Problem mit Technics SU V 10 X

+A -A
Autor
Beitrag
hifi-freak2001
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jun 2013, 18:09
Hallo technics Fan's,
Ich habe ein Problem mit meinem Verstärker SU V 10 X?
Zur Problembeschreibung: Wenn ich z.b. vom Tape Deck musik hören will, höre ich den ebenfalls eingeschalteten Tuner auch?
Wenn ich auf dem eingangswahlfeld z.b. auf CD, aux 1-2, tape 1-2 hört man immer Tuner oder was halt gerade an ist auf allen Kanälen, das ist nicht Normal, oder!?
Ich habe das Gerät sehr günstig in der bucht erstanden , aber so einen Fehler habe ich noch nicht gehabt.
Aufnahme vom Tuner oder andere Geräte geht auch nicht, obwohl ich alles richtig angeschlossen habe?
Ich weiß nicht mehr weiter??
Vielleicht kann mir jemand sagen was ich machen kann, mein Verdacht geht ja in Richtung des Tastenfeldes, dass gerät war nämlich sehr verdreckt innen.
Und dieses habe ich noch nicht gereinigt.

Gruß und Danke im voraus
hifi-freak2001
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Jun 2013, 19:28
Hallo nochmal,
Ich habe jetzt auch noch festgestellt das links der LS lauter ist als der rechte? ! MfG


[Beitrag von hifi-freak2001 am 27. Jun 2013, 19:30 bearbeitet]
MacPhantom
Inventar
#3 erstellt: 27. Jun 2013, 23:07
Liegt in der Tat an einem verdreckten Input-Selector. Dieser ist im V10X über Schalter gelöst und nicht über ICs oder Relais; ein klein wenig hört man das "Nachbarsignal" dabei immer. In deinem Fall jedoch haben sich geringfügig leitfähige Ablagerungen angehäuft, die mitunter zu trennende Eingänge miteinander verbinden können.

Sauberste Lösung: alle Schalter, Potis und das Relais ausbauen, auseinandernehmen, mit Kontaktspray reinigen, einer Schutzölbehandlung aussetzen und dann wieder einbauen. Ist allerdings sehr heikel und nur für erfahrene Hifi-Bastler bzw. Fachpersonen empfehlenswert, weil man schnell viel kaputtmachen kann.

Schneller und einfacher geht's ohne Zerlegen mit Mitteln wie folgt: zuerst die Schalter und Potis mit Kontakt 60 fluten (Küchenpapier darum herum kann nie schaden), dabei die Instrumente einige dutzend Male betätigen bzw. komplett hin- und herdrehen. Danach (nach einer Minute) mit Kontakt WL säubern und schliesslich mit Kontakt 61 behandeln (Schutzöl). Achtung: Kontakt 60 ist sehr aggressiv und kann mitunter die Bauteile auflösen, wenn man sie zu lange darin "badet". Deshalb braucht es das Kontakt WL – zur Not reicht anstelle der drei Mittel auch nur Kontakt 61, Tuner 600 o.ä.

Zweites Achtung: das Relais nicht einfach so damit fluten – stattdessen durch ein neues ersetzen, oder aber die Plastikhaube entfernen und nur die (Gold-) Kontakte damit reinigen. Kein Schmirgelpapier oder Glasfaserstift verwenden!


Das Relais könnte übrigens der Grund sein, warum der linke LS lauter ist als der rechte.

Lass die Chose danach für mind. einen Tag trocknen (während die Schalter noch feucht sind wirst du von allen Eingängen einen Ton hören – nicht erschrecken, das geht weg).


[Beitrag von MacPhantom am 27. Jun 2013, 23:07 bearbeitet]
hifi-freak2001
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Jun 2013, 07:40
Hallo,
und danke für die schnelle Antwort, ich werde dann mal mein Glück versuchen.
Ich musste gerade noch feststellen das bei dem SU V 10 X es keine rasttasten sind sondern tipptasten?
Wie z.b. su v6x der hat rasttasten!
Ändert sich da irgendwas in der Vorgehensweise?
Gruß und Danke
MacPhantom
Inventar
#5 erstellt: 28. Jun 2013, 08:40
Oh verdammt, ich nehme das zurück mit dem Input Selector. Das sind tatsächlich ICs! Die Nummer "IC201" (Modell "TC9163N") ist für die Eingänge zuständig, und gesteuert wird das IC von "IC251" (Modell "µPD7506C043"). Ich wage mal zu behaupten, dass diese beide noch in Ordnung ist, und somit würde ich in erster Linie den Fokus auf folgende Problemzonen legen:

  • Diejenigen Schalter, die tatsächlich analog sind (Tone Defeat/On, Muting, Stereo/Mono-Modus, Loudness, Subsonic, Main/Remote; ev. Bass und Treble Turnover und den Impedance Selector)
  • Bass-, Treble- und Lautstärke-Potentiometer
  • Das Relais


Ist übrigens das Topmodell aus der Serie und sehr hochwertig aufgebaut – unbedingt erhaltenswert!


