Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Philips Lautsprecher Thread - exzellente Klassiker kaum bekannt

+A -A
Autor
Beitrag
classic70s
Inventar
#1 erstellt: 05. Nov 2011, 01:22
Nachdem ich in einigen Threads sehr hilfreichen Beschreibungen und Lautsprecher Tipps unseres member "Yorck" gelesen hatte, habe ich mir zum Spass mal ein Paar Philips 22RH427 zugelegt , weil Yorck diese besonders hervorhebt und dafür schwärmt.

Nun kann ich Yorck verstehen die Philips 22RH427 sind wirklich wunderbare Lautsprecher!
Ich war geradezu verblüfft als ich sie das erste mal angeschlossen habe, diese Art von Klang hatte ich bisher noch nicht gehört.

IMGP7603-k

Ich bin sehr verwöhnt von meinem Referenz Lautsprecher Yamaha NS-690II, die Philips klingen zwar nicht besser, allerdings völlig anders, sehr wohltuend und angenehm.
Diese Andersartigkeit wirkte bei den ersten Hörsessions geradezu magisch.
Das Klangbild finde ich wunderbar harmonisch mit einem großem, sehr klaren Mittenspektrum welches zwar schon irgendwie dominiert, dabei werden jedoch keinesfalls die Bässe oder Höhen vernachlässigt, auch diese sind ausreichend vorhanden, es fehlt an nichts.

IMGP7602-k

Die Philips RH427 sind in meinen Ohren auf jeden Fall fantastische Lautsprecher, von deren Klang-Qualität wohl die wenigsten wissen.
Man findet bis auf die statements von Yorck recht wenig Infos im web dazu.
Die RH427 sind die Philips "top of the line" Lautsprecher von 1972, ich würde gerne mal wissen wie teuer sie damals waren und in welchen Stückzahlen sie produziert wurden?
Wer von euch kennt die RH427 und welche Meinung bzw. Erfahrung habt ihr mit diesen tollen "magic Philips"

IMGP7633-k

auch optisch gefallen mir die Philips sehr gut, das hochwertige Holzfurnier trifft voll meinen Geschmack

Es wäre schön wenn in diesem Thread über weitere empfehlenswerte alte Philips Klassiker Lautsprecher berichtet wird.
Ich habe nach der Überraschung mit den Philips 22RH427 mittlerweile natürlich noch weitere Philips Lautsprecher getestet über die ich in diesem Thread im Laufe der Zeit gerne berichten werde.

Grüße an alle Philips Boxen Liebhaber und Kenner
Dirk
Schwergewicht
Inventar
#2 erstellt: 05. Nov 2011, 09:53
Hallo,


....ich würde gerne mal wissen wie teuer sie damals waren....


die Philips RH 427 hatten 1973 eine UVP von DM 430,-- pro Stück.

shabbel
Inventar
#3 erstellt: 05. Nov 2011, 13:00
Meine sind nach Yorks Empfehlung an ein Forenmitglied weitergegangen. Waren zuvor in den Topf mit Schellack gefallen

In kürze werde ich hier ein paar andere, viel ältere Philips Breitbänder vorstellen. Greencones ite domum!

Philips0082
classic70s
Inventar
#4 erstellt: 05. Nov 2011, 19:44

shabbel schrieb:
Waren zuvor in den Topf mit Schellack gefallen

das ist wirklich der Oberhammer, absolut geil
Wo steht der Topf mit Schellack, ich möchte meine auch sofort da reinschmeißen.
Bist du nun auch vom Philips Lautsprecher Virus befallen?
Ich bin gespannt welche Lautsprecher du uns vorstellst.

@Schwergewicht, danke für die Preisinformation!


[Beitrag von classic70s am 05. Nov 2011, 19:51 bearbeitet]
luckyx02
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Nov 2011, 20:05
...die Philips seiten von Wegavision kennst du bestimmt....

http://wegavision.pytalhost.com/philips.html
ratfink
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Nov 2011, 21:14
Ich habe meine RH427 schon seit einigen Jahren und finde sie klanglich sehr angenehm. Leider sind meine Ohren durch die Altecs sehr"versaut" und die meisten LS die ich habe, darunter auch die Philips landen nach einiger Zeit wieder in der Ecke, so gut sie auch klingen.
Membramfläche ist leider durch nichts zu ersetzen.
Was mich ein bischen stört ist die maximale Lautstärke, da ist halt bald Schluss.
Was ich noch immer suche sind die RH499, aber die sind so gut wie nicht aufzutreiben, auch nicht im MFB Forum.
Gruss Dieter
classic70s
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2011, 00:49

ratfink schrieb:
Leider sind meine Ohren durch die Altecs sehr"versaut" und die meisten LS die ich habe, darunter auch die Philips landen nach einiger Zeit wieder in der Ecke, so gut sie auch klingen.
Membramfläche ist leider durch nichts zu ersetzen.
Was mich ein bischen stört ist die maximale Lautstärke, da ist halt bald Schluss.

Zum Glück sind meine Ohren von den Yamahas geschult sodass sie feine Nuancen und Unterschiede noch wahrnehmen.
Als laute Partybox würde ich die Philips gar nicht erst ausprobieren, für audiophiles hören durchaus auch laut finde ich sie optimal.

@luckyx02 natürlich ist das Hifi Archiv jedem langjährigem member hier im Forum mit Sicherheit bekannt


[Beitrag von classic70s am 06. Nov 2011, 00:52 bearbeitet]
classic70s
Inventar
#8 erstellt: 06. Nov 2011, 01:06
Direkt unter den RH427 kommt die etwas kleinere Philips 22RH426 mit nur einem Bass was man natürlich im Vergleich zur RH427 auch merkt.
Trotzdem hat auch sie diesen angenehmen Klang und ist für kleine Zimmer eigentlich perfekt geeignet

IMGP0171-k


IMGP0196-k

Das schöne Holzfurnier ist mit dem der RH427 identisch.
Ich hatte großes Glück und habe mein Paar Philips RH426 für schlappe 10,- EUR auf dem Flohmarkt erstanden
classic70s
Inventar
#9 erstellt: 06. Nov 2011, 02:12
Serie72-74-k

hier die ganze Philips Lautsprecher Serie von 1972 - 1974


[Beitrag von classic70s am 06. Nov 2011, 02:12 bearbeitet]
Steinlaus
Stammgast
#10 erstellt: 06. Nov 2011, 11:00
Hier die Philips 22RH433 aus dem Jahr 75

Mitten und Höhen Ok,mir fehlt es an denn Bässen




leopo
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 06. Nov 2011, 12:49
PB060003PB060002PB060005also ich habe diese hier für 20€ nach Hause geschafft
absolut keine Typenbezeichnung oder Marke zu finden, meiner Meinung nach müssten das Philips 22 RH 438 von 1973 sein, Abmessungen, Chassis, völlig ident, auch auf der Rückseite wie bei den Philipsboxen, jedoch fehlt der Typeneintrag.
Sie klingen wie soll man sagen- zauberhaft, höhere Lautstärken sind nicht so gut aber es reicht.
Die RH 499 sind mir noch nie untergekommen, von 1971 mit 30cm Bass, insgesamt 9 Lautsprecher pro Box.
gruß
leo
gst
Stammgast
#12 erstellt: 06. Nov 2011, 18:12
sind das schon die Speaker, die den AD 706 im Baßbereich hatten?
(für AD 806 sehen die zu klein aus)
gst
leopo
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 06. Nov 2011, 18:40
ich habe die Box noch nicht geöffnet um den Typ abzulesen, alle oben vorgestellten LS haben den 8 Zoll Bass (20cm) da gibt es noch 10 Zoll ( bei der Box 22RH497) und den 12 Zoll bei 22RH499
classic70s
Inventar
#14 erstellt: 06. Nov 2011, 20:26

leopo schrieb:

absolut keine Typenbezeichnung oder Marke zu finden, meiner Meinung nach müssten das Philips 22 RH 438 von 1973 sein


Typenbezeichnung steht drauf, die Lautsprecher sind von Philips gebaut und unter dem Label Aristona Hifi Speaker SA 5427 verkauft worden.
Ich denke das sie nicht nur optisch sondern komplett den RH438 entsprechen.
classic70s
Inventar
#15 erstellt: 06. Nov 2011, 20:59
Philips 22RH438

IMGP9929-k

IMGP9967-k

mit wunderschönem Echtholzfurnier

22RH438-07-k

und hochwertiger stabiler Frontbespannung

Die Philips 22RH438 ab 1975 ist die Nachfolgegeneration der 22RH427
Die Lautsprecher Bestückung ist identisch, die Form jedoch anders. Die RH427 hat eine Kastenform die RH438 die typisch rechteckige Boxen Form der 70er Jahre.
Ein ausgezeichneter Lautsprecher, mit sehr gutem Klangbild!

Im Moment ist die Philps 22 RH 438 die am meisten genutzte Box an meine Anlage, aus Platzgründen konnte ich sie besser stellen als die breitere RH427, die ich ansonsten sogar einen Tick besser finde, obwohl die Bestückung gleich ist.
Ob der Formunterschied den winzigen Unterschied ausmacht weiss ich nicht, alles subjektiv, andere hören vielleicht keinen Unterschied.
classic70s
Inventar
#16 erstellt: 06. Nov 2011, 21:03

Steinlaus schrieb:
Hier die Philips 22RH433 aus dem Jahr 75

Mitten und Höhen Ok,mir fehlt es an denn Bässen



ja leider sind diese Modelle zu klein und für den Bass nicht ausreichend. Deshalb finde ich die Top Modelle und die direkt darunter am besten. Mindesten ein Mitteltöner sollte als Minimum noch dabei sein.
Ansonsten sind es optimale Ersatzteilspender für die großen Brüder
shabbel
Inventar
#17 erstellt: 06. Nov 2011, 21:13
Die Mitteltöner sind damals auch verbaut worden in den Infinity Column II. Rank Arena haben sogar die komplette Hochmitteltoneinheit von Philips in ihren Lautsprechern verwendet. Hier aber die Überflieger Column II:
infinity0128


[Beitrag von shabbel am 06. Nov 2011, 21:20 bearbeitet]
ratfink
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Nov 2011, 21:49
Das einzige was mich ein wenig stört bei den Philipsen, ist die Art der Frontbefestigung.
Diese hält zwar sehr gut, aber geht dafür auch sehr schlecht ab, wenns mal notwendig ist.
Gruss Dieter
leopo
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 06. Nov 2011, 23:10
hallo Dirk,
vielen Dank für den Aristona Hinweis, auf diesen Namen passend hatte ich schon die Box auf youtube gesehen, ich wusste nicht, daß du auch die RH 438 besitzt.
Ich habe gesehen, daß Du Anfang Oktober hier im Forum nachgefragt hattest ob Du die Elkos in der Weiche tauschen sollst. Ich würde das auf jeden Fall machen, bin bei meinen noch nicht dazu gekommen, die bipolaren Tonfrequenzelkos gibst z.B. bei Conrad (glatt), um auf Deine Werte zu kommen
8µF aus 4,7µF und 3,3µF parallel
die 24µF aus z.B. 2x 12µF
und die 50 aus 2x 25
interessant wäre noch beim Hochtöner einen kleineren Wert mit MKT oder (und) einen Ölpapierkondensator dazu brücken.
Nach Anregung von York, der seit einigen Monaten verschollen ist.
gruß
classic70s
Inventar
#20 erstellt: 07. Nov 2011, 00:04
@leopo Danke für den Tipp!
Ich werde es irgendwann zum Spass mal ausprobieren und die Elkos tauschen.
Die 22RH427 waren mein Einstieg und haben mich auf Anhieb so begeistert das ich mittlerweile insgesamt 5 verschiedene Paar alte Philips habe.
Allerdings bleibe ich auch weiterhin meinen Yamaha NS-690II treu, die sind von allen am ehrlichsten.
Die Philips machen jedoch sehr viel Spass, diesen eigenständigen, wohltuenden Klang mag ich sehr

Gruß Dirk
leopo
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 07. Nov 2011, 00:49
Philips forever, bei mir stehen seit langem unbenutzt diese
Thiel`s in der Ecke.PA110028
killnoizer
Inventar
#22 erstellt: 07. Nov 2011, 12:40
Netter Thread , da werde ich meine Philipse auch mal wieder fotografieren !!!
classic70s
Inventar
#23 erstellt: 07. Nov 2011, 17:23
nur zu, zeig uns deine Lautsprecher, solange es gute Philips Klassiker sind und keine 80er Jahre 08/15 Sperrholz/Plastik Edition
classic70s
Inventar
#24 erstellt: 09. Nov 2011, 12:23
hier der Blick in eine Philips 22RH496 den Serien Vorgänger der RH426, es sieht alles recht einfach aus.
Die Bestückung ist eigentlich identisch, die RH496 hat allerdings 8 Ohm, die späteren Serien haben alle 4 Ohm

IMGP8444-k

Bei der Serie zu welcher die RH496 gehört kommt man nur von hinten durch das Gehäuse an die Lautsprecher dran.
Die Lautsprecher sind von innen festgeschraubt und die Frontblende lässt sich nicht abnehmen.

Bei den späteren Serien geht die Frontblende ab, dafür ist das Gehäuse hinten dicht.
Die Lautsprecher können dafür jedoch bequem von vorne abgeschraubt und gewechselt werden.
leopo
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 09. Nov 2011, 15:39
499

Niemand hat diese Box?


phhumb]


[Beitrag von leopo am 09. Nov 2011, 15:41 bearbeitet]
classic70s
Inventar
#26 erstellt: 09. Nov 2011, 17:35
Die 22RH499 sind mit 720 x 520 x 340mm verdammt groß.
Dies wäre ein echtes Problem wenn sie mir über den Weg laufen, gerne würde ich Sie mal hören bzw. ausprobieren.

hier ein link in dessen weiteren Verlauf mit Fotos des Innenleben der Philips 22 RH 499


[Beitrag von classic70s am 09. Nov 2011, 17:52 bearbeitet]
ratfink
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 09. Nov 2011, 20:28
Die RH499 such ich seit ein paar Jahren, aber sie ist nicht aufzutreiben.
Sogar im holländischen MFB Forum ist nichts zu finden.
Gruss DIeter
classic70s
Inventar
#28 erstellt: 12. Nov 2011, 02:14
IMGP0118-k-1

rarity is coming soon...
Zweck0r
Moderator
#29 erstellt: 12. Nov 2011, 04:04
Meine PC-Speaker (22AH567):



Die einzigen Klassiker-LS, die bei mir noch regelmäßig im Einsatz sind, was sie insbesondere ihrer Ortungsschärfe verdanken. Und mit einem Tiefbass gesegnet, der kleinere Subwoofer das Fürchten lehrt

Grüße,

Zweck
lens2310
Inventar
#30 erstellt: 12. Nov 2011, 19:46
Die aktiven Dinger hatte ich auch. Zusammen mit dem zugehörigen Preceiver für 15 Öcken vor Jahren vom Flohmarkt.
Viel Bass aus nem kleinem Gehäuse.
Leider schon vor Jahren verkauft.
classic70s
Inventar
#31 erstellt: 14. Nov 2011, 14:16
Sobald ich Zeit habe werde ich mal ein Paar aktive RH532 ausprobieren.
Ich habe am Wochenende welche im optisch hervorragendem Zustand bekommen, hoffentlich funktionieren sie auch.



Optisch ist für mich die Philips RH 532 wegen dem Holzgehäuse auf jeden Fall die schönste von den Philips Aktiven.
Wenn man sie in echt vor sich hat wirkt sie recht wertig, schick und elegant, das Prospektfoto ist dagegen langweilig.
stefan_4711
Inventar
#32 erstellt: 14. Nov 2011, 22:40
Schöner Thread mit Niveau... die Philips 22RH427 könnten mir auch gefallen.
classic70s
Inventar
#33 erstellt: 21. Nov 2011, 18:18
imgp0118-k-1_122337

hier meine ersten bereits weiter oben angekündigten Philips Breitband Lautsprecher, eine Rarität!
Es ist das nur noch sehr selten anzutreffende Model Philips 22 GL566 von 1967

Mit den Maßen 445 x 225 x 218mm sind es sehr kompakte Lautsprecher die man fast überall optimal stellen kann.

IMGP9145-k1

Der Klang ist angenehm und gut, selbst der Bass ist je nach Musikrichtung für die Größe durchaus akzeptabel bis recht gut.
Man kann diese Lautsprecher schlecht mit dem Klang großer fetter Lautsprechern vergleichen, sie haben unter klanglichen Gesichtspunkten ihren eigenen Charme und dies auf angenehme Art und Weise.

Wenn man mit dem Aufstellort bzw. dem Hörplatz etwas experimentiert, findet man Hörplätze an denen der Raum plötzlich "voll" mit Musik ist.
Die Lautsprecher sind dann mit den Ohren nicht mehr ortbar, bzw. man glaubt die Musik kommt aus anderen Richtungen wo die Lautsprecher überhaupt nicht stehen.

Was das hören mit Breitbändern betrifft so ist dies eine sehr interessante Erfahrung und die Philips 22 GL 566 werden wohl erst mein Einstieg in die Welt der Breitbänder sein.

IMGP0895-k

Die Lautsprecher sind zwar insgesamt der damaligen Zeit entsprechend schlicht verarbeitet, haben jedoch ein wunderschönes,
hochwertiges Echtholz-Furnier, es könnte sogar Teak sein, bin mir jedoch nicht sicher.

