Strom vom Radio nehmen ?

+A -A
Autor
Beitrag
MoneySack
Neuling
#1 erstellt: 13. Okt 2004, 01:36
Hallo Leute,

Bin neu hier - bzw. lese öfters hier aber dieses ist mein erster Beitrag :-)

Ich hab folgende Frage:

Ich habe einen Renault Twingo, 2 Jahre alt mit Werksradio welches ich auch nicht ausbauen möchte da ich ne Lenkradsteuerung für das Radio im Wagen habe.
Vorallem möchte ich nicht viel dran rumschrauben oder so.

Nun, ich habe einen 4x 175 Watt RMS Verstärker von RTO Hamburg und einen Cap ohne Remote im wagen liegen und fing heute an zu Verkabeln.

Ich hab mit den einfacheren sachen angefangen und erstmal Chinch-Kabel und Remote-Leitung verlegt - alles dito...

Als ich dann das Powerkabel quer durch den Wagen ziehen wollte ist mir aufgefallen das durch eine komplette Motorraum-verkleidung ein hindurchkommen unmöglich scheint.
Da ich, wie erwähnt, nicht mehr als nötig am Wagen rumbohren will und extra kabelschächte ausweiten möchte und teile ausm motorraum entfernen möchte nur um ein (1 !) Kabel zu verlegen - hab ich mir gedacht "Warum nehm ich nicht einfach das Plus vom Radio ab...."

Gedacht - Getan...

Powerkabel am Cap angeschraubt, Massekabel am Cap und an der Karosse angeschraubt und dann der Funktionstest - Powerkabel ans Dauerplus des Radios angebracht.

Um komplett sicher zu gehen habe ich den Wagen auch gleich einmal gestartet und bin voller erwartung nach hinten zum Kofferraum gelaufen und schau auf den Cap... nichts.

Da ich das nicht glauben wollte hab ich mir flott ein Messgerät geholt und die Verbindungen überprüft.
Es besteht defenitiv eine Verbindung zwischen Masse und Batterie-Minus sowie eine Verbindung zwischen Radio-Plus und Cap-Plus.
Es fließen sogar 12 Volt durch die Leitung !
Aber der Cap lädt nur sehr schwach auf. Nach 20 Minuten ist er endlich bei 3 Volt Ladung angekommen.

Ich hab dann noch ein wenig rumprobiert und dann alles eingepackt und hab mir erstmal gedanken gemacht.

Nun habe ich ein paar eigene Theorien warum der Cap so schlecht lädt.

1. Powerkabel zu Lang
2. Powerkabel zu Dick (fragt mich jetzt nicht wie dick - als Vergleich : So dick wie das Kabel einer verlängerungsschnur)
3. Minus des Caps muss auch ans Minus des Radios und nicht an die Masse direkt

Da die Powerversorgung so generell nicht Glücklich ist, ist mir Klar - aber in meinem Fall die einzige Möglichkeit die ich ohne große Probleme nutzen kann. Nur funktioniert es halt noch nicht ganz.

Über Hilfe wäre ich sehr Dankbar :-)

Gruß,
Money
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Okt 2004, 01:44
aaaaaalso... alles abbauen, ist kompletter nonsens. dein stüfchen wird zwar sicher keine 4x175w rms machen (höchstens 4x75w rms, das glaube ich dann sogar gerade so), aber dafür sind die 2,5qmm beim radio trotzdem bissel dünne. das mit dem kabel zur batterie hat schließlich seinen sinn - also bau das auch so. vergiss nicht eine sicherung in direkter umgebung der batterie in das kabel zu schalten, damit dir die kiste nicht abbrennt wenn das kabel durchgescheuert wird. ohne loch bohren wirds vermutlich nicht gehen - aber wo is da das problem ? gut aufpassen, daß du in nichts reinbohrst, dann ein wenig rostschutzfarbe und drauf und so eine kabeldurchführung aus gummi rein und durch da mit dem kabel. dann rostet da auch nix oder so.

kabel zu dick ist unsinn - umso dicker das kabel, desto geringer der widerstand - also desto besser.

schau aber, ob dein massepunkt hinten gut ist, evtl. mußt du da den original-lack abschleifen.


[Beitrag von Dj_Ninja am 13. Okt 2004, 01:45 bearbeitet]
MoneySack
Neuling
#3 erstellt: 13. Okt 2004, 02:01
argl...

So eine Antwort hab ich erwartet :-(

Gibts da echt keine andere möglichkeit ? (abgesehn von zweite Batterie im Kofferraum)

Das die geschichte mit "Powerkabel an Batterie" ihren Sinn hat is mir schon klar...

Der Grund warum ich das nicht machen kann ist, das der Wagen neuwertig ist. 2 Jahre alt, 8300 Km gefahren, Nichtraucher Auto...
Den hab ich noch nichtmal annährend abbezahlt - gehört sozusagen gar nicht mir... Is wie n Leasing-vertrag... nur das ich den bei Oma&Opa hab und nich bei nem Autohändler...

Irgendwie muss das doch anders gehen :-(((
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Okt 2004, 02:05
der wird wegen dem einen loch auch nicht auseinanderfallen... wenn du garantie haben willst, lass das kabel in einer hifi-werkstatt legen, aber ohne so ein kabel gehts nicht.
b-se
Inventar
#5 erstellt: 14. Okt 2004, 14:47
Es gibt im Twiongo auf jeden fall eine verbindung von Motorraum zum inneraum!!
Habe letztes Jahr auch ne Anlage bei meiner Freundin eigebaut und bin da durch ne Gummitülle gegangen!
Wenn du etwas suchst, dann findest du schon!!

Strom vom Kabel ist die übelste idee, da dir so durch einen Kabelbrand das ganze Auto abfackeln kann (gehört ja noch nicht dir )!!
Außerdem mußt du eine Sicherung spätestens nach 30 cm von der Batterie entfernt einbaun!!
Sonst hast du auch keine versicherungsschutz!!

Ich würde übrigens den Cap ganz raus nehmen, da er bei so einer gerigen Leistung eh nix bringt!
Außerdem muss man einen Cap mit einer Ladediode laden und nicht einfach an power anklemmen!!!

Gruß
b-se
Twingofriendno1
Stammgast
#6 erstellt: 14. Okt 2004, 15:53
hi.. sofort das Stromkabel vom Radio wegnehmen! Das ist mordsgefährlich!

Beim Twingo meiner Freundin (übrigens baujahr 2003) bin ich mit einem 35 qmm Kabel und einem 16 qmm Kabel in den Innenraum gekommen, OHNE zu bohren..

Verfolg mal den Weg der Kabel im Motorraum.. schräg links unter dem Wischwasserbehälter gehts rein.. du siehst nix, weil die Abdeckung davor ist.. aber fühlen kann man es.. und dann feste drücken. Ist eigentlich nicht so das Thema.. musst dich nur einmal überwinden.

Wie B-Se sagt: Den Cap kannste eigentlich vergessen, weil du eh nicht die Leistung hast, die da draufsteht (wenn du glück hast, dann knapp 50 % davon..)

MFG
Karsten
(der seit 4 Jahren Anlagen in Twingos verbaut.. )

edit-----------

seit wann gibts Renault Werksradios mit Cinchausgängen????? Bei meiner Freundin waren keine dran.. war wohl auch nur das Kassettenteil.


[Beitrag von Twingofriendno1 am 14. Okt 2004, 15:54 bearbeitet]
HiFi-Frank
Moderator
#7 erstellt: 17. Okt 2004, 22:45
Twingofriendno1
Stammgast
#8 erstellt: 17. Okt 2004, 23:15
@hifi-frank:

die anleitung kenn ich.. ist aber leider noch ein alter twingo.. die neuen haben über der Gummimuffe noch eine Dämmmatte, deswegen kann man das alles net sehen.. und die ist auch etwas tiefer beim ganz neuen.

Bei meiner Freundin gings echt nur mit fühlen und kräftig drücken und hoffen..

MFG
Karsten
HiFi-Frank
Moderator
#9 erstellt: 18. Okt 2004, 22:14

Bei meiner Freundin gings echt nur mit fühlen und kräftig drücken und hoffen..


Ist bei meinem Mädel ähnlich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Radio bekommt kein Strom!
Werder am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  4 Beiträge
Radio bekommt keinen Strom mehr!
dj_kebbi am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  10 Beiträge
zuwenig strom?
Noobyfreak am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  8 Beiträge
Strom fürs Radio DIREKT von Batterie
Trivium83 am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  3 Beiträge
Radio hat Strom, geht trotzdem nicht an
master.q am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  2 Beiträge
Bassbox &3wegestystem nehmen sich gegenseitig den strom weg ?
shorty636 am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  23 Beiträge
Radio hat keinen Strom
kingkaese am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  7 Beiträge
Radio kriegt keinen Strom
MC_Hammer am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  7 Beiträge
kein strom auf radio!?
snemeis83 am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  5 Beiträge
Strom am Radio klauen
Golfdrei am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedandriziet92
  • Gesamtzahl an Themen1.376.420
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.526