Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Favorisierte DEUTSCHE Klassiker-Marke
1. Braun (19 %, 41 Stimmen)
2. Dual (27.8 %, 60 Stimmen)
3. Elac (4.2 %, 9 Stimmen)
4. Grundig (14.8 %, 32 Stimmen)
5. Loewe-Opta (0.5 %, 1 Stimmen)
6. Metz (0.9 %, 2 Stimmen)
7. Nordmende (0.9 %, 2 Stimmen)
8. Saba (8.3 %, 18 Stimmen)
9. Telefunken (11.1 %, 24 Stimmen)
10. Uher (4.6 %, 10 Stimmen)
11. Wega (7.9 %, 17 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Favorisierte DEUTSCHE Klassiker-Marke

+A -A
Autor
Beitrag
DrNice
Inventar
#1 erstellt: 27. Mai 2004, 15:22
Moin!
Wo es schon eine Umfrage über Japanische Geräte gibt, denke ich, dass es an der Zeit ist, sich mal mit den deutschen Klassikern auseinanderzusetzen - das sind wir ihnen schuldig, zumal in Bremen, Villingen, Fürth, St. Georgen, etc. viele sehr gute Hifi-Geräte vom Band gelaufen sind.

Ich habe mich für Grundig entschieden; die Geräte gefallen mir sehr gut: die Receiver, PreCeiver, sowie die Verstärker sind größtenteils sehr gut gelungen. Besonders bei den Empfangsteilen wurde hervorragende Arbeit geleistet. Die Lautsprecher (Audiorama, die Aktivboxen) sind zu Recht Kult. Auch die passiven Lautsprecher sind nicht zu verachten (habe ja selbst 3 Paar ;)).

Dual ist natürlich DER Hersteller für Plattenspieler - auf diesem Sektor auf jeden Fall Platz 1

Saba und Telefunken sind mir ebenfalls sehr sympathisch - leider bin ich noch nie in die Verlegenheit gekommen, bessere Geräte dieser Marke zu besitzen; einen schlechten Eindruck machen sie jedenfalls nicht. Besonders die High-Com Kassettendecks von Telefunken (oh, so eins hatte ich doch schonmal) gefallen mir.

So, dann wählt mal schön. Am besten mit Begründung. Hoffe, dass ich keinen relevanten Hersteller vergessen habe...
Oliver67
Inventar
#2 erstellt: 27. Mai 2004, 16:31
Hallo Daniel,

ich bin für die beiden nichtrelevanten Hersteller KS (Kücke) und ASC. Oder sind die Dir nicht alt genug?

Oliver
DB
Inventar
#3 erstellt: 27. Mai 2004, 16:35
Wo Sind Rema, Robotron, Heli, FERA, Goldpfeil,...?

MfG

DB
Esche
Inventar
#4 erstellt: 27. Mai 2004, 16:39
und wo der gute alte deutsche schäferund

grüße
micha_D.
Inventar
#5 erstellt: 27. Mai 2004, 17:26
Gehört Bayern auch zu Deutschland??


Micha
Esche
Inventar
#6 erstellt: 27. Mai 2004, 17:31
servus micha d

da ich der einzige hifi bayer mit zwei rottweilern bin, darf ich das.

manchmal packt mich eben der stumpfsinn !

grüße
DrNice
Inventar
#7 erstellt: 27. Mai 2004, 18:15
Moin!
Hätte vielleicht "WESTdeutsche Klassiker-Marke" schreiben sollen

Das sind die Hersteller, die mir spontan eingefallen sind.
Es besteht ja immernoch die Option, seinen Favoriten in den Thread zu schreiben - am besten mit Begründung
ncsonicx0
Stammgast
#8 erstellt: 27. Mai 2004, 19:01
Moinsn Daniel,
auf deinen Wunsch, äußere ich mich jetzt auch mal...
Also ich stehe besonders auf Geräte - speziell Bandgeräte, also Tonbänder und Kassettenrecorder der Marken Uher und Telefunken. Alleine schon die Haptik meines Telefunken TC 750 High Com lässt schon mein Herz höher schlagen - und der Klang und das Gewicht von 11 kg tut das übrige dazu. Auch 60er/70er DUAL-Dreher gehören zu meinen absoluten Favourites...wie man vielleicht unschwer an meinem Avatar erkennen kann
Na denn,
bis Morgen !

