Wieviel Watt mehr ist okay?

+A -A
Autor
Beitrag
Nickmann
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Aug 2004, 15:30
Hallo,

Man hört hier ja öfters dass man dein Sub und das Frontsystem ruhig mit etwas mehr Watt von der Endstufe aus versorgen soll, als die Lautsprecher überhaupt vertragen.

Mein Kompo-Frontsystem verträgt 40 Watt Sinus. Wenn ich dann das Frontsystem mit 60 Watt Sinus befeuern würde, wäre das dann zuviel? Gibts da ne Faustregel?

Danke, Nickmann
pogmoe
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Aug 2004, 16:35
Das wäre nicht zuviel, denn runterregeln kann man immer
Wichtig ist, dass genug Leistung auf der Verstärkerseite da ist.
Nickmann
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Aug 2004, 00:17
Habe gehört, dass man zumindest den Subwoofer gute 100 Watt zuwenig gönnen kann, ohne dass Amp und Sub allzu großen Schaden nehmen.

Sprich mein Amp leistet gebrückt an 4Ohm 115Watt Rms. Wenn ich dann nen Sub mit 6mm²-Kabel und Hipass 80Hz bestücke (Strom 20mm²), kann ich dann ohne bedenken einen Sub mit 200Watt RMS anschliessen (also 85Watt zuwenig)???

Danke, Nickmann
king_rollo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Aug 2004, 09:40
wenn du uhm einen lowpass einstelst sollte es besser funktionieren. das risiko ist allerdings, dass beim aufdrehen der musik dein verstärker die kontrolle verliert/ ins clipping gerät und damit die musik etwas seltsam klingt. im extremsten fall kann der sub schaden nehmen. aber bei dieser leistung denke ich eher nicht, dass das ein grosses risiko darstellt. anschliessen kannst das so auf jeden fall so. wenn er zu stark verzerrt kannst ja evtl einen neuen verstärker nehmen.
Nickmann
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Aug 2004, 12:42

wenn du uhm einen lowpass einstelst sollte es besser funktionieren. das risiko ist allerdings, dass beim aufdrehen der musik dein verstärker die kontrolle verliert/ ins clipping gerät und damit die musik etwas seltsam klingt. im extremsten fall kann der sub schaden nehmen. aber bei dieser leistung denke ich eher nicht, dass das ein grosses risiko darstellt. anschliessen kannst das so auf jeden fall so. wenn er zu stark verzerrt kannst ja evtl einen neuen verstärker nehmen.


Das ist mal ne beruhigende Antwort, danke

Aber nochmal definitiv: 125Watt zuwenig Verstärkerleistung für den Subwoofer ist kein Thema, solange ich es nicht mit der Lautstärke etc. übertreibe?

Danke, Nickmann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviel Watt
d-steini am 10.08.2003  –  Letzte Antwort am 11.08.2003  –  3 Beiträge
wieviel echte Watt?
Flocki am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  19 Beiträge
wieviel ampere
Biopast am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  5 Beiträge
wieviel amp`?
Yamaha(fan) am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  2 Beiträge
Wieviel watt braucht ein sub nunwirklich?
Ravemaster24 am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  9 Beiträge
[Frage] wieviel watt (rms) max. auf 16qmm
Angel2k am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  23 Beiträge
wieviel watt ist für eine normale battrie verkraftbar?
blackkurgan am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  4 Beiträge
Mit wieviel Ampere Absichern ???
delikanli1985 am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  16 Beiträge
Wieviel Ampere absichern?
BCorsadriver am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  17 Beiträge
Wieviel Kanal Endstufe brauche ich?
Big-Denon am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedBiggi0001
  • Gesamtzahl an Themen1.389.724
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.452