Test: Alt gegen neu -> Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
MAC666
Inventar
#1 erstellt: 13. Dez 2006, 21:25
Sooo, da ich nun endlich ein Paar Canton Boxen habe, die ich von einem sehr netten Kunden geschenkt bekommen habe (Ergo 607 DC, neu und OVP in Kirsche ), werde ich diese mal gegen meine Technics SB-660 (Ende 70er), Bose Studiocraft 300 ST (Ende 80er / Anfang 90er), Canton LE 400 (Anfang / Mitte 70er und meine leider nicht ganz einwandfreien Toshiba SS-47 (mitte 70er) antreten lassen.

Spielen zwar eigendlich alle in verschiedenen Ligen, aber lasst mir meinen Spass...

Als Amp soll erst mal nur der Kenwood KA-9100 herangezogen werden...

Vorneweg schätze ich es so ein:

Vom Wirkungsgrad werden die neuen Canton den kürzesten ziehen.
Die Mitten und Höhen der neuen werden alle anderen an die Wand spielen...
Die Ortbarkeit wird, wenn überhaupt, nur von den Canton LE400 übertroffen.
Der Bassbereich wird von der Kräftigkeit und evtl. vom Klang her sicher von den Technics und den Toshibas (waaaahnsinnsbass, leider nur 15W) übertroffen werden... Aber zur not hätte ich ja noch einen Canton Combi 400 Sub, mal sehen, wie die zusammenspielen...
Im Gesamtspektrum sollten aber die neuen Cantons als Sieger hervorgehen... zumal meine Anderen Boxen ja nicht unbedingt zum Nonplusultra gehören.

*Werbung*
Sollte das der Fall sein, könnt Ihr demnächst evtl. meine superseltenen, quasi von Canton überholten Technics SB-660 mit Metallfront auf der Bucht schiessen. Bisher habe ich Deutschlandweit nur 2 Paar ausgemacht, meine und die von Audioscope...

*Werbung 2*
Und meine Toshibas, Weltweit nur 2 gefunden, meine und welche auf dem Speicher einer Rettungsdienstwache in New Jersey...

Fortsetzung folgt... Aber muss erst mal einspielen...

Wollt nur aus purer Freude mal den Thread aufmachen...
MAC666
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2006, 21:53
So, nur mal kurz, nach ca. 10 min. Spielzeit ein Zwischenkommentar:

recht grosse optimale Hörposition möglich, die klasssische Bühne baut sich vor einem auf, super Ortbarkeit... Das haben die Technics absolut nicht drauf, da gibt es keine Bühne...

Aber, oh weh... Untenrum fehlt's gewaltig.... Kommt vieleicht noch nach dem Einspielen... So zumindest steht es im Handbuch... Wenn man die Technics dazu laufen lässt, ist der Klang Prima, aber natürlich die Bühne zerstört...

Die anderen Testkandidaten habe ich noch nicht hier....
tobitobsen
Inventar
#3 erstellt: 13. Dez 2006, 22:17

MAC666 schrieb:
*Werbung*
Sollte das der Fall sein, könnt Ihr demnächst evtl. meine superseltenen, quasi von Canton überholten Technics SB-660 mit Metallfront auf der Bucht schiessen. Bisher habe ich Deutschlandweit nur 2 Paar ausgemacht, meine und die von Audioscope...

Wollt nur aus purer Freude mal den Thread aufmachen...


Die SB-660 ist selten, läuft aber machmal durch die Bucht, hab schon 4 oder 5 in den letzen Jahren gesehen und so genau beobachte ich das nicht.

Warum müssen sich die Cantöner denn noch einspielen ?

Der Vergleich alt/neu ist insofern immer etwas schwierig, da Chassis auch immer mechanischen Verschleiß unterworfen sind (z.B Elastizität der Sicken).

Aber der Spaß an der Freud sei Dir und uns allen gegönnt !

Wie wärs mit ein paar Fotos von den Aspiranten. Mich würde insbesonder die SB-660 interssieren !

Gruß vonna verpieselten Küste

tobi
MAC666
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2006, 22:19
Auch mit der Gefahr hin, dass ich nerve mach ich mal weiter

Aha, Wenn man die Musik wechselt, geht auch was... vorhin hab ich nur alte Stones laufen lassen, da feht es sowieso an Bass... Nur die Technics haben halt irgendwo einen hergeholt...

Bei ner alten Black Sabbath Scheibe sieht es schon anders aus... Dezenter Bass, aber prima klar, angenehm und nicht zu warm, gut kombiniert zum recht warmen Amp... Zwar hauen die Technics ein vielfaches mehr rein, aber sind im Vergleich auch ziemlich breiig... Verdammt breiig. Eine Ortbarkeit oder Bühne gibt es bei der Aufnahme nicht, is halt Black Sabbath Is einfach nur Stereo... Von daher erstaunt es mch, dass Die Mittelhörner und der Wasauchimmerhochtöner (Horntreiber ohne Horn? Flachmembran? schwer zu erkennen, hat jedenfalls ein Ausgang von 2cm durchmesser) der Technics sich doch ganz gut schlagen... Mit höherem Wirkungsgrad, dafür einen Touch (aber nur einen kleinen) weniger Präzise...

Jaja, Ihr merkt schon, ich kann Klang nicht so schön beschreiben, wie es in der Stereoplay & Co steht... Aber dafür meine ich es ehrlich

Bisher übrigens nur Vinyl... Jetzt kommt Jethro Tull, denn Queen, denn EAV, denn die Animals (alles Vinyl) und dann mal das Fernsehprogramm (Sprache) und dann melde ich mich wieder... CD + mp3 gibbet morgen...

Axo, man hat mir gesagt, diese LS müssten nicht eingespielt werden...

P. S. hab gerade keine Cam...


[Beitrag von MAC666 am 13. Dez 2006, 22:20 bearbeitet]
MAC666
Inventar
#5 erstellt: 13. Dez 2006, 22:32

tobitobsen schrieb:

Der Vergleich alt/neu ist insofern immer etwas schwierig, da Chassis auch immer mechanischen Verschleiß unterworfen sind (z.B Elastizität der Sicken).


Naja, darum geht es ja auch im Test. die alten dürfen ja ruhig etwas gealtert sein. Ich teste ja, wie sie heute sind, nicht wie sie früher waren... Denn in neuem Zustand wird man ja sowieso keine Klassiker bekommen...

Hmm, ich kann gerade nicht so laut hören, aber wenn man etwas aufdreht, kommt auch mehr Bass zum Vorschein... passt dann schon besser...
tobitobsen
Inventar
#6 erstellt: 13. Dez 2006, 22:42
Genau hör Dir die Canton mal schön ! Einhören bringt ne Menge !

Ne im ernst. Ich bevorzuge auch einen Langzeitest und komme meist erst so nach einer Woche, wenn ich mit verschiedenem musikmaterial gehört habe zu einem (für mich) validen urteil.

Insofern weiter viel Spaß beim Testen !
MAC666
Inventar
#7 erstellt: 13. Dez 2006, 22:46
jep!

Bin übrigens immer wieder über die ganz alten Scheiben der EAV aus den frühen 80ern überrascht... Über die Lieder kann man streiten, ist eigendlich Klamauk, aber die Aufnahmequalität ist der Wahnsinn... Bisher noch nichts vergleichbares gefunden...
andisharp
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Dez 2006, 22:55
Dann hör mal Depeche Mode, oder den alten Alan Parsons
Stormbringer667
Gesperrt
#9 erstellt: 13. Dez 2006, 22:57
"Aural Sculpture" von den Stranglers wäre auch so ein Tip.Und wenn du deine Nachbarn ärgern willst,nimm "World Machine" von Level 42 oder "...and justice for all" von Metallica.
tobitobsen
Inventar
#10 erstellt: 13. Dez 2006, 23:00

Stormbringer667 schrieb:
"Aural Sculpture" von den Stranglers wäre auch so ein Tip..




Darüberhinaus gibt es haufenweise gute Aufnahmen aus der Zeit. Zum Nachbarnärgern hab ich immer Run DMC genommen
wattkieker
Inventar
#11 erstellt: 13. Dez 2006, 23:15
Hier ist gerade eine interessante 660er Auktion zu Ende, der Preis ist allerdings jenseits von gut und böse, dazu bei der äußerst besch.... Präsentation. Irgendwo rund um 150 bis 200 halte ich für angemessen, bei deinen noch einen Nachschlag für die Überholung bei Canton dazugerechnet.

