Axton C608 brücken.

+A -A
Autor
Beitrag
ls_brb
Stammgast
#1 erstellt: 18. Mrz 2005, 10:12
Hallo zusammen,

nachdem ich nun doch erstmal den o.g. Amp behalte (chronische Geldnot wg. sch... reparaturanfälligem Opel - 'tschuldigung, is OT), hab ich mir überlegt, die 1+3 sowie 2+4 fürs FS zu brücken.
Dazu meine Fragen:
1. hab gelesen, dass man ls-input in den amp per Y-Kabel splitten soll, weil sonst nur noch mono rauskommt - stimmt das?
2. verkraften die "niedlichen" Cantons die dann anliegenden jeweils ca. 130-140W? Und wie siehts mit der Kontrolle aus - ist die im gebrückten Betrieb viel schlechter?

Danke für eure Antworten!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brücken??
Bugs_Bunny am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  4 Beiträge
4 Kanal Amp im 2 Kanal Betrieb
DasM am 08.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  3 Beiträge
rockwood amp brücken
gramschi am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  40 Beiträge
Leistung im 3Kanalbetrieb / Brücken /Impedanz
whisky2k2 am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  2 Beiträge
Lightning Audio b300.4 brücken?
theoverer am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  4 Beiträge
Autoradio brücken
rasmir am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 18.09.2009  –  9 Beiträge
2 kanäle brücken und 2 LS dranhängen
Snake18 am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2005  –  3 Beiträge
Brücken eines 4-Kanal Verstärkers
Rockford am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  4 Beiträge
Brücken oder nicht?
dobsi am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  12 Beiträge
brücken von gebrückten kanälen *fg*
TheDoc am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedhanselpeter
  • Gesamtzahl an Themen1.376.202
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.211.538