Wie hoch ist die Impedanz?

+A -A
Autor
Beitrag
Poloflo
Stammgast
#1 erstellt: 28. Nov 2005, 19:16
Hallo.Ich hab grad n Filmriss.Will gerne mein FS an einer Hifonics Z440 brücken.Steh grad voll aufm Schlauch und überlege, ob das geht oder nicht.
Daten der Endstufe:

4-Kanal Verstärker
- 4x110 W Leistung an 2 Ohm
- 4x55 W Leistung an 4 Ohm
- 2x220 W Leistung an 4 Ohm Mono gebrückt
- 12 dB Highpassfilter: 60 - 1.200 Hz
- 12 dB Lowpassfilter: 80 Hz

Also das FS besteht aus TMT und HT.Beide 4Ohm.


Mfg Flo(der grad grübelt,aber nich mehr drauf kommt)
Riddick2006
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Nov 2005, 21:01


Wo ist das Problem?! Oder willst du die HT aktiv betreiben?!

MfG
Poloflo
Stammgast
#3 erstellt: 28. Nov 2005, 21:12
Nee, will ich nicht.Hab nur grad den Totalblackout.Weiß echt grad nich mehr, wie ich den Widerstand errechne.Sinds zwei oder vier Ohm??
Also Tmt vier Ohm,denn Frequenzweiche,dann Ht vier Ohm.
Sind dann gebrückt an der Stufe??


Mfg Flo
JPSpecial
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2005, 22:37
Nein, sind dann ganz normal 4Ohm an der Endstufe...
Poloflo
Stammgast
#5 erstellt: 29. Nov 2005, 00:47
Hmm,kannste mir mal,den genauen Rechenweg erklären?? Ich bekomm das nich mehr hin....
Hast auch bedacht, dass ich die brücken möchte??


Mfg Flo
JPSpecial
Inventar
#6 erstellt: 29. Nov 2005, 01:00
Ach so, du möchtest jeweils zwei Kanäle brücken für das System, die Endstufe sieht dann pro Kanal 2Ohm (beim Brücken sieht jeder Kanal die Hälfte der angeschlossenen last), du hast dann somit 220Watt pro Seite auf deinem Kompo...
Bei Frequenzweichen gibt´s nichts zu rechnen, wenn da ein TMT und ein HT mit je 4Ohm dran hängen sind es vor der Weiche ebenfalls 4Ohm, da die LS von der Weiche nicht parallel oder in Reihe geschaltet werden, die LS spielen ja nicht die gleichen Frequenzen wie´s beim parallel/Reihe schalten wäre, sondern teilen sich die Frequenzen auf.
Für den Amp sind ein TMT und HT die über ne Weiche miteinander verschalten sind das gleiche wie ein einzelner LS, er sieht jeweils 4Ohm.
Hoffe das war jetzt halbwegs ordentlich erklärt...
Poloflo
Stammgast
#7 erstellt: 29. Nov 2005, 01:57
War schonmal nicht schlecht ja.Danke.
Aber meine eibgentliche Frage ist ja, ob die Endstufe das mitmacht.Dürfte 2Ohm stabil sein.1Ohm denk ich nicht.
Aber wenn ich es recht in Erinnerung habe, müssten das gebrückt denn 2Ohm sein oder nicht?


Mfg Flo
JPSpecial
Inventar
#8 erstellt: 29. Nov 2005, 02:20
Jepp, hast du recht in Erinnerung! Und keine Sorge, die Endstufe wird´s mitmachen
Poloflo
Stammgast
#9 erstellt: 29. Nov 2005, 02:35
Cool, vielen Dank....
Glaube ich muß auf dem Impedanzgebiet (dummes Wort) mal einen Auffrischungs-Lese-Kurs machen....



Aber das ist soweit schonmal gut....



Mfg Flo
Krümelmonster
Inventar
#10 erstellt: 30. Nov 2005, 20:04

Und keine Sorge, die Endstufe wird´s mitmachen

Aber kann das auch das System??? 220W is ne Menge Holz!!!!
Ein bekanntes, großes Canton 3Wege System mit nem 25er Bass hält, so viel ich weiß 100W (180W max.)!
Lautstärketeschnisch stirbt man auch fast bei 4x75W. (ohne Bass)
JPSpecial
Inventar
#11 erstellt: 30. Nov 2005, 20:14
Das stimmt schon, 2*220Watt auf´s FS ist schon ne Ansage
Allzu gedankenlos sollte man da den Lautstärkeregler nicht auf Rechtsanschlag drehen
Poloflo
Stammgast
#12 erstellt: 30. Nov 2005, 20:54
Keine Angst, das tu ich schon nich....

Bin ja kein Grobmotoriker

Alles immer mit bedacht!!!

Aber danke,dass ihr euch Sorgen macht.




Mfg Flo
Snake18
Stammgast
#13 erstellt: 30. Nov 2005, 21:15
Was ist es denn für ein Systen?

Ich würds lieber nicht brücken, ich hab das gestern mal vorrübergehend bei mir probiert. Jetzt klingt der Hochton scheisse. lass es lieber, wenn dir der klang wichtig ist.
Aber vielleicht ist es ja bei dir auch anders!

