kein Ton nach Umbau / wer kann Amp reparieren?

+A -A
Autor
Beitrag
Flocki
Inventar
#1 erstellt: 23. Sep 2005, 18:17
Hi!

Meine Anlage spinnt seit meinem Kofferraumausbau('chen) ziemlich rum - auf gut deutsch: ich höre keinen Ton mehr.

Ich hab nach dem Umbau alles wieder korrekt verkabelt, Radio angemacht und konnte dann nur ein krächzen/rauschen aus den Frontboxen und dem Sub wahrnehmen.

Also nochmal alles nachgeprüft
-Massepunkt ist der alte und somit ok
-Masse an der Batterie verstärkt
-alles richtig verkabelt
-Kabel unbeschädigt (auf den ersten Blick)
-Sicherungen alle in Ordnung
-Endstufe schaltet NICHT auf "protect", sondern leuchtet grün
-Batterie sollte gut voll sein (rund 500km Autobahn in 2 Tagen)

Es geht mittlerweile gar nix mehr! Die Front gibt keinen Ton von sich, der Sub spielt leise irgend'nen Bass...

Hat jemand von euch 'ne Idee, woran es liegen könnt? Beziehungsweise, welche Fehlerquellen es noch gäbe?

Ich bin echt am Verzweifeln.

Achja, meine Anlage:
Pioneer DEH-P7700MP / Helix HXS 635 Avantgarde / Atomic Energy EN12S4 / Audio System F4-400 / 20qmm Verkabelung

Ich danke schonmal!

MfG Flocki
Pingu
Stammgast
#2 erstellt: 23. Sep 2005, 19:27
Wenn ein Multimeter hast, würd ich erstmal alles durchprüfen.
Sicherungen -> Durchgangsprüfen
Kabel -> Durchgangsprüfen
Batterie -> U Messen

Aus den LS kommt nur rauschen? Vll ne beschädigung der LS Kabel!?

Der Sub spielt nen leisen Bass? Alle Gain Regler korrekt eingestellt? Auch die Einstellungen am Radio? Eventl. sitzt der ISO bzw. Cinch Stecker am Radio nicht richtig?
Oder vll Masseschleifen? Haste Signal und Leistung getrennt verlegt?

Fragen über Fragen

Gruß PINGU (back in HiFi-Forum since 23.09.2005 ^^)
Flocki
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2005, 15:47
Hi,
hab leider kein Multimeter, jaja, ich weiß - Grundausstattung.

Allerdings zeigen die Caps die Spannung an, die auch vor dem Umbau vorlag, als es noch lief.

Beschädigung der LS-Kabel müsst ich nochmal genau prüfen, aber die blieben eigentlich unberührt und das beide Lautsprecherkabel gleichzeitig beschädigt wurden, ist recht unwahrscheinlich...

Gain-Regler steht unverändert, Radio-Einstellungen ebenso.
Masseschleifen schließ ich mal aus, Leitungen wurden getrennt verlegt, desweiteren hat die Amp 'nen Schutz gegen Masseschleifen. Steht zumindest drauf...

Ich schau nachher nochmal, ob sich am Radio was gelöst hat oder so, ansonsten siehts echt scheiße aus.
Pingu
Stammgast
#4 erstellt: 24. Sep 2005, 18:00

Flocki schrieb:
[...]desweiteren hat die Amp 'nen Schutz gegen Masseschleifen. Steht zumindest drauf...

Wasn das bitteschön für ne Amp?
Muss ja min. 99999,-€ gekostet haben, wenn die sowas erkennt.


Ja, bleibt dir leider nichts anderes übrig als alles zu kontrollieren.

Als erstes würd ich aber alle Kabel von der/n Amp/s weg machen, außer Masse, Plus & Remote und dann nen billigen LS dranhängen (zB einen von daheim wo du sicher sein kannst, das der funktioniert). Wenn dann der LS die Mucke von zB nem drangehängen Discman wiedergibt, kannst ein defekt der Amp schonmal ausschließen.

Gruß PINGU
Flocki
Inventar
#5 erstellt: 24. Sep 2005, 18:28

Pingu schrieb:

Flocki schrieb:
[...]desweiteren hat die Amp 'nen Schutz gegen Masseschleifen. Steht zumindest drauf...