Technics SB 660

Meine 440er würd ich dafür allerdings auch nicht weggeben
Wilfried
MAC666
Inventar
#12 erstellt: 13. Dez 2006, 23:16
Och, ich habe schon einen recht grossen Fundus... Trotzdem muss ich sagen: WOW, EAV

DIe Justice for all hab ich als CD hier, werde die mal mit CDs der EAV vergleichen... aber heut nimmer...

Alan Parson liegt mir nicht so, Depeche Mode auch nicht... aber irgendwo hab ich noch ein paar 45er von letzteren...

Cream hat für das Alter auch verdammt gute Quali...

Die alten Rodgaus sind gut aufgenommen, sowie manche Aufnahmen der Beastie Boys (Die Projekte, weniger der Mainstream) und Emmerson, Lake & Palmer... gibt schon einige gute Aufnahmen...
MAC666
Inventar
#13 erstellt: 13. Dez 2006, 23:19

wattkieker schrieb:
Hier ist gerade eine interessante 660er Auktion zu Ende, der Preis ist allerdings jenseits von gut und böse, dazu bei der äußerst besch.... Präsentation. Irgendwo rund um 150 bis 200 halte ich für angemessen, bei deinen noch einen Nachschlag für die Überholung bei Canton dazugerechnet.

Technics SB 660

Meine 440er würd ich dafür allerdings auch nicht weggeben
Wilfried



Uff... Ist echt ne Überlegung wert, die Dinger loszuwerden... Hab sie bisher eher als Partybox angesehen, und wollte eingendlich ne Pio HP 150 und / oder ne Saba 1300 haben, weil ich (ohne es zu hören) die für besser hielt...
wattkieker
Inventar
#14 erstellt: 13. Dez 2006, 23:40
Wenn du die 660er wirklich verkaufen willst, biete sie so an, dass die Belgier das Angebot finden, die letzten Käufe/Verkäufe kamen überwiegend aus der Ecke, im lezten halben Jahr waren das so ungefähr 6 Auktionen bei den 440ern und 660ern. Die Modelle scheinen da bekannter zu sein als bei uns, kann sein, dass das mit den Ami/NATO PX Shops zusammenhängt. Meine kommen auch aus der Quelle.
Wilfried
lakritznase
Inventar
#15 erstellt: 14. Dez 2006, 01:47
Wow - was für ein Preis ...

Mein Ramsch-Trödel-Händler hat von den 660ern auch noch ein Paar stehen, die er seit 1 Jahr für 150,- nicht an den Mann bekommt ...
Wär ja fast 'ne Überlegung wert

Ach ja, zum Boxen-Test: Irgendwie glaub' ich nicht so recht, dass die Cantons bei Dir als Nr. 1 abschneiden werden ...

Gruss, Ralph
MAC666
Inventar
#16 erstellt: 14. Dez 2006, 10:35
Naja, geschenkter Gaul...

Eines haben die neuen zumindest geschafft, was die anderen, bis auf die alten Cantons nicht schaffen: sie lassen mich, wenn die Aufnahme es zulässt, live dabei sein...
tobitobsen
Inventar
#17 erstellt: 14. Dez 2006, 21:14

MAC666 schrieb:
Naja, geschenkter Gaul...

Eines haben die neuen zumindest geschafft, was die anderen, bis auf die alten Cantons nicht schaffen: sie lassen mich, wenn die Aufnahme es zulässt, live dabei sein...



Na dann hast Du ja den Stein der Weisen gefunden und das Endziel aller Hifianer erreicht ! Glückwunsch
andisharp
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Dez 2006, 03:18
Live ist doch mist, man muss stehen und das Bier ist teuer.
LaVeguero
Inventar
#19 erstellt: 15. Dez 2006, 03:21

andisharp schrieb:
Live ist doch mist, man muss stehen und das Bier ist teuer. :L


Aber es ist immer noch Bier.
MAC666
Inventar
#20 erstellt: 15. Dez 2006, 12:03
hehe...

nuja, is abe auch anstrengend, immer im Dreieck zu sitzen. bei schlechten Aufnahmen, die eher zweikanal als echtes stereo sind, verschwindet irgendwann die Musik, weil die so diffus von nirgendwo kommt und man hört nur noch Gesang...
MAC666
Inventar
#21 erstellt: 15. Dez 2006, 15:07
Also, ja ich hab mir die Boxen schöngehört

Nee im ernst, viele wird es schocken, aber mit dem EQ lässt sich der Bass retten... Bisher schliff ich immer nur durch den EQ durch. Nachteil: wenn der EQ aktiv ist, brummt es ein wenig. merkt man aber nur bei Stille und aufgedrehtem Amp.

