Verstärker zieht dauerhaft mehrere Ampere

+A -A
Autor
Beitrag
meisteralex
Neuling
#1 erstellt: 29. Mai 2005, 17:19
Verstärker zieht dauerhaft mehrere Ampere

Ich hab hier ein Problem und ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Es geht um folgendes: Habe hier 2 Verstärker des Typs McNFun 400 (400 Watt) die ich an einem normalen 12 Volt Bleiakku betreibe. Soweit ich die Belastung des Verstärker unter 5A halte funktioniert alles wunderbar, steigere ich jedoch die Belastung auf über 5A bleibt Sie konstant dort stehen, wo die maximale Belastung war. Das heißt soviel wie, wenn ich Musik drauf gebe und den Verstärker dann so laut aufdrehe, das er mehr als 5A zieht und danach die Musik wegnehme, hat der Verstärker weiterhin einen Verbrauch von 5A, wobei die eigentliche Leerlaufspannung 0,3 A beträgt.
Belaste ich den Verstärker noch höher, z.b. auf 10 A, nimmt er nach wegnahme der Musik immer noch 10A aus dem Akku.
Defekt ist das Gerät nicht, da ich wie schon gesagt 2 davon habe, wo das Problem auftaucht.

Ich weiß echt nimmer weiter und würde mich freuen, wenn Ihr mir hier weiterhelfen könntet.
Papa_Bär
Inventar
#2 erstellt: 30. Mai 2005, 10:23
Kann eigentlich garnicht sein..irgendwo muss die Leistung ja hin...löst sich ja nicht in Luft auf...und alles in Wärme ist sehr unwahrscheinlich..
Wie haste denn die Leistungsaufnahme gemessen???
mr.blade
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Mai 2005, 10:36
Dies gibt es nicht : Leerlaufspannung 0,3 A
eine Spannung wird in Volt gemessen.
und
Ein Strom wird In Ampere gemessen.
Papa_Bär
Inventar
#4 erstellt: 30. Mai 2005, 10:43
Klugshicor
DB
Inventar
#5 erstellt: 30. Mai 2005, 17:45
@meisteralex:


Belaste ich den Verstärker noch höher, z.b. auf 10 A, nimmt er nach wegnahme der Musik immer noch 10A aus dem Akku.


Und weiter? Wird er dann sauheiß?

MfG

DB
Illuminate
Stammgast
#6 erstellt: 01. Jun 2005, 08:28
ach übrigens 400W RMS bei nem geschätzten Wirkungsgrad von 55% = Stromverbrauch von 727W ... 727W bei 14,4V = ca. 50A ... hmm glaubst noch immer, dass die Stufe 400W RMS hat? *gg*

naja vielleicht ist einfach die Stufe defekt oder ähnliches ... bei so einer Marke würd ich mir nicht den Kopf zerbrechen, warum das Gerät nicht richtig funktioniert!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviel Ampere zieht eine F4-600
PUG106S2 am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  20 Beiträge
wieviel ampere
Biopast am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  5 Beiträge
Verstärker zieht Kriechstrom!
X-tention am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  4 Beiträge
Amp zieht nur ca 10 Ampere bei halber Last.Lösung?
starter am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  18 Beiträge
Sicherung 180 Ampere
ms-style11 am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  16 Beiträge
Hifonics BXI 1600 D Wieviel Ampere ?
Balou1978 am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  12 Beiträge
wieviel watt an 45 ampere lichtmaschine
dorkie am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  17 Beiträge
Zu viel Ampere? BRAUCHE SCHNELL HILFE!
hupfi am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  3 Beiträge
Suche Autoendstufe die wenig Strom zieht
Tomling am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  42 Beiträge
Wieviel Ampere????
mastakilla2 am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedAmor_et_Psyche___
  • Gesamtzahl an Themen1.376.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.221.960