Sub durchgehaun - Fehlersuche!

+A -A
Autor
Beitrag
H2FloH
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Feb 2004, 17:11
Hallo leute,
mein System seht ihr ja in der Signatur, die Hifonics 6.2c sind noch nicht installiert.
Die Subs sind im Gehäuse und haben eine Gesamtimpendanz von 4ohm und liefen gebrückt an Kanal 3 und 4 der Z6400. Mit also 350W rms.
Vertragen tun sie 250W rms.
Heute fahr ich schön durch die Gegend. OK hatte voll aufgedreht. Plötzlich schaltet der amp auf protect.
Als ich daheim war hab ich mir mal alles angesehn. Verkabelung war normal. Habe alle LS Kabel abmontiert und der Amp schaltete nicht auf Protect. Habe nur die Lautsprecher rangehängt . Tat auch. Dann den Sub ohne Lautsprecher und es kam nur ein surren raus. Dann nach ca. 3Sek hat der Amp auf Protect gestellt. So Sub ist wohl am Arsch, aber wieso? War jetzt zuviel Saft drauf oder zu wenig? also eigentlich müsste der Amp ja genug liefern.
Habe allerdings nur einen Stromkabel Querschnitt von 10mm². Und 1F Kondensator. Kann das sein das deshalb die Endstufe nicht genug Saft gebracht hat und der Sub dem clipping zum opfer fiel?

Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen! danke schonmal


[Beitrag von H2FloH am 13. Feb 2004, 17:14 bearbeitet]
oensel
Stammgast
#2 erstellt: 13. Feb 2004, 17:18
Wahrscheinlich hast du deinen Sub mit Clipping gefoltert und dann ist die Schwingspule verbrannt.
Dadurch kommt es meist zu einer Impedanzverringerung und das mag dein Amp nicht.
Also bau mal den Woofer aus und schnüffel an der polkernbohrung und an der Zentrierung. Wenn es stinkt, habe ich recht
Counterfeiter
Inventar
#3 erstellt: 14. Feb 2004, 17:34
also wenn du 2 Subs mit 4Ohm Impendanz hast und die brückst hast du nur 2 Ohm.. wenn du sie in Reihe schaltest hast du 8 Ohm... ich denk mal du hast sie auf 2 Ohm gebrückt hast... dann brückst du noch deine Endstufe auf 350Watt RMS an 4 Ohm!!!!

Dadurch hast du wahrscheinlich noch mal das doppelte an Leistung von der Endstufe abverlangt, da schaltet die sich ab, weil ich nirgends finden kann das die gebrückt 2 Ohm stabil ist...

Ich denk mal deine Subs sind noch heile... schließ sie mal einzeln an jeden Kanal an!


bye Counterfeiter
blackkurgan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Feb 2004, 04:09
jede normale endstufe ist gebrückt 2 ohm stabil da ja jeder kanal 2 ohm zieht wenn du ein normalen 4 ohm woofer gebrückt anschliesst.
ausserdem hat er geschrieben das seine gesamtimpedanz 4 ohm beträgt
es wird woll zu 99% die übersteuerung sein
aber da mußt du woll mächtig übersteuert haben das die woofer kaum noch ein ordentlichen mucks von sich geben naja am anfang passiert sowas mal!
Counterfeiter
Inventar
#5 erstellt: 15. Feb 2004, 05:15
Das klingt zwar irgendwie logisch, aber das muss ja nicht sein... ich meine, wo kommt dann das mehr an Leistung beim brücken her?

z.B.

4 x 170 Watt / 2 Ohm
4 x 85 Watt / 4 Ohm
2 x 350 Watt / 4 Ohm Mono gebrückt

Siehst ja selbst was das für ne Steigerung ist...

ich nehm an das es bei 2 Ohm auf 700 Watt RMS hoch gehen würde und die Leistung kommt ja nicht irgendwo her.. sondern von der Endstufe ... und das muss die erstmal aushalten 2 x 700 Watt RMS... (in dem Fall natürlich nur einmal)
polosoundz
Inventar
#6 erstellt: 15. Feb 2004, 05:28
Ähm @Counterf.: du erzählst da was falsches!


also wenn du 2 Subs mit 4Ohm Impendanz hast und die brückst hast du nur 2 Ohm.. wenn du sie in Reihe schaltest hast du 8 Ohm... ich denk mal du hast sie auf 2 Ohm gebrückt hast... dann brückst du noch deine Endstufe auf 350Watt RMS an 4 Ohm!!!!