Henrik


[Beitrag von ncsonicx0 am 27. Mai 2004, 19:06 bearbeitet]
Zweck0r
Moderator
#9 erstellt: 27. Mai 2004, 19:03
Hi,

und die zweite Stimme für Grundig

Saba war zwar auch genial, aber Grundig hatte einfach die originellsten Konstruktionen, die besten Lautsprecher und die rauschärmsten Verstärker.

Bei den Röhrenradios gewinnt mit knappem Vorsprung Saba mit seinem Motor-Sendersuchlauf vor Grundigs mechanischen Stationstasten im 6199.

Grüße,

Zweck
steve65
Stammgast
#10 erstellt: 27. Mai 2004, 19:59
Hi

im Bereich HIFI ist der Favorit für mich eindeutig Dual.
Ich habe den Plattenspieler CS 510, den Tuner CT 1440 und das Cassettendeck C 839 RC. Das Tapedeck lebt leider nicht mehr, die beiden anderen laufen aber schon seid über 25 Jahren problemlos. Bei Lautsprechern konnte ich Grundig nichts abgewinnen und setze daher auf die nicht erwähnten Canton. Meine GLE 70 sind jetzt ebenfalls über 25 Jahre alt.

Im TV und Video Bereich ist für mich Grundig der Favorit. Der erste Stereo TV von 1981 und der erste Stereo Videorecorder Typ "Video 2000 Stereo" von 1982 haben mich bis heute nie im Stich gelassen, wenn ich sie auch inzwischen durch andere Geräte ersetz habe. Aber die Alten laufen noch. Bild und Ton des 22 Jahre alten Videorecorders sind allerdings gegenüber einer DVD oder Digital TV qualitativ zum Wegrennen, mit HIFI hatte das noch nicht viel zu tun, aber das ist nicht so wichtig, wenn ich mir so eine alte Aufnahme wieder mal anschaue.

Gruß
Steve
DrNice
Inventar
#11 erstellt: 27. Mai 2004, 20:06
Moin!
Hersteller wie Canton, Heco, Quadral, etc. habe ich außen vor gelassen, weil's zu spezifisch ist - sprich: sie stellen nur Lautsprecherboxen her
gdy_vintagefan
Inventar
#12 erstellt: 28. Mai 2004, 05:49
Bei mir ist auch DUAL mein favorisierter deutscher HiFi-Hersteller. Ich habe einen 23 Jahre alten Plattenspieler CS 650 RC, das ist zwar der einzige Dual, den ich jemals besessen habe (Familienbesitz, seit 11 Jahren mein einziger Spieler), aber mit dem Gerät bin ich sehr zufrieden. In der Vergangenheit habe ich anderswo auch schon mal öfter Schallplatten von teils wesentlich älteren Duals (12xx) gehört, sehr überzeugend. Ein gutes Tapedeck der 800er-Reihe war mein Traum, als ich noch Kassetten besaß und meine japanischen Decks der End-90er nicht so richtig mehr mit meinen betagten Kassetten harmonierten.

Im TV-Bereich ist LOEWE an erster Stelle. Meine Eltern haben ihren Fernseher seit 11 Jahren und ich meinen seit 8, beides Loewe. Auch heute überzeugt mich noch die gute Bildqualität. Meine letzten beiden HiFi-Videorecorder waren auch von Loewe, ich hatte sie mehrere Jahre (Videobänder benutze ich genau wie Audiobänder inzwischen nicht mehr). Ich war damals sehr begeistert, so hatten die Vorgänger (andere Hersteller, Preisklasse darunter) eine deutlich schlechtere Bild- und Tonqualität. Die Loewe liefen dazu auch noch sehr ruhig.