Kannst ja mal verschen, aber erwarte klanglich net so viel. Vor allem der Hochton leidet.
DaNi_
Inventar
#14 erstellt: 30. Nov 2005, 21:22
Ach, geht scho, 220RMS für FS. Meins läuft auch mit 192RMS und verträgt 80RMS. Irgendwie juckt das mein CSX aber absolut nicht, ist halt einiges mehr an Pegel möglich dadurch Aber übersteuern oder ähnliches is nich
Poloflo
Stammgast
#15 erstellt: 30. Nov 2005, 21:27
Isn Helix Blue 62.Noch...

Zu Weihnachten gibts was anständiges....

Werden die schon aushalten.Werds ja merken.
JPSpecial
Inventar
#16 erstellt: 30. Nov 2005, 23:00
Die Power liegt ja auch nicht permanent an sobald die Endstufe angeht, sondern liegt meist deutlichst darunter im normalen Musikbetrieb... Von daher, kein Problem.
Ich hätte auch keine Porbs damit ne Colli an´s Frontsystem zu hängen Hat das Benni nicht sogar schonmal ausprobiert?


[Beitrag von JPSpecial am 30. Nov 2005, 23:00 bearbeitet]
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 30. Nov 2005, 23:42

Bei Frequenzweichen gibt´s nichts zu rechnen, wenn da ein TMT und ein HT mit je 4Ohm dran hängen sind es vor der Weiche ebenfalls 4Ohm, da die LS von der Weiche nicht parallel oder in Reihe geschaltet werden, die LS spielen ja nicht die gleichen Frequenzen wie´s beim parallel/Reihe schalten wäre, sondern teilen sich die Frequenzen auf.
Für den Amp sind ein TMT und HT die über ne Weiche miteinander verschalten sind das gleiche wie ein einzelner LS, er sieht jeweils 4Ohm.
Hoffe das war jetzt halbwegs ordentlich erklärt...


Jo so sieht es aus. Jeder Lautsprecher auch wenn er durch die Weiche geschleift wird hängt parallel am Amp. Aber wie schon beschrieben wird die Leistung aufgeteilt. Dies geschieht durch Frequenzabhängige Wiederstände in den einzelnen Zweigen. (Phasenverschiebung von Strom zu Spannung)Wenn man das alles idealisiert und sowas wie Impedanzverlauf mal randtechnisch bedachtet ergibt sich in der Summe ein linearer Wiederstand vor der Weiche(theoretisch).

zu Leistung: Is so wichtig wie voller Bierkasten.
Desto mehr da ist desto besser.
Poloflo
Stammgast
#18 erstellt: 01. Dez 2005, 01:51
Denk ich mir auch.....Hätt zwar gern ein feines anderes Stüfchen, aber kommt denn hoff ich auch bald ma.

Aber das Fs wird schon klarkommen damit.Höre ja auch nich ständig auf Anschlag

Aber danke für die doch nun zahlreichen Antworten.
Snake18
Stammgast
#19 erstellt: 01. Dez 2005, 22:44
Also ich habs gerade wieder zurückgemacht. Ich bin jetzt 2 Tage damit rumgefahren, und es hat mir überhaupt net gefallen.
Poloflo
Stammgast
#20 erstellt: 01. Dez 2005, 23:57
Ich werds mir auch mal ne Weile anhören und dann entscheiden...


Im Moment kann ich leider nich probehören....Auto springt nich an

Hoffe das is nix schlimmes...



Mfg Flo
Snake18
Stammgast
#21 erstellt: 02. Dez 2005, 00:07
kann die Temperatur sein, da machen manche Batterien schlapp...
Poloflo
Stammgast
#22 erstellt: 02. Dez 2005, 00:35
Nee, nee, Batts sind voll.Der springt nur nich an.Hab schon Teile gewechselt, aber hat nix gebracht.....Morgen kommt n Kumpel, der arbeitet bei VW


Denn sollte das Aggregat wieder laufen und ich kann ENDLICH wieder Musik hören...
Snake18
Stammgast
#23 erstellt: 02. Dez 2005, 17:03
Dann mal viel Glück!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Impedanz
Corsa_b am 05.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2003  –  2 Beiträge
2 AXX gebrückt... Impedanz?
Acoustico am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  8 Beiträge
Wie hoch muss die Spannung sein
Gripoldi am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  12 Beiträge
Frage Impedanz
cHoK3y am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  3 Beiträge
Subwoofer Impedanz Dual 1 Ohm?
Dotzi_007 am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 06.06.2004  –  4 Beiträge
lautsprecher impedanz
-mario- am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  4 Beiträge
AMP "fährt hoch" !?
Loki[NZP] am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  21 Beiträge
Wie hoch absichern
Buzi am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  36 Beiträge
Wie hoch absichern
Kagemaru am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  11 Beiträge
Impedanz Antenenkabel? 50, 75, oder 150Ohm?
Dustmaster am 17.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedBulseye
  • Gesamtzahl an Themen1.383.054
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.343.213

Hersteller in diesem Thread Widget schließen