Wieviel Ampere absichern?

+A -A
Autor
Beitrag
BCorsadriver
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jun 2004, 22:27
Hallo, habe einen Rockford BD1501 Monoblock der an 1,5 Ohm läuft. Laut Messprotokoll hat er bereits an 2 Ohm 1647Watt RMS. Bereits mit den 1647 Watt müsste er doch an 14V einen Strom von 117A ziehen. Ich habe aber die Zuleitung nur mit 100A abgesichert und die fliegt nicht wieso? Dazu kommt noch, dass ich wahrscheinlich nur ca 13V Bordspannung habe und der Mono an 1,5 Ohm nochmal mehr ziehen müsste wie an den 2 Ohm. 150A scheinen mir normal aber 100A kommen mir wenig vor liegt das daran das die Stufe digital ist?
themad
Stammgast
#2 erstellt: 16. Jun 2004, 22:39
Erstmal hast du den Wirkungsgrad vergessen. Nicht nur das, was als Leistung an die LS abgegeben wird, zieht der Amp, sondern auch das, was in Wärme umgesetzt wird.
Bei deinen 1650 Watt dann ca. 165 A bei ner analogen Stufe, bei deiner digitalen vielleicht 130.
Dann: ne Sicherung fliegt nicht, wenn kurzzeitig mehr als der angegebene Wert dadrüber fließen. Es muss schon längere Zeit wesentlich mehr als 100A fließen, damit das Ding durchknallt.
Dann: Deine Stufe zieht nicht ständig 130A, im Mittel wahrscheinlich wesentlich weniger. Oder hast du immer voll aufgedreht und jagst einen Sinuston von 50 Hertz durch die Kanäle?
Also: keine Bange
sthpanzer
Inventar
#3 erstellt: 17. Jun 2004, 22:40
@themad: Endlich mal jemand mit Ahnung

Bei normalem richtig lautem Betrieb fließen vielleicht 60-70A
polosoundz
Inventar
#4 erstellt: 18. Jun 2004, 07:44
Für diese Aussage hättest du glatt ne Verwarnung verdient!

Und sowieso hast du nicht verstanden was insbesondere ich in dem anderen Thread gemeint hab! Gut, muss ichs halt NOCHMAL erklären...

Du hast ja auch in gewisser Weise vollkommen recht, hat ja auch niemand abgestritten dass z.b. für 700 Watt rms 16er Kabel GRADE SO REICHT!!! Also man KÖNNTE es dafür nehmen, aber es ist eben an der UNTEREN GRENZE! Und musst du deine Kabel denn unbedibngt grade SO dünn wählen dass es GRADE SO noch passt??? Wie unsinnig ist das? Angesichts der 5 Euro die du sparst??? Denk mal drüber nach! Man nimmt IMMER eine Größe höher als grade so REICHT, eben um ABSOLUT auf der sicheren Seite zu sein! Und durch das etwas etwas dickere Kabel (auch wenns eben nich unbedingt NÖTIG wäre) hast du gleichzeitig noch nen geringeren Spannungsabfall, was der Stufe ebenfalls etwas zugute kommt! UND: was ebenfalls eine SEHR große Rolle spielt: das Aufrüsten!!! Gut, du hast ein 16er Kabel für 20 Euro gelegt, daran klemmt ne 700 Watt rms Stufe - reicht ja grade so; jetzt willst du aber ne 1000 Watt Stufe drasnhängen, zack, darfste das sooo billige 16er rausnehmen und dickeres nehmen! Im Endeffekt also noch draufgezahlt! Super! Sehr schlau! Du verstehst? Also warum nich gleich 35er oder 50er nehmen und ein für allemal Ruhe haben??? Macht Sinn oder? Auch wenn 1000mal das 16er für die 700 Watt gereicht hätten! So, und zum "Gewissensaspekt": Also ich pers. z.b. versuche immer das best möglcihe aus meiner Anlage rauszuholen und lege dafür garantiert NICHT ein Kabel was GRADE SO reicht!!! Ich nehms gleich 1-2 Nummern DICKER um absolut auf der sicheren Seite zu sein und eben mich zu beruhigen das absolut best mögliche getan zu haben! Auch nicht schlecht das Argument oder? Ich könnte nicht ruhig schlafen wenn ich die ganze Zeit bangen müsste ob mein Kabel nicht DOCH nen HAUCH ZU dünn ist! Es geht doch generell eh darum AUF DER ABSOLUT SICHEREN SEITE ZU SEIN, nicht darum das Kabel SO DÜNN WIE IRGEND GEHT zu nehmen!!! Und was spasrt du denn dabei??? Fast nichst!!! Selbst 50er Kabel kostet nur 6 Euro/m, also das komplette Kabel für ein 08/15 Euro wenns hochkommt 50 Euro! 16er dagegen aber auch schon 25-30! Und wenn dir deine Anlage nicht 20 Euro MEHRAUSGABE beim Strom wert ist hast du derbe das Hobby verfehlt, aber mal so richtig! Denn wie gesagt, die Stromversorgung ist die Basis der Anlage, ohne die geht GAR nichts!