2 Subs BRÜCKT man nicht auf 2 Ohm man schaltet sie PARALLEL, und wenn man DIESE BEIDEN SUBS DANN an ner Endstufe brückt läuft diese im EIN OHM BETRIEB weil sich die Impedanz beim Brücken NOCHMAL HALBIERT! Also wie kommst du in deinem Beispiel beim Brücken auf 4 Ohm???


ich meine, wo kommt dann das mehr an Leistung beim brücken her?

Wo das Mehr an Leistung herkommt??? Durch die halbierte Impedanz beim Brücken!


4 x 170 Watt / 2 Ohm
4 x 85 Watt / 4 Ohm
2 x 350 Watt / 4 Ohm Mono gebrückt

Siehst ja selbst was das für ne Steigerung ist...



?? Blind??? Dein Beispielamp macht an 4 Ohm 4x 85 Watt, bei 2 Ohm (ALSO AUCH BEIM 4 OHM BRÜCKENBETRIEB!) 4 x 170 Watt bzw. 2 x 350 Watt! Wo ist denn da KEINE Leistungssteigerung??? Das wär ne VERDOPPLUNG!


[Beitrag von polosoundz am 15. Feb 2004, 05:34 bearbeitet]
Counterfeiter
Inventar
#7 erstellt: 15. Feb 2004, 05:38
Ja mein Gott... leg doch net alles auf die Goldwage

Also mit dem Parallelschalten und Brücken meinte ich natürlich das selbe... man brückt ja - und -, und + und + =)))

Naja nen bisschen unglücklich ausgedrückt


dann brückst du noch deine Endstufe auf 350Watt RMS an 4 Ohm!!!!


Damit meinte ich, er denkt er brückt sie auf 4 Ohm.. weil er geschrieben hat das er die Subs an 350 Watt RMS laufen hat....


@H2FloH prubier hat die Subs jeweils an einem Kanal mal laufen zu lassen, die gehen sicherlich noch... wenns noch nicht gestunken hat

oder miss die Spulen mit nem Multimeter durch.. wenn die Wicklungsisolierung beschädigt wurde dann isst auf jedenfall der Gleichstromwiderstand kleiner geworden...

@Stroker.. hör auf später als ich hier noch zu Posten

ok, wenn du bearbeitest muss ich auch *ggg*

Wieso verstehst du nicht was ich meinen?Haste was getrunken? ok, um die Zeit kann mans dir net verübeln.. also mit den Leistungsangaben meinte ich ... man sieht DOCH DIE STEIGERUNG... da kann man sich dann schon ungefair denken wie das bei 2 Ohm gebrückt aussehen würde....






[Beitrag von Counterfeiter am 15. Feb 2004, 05:44 bearbeitet]
polosoundz
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2004, 05:39
Tja, ich bin eben immer und überall...
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Feb 2004, 05:43
naja, man sollte sich schon klar und deutlich ausdrücken

weil es liegen auch welten zwischen brücken und parallel schalten! wenn man das differenziert, ist das nicht auf die goldwaage gelegt!


[Beitrag von De_Butcher_Gerd_ am 15. Feb 2004, 05:46 bearbeitet]
blackkurgan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Feb 2004, 20:58
mit goldwage hat das nichts zu tun man muß das hier eben genau erklären bzw. falsche aussagen richtig darstellen was wäre denn wenn die ausage von dir so stehen geblieben wäre und ein laie sich das zu herzen genommen hätte?
Counterfeiter
Inventar
#11 erstellt: 15. Feb 2004, 21:15
Wozu gibts Sicherungen

Ne ne, stimmt... nu is aber gut... habs ja gelernt
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Feb 2004, 22:17
H2FloH
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Feb 2004, 11:29
Also es ist so, das die 2 Subs parallel geschaltet sind und jeweils 8ohm haben -> 4ohm gesamtimpendanz, gebrückt an meine kanäle 3 und 4 bedeutet das jeder kanal sieht 2 ohm und das macht 2x170W -> 1x340 ...

