Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 . Letzte |nächste|

Der alternative Fernsehtipp

+A -A
Autor
Beitrag
Schili
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Nov 2004, 13:55
Hi,
die verschiedenen "Tipps des Tages" in den TV-Zeitschriften und der übliche Mainstream fallen dem geneigten und am Abend gelangweilten Zuschauer sofort ins Auge. Aber da sind ja noch die "Perlen", die irgendwo versteckt in irgendwelchen 3. Programmen oder zur unmenschlichsten Zeit ein unverdientes stiefmütterliches Dasein fristen:

Ihr habt so eine Perle entdeckt? Na, dann her damit. Am besten mit einem persönlichen Kommentar, kurzen Infos zum Film - und natürlich mit der Angabe, wann und in welchem Programm der Film läuft.

Weiterhin: Um das Ganze übersichtlich zu halten, bringt eure Tipps bitte erst frühestens am Vortag und spätestens ungefähr acht Stunden vor Ausstrahlung.

Ich fange natürlich mit gutem Beispiel voran an:

Feiertag - deshalb viele Filme zur Auswahl...aber ich entscheide mich für:

Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett, USA 1972

Mo. 01.11., 20.15 Uhr auf Super RTL

Drei Geschwister werden während des 2. Weltkrieges zu einer Gouvernante geschickt. Doch die Gastgeberin ("Immer wenn sie Krimis schrieb"-Angela Lansbury) hat ein Geheimnis. Sie bildet sich per Fernstudium zur Hexe aus...
Der Film war der erste mir persönlich bekannte Mix aus Realfilm und Zeichentrick. Die bekannteste Sequenz aus dem Film ist wohl das "Fußballspiel der Tiere"...-danach oft kopiert und nie wieder erreicht...

Ein absolut herrlich-kurzweiliges Fantasy-Filmvergnügen für Jung und Alt. Mir persönlich gefällt der Film wegen seiner Altmodischkeit. Es ist noch keines dieser Werke ,die mit der heutzutage coolen Hektik von animierten Filmen aufwarten.


Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 01. Nov 2004, 14:00 bearbeitet]
snark
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2004, 13:57
Prima Idee, Schili ! Ich habe den Thread mal gleich gepinnt


snark
SFI
Moderator
#3 erstellt: 01. Nov 2004, 15:04
Hi,

leider wird wohl nur die Cut Fassung laufen! Der Film ging ursprünglich um die 140 min und wurde auf ca. 120 min gecuttet! Auch die deutsche DVD ist cut! Wer will, greift zur 30th Anniversary Edition aus den USA.

amazon.de
Schili
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Nov 2004, 10:17
Die Welt schaut nach Amerika. Abwechslung zum Wahlkampfgeschehen bietet der Zweiteiler:

Die Rückkehr des Tanzlehrers (2.11.04, 22.05 Uhr auf Bayern 3)

Ein alter, pensionierter, völlig zurückgezogen lebender Mann wird überfallen, gefoltert und getötet. Wo lagen die Motive des Täters? Ein Raubmord oder ein Verbrechen aus Leidenschaft scheinen als Motiv nicht in Frage zu kommen.
Eines lässt die Tat völlig skurril erscheinen: Die blutigen Fußabdrücke des Opfers, welche eine Abfolge von Tanzschritten darzustellen scheinen.
Bei seinen Ermittlungen stellt sich für den jungen schwedischen Kommissar Lindmann heraus, dass sich eine Spur möglicherweise bis ins 3. Reich von Nazi-Deutschland zurückverfolgen lässt. Da geschieht ein weiterer Mord...

'Die Rückkehr des Tanzlehrers' war der erste Kriminalroman des Bestseller-Autoren Henning Mankell, der nicht Kurt Wallander in der Rolle des ermittelnden Kommissar hatte.

Der Kommissar wird von Tobias Moretti(Kommissar Rex) gespielt. Zweiter Teil am Mittwoch ebenfalls auf Bayern 3 um 21.45h. Viel Spaß beim Zuschauen.

Gruß, Schili
snark
Inventar
#5 erstellt: 02. Nov 2004, 10:32
Das Buch war ja schon mal genial, da darf ich mir den Film eigentlich nicht entgehen lassen ..

so long
snark
SFI
Moderator
#6 erstellt: 02. Nov 2004, 10:55
Hi,

auch als Doppel DVD erhältlich!

amazon.de
Schili
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Nov 2004, 21:51
Hi,

Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika hat sich ein kleines Problemchen aufgehalst. Und das ausgerechnet vor dem bevorstehenden Wahlkampf: Eine Schülerin bezichtigt ihn, sie im Oval Office angebaggert zu haben.

Um das Stimmvolk von dem Malheurchen abzulenken hilft nur -klar - ein Krieg. Aber wer ist der potentielle Agressor?? Ganz einfach...Albanien - kennt in Amerika eh kein Schwein.

Aber da die Albaner eigentlich nix Böses getan haben, soll der Krieg von einem Star-Regisseur als Fake professionell in Szene gesetzt werden...

Hört sich absurd, aber irgendwie auch nicht völlig an den Haaren herbeigezogen an....

Der Film Wag the Dog nimmt sich dieses höchst absurden Themas mit zum Teil brüllend komischen Einfällen an...unbedingt ansehen...


Wag the Dog - USA 1997 mit Robert deNiro, Dustin Hoffman und Kirsten Dunst

Do. 04.11. 00.45h auf ARTE


Gruß, Schili
Schili
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Nov 2004, 21:11
Hi,
nach zum Teil eher leichter, unterhaltsamer Film-Kost nun ein grandioses, eher nachdenklich stimmendes Werk:

Im Westen nichts Neues (USA 1930)

nach dem Weltbestseller von Erich Maria Remarque
- ARTE, Freitag, 05.11.2004, 23.35 h

Von kollektiver Kriegsbegeisterung angesteckt, meldet sich eine Abitur-Klasse geschlossen freiwillig zum Militärdienst im 1. Weltkrieg - unter ihnen der junge Paul Bäumer. Von dem ehemaligen Briefträger Himmelstoß werden die Rekruten während der kurzen Ausbildung bis zur völligen Erschöpfung geschliffen. An der Westfront verwandelt sich die anfängliche Kriegsbegeisterung der jungen Männer in unermeßlichen Schrecken; bereits in den ersten Gefechten sterben viele der Soldaten und bald ist die Hälfte der Kompanie gefallen. Die Rekruten begreifen schnell, dass sie in einem sinnlosen Krieg lediglich als Kanonenfutter verheizt werden.
Im Schützenloch liegend, beobachtet Paul während einer Feuerpause einen Schmetterling und greift nach ihm....


Gemeinsam mit "Wege zum Ruhm" und "Apocalypse Now" beschreibt "Im Westen nichts Neues" wohl am schonungslosesten die Grausamkeit und Sinnlosigkeit des Krieges.

Gruß, Schili
Schili
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Nov 2004, 18:53
Ein später Tipp - aber immerhin..:

Mit ihrem frisch angetrauten Ehemann, dem Bankier Tony(Rex Harrison) lebt Kit(Doris Day) in London.
Eines Tages hört Kit bei einem Spaziergang im Park durch den Nebel eine Stimme, die ihr mit Mord droht. Völlig verängstigt rennt sie nach Hause und erzählt es ihrem Mann. Der hält den Vorfall für ein Hirngespinst. Auch die Polizei nimmt den Vorfall nicht ernst. Als Kit jedoch fast von einem herabfallenden Stahlträger erschlagen wird und die Morddrohungen per Telefon wiederholt werden, fasst Tony einen Plan...

Mitternachtsspitzen (USA 1960)

ist ein spannender Thriller in Hitchcock-Tradition. Er läßt den Zuschauer lange im Unklaren, ob Kit nun Opfer oder wahnsinnig ist...

Sa. 06.11. um 22.25h auf Hessen 3

Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 06. Nov 2004, 18:54 bearbeitet]
Schili
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 07. Nov 2004, 13:31
Als Kölner komme ich nicht umhin, euch heute den Film

Rheingold (D 1977)

ans Herz zu legen. Es ist die Geschichte einer aussichtslosen Liebe zwischen einer Diplomaten-Gattin und dem Eisenbahnkellner des TEE-Zugs "Rheingold". Als der Ehemann das Verhältnis zufällig entdeckt, kommt es zur Katastrophe...
Der Film ist eine melodramatische Reise in den Tod; ein Film der Extraklasse.

So. 07.11. - 01.40h in der ARD

Gruß, Schili

PS: Ich würde mich über jede Resonnanz von Euch - ob positiv oder negativ - freuen.
snark
Inventar
#11 erstellt: 07. Nov 2004, 13:32

ein Film der Extraklasse.


Das zeigt auch die Sendezeit

so long
snark
Schili
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 07. Nov 2004, 13:42
So ist das halt - der Mainstream kommt um 20.15, die Perlen werden oft zur "Rattenzeit" gesendet... - ich zeichne mir sowas immer auf...

