Darf man Kanäle ungleich belasten (bei z.b. 2Kanal AMP)?

+A -A
Autor
Beitrag
Firewire91
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jul 2005, 23:01
Hi Leute mich würde interessieren darf man Kanäle von z.B. einer 2Kanal Endstufe ungleich belasten (z.B. an Kanal 1 einen Woofer anschließen und an Kanal 2 nichts). Ist eine reine Funktionsfrage, bitte fragt nicht warum ich das Frage. Wird die Endstufe dadurch kaputt?

Beispiel:

Kanal1: 2Ohm
Kanal2: nichts angeschlossen (sozusagen unendlich)
Jojo81
Stammgast
#2 erstellt: 22. Jul 2005, 23:35
geht
Firewire91
Stammgast
#3 erstellt: 22. Jul 2005, 23:36
ne begrüdung wäre ganz nett bzw. was geht (geht sie kaputt, oder wird sie nicht kaputt)
The_Saint
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Jul 2005, 00:33
sie geht natürlich nicht kaputt. ist eigentlich auch total logisch, weiß gar nicht wie ich das jetzt begründen sollte. warum sollte sie kaputt gehen wenn du nichts dran anschließt? das ist der endstufe doch schnuppe ob sie nur an einem kanal oder an beiden leistung bringen muss

greetz
Firewire91
Stammgast
#5 erstellt: 23. Jul 2005, 00:38
Was aber wenn man es versucht hat und die Endstufe nach einiger Zeit gestorben ist? Was ist dann Schuld?
shell.shock
Inventar
#6 erstellt: 23. Jul 2005, 11:21
zu niedrige Impedanz am Kanal, Kurzschluss, keine richtige Masse....

Sind wahrscheinlich so die häufigsten Sachen an denen die Amps sterben.

//Edit:
Oder Billigverstärker und/oder Billigbauteile...

Shell.Shock


[Beitrag von shell.shock am 23. Jul 2005, 11:28 bearbeitet]
enforcer666
Inventar
#7 erstellt: 23. Jul 2005, 11:34
schreib doch einfach was an was für ner stufe war.

hier tötet dich keiner!
Smartmatze
Inventar
#8 erstellt: 24. Jul 2005, 00:21
Ob du einen Kanal belastest, ist dem Verstärker völlig wurschd.

Wenn du keinen LAutsprecher anschliesst, ist der Stromkreis einfach nicht geschlossen und fertig.

Wenn du den Verstärker nun nur auf einem Kanal belastest, passiert dem anderen Kanal dabei nichts.

Wenn aber was kaputt geht, kann das ja auch andere Ursachen haben - falscher Anschluss, ein Kurzschluss, zuwenig Strom oder auch einfach nur Materialdefekt durch Ermüdungserscheinungen, wenn der Amp schonälter ist...

Üüüühh!!!
Matze
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
rockwood amp brücken
gramschi am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  40 Beiträge
Leistungsverteilung bei Amp
f.ritz am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  12 Beiträge
Bei welcher Frequenz sollte man Amp einpegeln ?
ultra-vatah am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  7 Beiträge
Frage bezüglich Steg 6Kanal AMP!
Firewire91 am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2005  –  8 Beiträge
4 Kanal oder 2kanal und 4 kanal AMP??
deforce am 16.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.12.2003  –  9 Beiträge
Mit welcher Leistung kann ich die Starterbat belasten, ohne Zusatzbat?
xXDoomsayerXx am 05.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  3 Beiträge
wie brückt man kanäle?
metallica787 am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  3 Beiträge
Welche Sicherung nehmen bei zwei Amp.?
ScireG4 am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  28 Beiträge
Defekter Amp - Reperatur?
MZ am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  9 Beiträge
Kippschalter für AMP ?
michaelst am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedZerafina
  • Gesamtzahl an Themen1.386.363
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.476