Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 9 10 11 12 13 14 Letzte |nächste|

Marantz 18 + 19 Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Compu-Doc
Inventar
#601 erstellt: 23. Okt 2009, 15:59
Du weisst schon, daß Du dort nur die Frontplatte gekauft hättest,oder?
kaefer03
Inventar
#602 erstellt: 23. Okt 2009, 16:08
Compu-Doc
Inventar
#603 erstellt: 23. Okt 2009, 16:10
Bei 60 Sofortkauf für den Restplunder schlag ich zu!
kaefer03
Inventar
#604 erstellt: 23. Okt 2009, 16:12
ich brauche einen knob.
Compu-Doc
Inventar
#605 erstellt: 23. Okt 2009, 16:18
..........sprich´n hübsches Mädel an!

hihihi, habe Korb gelesen; Lacher zurück!


[Beitrag von Compu-Doc am 23. Okt 2009, 16:18 bearbeitet]
lyticale
Inventar
#606 erstellt: 23. Okt 2009, 16:51

Compu-Doc schrieb:
Du weisst schon, daß Du dort nur die Frontplatte gekauft hättest,oder? :prost


Ich kann lesen!


kaefer03 schrieb:
ich brauche einen knob.


Vielleicht läßt sich da was machen.
kaefer03
Inventar
#607 erstellt: 23. Okt 2009, 17:01
wäre toll .
Compu-Doc
Inventar
#608 erstellt: 23. Okt 2009, 17:48
Ich wusste nicht,daß die Frontplatten zu solchen Preisen ge........dealt werden.
classic.franky
Inventar
#609 erstellt: 23. Okt 2009, 19:13

Compu-Doc schrieb:
Ich wusste nicht,daß die Frontplatten zu solchen Preisen ge........dealt werden. 8)




hier geht es zur tragödie
Compu-Doc
Inventar
#610 erstellt: 23. Okt 2009, 20:17
autsch!

30 min. Backofen C°-max. => stabiler Unterbau (Eisenplatte) und "halbkalt" rückgeformt.

Viel Erfolg
kaefer03
Inventar
#611 erstellt: 23. Okt 2009, 22:34
wie verhält sich die beschriftung bei der temperatur?
Compu-Doc
Inventar
#612 erstellt: 24. Okt 2009, 09:10
Um sicher zu gehen fahre ich am Montag mal einen Test.

Ich habe das vor vielen Jahren einmal mit einer Amp.-Frontplatte gemacht, da blieb die Schrift unbeschädigt.

Voraussetzung ist jedoch, daß man die verbogene Ecke der Aluplatte gegen den "direkten Schlag" mit dem Hammer schützt, in dem man z.B. ein ca 1-2mm dickes Stück Kunststoff auflegt und dann erst ... ...

Also Mo. Verformung => Rückformung(gsversuch)
semmeltrepp
Gesperrt
#613 erstellt: 24. Okt 2009, 09:55
Zur Kaltverformung würde ich die Frontplatte zwischen 2 Sperrholz-Platten packen und dann in einen größeren Schraubstock klemmen.
lyticale
Inventar
#614 erstellt: 27. Okt 2009, 13:23
Die Schraubstocknummer kam mir auch schon in den Sinn.
Muß ich mal vorsichtig und vor allem ohne Zeitdruck probieren.
Für einen besseren Schutz werde ich mir allerdings noch dickeres Leder organisieren und dazwischenlegen.

Einen Hammer wird die Front jedenfalls nicht sehen.
lyticale
Inventar
#615 erstellt: 29. Okt 2009, 19:51
War da nicht was am Montag, Robert?

Scheinbar bin ich dir zuvorgekommen.
Ein paar Stunden an der Werkbank haben sich definitiv gelohnt!
Und ok, nen Hammer war doch dabei ...
lyticale
Inventar
#616 erstellt: 30. Okt 2009, 17:21
So, fangen wir mal an mit dem Reparaturbericht.
Vorher sah das ganze so aus:
3 Ecken verbogen, links oben war es am schlimmsten mit einer knapp 15mm verzogenen Kante. An dieser Seite hat es auch leicht die gebürstete Front erwischt.
Man kann gut erkennen, daß die ganze Front nicht mehr plan war, sondern über die ganze Länge wellig wurde.
Der heftigste Schlag kam wohl von links, so daß alles 2mm nach rechts und ein Stück nach unten gedückt wurde.
Ich kann nur froh sein, daß keiner der Knöppe abgebrochen ist.





Irgendwie hat mir dieser Zustand nicht gefallen.
Da kamen dann diese Utensilien und ein bisschen Muskelkraft ins Spiel ...



Zu Beginn habe ich jede Ecke beidseitig mit Leder geschützt und in den Schraubstock eingespannt. Dann ganz langsam zudrehen. Für den Anfang sehr zu empfehlen.
Trotzdem war das Ergebnis nicht zufriedenstellend.
Die vielen jetzt erst sichtbaren "kleineren, schärferen Wellen/Knicke" lassen sich auch mit größter Kraft so nicht entfernen, weil sich das Alu dann nur ins Leder eindrückt.
Da hilft dann nur , ,
Immer schön vorsichtig mit untergelegtem Leder.
Ich habe extra nen großen Hammer und dickes Leder genommen, damit die Schläge nicht zu punktuell wirken.
Die Oberfläche hat bei der ganzen Dengelei keine Schäden davongetragen. Man braucht wirklich Geduld und Fingerspitzengefühl für diese Arbeit ...
Da die Front auch über ihre ganze Länge zwei S-förmige Bögen aufwies, habe ich sie abschließend dutzende Male per Hand über die runde Kante meiner Werkbank gebogen.

Tja, hier nun das Ergebnis:





Ich kann jedenfalls sehr gut mit dem Ergebnis leben.

Und die Moral von der Geschicht´: Kaufe nicht zu schnell eine zweite Frontplatte!

Fortsetzung folgt ...
classic.franky
Inventar
#617 erstellt: 30. Okt 2009, 17:49
ist ja sehr gut geworden... bitte noch ein bild mit dem reciver, danke
Siamac
Inventar
#618 erstellt: 30. Okt 2009, 18:12
Tolle Arbeit, ich bin mal gespannt, wie es weitergeht und auf weitere Bilder.

hifibrötchen
Inventar
#619 erstellt: 30. Okt 2009, 18:59
Andreas finde ich super das du noch das beste daraus machst
Compu-Doc
Inventar
#620 erstellt: 30. Okt 2009, 21:30
sorry 4 "no-show" !

ich bin einfach nicht zum Test gekommen, wird aber für kommende Dengler-Generationen def. Nachgeholt.

feine Arbeit, Respekt !!!
Schwergewicht
Inventar
#621 erstellt: 31. Okt 2009, 07:15
Hallo,

das hat er wirklich toll hinbekommen. Man sieht auch deutlich was das noch für dicke "Panzerfrontplatten" waren. Jetzt noch richtig säubern. Sieht sicherlich montiert wieder ganz prima aus. Und wieder ein 19er Besitzer, ich alter Sack habe ihn bis heute noch nicht mal gehört, geschweige denn besessen.

Compu-Doc
Inventar
#622 erstellt: 31. Okt 2009, 09:49
Nicht weinen Dieter,
mir geht es genauso, aBBa man kann ja im Leben nicht alles haben.
P.S.: Wenn die hübschen Dinger doch nur kleiner wären, so Streichholzschachtelgrösse und bei Gerauch zum grosszoomen, daßßß wär´´n Oberkracher! ........und leichter............federleicht, wegen´m Rücken.
hifijc
Inventar
#623 erstellt: 01. Nov 2009, 22:19
ist mal wieder ein 18 im ebay usa drinne 47,50 euro oder so

aber es wurde glaube ich schon dran rumgebastelt

oder zumindest wurde am poti rumgebastelt

artikel nummer:300361296256

errorlogin
Inventar
#624 erstellt: 01. Nov 2009, 22:37
Wer english kann ist klar im Vorteil. hifjc, bitte nicht bieten, Du kaufst da nur die beiden Platinen und sonst nichts.

Ich hasse diese Geräteschlachter, nur weil sie für die Einzelteile mehr bekommen als für das ganze Gerät.

Elos
Inventar
#625 erstellt: 01. Nov 2009, 22:43

errorlogin schrieb:
Wer english kann ist klar im Vorteil. hifjc, bitte nicht bieten, Du kaufst da nur die beiden Platinen und sonst nichts.

Ich hasse diese Geräteschlachter, nur weil sie für die Einzelteile mehr bekommen als für das ganze Gerät.

:prost


Hmmm!

Noch gar nicht so viel darüber nachgedacht.
Ich habe auch eine TEAC X 1000 R, das ist ein Transportschaden.
Es geht nicht mehr alles, aber wenn ich jetzt alle Einzelteile verkaufen würde, bekäme ich vielleicht auch mehr für die Maschine
hifijc
Inventar
#626 erstellt: 02. Nov 2009, 13:55
bin ja noch nicht so alt dass wegen kann ich auch nicht so gut englisch aber in einzelteilen verkaufen hallte ich führ schwachsin

Timo
Inventar
#627 erstellt: 02. Nov 2009, 14:05

bin ja noch nicht so alt


..das kann man aber nicht als Rechtfertigung für ALLES nehmen.



aber in einzelteilen verkaufen hallte ich führ schwachsin


Wenn Dir dein Vater 100,- oder 200,- zusätzliches Taschengeld geben will,...dann nimmst Du vermutlich die 100,-Euro?!?

Schwergewicht
Inventar
#628 erstellt: 02. Nov 2009, 14:17
Genau, es ist sicherlich kein Schwachsinn, eine defekte Gerätschaft, wenn es sich eben für einen rentiert, auszuschlachten und die Einzelteile, vor allem wenn sie ansonsten nicht mehr zu beschaffen sind, einzeln zu verkaufen.

Wenn überhaupt Kritik anzubringen wäre, müsste man ja die Käufer verurteilen, denn die machen ja eigentlich durch ihr Gebot nur die Preise.

Außerdem ist diese Argumentation sowieso absolut unlogisch, denn die Käufer dieser vielen "Einzelteile" reparieren/retten durch ein "zerpflücktes Gerät" sicherlich nicht nur eine, sondern mehrere Gerätschaften des gleichen Typs, die ansonsten unwiederbringlich verloren wären, also ist der Einzelteilverkauf logischerweise eigentlich sogar der bessere Weg zum funktionsfähigen Erhalt von mehr Klassikern.



[Beitrag von Schwergewicht am 02. Nov 2009, 14:41 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#629 erstellt: 02. Nov 2009, 15:00

Elos schrieb:

errorlogin schrieb:
Wer english kann ist klar im Vorteil. hifjc, bitte nicht bieten, Du kaufst da nur die beiden Platinen und sonst nichts.

Ich hasse diese Geräteschlachter, nur weil sie für die Einzelteile mehr bekommen als für das ganze Gerät.

:prost


Hmmm!

Noch gar nicht so viel darüber nachgedacht.
Ich habe auch eine TEAC X 1000 R, das ist ein Transportschaden.
Es geht nicht mehr alles, aber wenn ich jetzt alle Einzelteile verkaufen würde, bekäme ich vielleicht auch mehr für die Maschine :D


Ich möchte den Capstanmotor haben
Curd
Hat sich gelöscht
#630 erstellt: 02. Nov 2009, 15:52

hifijc schrieb:
bin ja noch nicht so alt


Und deswegen kannst du weder in Deutschland noch in den USA über einen ebay Account etwas kaufen.


hifijc schrieb:
aber in einzelteilen verkaufen hallte ich führ schwachsin

:prost


Wie sollte man denn sonst ein altes Gerät reparieren wenn man notwendige Ersatzteile benötigt - extra ein Gerät zum Schlachten kaufen? Dann wird das Gerät meistens gar nicht komplett ausgenommen und gammnelt als Elektro-Kadaver herum - ( es sei denn man ist Hänbdler und hat viele Geräte im Regal die auf Restauration warten) wie schon geschrieben - bei Einzelverkauf wird mehr Einzelgeräten wieder Leben eingehaucht.
errorlogin
Inventar
#631 erstellt: 02. Nov 2009, 17:31
Ja, ihr habt schon recht. Manchmal läßt es sich nicht vermeiden, Geräte zu schlachten.

Ich hab aber den Eindruck, dass gerade bei ebäh USA oft voll funktionsfähige Geräte in Einzelteilen verkauft werden und sowas finde ich dann schon schade.

So, und jetzt BTT, please.

Compu-Doc
Inventar
#632 erstellt: 02. Nov 2009, 18:11
ein HIFI-Schrottplatz wäre doch mal was, oder?
kaefer03
Inventar
#633 erstellt: 02. Nov 2009, 18:13
Ich suche ja noch einen Knob.
Compu-Doc
Inventar
#634 erstellt: 02. Nov 2009, 18:26
Vielleicht schlachtet der Siamac ja seinen?
kaefer03
Inventar
#635 erstellt: 02. Nov 2009, 18:46
Die Idee hatte ich mit meinem anderen 19er auch.
Siamac
Inventar
#636 erstellt: 02. Nov 2009, 18:48

Compu-Doc schrieb:
Vielleicht schlachtet der Siamac ja seinen? 8)


Meiner ist wie fabrikneu - und dann noch handsigniert - hast wohl nicht alle Tassen im Schrank
Compu-Doc
Inventar
#637 erstellt: 02. Nov 2009, 19:11

Siamac schrieb:
Meiner ist wie fabrikneu - und dann noch handsigniert


wohl´ne Sonderserie ...trotzdem,schicker Receiver
Siamac
Inventar
#638 erstellt: 02. Nov 2009, 19:53
Also wenn das nicht schön geworden ist, weiß ich auch nicht

lyticale
Inventar
#639 erstellt: 02. Nov 2009, 21:23
Also ich freue mich über Ersatzteile von kaputten Geräten, die ich sonst gar nicht bekommen würde.
Manche Teile wachsen nunmal nicht auf Bäumen ....

Wenn wir schon dabei sind: Ich benötige für den Nineteen Funzeln für die Scala und die Stereoanzeige.
Könnte ihr mir eure Bezugsquellen nennen?
Auch die winzigen Madenschrauben für die Befestigung der Knöpfe hat schon jemand durch liebevollen Einsatz falscher Werkzeuge ruiniert.
Da hab ich ganz schön tricksen müssen, um sie überhaupt gelöst zu bekommen.
Ersatz vielleicht auch höherwertiger Natur wäre schön.

Die Frontplattenstärke vom 19 ist übrigens in der Nachfolgeserie die gleiche geblieben. Allerdings ist das Finish der gebürsteten Front nicht mehr so fein strukturiert.
Siamac
Inventar
#640 erstellt: 02. Nov 2009, 22:09
Dieser Verkäufer hat eigentlich alle Marantz Lämpchen:

http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWNX:IT


Schwergewicht
Inventar
#641 erstellt: 03. Nov 2009, 07:57

lyticale schrieb:
Die Frontplattenstärke vom 19 ist übrigens in der Nachfolgeserie die gleiche geblieben. Allerdings ist das Finish der gebürsteten Front nicht mehr so fein strukturiert.


Interessanter Denkanstoß, das mit dem Nachfolger. Wenn man bedenkt, dass der 19er noch knapp 2 Jahre zusammen mit der 22..er Serie im Marantz Programm war hat er eigentlich nach seiner Herausnahme aus dem Marantz Programm gar keinen Nachfolger mehr bekommen, der 2270 ist nur zur Nr. 1 aufgerückt. Mit etwas viel Phantasie kann man den 2500/2600 so einordnen (wegen dem Oszi), aber nein, eigentlich auch nicht. Somit blieb er eigentlich ohne "Nachfolger".



[Beitrag von Schwergewicht am 03. Nov 2009, 07:57 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#642 erstellt: 03. Nov 2009, 08:41
Richtig, für den 19 gab es nie einen Nachfolger. Auch von der Preispolitik, hätte eine Nachfolgegerät in 1978 z.B. dann eine UVP von min. 7000,- DM haben müssen.

1974 war der 19er ja auf dem Titelblatt des Marantz Kataloges, wurde aber drinnen nicht aufgelistet.

Komischer Weise gab es immer wieder besondere Highlight Geräte, welche nur selten oder gar nicht in den normalen Katalogen aufgetaucht sind

Pioneer-A-27
AKAI GX-400D (1 x)
Marantz 2330



lyticale
Inventar
#643 erstellt: 06. Nov 2009, 14:32
Fast perfekt:

Eighteen
Siamac
Inventar
#644 erstellt: 06. Nov 2009, 14:59
Dunkles Scope, abgeriebene Frontplatte, need to be re-caped ... weit weg von perfect, oder
kaefer03
Inventar
#645 erstellt: 20. Dez 2009, 23:28
18er aus Istanbul auch mal wieder drin.

http://cgi.ebay.com/...?hash=item19b89b0251
lyticale
Inventar
#646 erstellt: 22. Dez 2009, 13:38
Zwecks Austausch, könnte sich ja mal jemand trauen.

Lieferbar ...
lyticale
Inventar
#647 erstellt: 01. Jan 2010, 23:05
Eine Frage an die Model 19 Besitzer: Ist das vordere Acrylglas bei euch auch leicht bräunlich?
Siamac
Inventar
#648 erstellt: 01. Jan 2010, 23:16
Nein, nicht bräunlich.

kaefer03
Inventar
#649 erstellt: 02. Jan 2010, 00:21
klar,

bei dir evtl. nikotin?
Maxihighend
Stammgast
#650 erstellt: 02. Jan 2010, 11:11
Nein bei mir auch nicht bräunlich

lyticale
Inventar
#651 erstellt: 02. Jan 2010, 11:57
Na super.
Nicht nur, daß mir 2 Plastikhalterungen für den dazugehörenden Rahmen abgebrochen sind.

Dieser bräunliche Ton fällt augrund des dunkelen Hintergrunds nicht sofort auf.
Logisch, daß das Scope dann dunkeler erscheint als hinter dem Glas des Eighteen.
Ich hab aber noch passendes Acrylglas.

Erklären kann ich mir diese Verfärbung allerdings nicht. Da ja ein Teil hinter der Befestigung liegt, sollte es auch unterschiedlich abgedunkelt sein.
Da ist aber nix zu sehen ...

Auf dem Foto wirkt es noch etwas dunkeler:

Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 9 10 11 12 13 14 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie selten sind Marantz Model 18, 19, 22
bodi_061 am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2017  –  34 Beiträge
Marantz 19
Hall-Of-Music.eu am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  15 Beiträge
Marantz 19, Modell 19, Marantz Nineteen
DV am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2016  –  48 Beiträge
der marantz thread
hifijc am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  8 Beiträge
Der allgemeine Marantz-Klassiker-Thread
lyticale am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2016  –  65 Beiträge
Marantz Anlage
antikhifi am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  12 Beiträge
Marantz-Empfehlung
pepper-band am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 15.07.2013  –  9 Beiträge
Ersatzteile für marantz geräte?
Wilke am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  4 Beiträge
Marantz SR 1100
boodzy am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.04.2009  –  8 Beiträge
MARANTZ-AUDION.wer klärt auf?
Compu-Doc am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 99 )
  • Neuestes MitgliedJensTra
  • Gesamtzahl an Themen1.389.461
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.458.349

Hersteller in diesem Thread Widget schließen