Hab sie beide angeschaut, an einem Woofer war der Draht vom Terminal zur Schwingspule "abgebrochen" oder eher durchgeschmort. Hab ihn wieder drangelötet, jetzt schaltet sich die Endstufe nicht mehr ab, aber die subs geben nix mehr von sich ausser ein surren... keine auslenkung garnix...
hab se auch schon nur an einen kanal gehängt, genau das gleiche. Was ich noch nicht ausprobiert habe ist den sub mit der kaputten leitung wegzuhängen.
Wie riecht eine verbrannte Schwingspule eigentlich *lol* es riecht schon n bissle aber net wirklich verbrannt...
Counterfeiter
Inventar
#14 erstellt: 16. Feb 2004, 14:19
Achso... 4 Ohm gesagt...

Was sagt das Multimeter?

Spannung am LS Ausgang?
Widerstand der Spule?
H2FloH
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Feb 2004, 18:59
mulitmeter sagt wiederstand des einen subs 42ohm und widerstand des anderen schwankt zw 20ohm und 1kohm... ?! multimeter funktioniert bei normalem 4ohm lautsprecher zeigt es konstant 4ohm an!
Counterfeiter
Inventar
#16 erstellt: 16. Feb 2004, 20:22
hm... entweder was abgebrochen, wie du es schon gesagt hast, oder die Spule hats so stark erwischt das sie .. naja .. "verbrannt ist" mindestens an einer Stelle... weil bei "normaler Subwooferzerstörung" müsste der Widerstand erst kleiner werden, da die Isolierung der Wickling heißt wird und runterschmilzt...

(so alles in "" geschrieben, damit nicht wieder jemand denkt er könnte mein Ausdruck mal wieder verbessern )

Naja, jetzt glaub ich wirklich das sie schrott sind...
blackkurgan
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 17. Feb 2004, 22:32
wenn die spule leicht angebraten ist wird der wiederstand weniger aber wenn die spulen voll durch sind zeigt son gerät wirre schwankende zahlen an.
drücke mal die membrane der subs mit beiden händen/fingern vorsichtig rein es müßte schön weich ohne geräusche gehen wenns kratzt oder sich gar nichts mehr bewegt hast die subs voll durchgehauen.
H2FloH
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Feb 2004, 20:14
mhh also der eine ist voll am arsch da geht garnix mehr dann hab ich n bissle stärker gedrückt dann hats "kkkkkrrrrrrrraaaaaackkkkks" gemacht und nun geht nix mehr. der andere lässt sich supberleicht bewegen kein problem.
Ich glaub ich weis warum. der wo geht hat das defekte kabel, also lief der garnet mit. vl konnte der andere dann auch net die leistung vertragen bzw die impendanz könnte auf 8ohm gestiefen sein weil die glaubich parallel geschaltet waren folge zu wenig leistung?! und dann clipping?!
ich versuch jetzt nochmal den einen dranzuhängen , aber ich glaub kaum das der bei 40ohm noch gut spielt *g*
blackkurgan
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Feb 2004, 22:16
nö an der ohmzahl lags dann nicht. er hat ja 8ohm also doppelt so viel wie die endstufe zieht.
er hat einfach zu viel leistung abbekommen und durch geht ganz schnell manchmal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fehlersuche ziemlich Hart!!
Squall am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  7 Beiträge
Fehlersuche
Lord_Anti am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  6 Beiträge
Fehlersuche Pfeifen aus allen Lautsprechern
CYberMasteR am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  20 Beiträge
Sub anschliessen?
snowbound am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  27 Beiträge
Sub Ausgang!?
bartholomeus_s am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  4 Beiträge
sub brummt
watsche am 31.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.08.2005  –  4 Beiträge
Sub Problem
noukie am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  19 Beiträge
sub setzt aus
manuel1 am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  4 Beiträge
Sub - Wie anschliessen ???
tomekk81 am 07.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  11 Beiträge
Grosses Endszufen Sub Problem
KirkHammett1969 am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedWandili
  • Gesamtzahl an Themen1.376.344
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.815