Verstärker defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
nixblick
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Apr 2005, 20:41
Hallo,

nachdem ich hier schon so manche Stunde mit der Suchfunktion geflirtet hab, habsch doch mal eine Frage:

Ich habe mir gerade einen Passat B4 Kombi zugelegt. Darin war das VW Radio "Beta" samt 2 Wege Lautsprechern.
Da ich nicht unbedingt einen Konzertsaal benötige, hab ich auch nicht viel Geld ausgegeben: ein Paar neue Helix Blue MK 62 (direkt in die serienmässige, am Türblech verschraubte Plastehalterung), mein altes Grundig CD Radio und eine mittlerweile 6-7 Jahre alte Hifonics Odin mit 2*75W.
Gedämmt hab ich erstmal nur die Innenverkleidung und Schaumfolie mit Brax Paste. Nach dem Motto "schaun wir mal"
Nachdem ich alles verkabelt habe- irgendwie kommt kein Bass rüber . Uuund bevor da jemand schreit "...abdichten..." : die alte VW Anlage mit starkem 2*10W Musikwasweissich Beta Radio hatte definitiv deutlich mehr Bass und Druck!!!

Muss ich davon ausgehen das der Verstärker ne Macke hat? Anders kann ich mir das nicht erklären. Kann man das irgendwie testen?
Die Anlage macht reichlich Krach, klingt auch nicht unbedingt schlecht, nur eben die tieferen Frequenzen sind seeehr blass.

Gibt es Werkstätten, in denen man mit vertretbarem Aufwand eine Hifonics checken lassen kann?

Gruß und Dank, Kai
freeman2803
Stammgast
#2 erstellt: 13. Apr 2005, 20:53
hast du vllt den highpass an?
wenn ja denn stell auf full.
nixblick
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Apr 2005, 21:11
Öhm, Highpass, schlimm wenn ich den Begriff nicht definieren kann?
Die Endstufe hat nur einen Regler und, eieiei, wie nennt man das, nen Schalter 0,25V to..., 1,5V to... Oder so
Hab verschiedene Einstellungen getestet, entweder sie übersteuert zu schnell oder klingt halt ganz normal. Immer jedoch ohne wirklichen Bass.
Weedderchen
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Apr 2005, 22:04
Hi!


Also Highpassfilter filtert Dir die FRequenzen,damit nicht zuviel Bass hinauskommt...Wenn der auf NULL steht,sollte
eine normal regelung erfolgen und mehr Bass hinaus kommen.
und Der Schalter macht das nur Lauter Ironischerweise
sind 1,25 V lauter als 1,5 V...

Normalerweise hat die nen Highpass und nen Lowpassfilter...


Gruss Sven
nixblick
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Apr 2005, 18:43
Hallo,

nee, das ist eine ganz einfache (und eben schon recht alte) Endstufe. Ausser der Leistung kann man daran nix verstellen.
Abgesehen vom fehlenden Bass find ich das sie viel zu schnell übersteuert, verzerrt oder was auch immer. In Emangelung einer Vergleichsmöglichkeit iat das halt schwer zu sagen.

Grüße, Kai
lUp
Stammgast
#6 erstellt: 14. Apr 2005, 22:41
dann is sie wohl einfach schlecht, was hälste davon? ausser nem gainregler wirklich kein drehregler, gar nix?

also wenn deine amp keine regler hat sollte dein radio wenigstens welche haben. da das aber nicht zu trifft kann ich dir wahrscheinlich wenig helfen, ausser LS vielleicht verpolt angeschlossen.

ansonsten liegts vielleicht an den kompos.
nixblick
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 15. Apr 2005, 22:57
Hier mal ein Bild, ist zwar der Vorgänger, aber ausser dem "Leistungsschalter" ist an meiner auch nix anders:



Dachte auch erst es wäre etwas verpolt, ist aber nicht so. Die Lautsprecher sollten eigentlich okay sein, sind nagelneu.
Naja, die Endstufe wird wohl den Abgang gemacht haben .

Gruß, Kai
SchallundRauch
Inventar
#8 erstellt: 15. Apr 2005, 23:10
Jetzt macht mal die gute alte Hifonics nicht schlecht, ihr Audio System und was weis ich noch alles meine Endstufe hat Bandpassfilter Phaseshift usw. besserwisser ;).

Nicht böse gemeint. Aber manche 16er spielen auch Fullrange sehr amtlich, und wenn man dann keinn Bassfanatiker wie wir ist reicht das zum "normalen" Musikhören schon aus.

Sitzt der TMT richtig dicht auf dem Träger und ist der Spalt zwischen TMT und Türverkleidung richtig abgedichtet?

Wenn da auch nur 1mm Spalt im umkreis von ca. 15cm ist hat man einen wunderbaren Akustischen Kurzschluss und dann ist Schluss mit Bass.

Kannst ja um sicher zu gehen das die Stufe einwandfrei läuft einfach mal testhalber ein home-Hifi Chassi ranhängen.

Gruß Ansgar
nixblick
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 17. Apr 2005, 21:31
Hallo Ansgar,

hm, 100% abgedichtet ist es wahrscheinlich nicht, da muss ich noch etwas tun. Nur wie gesagt: es kann ja nicht angehen, das VW`s olles Betaradio mit Serienlautsprechern mehr Bums hatte (eben auch ihne irgendwas abgedichtet zu haben) als Hifonics Odin .

ein home-Hifi Chassi ranhängen.

Geil, das ist doch ne Idee , da werd ich mal eine Box zum Auto schleifen.

Gruß, Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hat das neue Radio schon einen Defekt ?
The_doctor am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  4 Beiträge
Pfeiffen bei VW Radio
strandfreak am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  4 Beiträge
Neue Anlage - Altes Radio ???
Netzjunkie1 am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.08.2004  –  15 Beiträge
Radio defekt
TSC am 01.07.2003  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  7 Beiträge
lima pfeifen - radio defekt?
elastic am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  13 Beiträge
VW Radio Beta und Subwoofer???
Abyss am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  2 Beiträge
VW Beta Stromunterbrechung?
rajor am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  4 Beiträge
Radio + vw werks CD Wechsler
fckw22 am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  2 Beiträge
VW Radio Gamma
_Julia am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  3 Beiträge
radio geht niCht mehr!
n3w_ErA am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedBörzörk
  • Gesamtzahl an Themen1.389.745
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.797

Hersteller in diesem Thread Widget schließen