Sub anschliessen?

+A -A
Autor
Beitrag
snowbound
Stammgast
#1 erstellt: 04. Nov 2004, 16:19
Hab mir am Wochenende einen Sub gekauft (Rodek RB30BR) mit einer Doppelschwingspule 2 x 3 Ohm und betreibe das Teil an meinem 4 Ohm AMP...

wie würdet ihr den Sub anschliessen???

thx...
Nachtfalke_on_air
Stammgast
#2 erstellt: 04. Nov 2004, 17:11
Ich würde jede einzelne Schwingspule an einen Kanal hängen. Ich bezweifle das dein Amp 0,75 Ohmstabil ist, so das du ihn paralell anschliessen kannst.
Jagger192
Inventar
#3 erstellt: 04. Nov 2004, 17:15
2 mal 3 ohm gleich 0,75 ohm
kommt da nicht erst 1,5
aber selbst das kann nicht jede endstufe.

Jagger
caveman666
Inventar
#4 erstellt: 04. Nov 2004, 17:18
@Nachtfalke_on_air jede Schwingspule an einen Kanal?? ich hab mal gehört, das ist dann sehr schwierig einzustellen, dass beide Schwingspulen gelich beliefert werden!!

Ich würd vorschlagen, beide Schwingspulen in Reihe und dann am Amp brücken! => 3Ohm
Nachtfalke_on_air
Stammgast
#5 erstellt: 04. Nov 2004, 17:20
Aber wenn er ihn brückt kommt er doch auf 0,75 Ohm. Ich denk mal schon das er ihn gebrückt anschliessen will oder seh ich das falsch?
caveman666
Inventar
#6 erstellt: 04. Nov 2004, 17:21
Aber wenn er die 2 Schwingspulen erst in Reihe schält, dann wären wir bei 6Ohm und danach gebrückt an den Amp, dann ham wer wd 3Ohm. Oder nicht?
Jagger192
Inventar
#7 erstellt: 04. Nov 2004, 17:21
irgend was verstehe ich hier nicht.
wenn du den bass an der stufe brückst verendert sich doch nicht den innenwiederstand der schwingspulen, oder?
es bleiben doch 6 ohm
caveman666
Inventar
#8 erstellt: 04. Nov 2004, 17:26
am woofer ändert sich au nix, aber der amp läuft auf 3 ohm, wenn du die zwei Kanäle brückst mit 6Ohm.
Jagger192
Inventar
#9 erstellt: 04. Nov 2004, 17:28
hm
aber das geht nur an einer 2 kanal.
weil eine mono ja schon gebrückt ist, oder wie jetzt

Jagger
Nachtfalke_on_air
Stammgast
#10 erstellt: 04. Nov 2004, 17:28
Aber bei 6 Ohm wird der Sub wohl nich viel Leistung abkriegen.
Der Widerstand des Subs bleibt gleich. Nur wenn man den Sub gebrückt anschliesst teilt sich der Widerstand auf die 2 Känele auf.
Also wenn er nun 6 Ohm hat, teilt sich der Widerstand auf jeweils 3 Ohm.
Deswegen muss auch en Amp 1Ohmstabil wenn nen 2x4 Ohm Sub anschliessen will und den Sub auf 2 Ohm laufen hat.
caveman666
Inventar
#11 erstellt: 04. Nov 2004, 17:29
wieso mono? Wo steht, dass er nen Monoamp hat? Ich dacht an ne 2 Kanal!! und da dann die 2 Kanäle brücken.
Jagger192
Inventar
#12 erstellt: 04. Nov 2004, 17:31
nein er hat keine mono.
aber wie läuft das dan bei einer mono amper wie bei mir

Jagger
caveman666
Inventar
#13 erstellt: 04. Nov 2004, 17:32
@nachtfalke.. dann würds ja aufs hgleiche rauskommen wie bei dir. Also, wenn du jede Schwingspule einzeln an nen Kanal hängst.
Ich hab hier mal gelesen, dass beim brücken meist ein bisschen mehr Leistung kommt. Korrigier mich, wenn ich falsch lieg.
Nachtfalke_on_air
Stammgast
#14 erstellt: 04. Nov 2004, 17:48
4 Ohm Brücke ist genauso viel wie an 2ohm pro Kanal. Jedenfalls ist des bei Audiosystem immer der Fall. Denk das es auch bei den andren Amps nich anders ist. Soviel dazu das beim brücken mehr rauskommt.
Und warum solls da beim einstellen Probs geben wenn man jede Spule einzeln anschliesst??
ISt doch noch trotzdem ein Kanalpaar was mit einem Filter eingestellt wird.
snowbound
Stammgast
#15 erstellt: 04. Nov 2004, 17:55
Yes, hier gehts ab...

also ich hab einen 5 Kanal AMP
2 brauch ich für vorne, 2 irgendwanneinmal für hinteren Türen und den 5 (schon gebrückt) für den Sub...

