Leitungsquerschnitt vom Amp zu de Ls

+A -A
Autor
Beitrag
Stormrideer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Apr 2005, 20:18
Hi!
Welche Marken von Leitungen könnt ihr empfehlen bringt es viel vergoldete Sicherungshalter,Stecker etc. zuverwenden?? Wie ist der Leitungsquerschnitt für die Leitung vom zu den Frequ. Weichen und von da weiter zu den LS.
arCane
Inventar
#2 erstellt: 16. Apr 2005, 20:21
Das kommt immer darauf an!
Ich verwende immer 2,5mm² für Tiefmitteltöner an die Frequenzweiche und 1,5mm² für den Hochtöner!

Für den Sub dann meistens ein 6mm² dickes Kabel von Oelbach *schwärm*
Biertrinker
Inventar
#3 erstellt: 16. Apr 2005, 21:53
ich denke mal für nen standart FS reicht nen 2,5² bei ner doppelkombe dann auch gerne das doppelte würde ich sagen

für nen sub ist nen 6² denke ich auch nicht verkert

generell würde ich aber sagen brauch man da nicht auf marken zu achten den kupfer ist kupfer egal ob von ölbach oder obi

zum thema vergoldete sicherungshalter mann muss sich nur vor augen halten warum die sicherungshalter vergoldet werden, das ist nehmlich nicht weil gold besser leitet als kupfer sondern weil gold ein edelmetal ist und nicht oxidirt kupfer ist nach silber der beste leiter den es gibt darum halte ich es auch nicht für notwendig das man überall immer vergoldete aderendhülsen und so benutzt außer das die teuer sind gibt es da nehmlich nicht wirklich unterschiede
TronZack
Inventar
#4 erstellt: 17. Apr 2005, 07:52
wen du die möglichkeit noch hast hol dir Klemmen, Schuhe u.s.w. aus Kupfer die sind um weiten besser als das vergoldete blechzeugs, die im übrigen genauso oxidiren, rosten können sobald ein etwas größerer kratzer vorhanden ist.

ach ja und Kupfer ist nicht gleich Kupfer, würde dir zu OFC (oxygen free copper) raten, nächste steigerung ist dan das OFC silber uberzogene Kabel, danach gibts noch das OFHC und UPOFC wo du allerdings den unterschied zu den normalen OFC nicht hören wirst.
von Baumarktkabeln würde ich abraten. da brauchst dir nurmal den Querschnitt und die anzahl der litzen anschauen.
Biertrinker
Inventar
#5 erstellt: 17. Apr 2005, 09:51
also nen 2,5² ist auch im baumarkt nen 2,5² ist halt ne norm und da halte ich es auch für unwichtig ob das jetzt auß vielen litzen oder wenigen litzten besteht bei nem power kabel ist das schon ne andere sache denn wenn das so star ist lässt es sich schlecht verlegen

von wegen OFC und so das halte ich eher für voodoo


[Beitrag von Biertrinker am 17. Apr 2005, 09:52 bearbeitet]
maschinchen
Inventar
#6 erstellt: 17. Apr 2005, 10:20

von wegen OFC und so das halte ich eher für voodoo


OFC ist mit Sicherheit kein VOdoo.

Oxidiertes Kupfer ist nämlich kein sehr guter Leiter! Demzufolge sollte man schon Kabel kaufen, die dafür auch zum Musikhören gedacht sind.

Ich benutze auch Baumarktkabel, die sind gut genug...

Das mit dem Silbermantel ist dagegen schon eher Voodoo. Ich sag nur Skin-Effekt und brilliantere Höhen . Leider ist der Anteil der Personen, die das im Blindtest auch zweifelsfrei heraushören können <<1%

btw: Das Kabel sollte immer in die Lautsprecheraufnahme passen.
Ist mir nämlich schon passiert. Habe 2,5mm² in meine Türen gezogen, die nachher nicht in die Bohrung am LS passten. Woraufhin ich die Aufnahme nacharbeiten musste...
markus_h.
Inventar
#7 erstellt: 17. Apr 2005, 11:13
Bitte schön:

http://www.hifi-foru...3300&back=&sort=&z=1


das hilft sicherlich!

ach ja, und noch hier:

http://www.hifi-foru...150&postID=last#last


also im Prinzip alles halb so wild, Hauptsache vernünftige Komponenten, ein LS_Kabel mit 2,5mm², Powerkabel 10er oder wenn wirklich nötig mit 20er Querschnitt, ANL-Sicherung, "normale" Gabelschuhe und Aderendhülsen, fertig.


[Beitrag von markus_h. am 17. Apr 2005, 11:20 bearbeitet]
markus_h.
Inventar
#8 erstellt: 17. Apr 2005, 11:25

TronZack schrieb:
von Baumarktkabeln würde ich abraten. da brauchst dir nurmal den Querschnitt und die anzahl der litzen anschauen.


Warum??????
Sag jetzt bitte nicht, du bist derjenige, der einen Unterschied hört!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Leitungsquerschnitt?
Speedfreaks-mml am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  6 Beiträge
Leitungsquerschnitt mal anders..
-mario- am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  4 Beiträge
Anschluss FS SUB AMP
eViLfReak am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  5 Beiträge
LS- und Amp-Anschlüsse crimpen UND löten ?
fluffibaer am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  8 Beiträge
entfernung powercap zu amp
Mapper am 31.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  3 Beiträge
Von der Amp zu den Türen...aber wie
corza am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  6 Beiträge
Wie LS an amp?
CoCaine am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  7 Beiträge
Radio + AMP gleichzeitig über ein Lautsprecher
KACKY am 25.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  4 Beiträge
Wo LS-Kabel vom Peugeot 206 abgreifen?
Silence18 am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  3 Beiträge
Kopfhörerausgang an Amp
Schlipp am 10.12.2005  –  Letzte Antwort am 12.12.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedko6ayashi
  • Gesamtzahl an Themen1.389.376
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.457.000