Pioneer SX-727 Mängelbehebung

+A -A
Autor
Beitrag
apart81
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Apr 2005, 08:28
Hallo zusammen,

habe mir einen SX-727 ersteigert, da ich das Gerät sowohl vom optischen als auch vom technischen her sehr interessant finde.
Da es ein Händler ist räumt er mir ein Widerrufsrecht ein, bin mir nur nicht wirklich sicher ob ich davon Gebrauch machen soll da der Receiver (obwohl als 100% technisch in Ordnung angepriesen) ein paar Mängel hat. Mich interessiert also wie hoch der Aufwand ist die Mängel zu beseitigen, soweit man das über die Ferne sagen kann.

Es ist folgendes dran:

- blaue Skalenbeleuchtung geht nur zur Hälfte
- Beleuchtung des linken Zeigerinstrumentes auch defekt
- alle Potis kratzen beim bewegen
EDIT um 11:13:
- wenn ich den Filter 'Low' betätige kracht es dass die Hütte wackelt, ausserdem wird der linke Kanal dann sehr leise, nur noch 20% oder so...

Dann hat er optisch paar Kleinigkeiten aber das stand in der Auktion und soll mich nicht weiter stören.. Preis war übrigens 59,- + Versand, für ein technisch gutes Gerät denke ich völlig o.k. aber was sagt ihr zu dem Fall?

viele Sonntagsgrüße, Cenergy


[Beitrag von apart81 am 24. Apr 2005, 09:14 bearbeitet]
vampir
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Apr 2005, 09:40
Hallo apart81!

Leider gibt konnte ich bisher über Ebay noch nichts 100%iges kaufen. Technisch in Ordnung ist das Gerät offensichtlich nicht. Die Lämpchen zu ersetzen sind das geringste Problem. Die kratenden Potis und Schalter wieder auf Vordermann zu bringen, machen einfach Arbeit. Der Preis von 59 EUR ist meines Erachtens nach noch o.k.. Wenn man dafür mehr bekommt, hat man viel Glück.
Wenn Du das Gerät nicht unbedingt behalten möchtest, dann schick' es zurück und suche nach einem anderen. Das kann aber dauern und vielleicht wird es dann auch teurer...

P.S.: Mein SX 838 hat 95 EUR gekostet (Ebay) und sollte auch in einem Super-Zustand sein. Aber es waren auch diverse Lampen defekt. Leider auch die Zeigerbeleuchtung. Das war ziemlich mühsam.

Over and out. Vampir
doc_relax
Inventar
#3 erstellt: 24. Apr 2005, 09:53
Hallo Cenergy,
diese Entscheidung mußt du wohl mit dir selbst ausmachen. Mit relativ wenig Aufwand wird sich der Receiver wohl wieder fit machen lassen. Birnchen besorgen, z.B. bei Reichelt, Kontaktspray (Kontakt 61) auf die kratzenden Regler, den LowFilter wirst du wohl vergessen können - oder mit etwas Glück auch den mit Kontaktspray wieder hinkriegen.
Ahndererseits entspricht das Gerät natürlich nicht dem beschriebenen Zustand. Wenn du dir die Arbeit nicht machen möchtest oder nicht das Risko eingehen willst, etwas kaputt zu machen, solltest du ihn zurück geben.
Gruß
doc
apart81
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Apr 2005, 12:23
Wenn es nicht ein IMHO relativ sammelnswertes Teil wäre hätt ich es schon zurück geschickt aber da ich schon immer einen Receiver aus dieser Serie haben wollte werde ich ihn wohl doch behalten, zumal ich derzeit absolut kein Geld habe für was Besseres, bin Azubi mit eigener Wohnung (ihr könnt es euch vorstellen..)

Danke schonmal für eure Tipps!

viele Grüße, Apart
DB
Inventar
#5 erstellt: 24. Apr 2005, 13:06
Hallo,

gehe doch der Reihe nach:

1. Serviceunterlagen organisieren
2. alle Schalter und Potis zerlegen und reinigen
3. elektrische Gebrechen reparieren (evtl. Neuabgleich)
4. Skalenlämpchen besorgen

fertig.

Potis und Schalter in irgendeiner Suppe zu ersäufen mag für den Moment helfen, der Erfolg ist jedoch zumeist nicht von Dauer.

MfG

DB
Django8
Inventar
#6 erstellt: 25. Apr 2005, 08:27
Wenn Du den Eindruck hast, das Gerät sei sonst i.O., würde ich es auf jeden Fall behalten. Für 59€ ist's trotz der Mängel ein günstiges Angebot.
Die Lämpchen lassen sich einfach ersetzen, die Potis kann man reinigen. Bei meinemSX-626 kracht es übrigens bei Betätigen des Low-Filters auch ziemlich. Vermutlich ein Kontaktproblemchen. Da ich die Filter aber ohnehin nie benötige, lohnt es sich für mich nicht, etwas zu unternehmen.
ruesselschorf
Inventar
#7 erstellt: 25. Apr 2005, 17:15
Hallo apart,