Die Philips 22 GL566 sind auf jeden Fall gute Lautsprecher an denen man viel Freude haben kann


[Beitrag von classic70s am 22. Nov 2011, 11:39 bearbeitet]
shabbel
Inventar
#34 erstellt: 21. Nov 2011, 21:15
So, jetzt kommen die versprochenen Breitbänder. Das Modell heißt KD 1034 (KD 1033) und findet sich im Hifi-Jahrbuch 1967/68. Die Boxen sind 65 cm hoch und geschlossen. Verbaut sind ein Ovalhochtöner und ein Breitbandtieftöner. Die Frequenzweiche ist sehr aufwendig und besitzt auch ein Korrekturglied. Die Impendanz beträgt 5 Ohm bei sehr hohem Wirkungsgrad.

http://telefunken.te...0KD1033%20KD1034.jpg

Klanglich sind die KD 1034 erste Liga im Bereich Breitbänder. Sie spielen all das offen heraus, was bei anderen Boxen verschluckt wird. Der Bass ist für einen 21cm Breitbänder erstaunlich tief und volumenreich. Die Höhen haben auch in hohen Lagen genügend Druck. Die Darstellung von Stimmen ist so klar und natürlich wie nirgendwo anders. Wir haben mit einem Liter Rotwein die "The best of the Tenors" durchgehört: unglaublich.

PIC_5241
PIC_5240


[Beitrag von shabbel am 21. Nov 2011, 21:15 bearbeitet]
classic70s
Inventar
#35 erstellt: 21. Nov 2011, 21:44
Man liest viel gutes über solche Raum-Klangboxen wie es sie hauptsächlich von Telefunken, Saba und Grundig gab.
Bisher habe ich noch keine gehört, ich werde bei passender Gelegenheit vermutlich schwach werden und mir welche zulegen...
...wenn da nicht dieses andauernde immer größer werdende Platzproblem wäre, hätte ich schon längst welche
Es müssen auch nicht unbedingt Philips sein, ich vermute stark das z.B. diese Telefunken klangmässig der Hammer sind, aber lasst uns hier weiter bei Philips Lautsprechern bleiben


[Beitrag von classic70s am 21. Nov 2011, 21:52 bearbeitet]
shabbel
Inventar
#36 erstellt: 22. Nov 2011, 09:31

classic70s schrieb:

Es müssen auch nicht unbedingt Philips sein, ich vermute stark das z.B. diese Telefunken klangmässig der Hammer sind, aber lasst uns hier weiter bei Philips Lautsprechern bleiben :prost


Die Telefunken sind auf ähnlichem Niveau und haben auch ein ähnliches Klangbild, sind allerdings Dreiwege. Die verbauten 22cm Telefunken Tieftöner sind für größere Gehäuse ausgelegt und sehr geeignet für Bassreflex. Die Philips klingen nur in geschlossenen Gehäusen.
Fhtagn!
Inventar
#37 erstellt: 22. Nov 2011, 09:52
Moin,

meine ersten Erfahrungen mit Philips LS habe ich als Jugendlicher gesammelt, nachdem ein "Freund" meine geliebten Breitband-Boxen gehimmelt hatte.

Mangels Taschengeld habe ich damals ein paar Orgellautsprecher (offene Schallwand) vom Sperrmüll geschlachtet und die Chassis in meine LS Gehäuse verpflanzt.

Das Ergebnis war ein hervorragender LS, die Chassis sind absolut erstklassig.
Habe leider die Bezeichnung nicht mehr parat, aber Philips hat früher viele Orgellautsprecher bestückt. Die dazu verwendeten Breitbandchassis sind mit den guten Fostex & Co. absolut auf Augenhöhe und ein sehr günstiger Weg für Selbstbauer an hervorragende Chassis für sehr wenig Geld zu kommen.

MfG
Haakon
gst
Stammgast
#38 erstellt: 22. Nov 2011, 11:22
Hallo Shabbel,
der Lausprecher mit dem roten Magnet sieht so aus wie ein heco (?), da täusche ich mich doch?
gst
shabbel
Inventar
#39 erstellt: 22. Nov 2011, 20:04
Hallo GST, auf dem Magnet steht "Magnetfabrik Dortmund". Solche Magneten findet man tatsächlich bei den ganz alten Hecos. Möglich, daß in Dortmund nur die Magnete hergestellt wurden.
alteheco0125
alteheco0127
classic70s
Inventar
#40 erstellt: 23. Nov 2011, 00:32
"Magnetfabrik Dortmund" findet man auf vielen alten Lautsprechern teilweise auch bei Saba, Grundig, Telefunken etc. wenn ich mich recht entsinne


[Beitrag von classic70s am 23. Nov 2011, 00:33 bearbeitet]
gst
Stammgast
#41 erstellt: 23. Nov 2011, 12:53
Hallo,
danke für die Antwort. Spätestens ab dem Zeitraum 1973/1974 hat Philips mit den AD 706/806 offenbar "eigene" Magneten verwendet.
Ich kann mich an das Jahr 1970 erinnern, wo ich Heco-Breitbänder mit dem genannten roten Magneten von der Magnetfabrik Dortmund gekauft hatte.
gst
Archivo
Inventar
#42 erstellt: 23. Nov 2011, 13:14
Hi,

habe eine Anzeige gefunden - da verkauft jemand u.a. Philips 22GL561.

Allerdings hat er eine recht ambitionierte Preisvorstellung für seine Sachen ...

LG, Ivo
slaytalix
Stammgast
#43 erstellt: 23. Nov 2011, 13:23
In Orgeln (Wersi) sind z. T. auch Philips Valvo Wizzlescones als Lautsprecher verbaut, das sind koaxiale Chassis mit doppelter Membran
classic70s
Inventar
#44 erstellt: 28. Nov 2011, 18:06
IMGP9738-k

...hier mal ein stilgerechter, passender Verstärker zum Betrieb der edlen, alten Philips Lautsprecher.
Der PHILIPS RH 591 von 1969 sieht nicht nur gut aus, er klingt auch sehr gut

IMGP9747-k
classic70s
Inventar
#45 erstellt: 17. Dez 2011, 00:26
IMGP0086-k3

...Philips and friends
shabbel
Inventar
#46 erstellt: 19. Dez 2011, 13:27
Die KD 1033 waren gerade bei Ebay drin und sind nicht verkauft worden.

http://www.ebay.de/i...&hash=item27c14cb265
classic70s
Inventar
#47 erstellt: 19. Dez 2011, 17:05
na klar weil diese für 17,- EUR mehr zwar Nussbaum, dafür jedoch in wesentlich besserem Zustand sind
Philips762
Neuling
#48 erstellt: 19. Dez 2011, 20:32
Hallo Bin ein Grosser Philips Vintage Fan nicht nur von den Lautsprechern.Übrigens toller Philips 591 Verstärker.


[Beitrag von Philips762 am 19. Dez 2011, 20:34 bearbeitet]
lens2310
Inventar
#49 erstellt: 19. Dez 2011, 20:35
Ach was !
shabbel
Inventar
#50 erstellt: 19. Dez 2011, 21:36
An den 117 Euro sind wir hier im Forum auch nicht unschuldig. Falls jemand die KD gekauft hat, kann er bei mir ein paar Tuning-Tipps bekommen.
fordgranada23
Stammgast
#51 erstellt: 23. Dez 2011, 13:07

Archivo schrieb:
Hi,

habe eine Anzeige gefunden - da verkauft jemand u.a. Philips 22GL561.

Allerdings hat er eine recht ambitionierte Preisvorstellung für seine Sachen ...

LG, Ivo


ambitioniert stimmt schon... aber warum net probieren...
die teile sind dann bei ebay mit 250 weg (+versand nach china) und die anderen je 100... lg j
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Klassiker Thread
Petersilie99 am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  12 Beiträge
KLH Lautsprecher Thread
-Vintage-Fan- am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2017  –  55 Beiträge
Kenwood und Philips Hifi Klassiker
Chris_Redfield am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  8 Beiträge
Der Klein + Hummel HiFi-Klassiker Thread
Curd am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  18 Beiträge
Philips Klassiker ???
silversurfer am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2005  –  18 Beiträge
Philips Klassiker.
DB am 25.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  5 Beiträge
Klassiker gegen moderne Lautsprecher: Vorteile, Nachteile?
nschloe am 02.05.2017  –  Letzte Antwort am 19.05.2017  –  81 Beiträge
Der Klassiker Flohmarkt Thread
hifibrötchen am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.07.2017  –  16995 Beiträge
Der RadioWecker klassiker Thread
hifibrötchen am 06.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  2 Beiträge
Klassiker Rörenradios Thread
hifibrötchen am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  29 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Boss

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.182 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLoFey
  • Gesamtzahl an Themen1.373.580
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.161.687