[Beitrag von gdy_vintagefan am 28. Mai 2004, 05:52 bearbeitet]
micha_D.
Inventar
#13 erstellt: 28. Mai 2004, 06:14

Moin!
Hersteller wie Canton, Heco, Quadral, etc. habe ich außen vor gelassen, weil's zu spezifisch ist - sprich: sie stellen nur Lautsprecherboxen her ;)

Hallo
Von Canton gabs durchaus auch Receiver,Preamps und so weiter.....Der Canton Receiver wurde übrigens bei Quad gebaut.....Witzig das Gerät.. Von Quadral gabs noch Endstufen....

Gruß Micha


[Beitrag von micha_D. am 28. Mai 2004, 06:15 bearbeitet]
Oliver67
Inventar
#14 erstellt: 28. Mai 2004, 06:45
Also gut. Nach dem Highender KS/Kücke + ASC entschließe ich mich hiermit für Dual, knapp vor Grundig: sehr gute Cassettendecks, Plattenspieler, gute Verstärker und Tuner. Grundig hingegen hatte die besten Tuner und sehr gute Boxen. Außerdem waren sie einer der wenigen, die auch im nicht High-Endigen Bereich die sehr sinnvolle Kombi Vorverstärker + Aktiboxen anboten.

Oliver
micha_D.
Inventar
#15 erstellt: 28. Mai 2004, 07:08
Hallo

Ich finde,das ASC nur ein Braun-Nachbau ist...

Stimmen meine Infos?? Hab schon Braun Receiver bekommen und auch mal eine ASC Kombi....

Für mich wars das gleiche..Technisch und
optisch...

Gruß Micha
AR9-lover
Stammgast
#16 erstellt: 28. Mai 2004, 07:11
Hi,

uups, wo ist den der Button für "andere" - ich persönlich favorisiere DatAktusik (habe/hatte ganz feine Sachen von denen - Endstufe/Boxen/MC Pre) oder K+H (legendäre Geräte wie den Tuner kennt ja jeder) von den deutschen Herstellern. Und na klar, die Kücke-Vorstufe.

Hmm, voten werde ich für Wega - erstens haben die noch keine Stimme und zweitens fand ich die Lab-Serie optisch sehr gelungen (leider konnte ich noch keine hören - würde mich aber interessieren) - sollen auch sehr gut gewesen sein.

Gruß
AR9-lover
bukowsky
Inventar
#17 erstellt: 28. Mai 2004, 07:28
würde gerne

- Saba (für die letzten metallenen Receiver, Lautsprecher und den Weltempfänger Transall)

- Dual (für Plattenspieler und Kassettendecks, besonders das unglaubliche C844)

- Isophon (für Lautsprecherchassis - die machen ja nicht mit)

- Grundig (für Verstärker, Empfänger, Kassettendecks CF 5500 und 7500 ... oder besser gesagt: für Hifi) auswählen können .... heul ...


bei Saba gefallen mir besonders die starken Empfangsteile, da kommt wohl heute eh kein Gerät mehr ran ... und US/Fernost-Modelle wohl noch nie (wegen der etwas anderen Auslegung des Rundfunkempfangs dort)
Oliver67
Inventar
#18 erstellt: 28. Mai 2004, 07:37
@Micha,

ASC war, glaube ich mich zu erinnern, von abtrünnigen Braun-Leiten gegründet. Aber die Geräte (Cassettendecks und Bandmaschinen) hatten eine ganz andere Qualität, wirklich High-End. Tuner und Verstärker kauften sie von Kücke zu, daher meine gemeinsame Erwähnung.

@AR9-lover
Dat-Akustik, war eine feine Marke stimmt. Die Endstufen waren allererste Sahne.

Oliver
JochenB
Stammgast
#19 erstellt: 01. Jun 2004, 11:10
Hi!

Habe für Dual gestimmt und denke im Bereich Plattenspieler und Tapedecks liege ich da ganz richtig. Ich habe eine 27 Jahre alten Dual 1246 und es hat mich ca. 1/4 Std. Arbeit (netto ohne Wartezeiten auf Ersatzteile wie Nadel und Riemen) gekostet, den wieder nach Jahren des "Vor-sich-hingammelns" zum Leben zu erwecken. Das Ganze dann nochmal 1/2 Std. gründlich geputzt und gewienert und fertig. Die Mechanik funktioniert immer noch einwandfrei. In meinem Bekanntenkreis ist schon so mancher Plattenspieler anderer Hersteller einen im Vergleich frühen "Tod" gestorben. In meiner Jugendzeit ist der Dreher absolut nicht geschont worden und hat so manche Fete mitgemacht. Eine zeitlange hat er sogar als Notlösung für eine Discothek gedient. Und nebenbei klingt er auch noch gut.

Zu anderen Geräten (Verstärker etc.) kann ich nicht viel sagen, da ich da eher japanisch belastet war aber Dual-Verstärker haben früher auch einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.


Gruss

Jochen
Herbert
Inventar
#20 erstellt: 01. Jun 2004, 19:47
Thorens ?
Klein + Hummel ?
...
micha_D.
Inventar
#21 erstellt: 01. Jun 2004, 19:54
Blaupunkt??
DrNice
Inventar
#22 erstellt: 01. Jun 2004, 21:42
Moin!
Thorens ist nicht deutsch und Blaupunkt hat die meisten Dinge von Fremdfirmen Produzierlen lassen. Mein PC-Verstärker ist made for Blaupunkt
sparkman
Inventar
#23 erstellt: 01. Jun 2004, 21:47

Gehört Bayern auch zu Deutschland??


bayern ja ABER Franken nicht wir gehören nie und nimmer zu bayern.

nur das dass mal klar ist hier
Herbert
Inventar
#24 erstellt: 01. Jun 2004, 22:51

Thorens ist nicht deutsch


1966
Thorens und EMT Wilhelm Franz gründen die Thorens-Franz AG mit Sitz in Lahr, Deutschland.
Die Produktion wird dorthin verlegt.
Vorstellung des TD 124 / II und des TD 135 / II, mit Tonarm TP 14.

http://www.thorens-info.de/html/thorens-zeittafel.html
micha_D.
Inventar
#25 erstellt: 02. Jun 2004, 07:48

Moin!
Thorens ist nicht deutsch und Blaupunkt hat die meisten Dinge von Fremdfirmen Produzierlen lassen. Mein PC-Verstärker ist made for Blaupunkt ;)



Recht haste...allerdings wären da auch noch die Endstufen....Blaupunkt-Sansuis.....Diese Firma hatte aber auch verschiedene Eigenprodukte auf dem Stereo-Sektor........Receiver und verstärker mit eigenwilligem Design....könnte man durchaus als Typisch deutsch bezeichnen..

Micha
Björn_SZ
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 26. Okt 2004, 14:45
Da mein Interesse an HiFi über ein Tonbandgerät geweckt wurde, habe ich mich mal für Uher entschieden. Das Report ist eine geniale Kiste und selbst mein altes Heimgerät Royal der Luxe gebe ich trotz DAT und CD-Rekorder nicht her.
Tschugaschwilly
Stammgast
#27 erstellt: 26. Okt 2004, 20:54
Hallo

What about ReVox? Hat in Deutschland gefertigt.
doc_relax
Inventar
#28 erstellt: 26. Okt 2004, 21:30
Ich persönlich vote für Braun, obwohl ich die erst gar nicht leiden konnte (zumindest vom Design her). Aber seit ich meinen A1 in Betrieb habe, will ich den nicht mehr hergeben Und bei ihm kann ich mich auch mit dem Design etwas mehr anfreunden.
In Sachen Boxen leisten meine RFTs mit seit 12 Jahren beste Dienste.
hf500
Moderator
#29 erstellt: 26. Okt 2004, 21:44
Moin,
wer hat's erfunden???

...die Schweizer....

Ansonsten sind meine Spezialitaeten Grundig, Saba, und Uher (mehrere Report, ein SG560 Royal,
zwei CR 1600).
An Dual habe ich nur einen CS741Q und einen 1019.
Das genialste bei Dual waren die vollstaendig ausbalancierten Tonarme.
Spielt in jeder Lage (wenn man das Tellerlager ueberreden koennte, auch ueberkopf)

Bei Dampfradios Grundig, Saba und DDR-Grossuper.

73
Peter
directdrive
Inventar
#30 erstellt: 26. Okt 2004, 21:48
Moin,

ich vote auch - und zwar ganz ganz knapp für Dual statt für Braun, aber nicht wegen der klapperigen Plattenspieler und der vermurksten Tapedecks sondern ganz klar wegen des hohen Anspruchs im Verstärker- und Tunerbau, nicht zu vergessen die Lautsprecher - leider nur im Zeitraum '75 bis 1980....

Mir fehlen hier, wie teils bereits erwähnt, Kücke und Audiolabor, K+H, Kirksaeter, Thorens und: Schaub-Lorenz - hat jemand 'mal deren Stereotronic-Geräte aus den späten 60ern gesehen oder gehört? Unbedingt nachholen!

Grüße sendet

Brent
DB
Inventar
#31 erstellt: 27. Okt 2004, 18:40
- Goldpfeil
- Heli

MfG

DB
donperignon1993
Stammgast
#32 erstellt: 27. Okt 2004, 18:56
Wie wäre es denn mal mit Burmeister!?
Tschugaschwilly
Stammgast
#33 erstellt: 28. Okt 2004, 10:00
Hallo donperignon1993

Burmester ist doch kein Klassiker. Das ist ein "Edelbastler" mit massiv überzogenen Preisen.

Gruss
Tschugaschwilly
hevo
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 28. Okt 2004, 12:01
Ganz klar - DUAL rulezzzzz!

Begründung? Normalerweise ist die nicht nötig, aber die Plattenspieler waren schon Legenden, als andere noch im Sandkasten gebuddelt haben. In Punkto Gleichlauf und Rumpel stecken sie noch heute viele andere einfach in die Tasche. Okay, in "Voll-Acryl" gabs die Dinger nicht - aber das hat ja auch nix mit Technik zu tun.

I love Dual..

bfn hevo



Edit DrNice1984: Google macht's möglich *g*
Danke für das Herz, DrNice1984...


[Beitrag von hevo am 28. Okt 2004, 13:34 bearbeitet]
PPM
Stammgast
#35 erstellt: 28. Okt 2004, 12:46
DUAL - ganz klar!

Meine Plattenspieler von DUAL klappern übrigens nicht!

Gruß

Patrick
Satin
Stammgast
#36 erstellt: 28. Okt 2004, 14:36
T&A
Phil
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 30. Okt 2004, 10:03
DUAL... of course - damit habe ich in den 70er Jahren begonnen - und bin nach vielen Irrungen und Wirrungen zu Beginn des neuen Jahrtausends (ebay sei Dank) wieder zurückgekehrt "back to the roots".

Gruss an alle Dual-Fans ... na ja, an die anderen auch

Phil
lumi1
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 31. Okt 2004, 09:19
Moin!
eigentlich müßte ich für alle stimmen;
Bevorzugt auch SABA und TELEFUNKEN.

Dennoch Kreuzchen bei DUAL.

War meine erste Kette überhaupt, nach meinen ersten Gehversuchen auf eigenen Beinchen, und beim Musikhören.

Außerdem hatte ich mit Abstand die meisten Plattendreher von denen.
Auch heute noch.

so long
NT1Server
Neuling
#39 erstellt: 31. Okt 2004, 10:28
Hi,
ich habe mich für Dual entschieden. Weil ich noch einen 721 und 704 habe. Jeweils mit einem Audio Technica system.

Ich hätte mich aber auch gerne für Saba entschieden. Kennt jemand noch den Saba Receiver 9260?. Man sagt - das Saba an diesem geät zu grunde gegangen ist. Das UKW teil war so gut, das eine büroklammer aussreichte um alle sender zu bekommen, stereo versteht sich. Das gerät hatte eine eine trennschärfe die NIE wieder erreicht worden ist.

Oder Uher, mit ihrer bandmaschine welche den "Omega" antrieb hatte. Die Uher Royal möchte ich nicht vergessen.:-))

Braun, die geräte waren von ihrer verarbeitung und qualität unschlagbar.

In den letzten 25 jahren ist viel passiert und man merkt doch das man älter geworden ist. Aber die erinnerungen an diese zeit sind mir auf jeden fall geblieben und es waren mit die schönsten in meinem leben.

Schönen sonntag.

Viele grüsse
bukowsky
Inventar
#40 erstellt: 31. Okt 2004, 10:40

NT1Server schrieb:

Ich hätte mich aber auch gerne für Saba entschieden. Kennt jemand noch den Saba Receiver 9260?. Man sagt - das Saba an diesem geät zu grunde gegangen ist.


Saba ist an dem Missmanagement des Mutterkonzerns und Übergangs-Vorstands zugrunde gegangen ... 1975 komplett an die Amis gegangen ... und als der 9260 das Licht der Welt erblickte, war Saba schon an Thomsen verkauft.

aber den 9260 kenne ich gut - der werkelt nämlich in meiner guten Stube
rubicon
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 31. Okt 2004, 11:58
Meine deutschen Klassiker-Favoriten heißen [/b]ASC (Band- und Cassettenmaschinen), Braun (einmaliges Design), Dual (Plattenspieler) und Backes & Müller[b] (Aktivlautsprecher).

Daneben gab es noch so tolle Firmen wie Saba, Nordmende, Graetz, Loewe, Grundig, und und und....

Es war einmal....Das war noch Qualität made in Germany.

Gruß
rubicon
lumi1
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 31. Okt 2004, 13:40
Hy!

Wie wahr, wie wahr.

Man könnte es heute glatt HighEnd nennen.

*Schluchz*..........*Doppelschluchz*
dai
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 31. Okt 2004, 17:26
Meine Favoriten sind ASC (Bandmaschinen) und Backes & Müller (Aktivlautsprecher) ... wie Du weisst !
Gruß
dai
Wildy
Stammgast
#44 erstellt: 12. Dez 2004, 09:58
Als ich noch ein junger (B)Engel war und meine ersten Schritte mit Musik-Anlagen machte, da habe ich auf meinen Vater gehört (war früher Musiker). Der ist mit mir dann los, und seine Empfehlung war:

Plattenspieler: DUAL
Receiver: SABA
Tape: UHER
Boxen: CANTON

Man war das eine geile Anlage - und waren das noch Zeiten...

wildy
donperignon1993
Stammgast
#45 erstellt: 12. Dez 2004, 10:30
Grundig auf jeden Fall!!!

Voralledem die damalige Fine ARts Serie! Das kann mann dann schon wirklich HIGH END nennen! Voralledem die Boxen


BASF fand ich auch toll, die Bänder haben mich nie in Stich gelassen!
Matthias_M!
Stammgast
#46 erstellt: 24. Mrz 2007, 20:28
Moin, moin,

um diesen Thread mal wieder hoch zu holen:

Die Voll-Sortimentler:
1. Braun, weil viel selbst gemacht, und das IMMER auf hohem Niveau
2. Grundig, für all die Bandgeräte und weil auch viel selbst gemacht. Und für die vielen Projekte mit hoher Ambition: Zum Beispiel Aktivboxen, Serie 5000 und 9000/9009
3.Revox (und EMT/Thorens). Für den Import schweizerischen KnowHow ins Billiglohnland
4. AEG-Telefunken für die Erfindung des Bandgerätes und all die Röhren. Auch wenn sie am Ende viel zu wenig aus ihren Fähigkeiten gemacht haben. Immerhin: TRX-Receiver und HighCom.

Die Spezialisten:
1. Dual für all die schönen Plattenspieler und ein paar Recorder (auch wenn die meist in Japan gebaut wurden). Der Rest war zugekauft.
2. Elac für den Miracord 50, den 770H und die PC 900/910 UND natürlich die Tonabnehmer!
3. Wega für die tollen Receiver und das "Esslinger-Design" (der Rest war Sony)
4. Saba für die tollen Receiver, die MI215/MD292 und die 600SH !!!
5. Uher für all die Bandgeräte, die Serie CG360 und alle CR's (der Rest war zugekauft)
6. ASC für die Kassetten- und die Spulen-Bandmaschinen

Und die besonders edlen Klassiker:
1. Klein & Hummel: Wer vererbt sein Lebenswerk schon an die Kirche.
2. Kirksaeter für die DIN 45500 und tolle Receiver.

Nicht zu vergessen: Die Hersteller, die wir mehr durch ihre OEM-Produkte lieben, als für das, was unter eigenem Namen kam
- Südfunkwerke Waiblingen für die vielen Dual's
- Körting und ITT/Schaub-Lorenz für noch mehr Dual's, Nordmende, Siemens etc.
- Schneider für den Thorens PC-650

Und außer Wertung:
- Siemens. Weil frühzeitig abgehaun'
- Bosch/Blaupunkt. Weil ebenfalls. Immerhin haben die für Japanische Produkte "Made in Germany" gesorgt: MB Video in Peine (Matsushita-Blaupunkt Video, heute Matshushita Deutschland) hat Technics CD-Player oder Panasonic-Videorecorder zusammengebaut.

Tschüß, Matthias
richibuty
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 15. Dez 2008, 23:37
Habe für Grundig (wegen aktiv- u. passivboxen) gestimmt,war `ne schwere Entscheidung,am liebsten hätte ich gleichzeitig für Dual gestimmt ( PLattenspieler ).
War halt `ne klasse Ära ,heute wird nur billiger Mist produziert.
Gruß Richi.
wattkieker
Inventar
#48 erstellt: 15. Dez 2008, 23:44
Ich wusste gar nicht, dass die Umfrage noch offen ist

Mein Kreuzchen hat ganz eindeutig Telefunken bekommen, bis vor einem Monat hätte ich wohl entweder für Saba oder Dual gestimmt. Aber seit ich diese


habe, brauchte ich nicht mehr überlegen:
Onkel_Siggi
Stammgast
#49 erstellt: 15. Dez 2008, 23:58
Nabend Wilfried

Schön zu sehen das dir diese Top Telefunken-Kombi immer noch so gut gefällt.

Immer wieder eine Wohltat für ich zu sehen, das es noch andere hier gibt die nicht nur auf M****z und P++++r rumreiten.

Viel Spaß mit deiner germanischen Germanium Kombi.

Gruß
Siggi
wattkieker
Inventar
#50 erstellt: 16. Dez 2008, 00:07
Moin Siggi, die Telefunken bleiben, egal was passiert. Für die Optik wäre vielleicht der W250 als Dreher nicht schlecht, aber das schieb ich noch ne Weile auf.
Onkel_Siggi
Stammgast
#51 erstellt: 16. Dez 2008, 00:16
Jap, der W250 wäre wirklich eine sehr gute Wahl und würde die Kombi sinnvoll ergänzen.
Ich betreibe ja selber diese Telefunken acousta W250 , und bin hochzufrieden.
Aber das hat man ja von mir an anderer Stelle schon oft gehört.

Gruß
Siggi
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Deutsche HiFi-Klassiker?
Kray am 19.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  34 Beiträge
deutsche Hifi Geräte
Observer01 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  76 Beiträge
Wertentwicklung von HIFI - Klassikern
am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2016  –  137 Beiträge
Sind alte HiFi Geräte besser?
sma am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  164 Beiträge
Wie gut sind die Geräte noch?
NJay289 am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 16.09.2016  –  8 Beiträge
Equalizer - gute Klassiker Empfehlungen
classic70s am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  21 Beiträge
Ältere Hifi Geräte
Reggae54 am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  7 Beiträge
Kenwood receiver wo sind sie?
nonogoodness am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  6 Beiträge
Wo sind nach Weihnachten die Knaller Geräte ?
hifibrötchen am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  298 Beiträge
Der "richtige" Umgang mit Klassikern
lowend05 am 01.04.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.166 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHifi_neuling00
  • Gesamtzahl an Themen1.492.214
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.370.071

Hersteller in diesem Thread Widget schließen