für ne ordentliche Überholung kalkuliere ich 70-80 Euro. Da die Regler alle kratzen, hast Du denke ich Glück, da hat noch niemand Kontaktspray oder schlimmeres reingeflutet. Wenn dir das Gerät optisch gefällt, solltest Du es behalten. Geh davon aus das diese Oldies alle ihre Zipperlein haben, egal wie gut sie gepflegt wurden - nach 30Jahren brauchen die alle nen großen Boxenstopp.
Nebenbei bemerkt, ist es nicht eine Schande wie schlecht sich auch heute noch namhafte HiFi Hersteller um ihre 'Altlasten' aus den Siebzigern kümmern? Selbst Schaltpläne sind nur über Umwege zu kriegen. Eine Lebensdauer über 5-8 Jahre hat sicher damals niemand einkalkuliert. Eigentlich sollte doch jeder Hersteller stolz sein dass seine Oldies heute noch vielen Leuten so viel Freude bereiten.
Nochmal nebenbei bemerkt, seit 35 Jahren beobachte ich den HiFi Markt, als Elektroniker hab ich mich immer für das Innenleben der Geräte interesiert, seit 35 Jahren hat sicher jeden Monat ein Hersteller ein neues Gerät vorgestellt welches um Lichtjahre besser war als das Vorgängergerät und als alle Geräte der Konkurrenz. Wenn da ein Fünkchen Wahrheit drann wäre, müßten all unsere geliebten Oldies im Vergleich mit heutiger ex und hopp Technik wirklich grotten - grotten schlecht klingen oder?
...das nur ganz nebenbei!

Gruß Helmut
apart81
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Jul 2009, 15:28
Nachträglich erstmal vielen Dank für eure Tips damals!

Hab den Thread mal wieder rausgekramt....der Pioneer stand laaaange in der Ecke.
Hatte ihn vor ca. 2 Jahren bei eigentlich recht "fitten" Leuten, die normalerweise Röhren und Transistor Verstärker für Gitarren überholen mehrmals zur Reparatur.
Problem war damals dass der SX727 garnix mehr sagte. DIe haben dann:

- die Beleuchtung getauscht
- einen Transistor getauscht (sry weiß nicht mehr welcher)
- diverse kleinere Sachen auf der PLatine getauscht
- LEIDER die Schalter mit Kontaktspray geflutet
- das erste Pärchen Lautsprecherausgänge auf große Klinke umgebaut - nicht zeitgemäß aber da die Stecker kaum zu bekommen sind wie ich finde eine gte Lösung

Na ja, soweit so gut, funktioneirte auch alles. Nach 1 Woche dann fing die eine Lautsprecher-Seite leider an immer mal wieder auszusetzen, wenn man die Lautstärke kurzzeitig mal richtig aufgedreht hat gings wieder nen paar Minuten, ich vermute also ne kalte Lötstelle irgendwo. Nachdem das Gerät dann ein Jahr (!) in der vorgenannten Werkstatt stand und keiner sich zeitlich gesehen im Stande fühlte das Gerät in Gang zu bringen hab ichs abgeholt und es steht seitdem hier wohltemperiert in der Ecke.

Nun wollte ich mich "ihm" doch mal wieder annehmen. Ich überlege derzeit ob ich mich selebr dran traue oder ne passende Werkstatt suche (vllt. kennt ihr da jemanden?).
Habe nur absolute Grundkenntnisse von Elektrotechnik und (noch) keine wirklichen Messgeräte, würde mich aber ggf. schon reizen da selber dran zu gehen, schön in Ruhe...
Es muss auf jeden Fall alles gereinigt werden....die Wahlschalter sehen von innen aus wie 5 Mal mit Klarlack überzogen, denke das werden mehrere Schichten Kontaktspray sein...
Beleuchtung ist wieder teils defekt, Zeigerinstrument ohne Funktion und der genannte Wackelkontakt in der "Ausgabe".
Immerhin macht der FIlte rkeine Geräusche mehr *g*


[Beitrag von apart81 am 19. Jul 2009, 15:29 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer SX 727 Skalenanzeigerbeleuchtung
pawelslize am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  10 Beiträge
Lautsprecherpolung Pioneer SX 727
Musicbyalex am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2008  –  6 Beiträge
Frage über ein Pioneer Receiver sx 727
daniel_v. am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  17 Beiträge
pioneer sx 727
loritas am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  3 Beiträge
pioneer sx 727 radioempfang verbessern
loritas am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  9 Beiträge
Pioneer SX-727 - elegant und edel
classic70s am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  37 Beiträge
Pioneer Sx-727 Frontscheibe zu dunkel
Ralf_Hoffmann am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  12 Beiträge
Pioneer SX-727 vs. Sansui Eight
Feathead am 30.05.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  20 Beiträge
Sanyo DCX-6000 vs. Pioneer SX-727
Feathead am 26.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  13 Beiträge
Pioneer SX - blaue Serie -
Daness am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.402 ( Heute: 58 )
  • Neuestes MitgliedBjoernsen95
  • Gesamtzahl an Themen1.492.516
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.375.435

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen