis liegen?
Ich sehe ja eindeutig, dass der Brummbass von der leicht schwingenden Membrane kommt ...
Ist halt quasi wie bei einer Explosion in nem Film. Genau so hört sich das an manchen Liedstellen auch an.
Den Tiefpass habe ich auf 40Hz gestellt. Ist das niedrigste an meiner Endstufe. Kann es denn nicht sein, dass dieser Brummbass einfach zu hochfrequent ist?
Bajs
Inventar
#12 erstellt: 11. Sep 2012, 15:07
Jeder Sub steht und fällt mit dem Gehäuse.
Sofern Chassis, Stufe und Cinch intakt sind kann es nur noch das Gehäuse sein.
Und das BR-Gehäuse oft unsinnige Peaks haben, um toll zu scheppern und schlecht zu klingen ist auch üblich.
Also einfach mal die TSP rausfinden, anhand derer dann mal ein anderes Gehäuse bauen.
Testweise geschlossen meinetwegen, oder ebenfalls BR.
der-eine
Stammgast
#13 erstellt: 11. Sep 2012, 15:07
Ich würde fast auf eine Phasenverschiebung tendieren! Komisch ist nur das es nur bei manchen Titeln auftritt. I-wie alles komisch. Wo kommst du denn her aus welcher Ecke von DE?
G-Style93
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Sep 2012, 18:43
Ja aber ich kann den Sub ja nicht auseinander bauen
Und ich komme aus NRW
Und ne Phasenverschiebung ist doch immer da, weil im Sub ja ne Spule verbaut ist... In wie fern wirkt sich das denn auf den Bass aus?
der-eine
Stammgast
#15 erstellt: 11. Sep 2012, 19:14
Du hast in jedem Lautsprecher mit Membran eine Spule

Mit Phasenverschiebeung ist gemeint das sich der Bass gegenseitig "aufhebt".
Heist wenn die Kickbässe den Hub nach außen machen, macht der Subwoofer
einen Hub nach innen! Macht mMn auch ein derbe Komisches Geräusch!
Kann schon alleine dadurch kommen wenn die Cinchkabel verpolt in der
Endstufe stecken. Evtl. mal die beiden Stecker vom Cinch tauschen.
Versuch macht klug

Lg Mike
G-Style93
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Sep 2012, 20:11
Jau Verpolung vom Cinchkabel ... Da war ja niergens ne Kennzeichnung, wo welcher Stecker jetzt ein musste. Werde ich mich morgen mal drum kümmern.

Heist wenn die Kickbässe den Hub nach außen machen, macht der Subwoofer
einen Hub nach innen! Macht mMn auch ein derbe Komisches Geräusch!


Magst du mir das vielleicht genauer erklären?
Wenn Kickbässe nen Hub nach außen machen (also die Membran raus geht), macht der Sub einen Hub nach innen (also Membran rein)
das geht doch nicht gleichzeitig, oder was meintest du genau damit
Und bei nem Sub ist meines Wissens nach eigentlich nur die Membran beweglich, oder doch nicht?
Und was meinst du mit derbe komisches Geräusch? Kannst du das irgendwie beschreiben?
B.Peakwutz
Inventar
#17 erstellt: 11. Sep 2012, 21:38
Hi,

der-eine schrieb:
Mit Phasenverschiebeung ist gemeint das sich der Bass gegenseitig "aufhebt". Heist wenn die Kickbässe den Hub nach außen machen, macht der Subwoofer einen Hub nach innen!

Genau genommen sprichst Du von einer Phasenverschiebung um 180° bzw einem verpolten Lautsprecher. Chinchkabel tauschen bringt da garnichts, lediglich das Tauschen der Polung vom Lautsprecherkabel.

Bei LZK arbeitet man auch mit einer (variablen) Phasenverschiebung. Da kann es sein, dass der Sub schon wieder einlenkt, während die TMT gerade auslenken. Und dann löscht sich nichts aus ; )

Grüße, Christian
G-Style93
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Sep 2012, 23:03
Ähm Liquid... und was genau heißt das jetzt?
B.Peakwutz
Inventar
#19 erstellt: 12. Sep 2012, 00:44
Hi,

das bedeutet, dass ich eine ungenaue Information weiter ausgeführt habe, um Missverständnisse zu vermeiden.

Grüße, Christian


[Beitrag von B.Peakwutz am 12. Sep 2012, 00:44 bearbeitet]
der-eine
Stammgast
#20 erstellt: 12. Sep 2012, 02:27
Dann nehme ich alles zurück und behaupte das gegenteil.
War eigentlich der meinung das es dazu kommt wenn man
schon alleine die cinchkabel vertauscht.

Aber so lernt man immer dazu.

gruß mike
B.Peakwutz
Inventar
#21 erstellt: 12. Sep 2012, 02:39
Hi,

das macht ja nichts. Vertauscht man die Cinchkabel eines Kanalpaares, wechselt man lediglich die Seite (und ggf. vorgenommene Einstellungen wie Filter, LZK, EQ, Pegel...) aber nicht die Polung.

Grüße, Christian
G-Style93
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Sep 2012, 06:10
Also mit anderen Worten ...
Es liegt nicht am Lied, welches nen schlechten Bass hat?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"rrrt-rrrt" Anlage macht komische Geräusche.
bjk am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  3 Beiträge
Bass macht komische Geräusche beim Abschalten!
sebimh am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  8 Beiträge
Hilfe Bass mach komische geräusche
gic900 am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  3 Beiträge
Pioneer 3630 / komische Geräusche
ronn23 am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  10 Beiträge
Komische Geräusche in der Anlage...
Twingofriendno1 am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  3 Beiträge
Nur Sub Out macht Störgeräusche!
Fabian-1988 am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  6 Beiträge
Magnat 360 Classic Gibt komische geräusche von sich!
kadir123654 am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  5 Beiträge
Sub macht nichts mehr
1CEMAN159 am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  4 Beiträge
Neue Anlage macht übelste Störgeräusche
Proxxon_k20 am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  26 Beiträge
Meine Boxen bzw sub amcht geräusche nach drehzahl was ist das?
lordy am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedO8l5
  • Gesamtzahl an Themen1.386.057
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.399.177

Hersteller in diesem Thread Widget schließen