Mehrere Lautsprecher an einem Kanal

+A -A
Autor
Beitrag
Hänsor
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jul 2004, 21:32
Hi Jungs,

wie ist das eigentlich wenn ich 2 Identische Systeme (á 4 Ohm) Parallel (2 Ohm) am Front einer 4- Kanal Endstufe betreibe, die die 2 Ohm stabil packt, und dazu an die Rear gebridged nen Sub anschließe, was haltet ihr davon? Hat n Kollege von mir gemacht und es klingt garnet so schlecht...
Tut das gut?

LG Hänsor
mrniceguy
Moderator
#2 erstellt: 20. Jul 2004, 21:50
Wenn die Endstufe 2 Ohmstabil ist funktionierts.
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jul 2004, 21:53
aber wenn das eine system als rear eigesetzt werden soll, dann spilet es genau so laut wie das vordere. ich persönlich fände das nicht so gut.
Focal-Stefan
Inventar
#4 erstellt: 21. Jul 2004, 00:00
Naja das machen viele.......... bei den meisten is die heckablage auch das herzstück der anlage......... und solang man nichts als vergleich hat hoert sich sowas halt 'gut' an.....
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Jul 2004, 07:56
looooooooooool, das stimmt
alternativ könnte man widerstände in das lautsprecherkabel löten, so das weniger leistung am rear ankommt.
Hänsor
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Jul 2004, 10:52
Naja, also ich denke dass ich mit Hertz Space 6 K 25 und Focal 165 V2 an ner 5 Kanal SRX mit HBX 30 Sub schon weiß was 'gut klingt' heißt...!!!

Ich sagte nur es klingt net schlecht
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Jul 2004, 10:58
naja, ich beurteile wissen nicht nach komponenten...............sorry
wegen mir könntest ne dual mono mit serie z zeug haben, ist mir doch egal. ich hab en radio wo nix dran angeschlossen ist, dann müsste ich ja null ahnung haben

nicht angeriffen fühlen, aber klang so, als würde der mit der dicksten anlage, den meisten plan haben. ich für meinen teil, hab mit den "lllllloooooooooooooooollllll, das stimmt " allgemein zugestimmt und nicht dich angesprochen
Kuhni_Kühnast
Stammgast
#8 erstellt: 21. Jul 2004, 21:18
Das mit den Widerständen hinlöten würd ich mir nochmal überlegen... Könnt mir nämlich vorstellen, dass das klanglich nicht so dolle is... Außer, Dir macht das nicht sooo viel aus, wenn der Klang halt n bißchen einbußen muss... Wird dann warscheinlich eh kaum hörbar sein... Aber wer klanglich Perfektionist ist...
mfg kuhni
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Jul 2004, 22:39
warum soll das nachteile bringen? sind doch in jeder frequenzweiche drin*g*
Kuhni_Kühnast
Stammgast
#10 erstellt: 22. Jul 2004, 07:04
Ich könnte mir das halt irgendwie vorstellen... In der Frequenzweiche sind die Widerstände genau auf das System abgestimmt. Weiterhin müsstest Du warscheinlich Spezialwiderstände nehmen... Ich glaube nämlich nicht ganz, dass ein einfacher Kohlewiderstand 100 bis 200Watt aushält...
Also ich kann nur von mir sagen, dass ich da die Finger von lassen würde... Wär mir ein zu hohes Risiko...
nix für ungut...
mfg kuhni (vielleicht bin ich auch zu sehr perfektionist dafür... )
De_Butcher_Gerd_
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Jul 2004, 08:22
die pegelabsenkung deines hochtons geschient mit ganz normalen widerständen und so wie du den ht absenken kannst, kannst du auch das komplette system absenken. das geschiet ohne klang einbusen und wenn du ein perfektionist wärst, dann würdest du erst gar nicht die werksweiche verwenden
meist sind diese minderwertig bestückt und man kann noch extrem viel durch tuningteile rausholen.
Counterfeiter
Inventar
#12 erstellt: 22. Jul 2004, 11:52
Conrad hat 2 und 4 Ohm Widerstände bis 100 Watt.. also die dürften genügen... die hab ich auch schon eingebaut gehabt... (HomeHifi), klangliche unterschiede sollte es da überhaupt nicht geben, außer wenn man an Voodookabel usw glaubt..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 subs an einem kanal?
gottschi0109 am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 06.05.2005  –  17 Beiträge
Subwoofer an 4 kanal endstufe anschließen
Lover1979 am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  2 Beiträge
frequenzweiche an gebrückten kanal
fiessta'89 am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  9 Beiträge
An einen 4 kanal verstärker mehr als 4 lautsprecher anschliesen
Sky_Dragon am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  11 Beiträge
LiMa Pfeifen an nur einem Lautsprecher?!?
drumandy am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  11 Beiträge
2 Boxen an ein Kanal
cab7 am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.05.2004  –  2 Beiträge
Verstärker zieht dauerhaft mehrere Ampere
meisteralex am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2005  –  6 Beiträge
anschluss weiterer lautsprecher an verstärker
schtewam am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 11.08.2005  –  9 Beiträge
Autoradio spielt nur noch auf einem Kanal
bastian201 am 23.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  8 Beiträge
Subwoofer und Lautsprecher an endstufe
Kajott am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedPandinr1
  • Gesamtzahl an Themen1.389.837
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.406

Hersteller in diesem Thread Widget schließen