Wobei ich bisher immer noch nicht richtig zum laut Testen kam. bishe hab ich die 0,3 W pro Kanal noch nicht überschritten... Ham aber auch alle Urlaub hier im Haus und sind daheim... grrr... Und die haben alle gar kein Verständniss für mein Hobby...
Geräteuser
Stammgast
#22 erstellt: 15. Dez 2006, 16:02

bishe hab ich die 0,3 W pro Kanal noch nicht überschritten


Äh..ja.
Also wie willst du denn einen bitteschön einen Lautsprechertest durchführen wenn da nur die ABSOLUTE STILLE rauskommt??Hast du die lieder beim hören überhaupt erkannt,oder hast du die nur vom Cover abgeschrieben und hier gepostet?
MAC666
Inventar
#23 erstellt: 15. Dez 2006, 16:52
Äh, weist Du wie laut das ist? Das is schon ordendlich... OK, bis 2 x 1 W bin ich gegangen, da kann man sich schon nicht mehr unterhalten...
andisharp
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 15. Dez 2006, 16:54
Komisch, ich höre oft mit 2x100W und mehr. Das ist dann laut, aber nicht zu laut
MAC666
Inventar
#25 erstellt: 15. Dez 2006, 16:56
2 x 100W is ja auch nicht viel lauter als 2 x 1 W...
andisharp
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 15. Dez 2006, 16:59
Ungefähr vier mal so laut, bei gleichen Lautsprechern.
MAC666
Inventar
#27 erstellt: 15. Dez 2006, 17:01
jep...

Und sich nicht mehr unterhalten können und richtig laut sind auch noch mal Unterschiede...
Gelscht
Gelöscht
#28 erstellt: 16. Dez 2006, 15:47
Hier kommen wir dann zum Thema Wirkungsgrad von Lautsprechern.

Ich hatte mal Lautsprecher mit einem Wirkungsgrad von 101 dB /W in 1m Abstand gemessen. Livelautstärken ? Kein Problem! Leisehören geht gerade so, aber nur in einer Lautstärke......


Jetzt hane meine LS Wirkunsgrade von ca. 88 - 91 dB / W in 1m Abstand. Im Wohnzimmer Ssind so fein abstufbare Zimmerlautstärken ken Problem. Wenn´s lauter sein soll, gibt´s eben mehr Leistung!

Livelautstärken werden aber nicht mehr erreicht.
MAC666
Inventar
#29 erstellt: 17. Dez 2006, 16:39
JO, das is son Problem...

Nuja, was ich derweil feststellte ist, dass der Bass der neuen Cantos bei CD/mp3/TV in Ordnung ist, nur scheint bei Vinyl eine Bassschwäche zu herrschen... Komischerweise nicht bei den Technics Boxen, die zaubern irgendwo bei Vinyl einen Bass her, klingen aber bei mp3/CD/TV nicht Basslastig... Das is irgendwie unlogisch, aber Fakt... Dem Grund würde ich gerne auf die Spur kommen...

Könnte das mit einer Art Mikrofonieeffekt zu tun haben? Also dass mein Dreher den Bass der Technics aufnimmt und verstärkt? Aber nicht den der Cantons? Kann ich kaum glauben, dafür klingt es zu sauber...


[Beitrag von MAC666 am 17. Dez 2006, 16:41 bearbeitet]
MAC666
Inventar
#30 erstellt: 20. Dez 2006, 15:14
So, mal etwas lauter gehört (volles Rohr), damit bestätigt sich meine Aussage, dass das Bassfundament ausreichend ist, und der KLang ansonsten ist auch wirklich hervorragend... Dagegen klingen meine Technics nicht schlecht, aber etwas trötiger und breiiger... Nur bei Vinyl will's nicht immer hinhauen...