Gruß, Schili
Schili
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Nov 2004, 09:02
Und heute wieder was aus deutschen Landen..:

Der Willi-Busch-Report (D 1979)

Ein Reporter(Tilo Prückner) einer vor dem Aus stehenden Provinzzeitung im ehemaligen DDR-Zonenrandgebiet sorgt mit gefakten Meldungen für eine Auflagensteigerung seiner Zeitung. Die Sensationsnachrichten geraten dem Journalisten jedoch bald außer Kontrolle... Intelligent und spannend inszenierte Beschreibung der westdeutschen Nachkriegswirklichkeit...sehenswert.

Di.,09.11.,00.10h, VOX

Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 08. Nov 2004, 10:00 bearbeitet]
snark
Inventar
#14 erstellt: 08. Nov 2004, 09:23
Schili, Du meinst sicher Dienstag 0.10 oder ?
Wäre ja sonst schon gelaufen ..


snark
Schili
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Nov 2004, 09:46
Hi,
natürlich hast Du recht...der Einfachheit halber stütze ich mich jedoch kalendarisch auf die Fernsehzeitungen. Dann wäre "Rheingold" auch der Montags-Tipp gewesen...-wenns unklar ist könnte man natürlich auch "in der Nacht von Montag auf Dienstag um 00.10h..." schreiben...
Ist es wirklich verwirrend? Bin jeder konstruktiven Kritik gegenüber aufgeschlossen...

Gruß, Schili
snark
Inventar
#16 erstellt: 08. Nov 2004, 09:48
Mir wäre die kalendarisch richtige Version lieber, so programmiert man ja auch den VCR..

Wie seht Ihr das ?

so long
snark
istef
Inventar
#17 erstellt: 08. Nov 2004, 09:56
bin gleicher meinung wie snark. wenn auch ich selten aufzeichne...aber trotzdem. kalendarisch richtig ist sinnvoller als gemäss fernsehzeitschrift.

PS: ich wünschte ich hätte mich gestern abend bei A.I. im Datum geirrt.....

gruuz
istef
Schili
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Nov 2004, 10:01
Überzeugt.. - wie es das verehrte Auditorium wünscht...

Gruß, Schili
Schili
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 09. Nov 2004, 08:35
Hi,

Ein Film, dessen Titel Synonym für ein ganzes Genre wurde: Den intelligenten Einbrecherfilm...

Rififi (Frankreich 1954)

Nach dem Coup entbrennt ein Bandenkrieg um die Beute eines erfolgreichen Einbruchs. Spannend, poetisch und sehr "französisch" umgesetzt.

Der seinerzeit sehr erfolgreiche Film zog diverse Namensplagiate unterschiedlichster Qualität nach sich, Z.B. Rififi am Karfreitag, Rififi bei den Frauen, Rififi in Tokio ...

Di., 09.11., 22.10h, WDR

Gruß, Schili
Schili
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 09. Nov 2004, 22:01
Hi,
hinter dem harmlosen Filmtitel Johnny zieht in den Krieg verbirgt sich wohl einer der erschütterndsten Anti-Kriegsfilme aller Zeiten. Einem jungen Soldaten werden im Ersten Weltkrieg durch eine Granate Arme und Beine abgerissen und das Gesicht zerfetzt. Er überlebt und vegetiert von da an blind und bewegungslos in einem Hospital, ohne sich mitteilen oder über sein weiteres Leben entscheiden zu können. Ein Film, dem sich der, der ihn gesehen hat, so schnell nicht mehr entziehen kann...

Johnny zieht in den Krieg (USA 1971)
Mittwoch, 10.11., 22.50h auf ARTE


Am Rande:
Fragmente des Films wurden in einem Videoclip der Heavy-Metal-Heroen Metallica verwendet...

Gruß, Schili
Schili
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 10. Nov 2004, 22:16
Bei einer Temperatur von 451 Grad Fahrenheit(entspricht exakt 230,45 Grad Celsius) fängt Papier an zu brennen. In einem diktatorisch regierten Staat der Zukunft, in dem die Feuerwehr Bücher verbrennt, findet der biedere Feuerwehrmann Montag (Oskar Werner aus "Jules et Jim")sein Bewußtsein und geht auf die Seite literarisch gebildeter Rebellen...darunter die Lehrerin Clarisse(Julie Christie).

Der Film kann als Parabel auf den Faschismus gewertet werden und ist Francois Truffauts Regie-Hommage an die Literatur.

Ein Klassiker des europäischen SciFi-Films,nach einem Roman von Ray Bradbury(Die Mars-Chroniken)

Fahrenheit 451(GB1966)
Do., 11.11. um 20.45h auf ARTE


Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 11. Nov 2004, 09:21 bearbeitet]
Schili
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 12. Nov 2004, 09:39
Nach so viel Schwermut nun intellektuelle Schonkost:

Zwei Cops (Richard Dreyfuss und Emilio Estevez) erhalten den Auftrag, die Ex-Geliebte (Madeleine Stowe) eines entflohenen Polizistenmörders(Aidan Quinn) zu observieren. Natürlich überhaupt kein Problem für die ausgebufften Super-Profis- bis aus der nächtlichen Routine-Überwachung ein gefährliches Spiel wird...

Allein schon wegen der "Scharmützel" die sich die beiden Helden mit der ablösenden "Tagesschicht" liefern, ist der Film sehenswert, dazu bietet der Streifen eine gelungene Mischung aus Thriller- und Slapstick-Elementen....äußerst gelungen...

STAKEOUT-Die Nacht hat viele Augen(USA 1986)
Fr. 12.11., 22.15h bei Kabel 1


Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 12. Nov 2004, 09:50 bearbeitet]
snark
Inventar
#23 erstellt: 12. Nov 2004, 09:43
Ja, den finde ich auch prima und werde ihn mir wahrscheinlich zum dritten Mal reinziehen, wenn ich die leidige Werbung (besonders um die Zeit ) aushalte. Etliche Ideen aus dem Film wurden übrigens Jahre später bei "Musterknaben I" wieder aufgegriffen..

so long
snark
istef
Inventar
#24 erstellt: 12. Nov 2004, 09:44
kann diesen tipp nur bestätigen. ist wirklich ein gelungener spass!

nebenbein ist auch die fortsetzung sehr amüsant.

istef
Schili
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 13. Nov 2004, 09:30
Für eine hohe Geldsumme soll der als Linguist in Oxford lehrende David Pollock(Gregory Peck) im Auftrag des Prinzen eines arabischen Ölstaates eine Hieroglyphenschrift entziffern. Für Pollock eine interessante Herausforderung, die er dankend annimmt. In Arabien wird der Gelehrte von der schönen und mysteriösen Yasmin(Sophia Loren) gewarnt: Man würde ihn töten, sobald die Schrift entziffert ist....

Der Film ist ein äußerst gelungener Mix aus Thriller, Agentenfilm und Komödie..

Arabeske, (USA 1966)
Sa. 13.11.-22.25 auf HR3


P.S.: Als Arabeske bezeichnet man in der arabischen Welt ein Ornament aus verwirrend und ineinander kompliziert verschlungenen Linien.

Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 13. Nov 2004, 12:27 bearbeitet]
snark
Inventar
#26 erstellt: 13. Nov 2004, 09:44

P.S.: Als Arabeske bezeichnet man in der arabischen Welt ein Ornament aus verwirrend und ineinander kompliziert verschlungenen Linien.


Meistens zur Darstellung von Koran-Suren, vgl. Alhambra Holzschnitzereien

snark, Besserwisser vom Dienst
Schili
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 13. Nov 2004, 10:07
Die Alhambra ist übrigens eine Maurenfestung aus dem 13. Jahrhundert in der Nähe der spanischen Stadt Granada..

The Revenge of the Klugscheisser...

Gruß, Schili
Schili
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 14. Nov 2004, 10:19
Nachdem er ein ganzes Film-Set in Schutt und Asche gelegt hat(unbedingt den Anfang des Films nicht verpassen..), wird der indische(!) Statist Hrundi(Peter Sellers) gefeuert. Doch statt auf der Entlassungsliste landet der Tollpatsch versehentlich auf der Gästeliste für eine Promi-Party. Dort nimmt das Chaos in Form von Hrundi seinen Lauf....

Wer den Brachialhumor von Regisseur Blake Edwards a la Inspector Clouseau(ebenfalls Peter Sellers) mag, wird auch an diesem Film seine helle Freude haben...unbedingt anschauen.

Der Partyschreck (GB/USA 1967)
So., 14.11. - 20.40h auf ARTE


Gruß, Schili
hertzmann
Stammgast
#29 erstellt: 14. Nov 2004, 15:56

Schili schrieb:

Der Partyschreck (GB/USA 1967)
So., 14.11. - 20.40h auf ARTE




Hurra, der Sonntag ist gerettet!

Super Tipps übrigens, weiter so!

Grüsse, Stephan
Schili
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 15. Nov 2004, 08:37
Zur Abwechslung heute mal ein Tipp aus dem "Reich der Mitte"...

