Kondensator Kapazität verlust

+A -A
Autor
Beitrag
Mangan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jan 2006, 21:14
Hi,

hab mal eine allgemeine frage und zwar behauptet ein freund von mir die Kapazität eines Kondensators/PowerCap würde sich verringern wenn man in nach dem aussbau nicht sofort entlädt.
Das kann ich mir nicht vorstellen.
Das er durch lange stand zeiten über ein Jahr Kapazität dadurch verliert das das Dieelektrikum austrocknet ist klar aber selbst das regeneriert sich wieder nach dem anschließen des Kondensators.
Das einzige das ja zu trifft das sich der Kondensator an der Luft langsam entlädt. Aber das ist ja nicht weiter schlimm.
Also ist da etwas dran?

Mfg


[Beitrag von Mangan am 26. Jan 2006, 21:16 bearbeitet]
DB
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2006, 14:59
Nein. Was Du aber unbedingt machen solltest, wenn Du einen längere Zeit unbenutzten Kondensator hast: ihn vor dem Einbau formieren.

MfG

DB
Soundscape9255
Inventar
#3 erstellt: 27. Jan 2006, 16:32

Mangan schrieb:
Hi,

hab mal eine allgemeine frage und zwar behauptet ein freund von mir die Kapazität eines Kondensators/PowerCap würde sich verringern wenn man in nach dem aussbau nicht sofort entlädt.


Sag ihm, er soll seine "Märchenstunde" woanders abhalten
Mangan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Jan 2006, 00:32
Hi,

danke für eure Antworten.

@DB was meinst du mit formieren

Das man den Elko nach langem lagern langsam und vorsichtig wieder an die Spannung "gewöhnen" soll damit er nicht durchschlägt und sich die Oxydschicht wieder regenerieren kann?

Mfg
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Jan 2006, 01:05
Jup formieren heist das sich das Elektrolyt auf
Molekularer Basis wieder ausrichtet. Spannend ist
es wenn ein Cap ein paar Jahre inaktiv war. Dann weiss
man nicht ob er gleich platzt ,durchschlagt(Folienschmurwurst)
oder weiss der geeier.

Bei höheren Spannungsdurchschlagfestigkeiten und Kapazitäten
hab ich von einem Elektroniker aufgeschnappt ist es besser
die Pole nach dem entladen kurzzuschliessen damit sich keine
gefährlichen Spannungen aufbauen können.
DB
Inventar
#6 erstellt: 28. Jan 2006, 09:03
Völlig richtig, die Spannung (nicht die Maximalspannung!) wird über einen hochohmigen Widerstand angelegt und der Leckstrom gemessen. Wenn der nicht mehr sinkt -> Spannung erhöhen usw.

Größere Kondensatoren bekommen tatsächlich für den Transport einen Entladewiderstand angelötet.

MfG

DB
Soundscape9255
Inventar
#7 erstellt: 30. Jan 2006, 13:06

DB schrieb:

Größere Kondensatoren bekommen tatsächlich für den Transport einen Entladewiderstand angelötet.


Das hat aber nichts mit Kapazitätsverlust zu tun, sondern nur damit, dass es nicht funkt beim anschliessen....
DB
Inventar
#8 erstellt: 30. Jan 2006, 16:19
Der Widerstand wird reingebaut, damit sich auf den Kondensatoren keine Ladungen halten (Arbeitsschutz) und auch, damit die sich evtl. aufbauenden Spannungen das Dielektrikum nicht zerstören.

MfG

DB
r@fi
Inventar
#9 erstellt: 30. Jan 2006, 16:30
rein theoretisch is es also garnicht mal schlecht wenn man mit einem Labornetzteil (paktiziere ich z.B.) den Strom und die Spannung beim laden des Caps ganz langsam hochdreht (Kann beides regeln) Manchmal nimm ich auch nur das kleine Netzteil, das hat 1,5 Ampere und dann dreh ich langsam die Spannugn rauf. Dauert dann ca. so 3 Minuten bis er voll ist.
Soundscape9255
Inventar
#10 erstellt: 30. Jan 2006, 16:32
kannst ja auch mal den Leckstrom mit nem Multimeter dabei ermitteln....

Ganz interressant: Der Leckstrom ist z.B. bei 6V vieeel geringer als bei 12V.....
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 30. Jan 2006, 18:18
@soundscape

hier redet keiner von Entladen oder Kapazitätsverlust

sondern von dem Unterbinden von ungewollten internen
Ladevorgängen... ganz anderes Thema deswegen Entladewiederstand wie DB schon meinte
Soundscape9255
Inventar
#12 erstellt: 31. Jan 2006, 14:18
@Blut-aus-Ohren: Und was macht der Themenstarter dann in seinem 1. Satz?????

Und wie soll ein "Interner Ladevorgang denn vonstattengehen????
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wann entlädt sich der Kondensator?
noxcure am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  5 Beiträge
Wie entlädt man einen Kondensator?
m@c am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  17 Beiträge
Kondensator???
smarty111 am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  9 Beiträge
iPod entlädt sich am Autoradio
arecal am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  3 Beiträge
Anschließen eines Kondensators
Stepi85 am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  6 Beiträge
Kondensator (Powercap)
duraki02136 am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  3 Beiträge
Anschluß eines Brax Kondensators
firebull am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  4 Beiträge
powercap entlädt batterie?
nightfreak am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  9 Beiträge
Kondensator entlädt meine batterie
Siggi88 am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  13 Beiträge
Panasonic Radio entlädt Batterie!
Sammy.UT am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 118 )
  • Neuestes MitgliedBartPJE
  • Gesamtzahl an Themen1.389.896
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.466.429