Komisch, ich höre eigendlich immer gerne laut, wenn ich die Gelegenheit habe, nur die letzten Tage nicht... Hoffentlich bessert sich das wieder... Meine Ohren sind so empfindlich...

Naja, mein Ohrenarzt hat kurz nach meinem Hörsturz vor zwei Jahren (hab nur noch bis ca. 4000 Hz gehört) gesagt, ich habe so gute Ohren wie ein 12 Jähriger... Ungewöhnlich für mein Alter, zumal die Chance einer Regeneration gering war... Schuld waren übrigens Kondensatorkopfhörer (die Ohrstöpsel, LEISE! gehört, aber eingeschlafen, hatte durch falsche Kopfhaltung, Nikotin und Alk schlechte Durchblutung des Ohres), aber ich bin gleich zum Doc und habe Cortison gefressen wie blöd. Das nur mal als Warnung! Glück gehabt.


[Beitrag von MAC666 am 20. Dez 2006, 15:16 bearbeitet]
Geräteuser
Stammgast
#31 erstellt: 20. Dez 2006, 15:54
Jaja, Besoffen mit den drei ??? eingeschlafen.
Trotzdem - sehr subjektiv dein Test,aber gut das das mal einer macht bzw das auch veröffentlicht!

Gruß
stefstoned
Stammgast
#32 erstellt: 20. Dez 2006, 19:57

MAC666 schrieb:


Naja, mein Ohrenarzt hat kurz nach meinem Hörsturz vor zwei Jahren (hab nur noch bis ca. 4000 Hz gehört) gesagt, ich habe so gute Ohren wie ein 12 Jähriger...


Wenn du wüsstest, was 12-jährige heutzutage für ein Gehör haben...

Hast du noch nicht gemerkt, dass sich die heutige Jugend eigentlich immer schreiend unterhält??

Grüße
Stefan
Elos
Inventar
#33 erstellt: 20. Dez 2006, 20:05
Vor allem die Teppichratten und Treteimer
MAC666
Inventar
#34 erstellt: 20. Dez 2006, 21:15

Geräteuser schrieb:
Jaja, Besoffen mit den drei ??? eingeschlafen.
Trotzdem - sehr subjektiv dein Test,aber gut das das mal einer macht bzw das auch veröffentlicht!

Gruß


Joar, besoffen an einem Sonntag nachmittag nach dem Frühschoppen auf der Couch eingepennt und durchgeratzt bin morgens... Un dann nix mehr gehört... Hätte ich lauter gehört, wär vieleicht nix passiert, dann wäre aufgrund der Belastung mein Ohr besser mit Blut versort worden...

Jo, er meinte wohl, mein Gehör ist so, wie es bei einem 12-Jährigen sein sollte

Mein Test ist subjektiv... Soll er ja auch sein... Denn es geht NUR um das Musikhören, und das möglichst angenehm...
-Cassius-
Stammgast
#35 erstellt: 12. Feb 2011, 21:28
Find ich einen interessanten Thread, da ich selber zwei alte GLE 60 hab und neugierig war, wie die mittlerweile abschneiden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Röhrenamps - alt gegen neu?
torbi am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2004  –  16 Beiträge
alt gegen neu
schwarzeEminenz am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  12 Beiträge
Alt gegen Neu
Argamon am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  24 Beiträge
phono-pre alt gegen neu
doppelkopf0_1 am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  5 Beiträge
Klassiker Audiometrie Neu gegen Alt
M.Schopf am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  12 Beiträge
Alt gegen Neu -- --- wäre das interessant?
raphael.t am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2007  –  21 Beiträge
Kenwood KR 7400 alt gegen neu und weniger alt
-Cassius- am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  8 Beiträge
Alt vs. Neu Alten Yamaha Receiver gegen Neuen tauschen ?
Tri-Freak am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  20 Beiträge
alt (pm8) mit neu (rf 35)
cervin_vega am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  2 Beiträge
Alt vs. Neu
billighifi am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.05.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.432 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedbrokz
  • Gesamtzahl an Themen1.404.552
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.747.677

Hersteller in diesem Thread Widget schließen