So, denke das waren genug Argumente um deine "Ich-bin-ganz-schlau-und-fall-auf-die-bösen-bösen-Abzockerhändler-nicht-rein"-Tour zu entkräften!

Zum Fall oben:

So, du würdest also auch o.g. Endstufe auch mit nur 100 A absichern ja? Seeeeeeeeeehr arm... Denn: Erstmal würde ich bei gut 1600 Watt AUF JEDEN FALL 50er Kabel nehmen, egal ob analog oder digital! UND: die Sicherung richtet sich sowieso NACH DEM VERWENDETEN KABEL und nicht nach der Endstufe!!! Nach DER richtet sich natürlich das Kabel, aber die Sicherung hat da nur INDIREKT was mit der Stufe zu tun weil die KABELSICHERUNG das KABEL vor Kabelbrand beim Kurzschluß schützen soll und nicht die Endstufe!!! Die hat eigene interne Sicherungen!

Desweitern Nehmn ich doch wenn ich weiß der Strom wird im SPITZENWERT knapp über 100 A liegen doch keine 100A Sicherung!!! Warum??? Um 20 Cent zu sparen?!?!? Was für ein Blödsinn!!! Da kommt die nächst höhere rein und gut ist!!!

So, genug ausgelassen zu dem Thema, sorry, aber bei sowas bekomm ich immer Brechreiz...

Als ob EINER schlauer wär als 1.000.000 andere Leute die "sich von den Händlern vera.. lassen", denk mal drüber nach!

So, die Rechtschreibfehler die in meiner Rage entstanden möge man mir verzeihen!
platineye
Inventar
#5 erstellt: 18. Jun 2004, 08:15
Was schreibt denn Rockford selber in der Beienungsanleizung dazu? Wenn die schreiben, dass 100er reicht, dann wird es wohl zwar reichen, aber Stroker hat voll Recht, dickere Kabel und Sicherungen bringen natürlich mehr und vor dem Hintergrund des späteren Nachrüstens zieht man schon dickere Kabel als für die aktuelle Endstufe ausreichend wären. So und jetzt nicht streiten!
sthpanzer
Inventar
#6 erstellt: 18. Jun 2004, 10:41
Vorschlag:


Jeder mit diesem Verstärker kann bei mir vorbei kommen!!
Mit seiner Verkabelung aber nur mit 100A gesichert.

Wenn er es schafft die Sicherung durch zu jagen,
bevor sich der Woofer in die ewigen Jagdgründe geklippt hat,
dann bezahle ich ihm den neupreis des Verstärkers!

Wenn sich der Woofer zuerst verabschiedet, bekomme ich die Endstufe!!!


Das ist doch mal ein Angebot!!
matzesstyle
Inventar
#7 erstellt: 18. Jun 2004, 12:23
Wo du wohnen???
OpelFuRA
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jun 2004, 12:30
wo wir beim absicher sing, was für eine sicherung benutze ich denn für ein 50er Kabel?? auch 100 Ampere oder doch lieber mehr?
matzesstyle
Inventar
#9 erstellt: 18. Jun 2004, 12:32
Würd die nächst größere nehmen! Wie Stroker auch schon erwähnt hat! Also 125A oder 150A!
polosoundz
Inventar
#10 erstellt: 18. Jun 2004, 12:36
Für 50 A kann man bis 200 A nehmen... Evtl. auch nen Hauch mehr wenn nötig...

@sthpanzer: Du willst es nicht verstehen oder?


[Beitrag von polosoundz am 18. Jun 2004, 12:37 bearbeitet]
Venom
Inventar
#11 erstellt: 18. Jun 2004, 12:40
Ich hab 150A im 50er... und 100A im 35er
OpelFuRA
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Jun 2004, 12:45
hmm okay ich denke ich werde ebenfalls mich für 150 und 100 entscheiden, kling gut


gracias

gruss
Björn
Jumpy
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Jun 2004, 12:48
jo, hab auch 100A im 35er..
sthpanzer
Inventar
#14 erstellt: 18. Jun 2004, 14:00
Sinn der Sicherung ist doch,
das die Auslöst wenn ein Kurzschluss entsteht.
Und zwar möglichst bevor das Kabel abbrennt.
Gleichzeitig sollte die Sicherung nicht durch den "normalen"
vom Verstärker benötigten Strom auslösen.

Eine 125A ANL Sicherung zerschießt man mit einem 16mm² Kabel ohne probleme und das Kabel wird grad mal Handwärm.


Sicherlich habt ihr recht, es ist erstens nicht erlaubt 5m 16mm² mit 100A abzusichern und zweitens geh ich mal stark davon aus, das der Monoblock nicht lange allein bleibt und daher eh höher abgesichert werden muß.


Edit.:

Ich wohne in der Nähe von Magdeburg.
Und freu mich schon auf meinen neuen Verstärker


@Moderatoren:
Immer ganz locker bleiben,
freut Euch lieber das auch mal jemand eine andre Meinung vertritt.
Das belebt das Diskussionsverhalten...


[Beitrag von sthpanzer am 18. Jun 2004, 14:06 bearbeitet]
themad
Stammgast
#15 erstellt: 18. Jun 2004, 16:24
Was ist denn hier los?

Irgendwo hab ich in einer Tabelle gelesen, dass im mobilen Bereich 50er Kabel mit 100A maximal abgesichert sein darf...
Vielleicht gibts da auch andere Quellen, die was anderes aussagen.
Aber: Wenn ich 50er Kabel gelegt habe, aber an meinen Endstufen insgesamt nur 50A abgesichert sind, dann sichere ich mein Hauptkabel ja wohl nicht mit 100A ab, gell? Dann nehm ich auch ne 50er Sicherung. Um so schneller fliegt die, wenn wirklich mal was durchscheuert -> weniger Brandgefahr.
Es geht ja nicht um den Fall, dass die komplette Isolierung wegschmilzt, sondern vielleicht auch um Funkenflug, Staub usw.

Und Stroker: ja, die Kombi würde ich mit 100A absichern (50er Kabel vorausgesetzt), wenn die fliegt, kann man immer noch ne größere nehmen.

Kabel sollte man aber doch 1-2 Nummern dicker als benötigt wählen.

@sthpanzer: dein Vorschlag ist verlockend, denn mit nem rosa rauschen oder nem sinuston auf den bass kann die endstufe schon mal ordentlich was saugen...
Klappspaten
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Jun 2004, 18:23
@sthpanzer

Hmmm. Dein Beispiel sagt doch alles... Ein Handwarmes Kabel? Das heißt dann, ohne Absicherung, würde das Kabel sich in einer Rauchwolke verabschieden! Aber da ja die Sicherung durchgeflogen ist, kams dazu nicht mehr. Und jetzt mach deinen Test mal mit ner 200er oder 250er Sicherung, und ich nehme ganz stark an, das die Sicherung das Überlebt, aber das Kabel nicht... Und wenn dein Kabel handwarm war, sind bei der Endstufe vielleicht ca. 4-5V angekommen, der Rest ist im Kabel verloren gegagen!

Wenn die Sicherung aber nun zu schwach ist, dann ist die Spannung die über die Sicherung abfällt, sehr viel höher, die Endstufe hat damit weniger Leistung. Und ausserdem vertragen die Sicherungen meist mehr als 1.3 fache ihrer Ampere zahl auch noch über längere Zeit, ABER die Sicherung wird kräftig heiß! Und der Spannungsabfall vergrößert sich zusätzlich! Ich hab auch schon so einen Erlebt, der hat an eine 500 Watt Endstufe mit 8er Kabel angeschlossen, und bei leicht erhöhter Lautstärke hat sich seine Endstufe ausgeschaltet. Er dachte erst es war wegen Schutzschaltung, aber Messungen haben gezeigt, das an der Endstufe nur etwa 8,9V angekommen sind. Nicht nur das die Endstufe dadurch nur noch rund 70% ihrer Leistung hatte, sie hatte sich einfach abgeschaltet. Nach ersetzten der Kabel mit 25er Kabel warens auf einmal ganze 11V! Diese Differnz ist im Kabel verschwunden, und das Kabel ist nicht merklich warm geworden.

So nun bin ich fertig. Falls es durcheinander ging, sorry. Aber ich hab deine Beiträge verfolgt und musste nun auch mal was dazu sagen!
sthpanzer
Inventar
#17 erstellt: 18. Jun 2004, 18:58
@themad Und wenn nur 20A Sichrungen in der Endstufe drin stecken nimmste trotzdem 100A und nicht 20A.
Du Sicherst das Kabel gegen Brnnt, nicht die Endstufe vor irgendwas!

So eine Tablelle existiert, allerdings steht bei 35mm² max. 100A (andere Daten weiß ich net aus dem Kopf)
Ist die DIN Tabelle, stand auch in Carhifi & co.


@Klappspaten

Die Sicherung ist bei Kurzschluss geflogen
Also das mit 125A gesicherte Kabel einfach an Masse halten!
Das Kabel hätte nach mehreren Behauptungen hier im Forum abbrennen müssen, ohne das die Sicherung fliegt.
Macht es aber nicht!

Der Spannungsverlust in der Größenordnung liegt nicht am Kabel!!
Genauer gesagt nicht am Kabel Querschnitt.

Ich hab jetzt keine Lust das Vorzurechnen, schau selbst ins Tabellenbuch!
Oder lass dir von cv-stroker+2er_polo mal meine mail weiterleiten.


Ich behaupte nicht das der Rockford amp die 100A Sicherung nach ner bestimmten (langen) Zeit auf 100% nicht durchhaut,
allerdings bin ich überzeugt, das der Woofer der dran hängt viel viel früher im Nirvana landet.




Ganz wichtig an alle

Wenn Ihr überzeugt seid,
dass bei kleinem Kabelquerschnitt so viel Leistung durch Spannungsabfall verloren geht,
dann rechnet es mir bitte vor!
Oder passiert das bei euch mit dem Spannungsabfall rein zufällig und individuell??????

MFG STH
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mit wieviel Ampere absichern?
nitox1 am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  5 Beiträge
STEG 310.2@ 2 ohm mono
enforcer666 am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  13 Beiträge
Mit wieviel Ampere Absichern ???
delikanli1985 am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  16 Beiträge
2 Ohm an 4 Ohm?
Mondorno am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  20 Beiträge
Wieviel Ohm?
frederik85 am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  27 Beiträge
Unterschied 2 Ohm / 4 Ohm?
Recklezz_Base am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  6 Beiträge
Ohm??????????????????????
weihnachtsman28 am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  5 Beiträge
Kann mir bitte jemand das mit den Ohm nochmal erklären
--steve-o-- am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  11 Beiträge
Störgeräusch an 2 ohm!
hifi7 am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  15 Beiträge
Kickbässe an 2 Ohm?
GrünMW am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedsonjalatifi1
  • Gesamtzahl an Themen1.382.469
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.378