[Beitrag von MacPhantom am 28. Jun 2013, 08:42 bearbeitet]
hifi-freak2001
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Jun 2013, 12:12
Hallo,

Ich habe jetzt alle Schalter und Potis gereinigt mit Kontakt 60.
Sie sind jetzt alle wieder knack frei, aber mein eigentliches Problem besteht leider immer noch!
Zu dem Relais, ich habe nur eins gefunden und dieses ist doch fur die Einschaltverzoegerung zuständig, oder?
Eins ist mir noch aufgefallen, wenn ich die mode taste von Stereo auf mono stelle ist der Lautstärke unterschied nicht mehr zu hören! .
Kann es sein das vielleicht ein Elko den Geist aufgegeben hat auf der Platine sind 7 Stück verbaut, dort wo die mode/loudness/phono selector und subsonic Filter tasten montiert sind?
Hast du vielleicht ein Service Manual von diesem Gerät, oder weißt wo ich es bekommen kann?

Gruß und Dankeschön für die Tips bis jetzt. Jürgen


[Beitrag von hifi-freak2001 am 28. Jun 2013, 12:16 bearbeitet]
MacPhantom
Inventar
#7 erstellt: 28. Jun 2013, 12:55
Hoffentlich hast du die Schalter nach der Behandlung mit Kontakt 60 noch mit einem anderen Mittel wieder durchgespült. Wie gesagt: das Zeug ist sehr aggressiv!

SM gibt's hier: http://elektrotanya.com/technics_su-v10x.pdf/download.html

Das Relais ist unter anderem für die Einschaltverzögerung zuständig, ebenso auch für den Schutz der LS vor DC. Und wo liegt das Ding wohl? Genau: im Signalweg – reinige es einfach mal, schaden kann das nie.
Zu den Elkos: überprüfenswert wären v.a. die folgenden Dinger (für den rechten Kanal zu allen Nummern noch eins dazuzählen): C601, C623, ev. C695. Die Tone Control wird durch den Stereo/Mono-Schalter nicht umgangen und sollte deshalb nach wie vor Probleme verursachen, sollte sie defekt sein. Scheint aber nicht der Fall zu sein.


[Beitrag von MacPhantom am 28. Jun 2013, 12:55 bearbeitet]
hifi-freak2001
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Jun 2013, 19:44
Hallo,
ich habe jetzt sogar das Relais ausgelötet und und die kappe vorsichtig entfernt und die Kontakte schauen sehr gut aus, also wieder eingebaut, und das Problem ist immer noch nicht gelöst.
Dann habe ich mich in das SM eingelesen habe aber die besagten elkos noch nicht gefunden auf welcher Platine sind diese verbaut?
Mir ist noch etwas aufgefallen, wenn ich vom Tuner das signal kommt ( also höre ), und wenn ich dann auf CD , Tape, usw. Stelle dann hört man den Ton nur aus dem rechten Kanal?
Kann es vielleicht sein das die Tastenreihe für den Inputselctor verschmutzt sind?
Wenn es so ist dann muss ich fast das ganze Gerät zerlegen, schwitz!!!

Gruß und Danke und ein schönes Wochenende noch...
audiophilanthrop
Inventar
#9 erstellt: 02. Jul 2013, 08:42
Da wird wohl wirklich nur das Inputselector-IC einen weg haben. Kommt vor, gerade wenn die bei ausgeschaltetem Gerät "überfahren" werden.
hifi-freak2001
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Jul 2013, 21:36
Hallo audiophilanthrop,
wenn dieses IC kaputt ist, kann ich so ein input IC noch bekommen?
MfG
Maxwell53
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Aug 2017, 11:40
Hallo,

ich habe gerade Dein Problem gelesen und eventuell habe ich (durch Zufall) das Gerät gekauft in Ebay.
Das Treble /Bass Poti lässt sich rundum im Kreis drehen und das linke Poti knackt auch noch.Ob es eine Druck/Zieh-Funktion hat weiß ich noch nicht.
Kann man aber betätigen oder es ist defekt.
Ich hatte nur auf dem Chinch Extern/Equalizer Eingang ein Signal und war erst mal darüber froh. Dann konnte ich alle Input-Select Tasten drücken es hat sich nichts geändert.
Dann fand ich in der Beschreibung des Geräte den Hinweis mit den Metall-Klammern (Brücke) und die hatte ich noch von meiner Technics Anlage übrig.
Nachdem ich die Verbindung der Chinc-Buchsen überbrückt hatte lief das gerät wie es sein sollte.

Ich hoffe, ich konnte helfen?
Viele Grüße Achim
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SU-V 670 problem
HaZz3L am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  10 Beiträge
Technics SU-MA 10/Infinity Kappa 8
topper am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  9 Beiträge
Technics SU-3500 Problem
Mortus am 12.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  7 Beiträge
Technics SU-VX 500 - Ersatz mit Fernbedienung?
tobbes_ am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  2 Beiträge
Technics SU-8080 Bedienungsanleitung + Problem
tommybolin am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  6 Beiträge
Papa's Technics SU-V3
dukee am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  5 Beiträge
Technics SU-V2A kaputt
JJMax am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  6 Beiträge
Technics Su-Ma-10
tekin1971 am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  5 Beiträge
Technics
sonicfurby am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  9 Beiträge
Technics SU 8600 LS-Poti
Hasenfuss am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedfelix-r
  • Gesamtzahl an Themen1.379.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.803

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen