Einbau einer 2. Batterie

+A -A
Autor
Beitrag
Sibi_opel_V
Neuling
#1 erstellt: 17. Jan 2005, 19:57
Guden


Hab da mal ne kleine Frage,

werd mir nemnächst auch ne zweite batterie einbauen.
Zwichen den batterien muss doch auch ne sicherung,oder?
Aber die Ausgleichsströme sind verdammt hoch und fließen nicht nur kurz.
Das würde mir doch die kontakte verbrennen und die Sicherung fetzen,oder seh ich das falsch?

Und auf was muss ich sonst noch so achten bei der Aktion:
Zwiete Batterie
Pingu
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jan 2005, 20:32
http://www.hifi-foru...um_id=77&thread=4974 >Lesen
http://www.hifi-foru...ad=4945&postID=54#54 >Lesen

Noch fragen? Dann frag!

Gruß PINGU

. . . . .. . . . .
.C O M M U N I T Y.
maschinchen
Inventar
#3 erstellt: 17. Jan 2005, 22:28
Schau auch mal unbedingt hier rein!

http://www.hifi-foru...um_id=77&thread=4962
andiwug
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2005, 22:31
ich baue mir die woche auch noch drei maxximas in den kofferraum. meine frage. wird meine 80amper sicherung vorne halten wenn ich mal auf voll gas gehe.
maschinchen
Inventar
#5 erstellt: 17. Jan 2005, 22:34
Wenn sie bisher hält und sich an der Anlage sonst nix ändert, wirds auch weiterhin gehn.

Die Anlage zieht ja nicht mehr Strom, nur weil du drei BAtterien mehr hast.
andiwug
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2005, 22:37
naja aber die leistung wo sie jetzt abgeben kann ist ja im weiten nicht so viel als wenn sie strom hat. dann zieht sie ja mehr strom. und dann zieht sie auch shcon mal über 200amper oder.
Pingu
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jan 2005, 23:04

andiwug schrieb:
naja aber die leistung wo sie jetzt abgeben kann ist ja im weiten nicht so viel als wenn sie strom hat.

hööö

Sie kann ja nicht mehr Leistung abgeben als das Sie hat.

Es wird nur mehr Strom gezogen wenn auch ein stärkerer Verbraucher dranhängt.
Also solang du nur ne weitere Bat hinhängst und nicht ne andere Amp (stärkere) kannst die Sicherung ruhig drin lassen.

Gruß PINGU

. . . . .. . . . .
.C O M M U N I T Y.
muni-mula
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jan 2005, 23:10
muss man, wenn man so ne zusatzbatterie kauft, die eigentlich richtig befestigen?
oder reicht es beispielsweise aus, wenn man eine styroporform in die reserveradmulde einpasst, wo die batt reingesetzt wird?
ich mein damit hauptsächlich, ob man probleme beim tüv bekommt, wenn die batt nicht ordentlich befestigt ist.
TronZack
Inventar
#9 erstellt: 17. Jan 2005, 23:16
also wen´s der TÜV sieht bestimmt kannst dir ja aus holz was zusamennageln das sie nichtmehr rutscht, is nich so schwer.
Pingu
Stammgast
#10 erstellt: 17. Jan 2005, 23:16
Also i.d.R. schaut der TÜV nicht in deinen K.raum.
Aber bekanntlich bestätigen die Ausnahmen die Regel.

Was spricht den dagegen das du Sie ordentlich fest machst?
Must ja nur ne billige Holzkonstruktion basteln und die dort einspannen/spaxen etc.!

Ich glaub das ist auch in deinem Interesse, das Sie fest machst. Also ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber ich will so ne Bat bei nem Unfall nicht irgendwie an den Kopp bekommen.

Gruß PINGU

. . . . .. . . . .
.C O M M U N I T Y.
muni-mula
Stammgast
#11 erstellt: 18. Jan 2005, 01:01

Pingu schrieb:
Also i.d.R. schaut der TÜV nicht in deinen K.raum.
Aber bekanntlich bestätigen die Ausnahmen die Regel.

Was spricht den dagegen das du Sie ordentlich fest machst?
Must ja nur ne billige Holzkonstruktion basteln und die dort einspannen/spaxen etc.!

Ich glaub das ist auch in deinem Interesse, das Sie fest machst. Also ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber ich will so ne Bat bei nem Unfall nicht irgendwie an den Kopp bekommen.

Gruß PINGU

. . . . .. . . . .
.C O M M U N I T Y.


die batt sitzt in nem doppelten boden, wo sie eigentlich nicht so leicht "raus" kann. ich bin halt faul, und wollt nur den original styroporeinsatz in der mulde nen bissel zurechtschneiden :P.
naja, nach den prüfungen hab ich eigentlich zeit, da kann ich die batt auch ordentlich befestigen.

PS:
irgendwie hast du recht, denn wenn der 20kg brocken bei nem unfall erstma beschleunigt wird, hilft wahrscheinlich auch der doppelte boden nix mehr
Sibi_opel_V
Neuling
#12 erstellt: 18. Jan 2005, 18:58
würd aber gern mal wissen was genau in dem moment passiert wenn ich die zwei batterien verbinde, wenn diese nicht gleich viel aufgeladen sind?
Pingu
Stammgast
#13 erstellt: 18. Jan 2005, 19:55
Dann fließt kurzzeitig (und einmalig) ein Ausgleichsstrom.

Könnte dann vll ein bisschen Funken aber sonst auch nichts. Also es schmelzen nicht irgendwelche Klemmen wech..!

Am besten ises wenn alle 2 voll aufladest und Sie dann zusammenschließt. Dann dürfte nix großartiges passieren.
Kannst ja mit Handschuhen die Masse anschließen.

Gruß PINGU

. . . . .. . . . .
.C O M M U N I T Y.
TronZack
Inventar
#14 erstellt: 18. Jan 2005, 19:59
weniger funkenbildung kannst du auch dadurch verhindern wenn du zuerst Plus und dan Masse dranmachst.


[Beitrag von TronZack am 18. Jan 2005, 20:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
störung nach einbau von 2. batterie
wht3 am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  6 Beiträge
Anschließen einer 2. Batterie
bazty am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  5 Beiträge
einbau
donki am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  7 Beiträge
Fox Einbau
Smexer am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  7 Beiträge
Ausgleich von einer kleinen Batterie!?
neubicolt am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  9 Beiträge
2.te Batterie erforderlich?
flxx am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  12 Beiträge
fragen zu 2. batterie
Clio-Sebbel am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  27 Beiträge
2. Batterie nötig?
WuschelKopp am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  2 Beiträge
welche Batterie mit einer Zusatzbatterie
audiomix am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  10 Beiträge
Batterie
ZenithSonic am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedHephaistos1
  • Gesamtzahl an Themen1.382.678
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.227