Im Moment hab ich ihn einfach dran und zwar parallel und logischerweise wahrscheinlich 1.5 Ohm... hab ich mir aber erst heute überlegt, hab ihn eben nach dem Kauf einfach angeschlossen...
Nachtfalke_on_air
Stammgast
#16 erstellt: 04. Nov 2004, 18:00
5 Kanal Amp?
Welche ist es?
Hoff mal sie ist 1 Ohmstabil. Weiss jetzt nich ob 5-kanal Endstufen schon intern gebrückt sind. Sonst hättest vielleicht ein Prob, aber will hier nix beschreien.
Jagger192
Inventar
#17 erstellt: 04. Nov 2004, 18:04
huhu
ist das jetzt nur bei 2 kanal stufen so oder auch bei mono.
oder anders ich habe alles paralel angeschlossen.
2 sub jeder 2 spulen mit 6 ohm.
nach meiner rechnung sind das 1,5 ohm

Jagger
snowbound
Stammgast
#18 erstellt: 04. Nov 2004, 18:10


Ist ne Axton
Nachtfalke_on_air
Stammgast
#19 erstellt: 04. Nov 2004, 18:11
Es sind schon 1,5 Ohm
da hast du recht. Nur beim brücken teilt sich der Widerstand nochmal auf. Also pro Kanal 0,75 gibt dann 1,5 Ohm. Hab die ganze Zeit an ne 2-Kanal gedacht.
Wie das alles bei Monoamps aussieht weiss ich nich. Aber wenn sie am Monokanal 1 Ohm stabil ist, gibs da keine Probs.
Jagger192
Inventar
#20 erstellt: 04. Nov 2004, 18:14
man man man.
ob ich das jetzt richtig verstanden habe

jagger
Puredoze
Stammgast
#21 erstellt: 04. Nov 2004, 20:15
ja aber wenn du einen gesamtspulenwiederstand von x hast dann ist das der wiederstand der bei der schwingspule anliegt.
wenn man dann entweder an einem kanal oder auf zwei kanälen gebrückt oder an einer mono amp angeschlossen ist dann bleibt der wiederstand der schwingspule GLEICH!!!

da kann sich nix verändern egal wo ich ihn anschliessen.

die ohm angabe bei einer amp dient nur dazu um auszusagen wieviel leistung die angeschlossenen lautsprecher abbekommen da sich ja bei verschiedenen wiederständen die dann an der amp anliegen verschieden viel leistung abgegeben wird!

also muss muss man bei 2X3ohm spulen wenn man sie brückt und nicht parallel anschliesst eine amp haben die mindestens 1,5ohm daurhaft stabil ist weil sie dann halt ein gesamtwiederstand von 1,5ohm ergibt.
meist sind amps jedoch mit entweder 2 oder 1 ohm laststabilität angegeben.

hat man jetzt eine zwei kanal amp die pro kanal 1 ohm stabil ist dann kann ich zwei mal 1 ohm anschliessen.
möchte ich jetzt die amp brücken so das sich sozusagen daraus eine monoendstufe ergibt dann ändert sich die laststabilität der amp auf 1 X 2 ohm.
also kann ich dann nur noch einen amp mit minimal 2 ohm anschliessen.


ich hoffe jetzt mal das meine erläuterung klar gewesen ist!

mfg
sascha
Nachtfalke_on_air
Stammgast
#22 erstellt: 04. Nov 2004, 21:39
Sag ich doch die ganze Zeit oder nich???
Puredoze
Stammgast
#23 erstellt: 04. Nov 2004, 22:53
ja klar aber ich wollte durch masse von information erhört werden!
snowbound
Stammgast
#24 erstellt: 05. Nov 2004, 08:57
Ihr seit geil.... nur jetzt bin ich top informiert, aber ich weiss ned weiter inmeiner Situation:
Soll ich die Spulen im Sub parallel oder seriell anschliessen???

Puredoze
Stammgast
#25 erstellt: 05. Nov 2004, 14:19
hehe, ist echt geil verwirrend!

schreib doch bitte mal wie die amp genau heisst, steht doch auf der amp drauf.
Tilt
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 05. Nov 2004, 14:38
Schau zuerst auf die Daten von deinem Amp! Normal sind die Verstärker im Gebrückten Zustand nicht mehr so Laststabil.

Zum Beispiel:

2-Kanal Amp: 2 Känale 1 Ohm-Stabil
Gebrück auf 1 Kanal nur noch 2 Ohm-Stabil

2-Kanal Amp: 2 Känale 2 Ohm-Stabil
Gebrück auf 1 Kanal nur noch 4 Ohm-Stabil

Am besten schliesst du jede Schwingspulen an einen Kanal, so hast du an jedem Kanal eine Impendanz von 3 Ohm. Wenn du die Schwingspulen paralell schaltest, hast du eine Impendanz von 1.5 Ohm, aber wahrscheindlich ist deine Endstufe im "Gebrückten" Zustand nicht 1.5 Ohm Stabil. sonst könntest du nur noch in serie anhängen, was zur Folge hat das du eine Impendanz von 6 Ohm hast.
snowbound
Stammgast
#27 erstellt: 05. Nov 2004, 15:17
Also der Sub heisst Axton Impact C600

Ich habe aber nur einen Subkanal oder soll ich die beiden spulen an den Rear-Kanälen betreiben, da ich diese im Moment ned brauche...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub - Wie anschliessen ???
tomekk81 am 07.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  11 Beiträge
Wie Richtig Anschliessen?Ohm?
Shoepe am 01.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  6 Beiträge
Wie anschliessen bei 4 Kanel Amp + Sub + FS ?
Xober am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  12 Beiträge
12 ohm sub???
Galli am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  17 Beiträge
Wie richtig anschliessen?
Stitchyde am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  4 Beiträge
Mono-Endstufe 2/4Ohm mit Sub 1,5 oder 3 Ohm
galbur am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  10 Beiträge
Sub 3 Ohm?????
bartleby005 am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  20 Beiträge
4 Kanal auf 2 Kanal u Sub mit 2x4 Ohm
mr.blade am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  7 Beiträge
2 Ohm - 4 Ohm - 50 Ohm? Und was für nen Sub kauf ich jetzt?
Farbklecks am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  15 Beiträge
Anschluss FS SUB AMP
eViLfReak am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedTimske85
  • Gesamtzahl an Themen1.383.015
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.360