flackern am autoradio

+A -A
Autor
Beitrag
delikanli1985
Stammgast
#1 erstellt: 15. Apr 2006, 19:05
hi,

ich hatte in mienem polo einen billiverstärker und subwoofer drin die ich mit 10 mm² an die autobatterie angeschlossen hatte und das licht des autoradios war nur am flackern und bei etwas zu hoher lautstärke ging es aus und wieder an.

jetzt hab ich mir ein renault r19 zugelegt und habe den verstärker gegen eine eine "BOA MVU 9090" und mein sub gegen einen "Earthquake DBX-12" ausgetauscht die zusammen laufen sollen wobei der verstärker als hilfe noch einen "1F hifonics kondensator" angeschlossen bekommt.

Außerdem betreibt dann meine zweite "Axton C400 X2" endstufe meine "Phonocar 2/828" lautsprecher in den vorderen türen und meine "Blaupunkt GTA 400" betreibt die hinteren "Pioneer TS-6969" 4-Wege lautsprecher.

ich hatte vor die stromversorgung von der autobatter mit einer 25-35 mm² Leitung zu ziehen.

ich finde das ist zu vorher schon eine "kleine" verbesserung und meine frage ist ob der leitungsdurchmesser ausreichend ist, ob ich eine zweite batterie im kofferraum benötige oder, und ob das flackern an den vorherigen komponennten liegen kann oder ob es warscheinlich immer noch da sein wird.

Ich bedanke mich schon mal für jeden hilfreichen tipp

mfg papara


HIER NOCH EINMAL DIE BILDER MIT DATEN DER KOMPONENTEN


ARBEITEN ZUSAMMEN:


Hifonics 1F Kondensator




BOA MVU 9090



Max. Power Output: 4 Ohm: 2 x 400 W / 1 x 1200 W, 2 Ohm: 2 x 600 W
RMS Power Output: 4 Ohm: 2 x 200 W / 1 x 600 W, 2 Ohm: 2 x 300 W
Frequenzbereich: 5 Hz - 50 kHz (-3 db)
Klirrfaktor: < 0,05 % (1 kHz)
Eingangsempfindlichkeit: 0,2 - 5 V Impedanz 25 kOhm
Rauschabstand: > 100 dB
Dämpfungsfaktor: > 60 dB (1 kHz)
Lautsprecherimpedanz: 2 - 8 Ohm
Tiefpassfilter: 50 - 250 Hz, 12 dB pro Oktave
Hochpassfilter: 40 - 500 Hz, 12 dB pro Oktave
Bass-Boost: 0 - 12 dB bei 45 Hz
Abmessungen (L x B x H): 395 x 293 x 54 mm
Spannungs-Arbeitsbereich: 9 - 15 V

Earthquake DBX-12R

http://home.arcor.de/pimphissound/DBX-12R-eBay/DBX2.JPG

- 600 watt rms
- 1000 watt max


ARBEITEN ZUSAMMEN:

http://www.freemet24.de/Phonocar/828ges.jpg

Axton C400 X2



2 x 100 watt rms (4 ohm)


ARBEITEN ZUSAMMEN:

Blaupunkt gta 400



Die Eck-Daten auf einen Blick:
* Typ: 4/3/2 – Kanal MosFet Verstärker
* Schaltnetzteil: Ringkerntrafo
* Leistung an 4 Ohm (Herstellerangabe / PMPO): 4 x 100 W / 2 x 320 W
* Leistung an 4 Ohm (Praxis gemessen / RMS): ca. 4 x 45 W / 2 x 140 W
* TriMode tauglich, 2 Ohm-Stabil
* pro Stereo-Kanal schaltbar: Hochpass 100 Hz / Tiefpass variabel 40 – 160 Hz / Flat
* pro Stereo-Kanal Bassboost schaltbar: 0/9/18 dB Anhebung (nur im Tiefpass-Modus)
* Signal/Rauschabstand: grösser 80 dB
* Frequenzbereich: 10 Hz – 55 kHz
* Eingangsempfindlichkeit ( stufenlos regelbar): 0,1 bis 8 Volt
* Eingänge vergoldet: 4 x RCA Cinch (Line-In)
* Ausgänge vergoldet: Plus / Minus / Remote , 8 x Lautsprecherklemmen
* Abmaße: 328 x 57 x 250
* Gehäuse: Lackiertes Strahlblech mit blau beleuchtetem Sichtfenster
* empfohlene Kabelquerschnitte: Plus/Minus – 16 mm² , Lautsprecher – 2,5 mm²

Pioneer TS-6969

4-Wege Lautsprecher
Woofer: 163 x 237 mm
Midrage: 60 mm
Tweeter: 21 mm
Super-Tweeter: 18 mm
Maximale Belastbarkeit: 220 Watt
Nennbelastbarkeit: 60 Watt
Wirkungsgrad (1W/1m): 93 dB
Frequenzgang: 28-30.000 Herz
Diggerbuy
Stammgast
#2 erstellt: 15. Apr 2006, 19:46
Bei der Kabelwahl immer das dickere nehmen, 25qmm sollte reichen, 35 ist besser. Ohne die Kompos näher zu kennen und unter der Annahme, dass deine Starterbat einigermaßen OK ist, solltest du keine Probleme haben. Zusatzbat ist net notwendig!
delikanli1985
Stammgast
#3 erstellt: 16. Apr 2006, 12:09
also die billigkomponenten vom vorherigen auto waren e-bay müll. deswegen wollte ich wissen obs daran gelegen hat oder ob ich mir halt bei den neuen komponenten auch sorgen drüber machen muss.
Diggerbuy
Stammgast
#4 erstellt: 18. Apr 2006, 19:09
also, wenn es mit diesen Kompos wieder flackert, dann würde ich behaupten, dass Radio hat einen Knacks oder du solltest mal deine Startbat prüfen. Alleine von den Leistungsdaten, denke ich nicht, dass da was passiert, richtig verbaut vorrausgesetzt!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lichtmaschine neu und dann Licht am flackern
cliobastler am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  4 Beiträge
BOA MVU 9090
MikeRayA6 am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  8 Beiträge
Earthquake DBX 12 - Welche Endstufe?
melcher88 am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 26.04.2008  –  26 Beiträge
Renault Autoradio und Satellit
Totenlicht am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  4 Beiträge
Flackern vom Display
hifonics am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  21 Beiträge
zu hohe lautstärke .. autoradio geht aus und wieder an !
delikanli1985 am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  7 Beiträge
Flackern in der Instrumentenbeleuchtung
HMDUISBURG am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  12 Beiträge
Hoher Preout bei Autoradios?
Biopast am 27.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  3 Beiträge
Licht flackern trotz Zusatzbatterie
idefix83 am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  20 Beiträge
Bei zu hoher Lautstärke keinen Ton mehr?
bad_boy88 am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedAivly
  • Gesamtzahl an Themen1.389.610
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.394

Hersteller in diesem Thread Widget schließen