Alte Hifi-Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
seba258
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mai 2010, 19:20
Hallo Forenmitglieder,

hab mal aufm Dachboden meiner Eltern gekuckt und hab 2 80 Watt Boxen, 1 Sony Verstärker, 1 Sony Tuner und 1 CD-Player gefunden.

Hab dann meinen Vater gefragt, und der sagte, dass diese Anlage ca. 35 Jahre alt ist.
Hab dann die Boxen in den Party-Keller getan, und sie an nen anderen Verstärker geklemmt.
Die Boxen und das andere Zeugs hat noch keine Gebrauchsgegenstände oder Schäden.

Ich finde es echt erstaunlich, dass so eine Alte Hifi-Anlage besser geht, als meine alte Anlage.


Hat noch vielleicht jemand so eine "Story"??



mfg Seba
semmeltrepp
Gesperrt
#2 erstellt: 05. Mai 2010, 19:25
Ich hatte mal ein so altes Auto. War es ein Ford? Ein Opel? Oder doch ein Benz? Egal, es war alt.
detegg
Inventar
#3 erstellt: 05. Mai 2010, 19:34
Hi Seba,

ich habe da so das Gefühl, dass Dein Vater etwas geflunkert hat.

Gefüllt ist Dein Dachbodenfund aus den späten 80ern - die ersten CD Player gab es erst 1983.

Ansonsten macht Dein Post leider ohne Typenangaben keinen Sinn - aber das ergänzt Du sicherlich noch?!

:-) Detlef
cbv
Inventar
#4 erstellt: 05. Mai 2010, 19:41
Vielleicht meinte er ja auch gefühlte 35 Jahre?

Anyway, der Grossteil meiner gestückelten Anlage ist ~25 Jahre alt (also Baujahr 1985) und spielt die knapp 1 Jahr alte Alles-aus-den-Hause-Myryad meines alten Herrn locker an die Wand.
seba258
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Mai 2010, 19:44
Bei dem CD-Player weiß das keiner so genau.

Ich glaub da war mal ein Kassetten-Deck dabei, und das ist dann kaputt gegangen, und dann hat er sich den CD-Player gekauft, der sieht auch ganz anders aus.


Die Boxen sind von "Audion"

Der Verstärker heißt: Sony TA-AX2

Und der Tuner heißt: Sony ST-JX2L

Und den CD-Player weiß ich nicht


mfg seba
Sankenpi
Gesperrt
#6 erstellt: 05. Mai 2010, 21:48
Die Sonys sind 1981 auf den Markt geschmißen worden.
germi1982
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Mai 2010, 17:57
Und die Boxen von Audion sind nicht wirklich prickelnd, das Problem ist, die meisten von denen haben Sicken aus Schaumstoff und der zerbröselt im Laufe der Jahre. Die würde ich mir mal anschauen. Damit du weißt wovon ich rede, so sieht das Chassis im Querschnitt mit Beschriftung aus:

http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Lautsprecher_Schema.svg

Wenn die Sicke defekt ist, wird die Membran und somit auch die Schwingspule nicht mehr korrekt zentriert. Das kann man hören, gibt Verzerrungen, wenn man die trotzdem benutzt wird die Schwingspule beschädigt weil sie dann am Magneten schabt. Sickenreperatur kann man machen lassen, wenn man handwerklich geschickt ist kann man das auch selber machen.


[Beitrag von germi1982 am 06. Mai 2010, 17:58 bearbeitet]
seba258
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Mai 2010, 18:53
Ich hab schon mal reingeschaut, und das Schaumstoffteil is noch ganz.

Die Boxen sind jetzt im Partyraum und sind noch prima in form, da sie nicht die ganzen Jahre genutzt wurden.
germi1982
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Mai 2010, 19:22
Solche Geräte gehen nicht durch die !korrekte! Benutzung kaputt, sondern durch die Lagerung ohne Benutzung!

Und bei den Boxen mit Schaumstoffsicken ist das ein natürlicher Zersetzungsprozess, da ist es egal ob die benutzt werden oder nicht.


[Beitrag von germi1982 am 06. Mai 2010, 19:23 bearbeitet]
seba258
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Mai 2010, 20:09
Sie klingen trotzdem noch gut
Sankenpi
Gesperrt
#11 erstellt: 06. Mai 2010, 20:23
Die Audion müßen auch nicht zwingend schlecht sein. Audion hat zum Teil sehr gute Geräte und LS fertigen lassen. Fast immer von namhaften Herstellern.
seba258
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Mai 2010, 20:25
hat noch jemand so ne "Story", mit alten hifi anlagen??
NonTakt
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Mai 2010, 20:45
Hallo zusammen!

Ich hab eine ähnliche Story...

Meine eltern haben sich vor einer gefühlten ewigkeit eine recht gute Hifi-Anlage zugelegt bestehend aus:

2x ATL 705 Pro Lautsprechern
1x Akai AM-37 Verstärker
1x Akai AT-47 Radiotuner
1x Akai GX-32 Stereo Kasettendeck
1x Ultrasound Plattenspieler System 4000

Seit ich denken kann habe ich den Sound der Anlage genossen...

Da kam der böse umzug in ein neues Haus und die Komponenten wurden in die hinterste Ecke des Kellers verfrachtet.
Mein Vater möchte sich in diesem Kellerraum eine Modeleisenbahn zusammenbauen und irgendwie muss da ja Platz geschaffen werden...

Und wohin mit der Anlage??? E-bay?? Sperrmüll???

Meiner Mutter ist dann zum glück eingefallen "Hey... unser Sohnemann mag ja Musik über alles"!!!

Und so bin ich an eine (meiner Meinung nach) sehr gute Hifi-Ausstattung geraten.

dazu direkt mal ne Frage:
Mein Vater hat alles mit "billigstrippen" Verkabelt...

Was für Chinchkabel und Lautsprecherkabel würdet Ihr mir für diese Anlage empfehlen????
germi1982
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Mai 2010, 20:46

seba258 schrieb:
Sie klingen trotzdem noch gut



Da nicht bekannt ist welches Modell von Audion das ist, kann man auch nicht sagen ob die Schaumstoff- oder Gummisicken haben.
Sankenpi
Gesperrt
#15 erstellt: 06. Mai 2010, 21:05
Der Themenersteller hat ja schon geschrieben, dass es Schaumstoff ist. Der Unterschied ist ja nicht marginal zu Gummi.
gdy_vintagefan
Inventar
#16 erstellt: 06. Mai 2010, 21:58

NonTakt schrieb:
Hallo zusammen!

Ich hab eine ähnliche Story...


Bei mir war es ganz ähnlich - und vielleicht hat mich dies auch geprägt, dass ich heute Klassiker-Fan bin.

In den 70ern habe ich in der Verwandtschaft etc. schon viele Anlagen bzw. Komponenten gesehen, die dem damaligen Zeitgeist entsprachen (deutsche Hersteller, Nussbaumgehäuse...).

Aber meine Eltern hatten damals leider noch keine Anlage. Erst 1981 kauften sie sich ihre erste und einzige Anlage, "weil jedermann eine Stereoanlage hat und meine Geräte à la Mister Hit Schrott sind".

Es wurde eine Yamaha-Anlage bestehend aus: A-560, K-560 und T-560, dazu kam noch der Dual Plattenspieler 650 RC.

Damals waren meine Eltern etwa so alt wie ich jetzt bin (um die 40). "Ein wenig" interessierten sie sich noch für Musik. Aber dieses Interesse hielt nur noch wenige Jahre an, was ich absolut nicht nachvollziehen kann.

Jedenfalls war es dann irgendwann so, dass die Anlage überhaupt nicht mehr benutzt wurde, und daher haben meine Eltern mir in den 90er Jahren nach und nach die Komponenten überlassen. Zeitweise kam dann jeweils eine ausgemusterte schwächere Komponente von mir ins elterliche Wohnzimmer, bis die elterliche Anlage 1999 ganz aufgelöst wurde. Bis heute haben meine Eltern kein Musikgerät mehr (für mich unverständlich).

Als erstes kam das K-560 in meinen Besitz, das war 1990/91. Ich hatte damals noch das neuere (und kleinere) K-320, mit dem ich gar nicht zurechtkam (sehr höhenarm, vielleicht hatte ich auch die falschen Kassetten). Mit dem K-560 erfuhr ich erst, wie gut Kassette klingen kann.
Anfang 1993 übernahm ich dann den Dual, dieser war bis Mitte 2006 mein einziger Plattenspieler - und erst diese Woche habe ich ihn nun verkauft, denn mein Interesse hat sich zu den noch älteren Duals (ohne ULM) verlagert.
1994 übernahm ich dann den Tuner T-560, der war immerhin auch bis Anfang 2008 bei mir im Einsatz und wurde Ende 2008 dann verkauft.
Den Verstärker A-560 übernahm ich dann 1995, leider hatte ich nur noch vier Jahre lang Freude daran, dann gab er nämlich seinen Geist unerwartet auf.

Alles in allem hatte ich lange Zeit Freude an diversen Komponenten dieser Anlage. Plattenspieler und Tuner gehören sogar zu meinen bisher am längsten genutzten Geräten.
Und sie brachten mir "Appetit auf mehr", d.h. ich stieg in den letzten 5 Jahren weiter auf. Als Besitzer eines Dual-Plattenspielers meldete ich mich 2003 im Dual-Board an, um bald zu erfahren, dass die ULMer nicht ganz so beliebt sind und die älteren flexibler sind in Sachen Systemwahl. Und so lernte ich nach und nach ein paar ältere Duals kennen, z.T. die Top-Modelle (1219, 721). Der Yamaha-Tuner gefiel mir optisch sehr gut - und irgendwann wurden es dann bei mir Receiver, natürlich auch nur mit großer analoger Skala. So kann man schon sagen, dass ich durch diese Anlage endgültig Klassiker-Fan wurde.

Gruß
Michael
Sankenpi
Gesperrt
#17 erstellt: 06. Mai 2010, 22:04
Und welcher Receiver ist Dein eigen?
ev13wt
Stammgast
#18 erstellt: 07. Mai 2010, 11:07
Als meine Mom dann kleine Boxen und eine "Minianlage" wollte, habe ich von meinem Vater Vor und Enstufe von Technics aus 1977 aus dem Wohnzimmer in mein Kellerzimmer geschleppt. Er hatte LS, die waren 1,60 gross, und hatten 2 12" Basse (einer passiv) je LS.

Ich dachte mir, was ein Hammersound! Ich werde DJ! Ne Anlage hab ich ja schon mal. Also 2 CD player an ein schlechtes Mischpult und los! Später dann 2x Technics 1200 dann 1210 mit gutem Mischpult.

Boxen hielten damals 3 Partys durch. Da ich dachte die Anlage ist eh nix Wert: "Alt und naja egal - gib ihm!" Sagen wir es mal so, die Geräte sind teilweise auch mal runtergefallen von 20 CM, oder standen einfach auf dem Boden rum, Plattenkisten drauf, als Minileiter benutzt, etc.

Die Technics Vor und Endstufen sind immer noch bei mir, funktionieren 1A, optish etwas naja. Ich habe jetzt die ganze Serie http://wegavision.pytalhost.com/technics77/technics77-33.jpg , und auch die LS dazu http://wegavision.pytalhost.com/technics77/technics77-07.jpg

Ok, irgendwie haben sich da ein paar mehr Technics Geräte angesammelt in den letzten 3 Jahren. Alles Klassiker.


[Beitrag von ev13wt am 07. Mai 2010, 11:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
alte hifi-anlage meiner eltern
lasse-s am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 27.10.2007  –  52 Beiträge
Alte Boxen und Anlage restaurieren?
paul1508 am 02.08.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  8 Beiträge
alte anlage...
ömmel am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  6 Beiträge
Alte Anlage kaputt - Boxen und Plattenspieler noch nutzbar?
Foomy am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  3 Beiträge
Alte Anlage geschenkt bekommen-Problem
FadeToBlack am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  8 Beiträge
Alte Anlage - was hält sie aus?
Tiaryn am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  7 Beiträge
Alte Boxen
Zoyo am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  6 Beiträge
20 Jahre alte Anlage. Brauchbar?
m4z3 am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  31 Beiträge
Alte Grundig Anlage (5500) bekommen
joogie am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  12 Beiträge
alte Revox Boxen
JBL-Fan am 04.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.339 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedrolli51
  • Gesamtzahl an Themen1.492.412
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.373.739

Hersteller in diesem Thread Widget schließen