Signal Vorne Links geht manchmal weg (Endstufe JBL GTO 5355)

+A -A
Autor
Beitrag
Danielstrauch
Neuling
#1 erstellt: 07. Mai 2013, 19:54
Hallo liebes Hifi-Forum

ich brauche mal wieder die Hilfe von Spezies die sich mit der Elektronik der Endstufen auskennen :-)
Nachdem ihr mir so prima in diesem Beitrag :
http://www.hifi-foru..._id=77&thread=15179&
beim Anschluss geholfen habt habe ich nun ein neues Problem mit meinem Verstärker..

Ich habe seit einiger Zeit das Problem dass sich mal während der Fahrt für ein paar sekunden ein verdächtiges Brummgeräusch auf dem vorderen linken Kanal gemeldet hat und dann auch wieder verschwunden ist. Das war vielleicht so zwei oder dreimal, hab mir nix bei gedacht.. In der letzten Zeit kam es dann mal wieder und nach dem brummen blieb der Kanal dann aber leise :-( leider ist die musik dann während dem Fahren nicht wiedergekommen und ich hab mir sorgen um die Endstufe gemacht.. Habe diese dann ausgebaut und zu Firma Amp-Performance zur Reparatur (mit Fehlerbeschreibung) geschickt. Doch der Herr rief mich ein paar Tage später an, sagte mir dass der Verstärker gut funktioniert und heile sei. (er hat auch mehrere Leistungsmessungen und Tests gemacht die alle problemlos bestanden wurden) Als der Verstärker dann wieder bei mir war hab ich ihn wieder angeschlossen und er lief auch problemlos die letzten zwei wochen... und jetzt ist vorgestern der Fehler wieder aufgetaucht ????

Hab mir dann gedacht dass ich es mal mit nem externen Lautsprecher versuche und den mit ner neuen Leitung anklemme.. hab den dann auch ein paar tage dran gehabt, aber er wird einfach nicht angesteuert...

Dann wollte ich ausprobieren ob der Fehler auch auftritt wenn ich die vorderen Lautsprecher am Terminal gebrückt anklemme. Hab beide Frontsysteme parallel auf die Brücke der vorderen Kanäle geklemmt.. Also so werden die Kanäle zwar angesteuert aber die Endstufe brummt komplett auf dem Frontsystem. Hab das dann auch nicht so lassen wollen und hab alles wieder zurückgeklemmt. Was mir aber auch aufgefallen ist dass der Subwoofer seine Kraft verliert wenn der eine Kanal weg ist.. er spielt zwar mit aber insgesammt schwächer als sonst Und was auch noch komisch ist, ist dass wenn sich das Radio ausschaltet (das Signal also weg ist) dieses Brummen immernoch da ist und erst verschwindet wenn die Endstufe sich abschaltet (die Endstufe läuft noch ca eine Sekunde nach nachdem sich das Radio abgeschaltet hat)

Jetzt will ich mal was ausprobieren. Und zwar habe ich als Signalquelle meinen originalen Ford Radioblock dran, danach zwei High Low Adapter und dann geht das Signal über Chinch zur Endstufe. Ich will mir vielleicht nochmal von irgendwem ein Autoradio mit Chinchausgängen leihen und dieses dann mal anschließen damit ich den Fehler der Signalleitungen ausschließen kann.. Hab mir auch schon einen defekt an dem Kabel vorgestellt, hab die Signalleitungen und die Lautsprecherkabel, die nach vorne gehen die Tage komplett rausgemacht und neu verlegt.. die Kabel sind auch alle heile und es liegt auch nirgends ein Kabelbruch oder Kurzschluss vor So langsam verzweifel ich an dem Teil
Hab auch schon ausprobiert mein Handy (auf ganz leise gestellt) und mit chinch an der Endstufe anzuschließen (als externe Signalquelle) aber es besteht der selbe fehler weiter

Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben was ich noch probieren kann oder woran es noch liegen kann ? (Ich hab als Fehlerquelle irgendwie immernoch die Endstufe im Verdacht da der Fehler auch nicht mitwandert wenn ich die Eingangskanäle verlege)

Schönen Abend noch

Daniel
Car-Hifi
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2013, 20:47
Tach auch,

lange Fehlerbeschreibung für (eventuell) eine Kleinigkeit. Um dem Fehler auf die Spur zu kommen, kann man sich überlegen, wann ein Verstärker abschaltet: bei Überlastung. Zum einen haben wir die thermische Überlastung - der Verstärker wird zu heiß, schaltet ab und irgendwann wieder ein. Zum anderen die elektrische Überlastung - entweder fließt zu viel Strom (die Impedanz der Lautsprecher ist zu klein) oder der Strom fließt wie er nicht soll, meist gegen Masse.

Wenn Du den "Trick" mit einer anderen Quelle schon probiert hast und der Fehler bleibt, können wir Radio und Cinchkabel als Ursache ausschließen. Der Service von Amp-Performance hat sich als gut erwiesen, also können wir auf sein Urteil vertrauen und den Verstärker ebenfalls ausschließen. Bleiben als Ursachen noch die Lautsprechen inklusive Weichen und die Leitungen. Ich tippe auf die Leitungen und einen Masseschluss. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Kabel zum linken Lautsprecher irgendwo so gequetscht wurde, dass die Isolierung beschädigt wurde und der Strom des Verstärkers gegen Fahrzeugmasse abfließt. Das kann vor der Weiche sein, oder danach. Du könntest an einem Tag, an dem der Lautsprecher mal wieder nicht funktioniert mit einem Multimeter den Widerstand gegen Masse messen, oder testweise eine provisorische Leitung legen oder den Wagen zerlegen und suchen.
Danielstrauch
Neuling
#3 erstellt: 08. Mai 2013, 18:54
Danke für die Antwort

Also der Verstärker schaltet sich nicht von selbst aus.. nur normal wenn sich das Radio abschaltet.
Den Trick oder Versuch mit dem Separaten Lautsprecherkabel habe ich schon probiert. das funktioniert leider nicht - der eine Kanal wird trotz direkt angeschlossenem lautsprecher nicht angesteuert..
Mir ist aber heute was aufgefallen - wenn ich die chinchstecker alle abziehe (also kein Signal) und die stufe einschalte habe ich ein ununterbrochenes helles Brummgeräusch (ähnlich so einem 50hz brummen nur heller) und sobald ich dann mit dem Finger an dem Terminal rüttle verschwindet das geräusch und kommt wieder wenn ichs loslasse. Hab dann mal den Tobias von Amp Performance angerufen und gefragt was das sein kann.. Er hat mir den Tip gegeben die Endstufe mal aufzumachen und den Anschlussblock mal zu reinigen (mit elektronikreiniger) und das hab ich dann heute nachmittag mal gemacht und eben hab ich die endstufe wieder eingebaut.. bisher läuft sie wieder (muss aber mal abwarten, der Fehler tritt meistens nach ein paar wochen betrieb auf)
thowesgue
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jul 2013, 16:11
Hallöchen,
hat das reinigen des Anschlussblocks das Problem endgültig gelöst?

Ich habe exakt das gleiche Problem bei einer Hifonics Zxi4004.... Wäre gut zu wissen, ob das zum Erfolg führt bevor ich alles aus meinem Auto rausreiße

lg
Danielstrauch
Neuling
#5 erstellt: 29. Jul 2013, 14:55
Also ich habe das Terminal gereinigt und die Endstufe soweit wie möglich zerlegt und vorsichtshalber die erreichbaren Stellen mit Kontaktreiniger behandelt.

Leider tritt das Problem weiterhin auf :-( Es hat zwar so ein, zwei Wochen nach der Reinigung gehalten aber jetzt tritt dieses Brummgeräusch wieder alle paar Tage mal auf :-( Man ich verzweifle noch an diesem Teil...

Kann mir denn jemand sagen was ich noch probieren könnte wenn der Fehler auftritt ?

Also ich fasse mal zusammen :
Fehler tritt sporadisch auf, alle paar Tage mal und bleibt dann auch meistens für den rest der Fahrt.
Dieses Brummen hört sich an als wenn jemand ein-und wieder ausregelt also : Die Musik läuft -> das Brummen fängt an (als wenn jemand langsam lauter dreht), dann bleibt es manchmal für ein paar sekunden auf dem Pegel und dann wird es wieder leiser. Aber wieder so als wenn jemand langsam leiser dreht. Dabei dauert dieses rein und rausregeln ca. 1-2 Sekunden :-(
Der Fehler tritt auch auf wenn die Signalkabel alle abgezogen sind und die Endstufe nur Strom bekommt
Das Brummen ist deutlich hörbar (ein helles Brummen, ich würde mal so auf ca. 50hz tippen) Wenn der Fehler das nächste Mal auftritt versuche ich davon ein Video zu machen damit man es live hört :-)

Edit: Ich sollte noch dazu sagen dass das Brummen nur auf dem vorderen linken Kanal auftritt auch wenn man die Signalkabel tauscht. Der Subwoofer ist dabei komplett Brummgeräusch frei. Da passiert nix.. aber es ist ja auch ein helles Summen...


[Beitrag von Danielstrauch am 29. Jul 2013, 15:03 bearbeitet]
Danielstrauch
Neuling
#6 erstellt: 10. Aug 2013, 11:20
Ich melde mich nochmal mit einem Video zurück,
bin letzte Nacht unterwegs gewesen und da ist der Fehler aufgetreten. Habe mir mein Handy geschnappt und in der Nacht (deshalb sieht man kaum was auf dem Video) versucht das Geräusch aufzunehmen.. Habe es versucht noch etwas zu kommentieren (entschuldigt meine Komische Aussprache, das war nach nem Partygang :-D )

Habe in dem Video bewusst alles aus gelassen (Licht, Motor, Zündung, alles was irgendwie störungen verursachen könnte) Bin mit dem Auto kurz vorher gefahren, und dann lief nur das Radio und der Verstärker auf Batteriebetrieb.

Auf jeden Fall hört man das Geräusch mal kurz ab 3:45 relativ deutlich.. Habe die Aufnahme einfach mal laufen lassen, manchmal hört man das Geräusch leise, dann ist es wieder weg, und manchmal ist es kräftig da... Aber hört selbst und helft mir den Fehler zu finden :-)
Ich finde dieses Geräusch hört sich irgendwie so ein bisschen an wie so ein 50 Hz-Netzbrummen, aber das obwohl der Motor stand :-(

Hier der Youtube-Link zum Video :
http://www.youtube.com/watch?v=R-xFZv0xOUI&feature=youtu.be
speedcore
Inventar
#7 erstellt: 10. Aug 2013, 11:21
dann mach das Video mal öffentlich für alle :-)
Danielstrauch
Neuling
#8 erstellt: 10. Aug 2013, 15:31
Ups, Sorry...

Du hast recht, es ist nicht öffentlich... (war mein erster Youtube Video Upload), habe es aber jetzt geändert...

Ich hoffe es funktioniert jetzt :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL GTO Verstärker
medium001 am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  11 Beiträge
Wenn Endstufe vier gleiche Signale kriegt, geht der Bass komplett weg ?
Danielstrauch am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  12 Beiträge
Masseschleifen geht nicht weg!
Core am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  5 Beiträge
Verstärker geht nicht aus!
MX3-Eddy am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  7 Beiträge
Masseschleife - Alles probiert, geht nicht weg
Steeeeeeefen am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  25 Beiträge
Bekomme das Lichtmaschinensummen nicht weg
Master_Bown am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  8 Beiträge
Endstufe Vorne
hifonics2000w am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  6 Beiträge
Endstufe geht aus!
skazi am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 23.10.2008  –  36 Beiträge
Terminator GTO GX-9004 Protection?
yero am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.10.2004  –  6 Beiträge
2 Fragen: Verstärker-Fehler & neue Boxen vorne
Leisure-MaN am 07.04.2003  –  Letzte Antwort am 14.04.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedThomasDH
  • Gesamtzahl an Themen1.376.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.486