ratlos! was ist da los?!?

+A -A
Autor
Beitrag
limitadi
Neuling
#1 erstellt: 05. Jul 2004, 11:16
hey leute! also ich weiß echt nichtmehr weiter! ich schilder euch mal mein problem:

hab vor n paar tagen mein verstärker (400w) wieder bekommen,der war bei der reperatur,hab ihn gleich eingebaut und lief auch problemlos.
einen tag später springt mein auto nichtmehr an.zündung geht,radio geht,aber er springt nicht an.meine anlage besteht aus 2 3-wege-boxen und ein subwoofer,2 verstärker und ein stealth-kondensator 1F.der witz aber war,das der kondensator.ich hab dann überbrückt und bin auf der autobahn immer bei knapp 5600 U/min gefahren (is max. bei mir) um die batterie wieder aufzuladen.gute 20-30 min bin ich so gefahren.komme nach hause,will testen,dreh schlüssle um: NIX! garnix! geht immer noch nicht! dann schau ich mir mal meine anlage an und merk das mein kondensator immernoch was anzeigt,etwa 10,47 Volt,aber der sollte ja normalerweise nach 2 min oder so ausgehen wenn keine schwankung da ist.hab dann mal meine komplette anlage von der batterie weggemacht,in dem moment sinkt die spannung im kondensator,schließ ichs wieder an springts gleich wieder auf 10,47 Volt. also ich schließe daraus,das irgendwas IMER strom zieht,nur was? fakt ist,es ist erst seitdem ich den reparierten verstärker wieder eingebaut hab! nur die sind aus! 100%! hängen ja am remote vom radio,das ist aus,es brennen keine lichter am verstärker! nix!

hat mir jmd. n tipp? bitt!!
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Jul 2004, 11:45
Check mal den Reparierten Verstärker nach.

Nimm ne Glühbirne 12V aus den Rückleuchten
und halte die Zwischen + von Bat und + von Endstufe.

Wenn die Glühbirne ausgeht dann ist Endstufe ok,
weil sich die Caps in der Endstufe gefüllt haben.

Brennt sie weiter haben die bei der reparatur mist
gemacht. Bautteil falsch eingebaut oder Brücke gelötet.
alex_sound
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jul 2004, 12:46
Mal die Batterie checken lassen, eventuell Zellenschluss.
Ansonsten Stromzieher identifizieren:
Amperemeter in + Leitung einschleifen
(Alle Verbraucher und Zündung aus und Anlasser NICHT betätigen )
Schauen was da gezogen wird, ein bischen darf´s schon sein.

Alles was mehr als 1-2A ist sollte zu denken geben.
Dann eine Sicherung nach der anderen raus, gucken was der Strom macht, Sicherung wieder rein, nächste usw.
Auch die Sicherungen am Verstärker mal ziehen.

Irgendwann stösst du auf die Leitung die dir den Saft runter zieht. Fehler eingegrenzt? Gerät das dran hängt
prüfen, Leitung zum Gerät prüfen.
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Jul 2004, 12:49
Das hört sich ja nach 3 Wochen arbeit an.

Krümelmonster
Inventar
#5 erstellt: 05. Jul 2004, 16:07
Hi
ich würde sagen, daß möglicherweise die Lima def ist. Du brauchst auch den Motor nicht umbringen, wenn mal die Batterie leer war. Ab ca. 2000Umdrehungen bringt die Lima ausreichent Saft, um selbst die leerste Batterie zu laden.
Häng mal ein Voltmeter an die Batterie und mess bei eingeschaltetem Motor die Spannung. Sie muss mind. 13,5 (besser ca. 14,1-14,4V) betragen sonst ist die Lima hin.
MfG
thomas
Focal-Stefan
Inventar
#6 erstellt: 05. Jul 2004, 18:08
Was hast du für n cap im auto??

Der hat doch oben 3 anschlüsse....... Plus..... Minus und ein remote anschluss......

also ich kenn kein cap das nach 2 minuten aus geht.......

er schaltet sich über die remote leitung ein und auch wieder aus..... aber wenn er die ganze zeit an is dann saugt er dir natürlich die batterie leer und wenn er das n paar mal macht dann kannst deine batterie weg schmeisen.....

kuck mal wie du den angeschlossen hast......

naja und deine lima kannst auch mal testen ob sie noch genug oder überhaupt leistung bringt....
surround????
Gesperrt
#7 erstellt: 05. Jul 2004, 18:19
so ein quatsch eine cap ohne remote macht doch keine bat verreckt!!! wo soll denn die leistung hin wenn nix an is die cap läd sich auf und läd eventuell noch ein paar mal ein wenig nach aber um ne bat zu schrotten reicht das lang net
wenn nach 20 30 min fahrt die bat nur 10,5volt hat dann ist die bat oder die lima kaputt wenn die karre an ist müßen da knapp 14 volt an der bat sein wenn net is die lima hin
wenn doch dann die bat


[Beitrag von surround???? am 05. Jul 2004, 18:22 bearbeitet]
Counterfeiter
Inventar
#8 erstellt: 05. Jul 2004, 18:21
auf jedenfall dauerts ne ganze Weile bis ne Batterie vom Cap leer wird... Verbraucher is ja dann nur die LED und die elektronik des Caps...
Krümelmonster
Inventar
#9 erstellt: 05. Jul 2004, 18:27
Hi
es gibt Caps die sich einschalten, wenn Sie eine Spannungsänderung erkennen und wieder aus, wenn lange keine Änderung mehr war.
Die haben keinen Remote.
Mfg
thomas
Focal-Stefan
Inventar
#10 erstellt: 05. Jul 2004, 18:47
Also bei mir dauert es eine nacht, allerdings muss ich zu meiner verteidigung sagen das dann ja auch meine 2 endstufen an sind.........
deshalb is meine so schnell leer....... hab vom radio aus kein remote.... daher muss ich immer per schalter alles hinten an und aus machen.......