Wasn das bitteschön für ne Amp?
Muss ja min. 99999,-€ gekostet haben, wenn die sowas erkennt.


naja, ganz soviel hab ich nicht ausgegeben...

In der Bedienungsanleitung steht:
"Eines der Hauptprobleme, die beim Einbau eines Verstärkers auftreten,
sind elektromagnetische Störungen, also Rückkopplungen in Form von
Summen / Brummen oder anderen Geräuschen, hervorgerufen durch
die elektromagnetischen Schaltkreise im Fahrzeug.
Um diese Störungen zu beseitigen, haben wir das Schatlkreis-
SystemE.NO.DE entwickelt und in unsere Verstärker eingebaut. Dieser
Schaltkreis isoliert tatsächlich jede eingehende Erdung und verhindert
so das Entstehen jedweder Art von „Masseschleifen“."


back to topic

Hab alles nochma gecheckt, is nix locker oder so, sollte also laufen, tuts aber nicht -.-

und die Homehifi-Lautsprecher kann ich einfach an die Amp anschließen?
Pumba
Stammgast
#6 erstellt: 24. Sep 2005, 22:05
Ja kannste ist ja nur zum testen gedacht.

Gruß
Pumba
Pingu
Stammgast
#7 erstellt: 26. Sep 2005, 18:08

Flocki schrieb:

In der Bedienungsanleitung steht:
Dieser
Schaltkreis isoliert tatsächlich jede eingehende Erdung und verhindert
so das Entstehen jedweder Art von „Masseschleifen“."



Das bedeutet imho nur das die Cinch-Masse nicht auf das Gehäuse (und eventl. an die Power Masse) angeschlossen wurde.
Masseschleifen können aber trotzdem entstehen.

Aber das ist ein anderes Thema.

Ja, kannst die Home LS nehmen, musst ja nicht die guten nehmen. Alte Magnat LS tun es da genauso

Gruß PINGU
Flocki
Inventar
#8 erstellt: 07. Okt 2005, 17:54
Sodala, endlich mal geschafft, ein bisschen zu testen, was kaputt ist und was nicht...
Leider keine guten Nachrichten, die F4-400 hat ja zwei Stromanschlüsse und imho zwei Amps inside.

Der eine Teil (der schwächere) leuchtet gar nicht, kein grün, kein rot, nix! Strom ist allerdings da (mit Glühbirne getestet).
Der Sub-Teil leuchtet zumindest grün und der Testlautsprecher gab Töne von sich, klingt mir aber nicht ganz in Ordnung.

Ergo, das Ding ist im Arsch.

Gibts hier im Forum, der sich 'ne Reparatur zutrauen würde?

Garantie ist nämlich keine mehr drauf und lieber zahl ich die Reparatur als ne neue Amp holen zu müssen.

Traurige Grüße, Toni
Onkel_Alex
Inventar
#9 erstellt: 07. Okt 2005, 18:50
haste schonmal den "schnüffel" test gemacht?
also einfach mal an der endstufe ne schöne nase voll gezogen?
wenn es verbrannt stickt, dann kannst du wenigstens sicher sein, dass sie defekt ist.
aber könntets sie mal auf schrauben. vielelicht sieht man etwas.

da dj_ninja ja reperaturen mehr durchführt fällt mir ausser mir nurnoch krümelmonster ein. aber ich hab momentan selbst noch eigene problemkinder und dazu ne zerfetzte hv sedici...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kein Radioempfang nach Umbau
chrisuchri am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.11.2011  –  3 Beiträge
Amp reparieren???
IRony am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2005  –  12 Beiträge
Problem nach Umbau
ax@work am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  14 Beiträge
Wer kann Alpine 9812RB reparieren?
Johy am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  3 Beiträge
Nach Umbau Störgeräusche mit VRX!
bluesea-dolphins am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  4 Beiträge
kein ton mehr
UR88 am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  12 Beiträge
Plötzlich kein Ton mehr, Car-Hifi Newbie
Yggr am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  18 Beiträge
Reparatur eines Amp ?
blue_vw am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  2 Beiträge
es kommt kein ton raus!
da_ph!L am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  5 Beiträge
Lautsprecher vibrieren, kommt aber kein ton!
sunny-babe am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedZangetsu
  • Gesamtzahl an Themen1.382.419
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.331.599

Hersteller in diesem Thread Widget schließen