hab ganz vergessen das es ja auch die caps gibt ohne elektrik die auch nur plus und minus haben ohne remote.....
Counterfeiter
Inventar
#11 erstellt: 05. Jul 2004, 18:49
Musste dein Radio auch mit der Hand ausschalten? Wenn nicht dann geh doch an den Kabelbaum vom Radio oder an das Zünschloss da ist auch nen Zünungsplus...
Krümelmonster
Inventar
#12 erstellt: 05. Jul 2004, 18:50
hmmm
ich kenn aber kein Radio, was keinen Remoteausgang hat (ausgenommen Röhrenautoradio).
wenn er kaputt ist, kann man auch mit ner Schaltung an den Endstufenausgängen erkennen, ob das Radio läuft, weil bei High-Power Endstufen ca. 6V Gleichspannung mit rauskommt.
Die kammer auswerten und mit nem Transistor dann ein Remotesignal generieren.
hab ich schomal gebastelt für einen, wo der Ausgang wegen einem Wasserschaden defekt war.
MfG
thomas
Focal-Stefan
Inventar
#13 erstellt: 05. Jul 2004, 20:55
Weis nich, ich hab das radio nur leihweise bis ich mein alpine hab...... aber irgendwie gibts keinen remote ausgang....... is wohl kaput......und extra eins vom zündschloss suchen und legen, hatte ich keine lust........
vader
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Jul 2004, 13:23
Hallo, also ne batt die nicht mehr von der Lima geladen wird, obwohl Lima o.k, sieht man auch an der Ladekontrolle: (kleines rotes Licht in der Instrumententafel!)leuchtet, Spannung der Lima zu schwach, leuchtet nicht, Spannung o.k.. naja, ist gibt zwar Ausnahmen, aber das ist ziemlich sicher. ´meistens hat die Batterie ne Macke. man kann aber ganz einfach ma was probieren: Batterie raus, Gummihandschuhe anziehen und die Batterie kräftig schütteln, ab und zu lösen sich dann die Brocken, die die Batterie innen kurzschließen, dann wieder einbauen und noch mal fahren, wenn dann die Batt wieder lebt, ist sie (paradoxerweise) kaputt. Dann halt ne neue...
TIP eine Batterie einbauen, die diese Fehler nicht mehr hat, ich habe eine Optima, gab es von Audiotechnik Dietz, weiß nicht ob die die noch haben, hat aber keine Probleme wie die ollen Säurebatterien...
bassguy
Neuling
#15 erstellt: 15. Jul 2004, 12:36
tach. also nochmal zu den caps, es gibt in der tat caps bei grossen electronikhäusern zu bestellen, welche kein zündungs-eingang haben, diese ziehen so 60mA dauerstrom wenn sie geladen sind (bei elkos fliesst im geladenen zustand immer ein reststrom)aber ich glaube auch das es die batterie ist. is schon blöd wenn man sich wegen so ner sache den wolf suchen muss :-)
Krümelmonster
Inventar
#16 erstellt: 15. Jul 2004, 15:30
@Bassguy
hast Du bei DEM Cap mal gewartet??? Einer mit Elektronik und ohne Remoteanschluss schaltet sich nach einiger Zeit aus. Er reagiert auf Spannungsänderungen und schaltet sich dann wieder ein. Solange Spannungsänderungen sind, bleit er auch an.
Innenlicht einschalten reicht dabei schon.
Der Leckstrom eines Elko's sollte keine 60mA haben.
MfG
thomas
bassguy
Neuling
#17 erstellt: 16. Jul 2004, 06:54
mmhh, also das licht war aus, mit licht und 7segment sinds knapp 100mA... ich wiss das is zieml. viel aber das ist ja auch nur absolut billiger mist. sicher das der den ganzen cap vom netz nimmt und nicht nur das licht ausschaltet?? die kontakte sehen aus als gingen sie durch.
Krümelmonster
Inventar
#18 erstellt: 16. Jul 2004, 10:25
HI
nee, sorry, das kann ich nicht sagen. Ich weiß blos von meinem Cousin, der auch so einen Cap hat und der geht irgendwann aus (Anzeige). Was er da alles abschaltet kann ich auch net sagen. Der IC wird schonnoch dranhängen,
aber 60mA scheinen mir schon etwas viel....??
Naja, ich hab einen Ko ohne irgend eine Schaltung dran. Der braucht mit Sicherheit weniger als 1mA. Auf und entladen (macht ma ja net jeden Tag) kann man ihn dann mit ner Lampe.
MfG
thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist da los ?
The_doctor am 02.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  5 Beiträge
was da los?
Exaile am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.12.2003  –  3 Beiträge
Was is'n da los???
Flocki am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2004  –  23 Beiträge
was ist da los? bitte um hilfe.
oesi am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  3 Beiträge
Was ist los mit der Endstufe
KruX am 20.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  4 Beiträge
Endstufe brummt was ist los?
Tobias91 am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  2 Beiträge
Ea 2500D Was ist los?
Diskman666 am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  6 Beiträge
Verstärker schalten nicht mehr ein - was ist los?
El_Mero-Mero am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  8 Beiträge
Was ist los wenns knackt und knistert ?
PUG106S2 am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  6 Beiträge
Blaupunkt Los Angeles MP 72
mathias86 am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitgliednitrox110
  • Gesamtzahl an Themen1.390.063
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.468.905