LEBEN!

Am Beispiel einer einfachen Familie erzählt dieses Melodram den politischen und gesellschaftlichen Wandel in China - von der kommunistischen Machtergreifung in den 40er Jahren bis zum Ende der Kulturrevolution in den 70er Jahren.

Wem der Stoff in der Schule zu trocken war..: hier wird er als Familienchronik warmherzig und packend erzählt. Weltpolitik aus der Sicht kleiner Leute- nicht verpassen.

Leben! - Mo., 15.11.,22.55h auf MDR

Gruß, Schili
Schili
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 15. Nov 2004, 19:25
Die Kinder in die Mitte gepackt oder das Kind im Manne/in der Frau wieder aufleben lassen, Taschentücher bereit, denn: It´s Disney Time.
Ich empfehle für morgen einen der schönsten und einfallsreichsten Zeichentrickfilme aller Zeiten. Dumbo mit den Riesenohren schafft auf heiter-ironische Weise Schwierigkeiten aus dem Weg oder überfliegt sie einfach...

Dumbo, der fliegende Elefant(USA 1941)
Di., 16.11., 20.15h auf SuperRTL


Viel Spaß,

Schili
Schili
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 16. Nov 2004, 22:01
Unterhaltsame, aber historisch schwere Kost am Mittwoch.

Vier ehemalige Nazi-Juristen stehen bei den Nürnberger Prozessen unter Anklage. Drei fühlen sich unschuldig, der vierte, zeitweilig Hitlers Justizminister, sorgt vor Gericht für eine Überraschung...

Beeindruckendes Monumentalwerk(168min) mit exzellenter Besetzung(u.A. Spencer Tracy, Burt Lancaster, Marlene Dietrich, Maximilian Schell, Richard Widmark)

Urteil von Nürnberg(USA 1961)
Mi., 17.11., 22.00h, auf HR3


Gruß, Schili

PS: Ich hoffe, es entsteht nicht der Eindruck , dass ich den AFT als "meine" Kolumne betrachte - ich würde mich über jeden Beitrag von einem anderen User freuen...

@ Hertzmann: Der Autor bedankt sich...


[Beitrag von Schili am 17. Nov 2004, 08:32 bearbeitet]
Windsinger
Gesperrt
#33 erstellt: 17. Nov 2004, 19:00
Ne, mach nur Schili,
Urteil von Nürnberg hätte ich glatt übersehen.

Thanks.

Gruss

Windsinger
Schili
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 17. Nov 2004, 20:18
Handlung: ..na ja - so was ähnliches...

Wer braucht die schon bei einem Film der Farelly-Brüder(Verrückt nach Mary) ?

Dieser Film ist vulgär, albern, dümmlich(an der Grenze der Debilität..), chaotisch, politisch unkorrekt - und schweine-witzig... .
Jim Carrey spielt mit einer Freude und Hingabe, dass man den Eindruck hat, er habe während der Dreharbeiten permanent unter Ecstasy gestanden..

Beschimpft mich für diesen Tipp - aber ich sage, wer bei diesem Film nicht mindestens drei mal vor Lachen vom Sofa fällt, hat den Titel "Miesepeter der Woche" verdient...

Gehirn abschalten und

Ich, beide & sie

am Do., 18.11., um 20.15h auf VOX schauen...


Gruß, Schili
istef
Inventar
#35 erstellt: 18. Nov 2004, 08:47
na dann bring ich auch einen. morgen freitag, 19.11.04 auf 3Sat (leider weiss ich nicht wo man diesen sender überall empfangen kann).

um 22.30: No Man's Land

die mit einem oscar ausgezeichnete kriegssatire aus bosnien thematisiert den krieg einmal etwas anders. mal komisch mal tragisch, aber immer treffend.

istef
georgy
Inventar
#36 erstellt: 18. Nov 2004, 08:51
Spielfilm, SVN/FRA/ITA/BEL/GBR 2001)
Bosnienkrieg 1993: Drei Soldaten haben sich im Nebel verirrt und treffen plötzlich im Niemandsland zwischen den Fronten in einem Schützengraben aufeinander. Ciki, ein Bosnier, und der junge Serbe Nino können den Graben nicht verlassen, weil sie von der jeweils anderen Seite unter Beschuss genommen würden. Sie werden sofort zu Kontrahenten. Die ohnehin schon groteske Situation erfährt zusätzliche Brisanz durch Cera, der schwer verletzt auf einer Mine liegt, die bei der kleinsten Bewegung zu explodieren droht. Min Branko Djuric (Ciki), Rene Bitorajac (Nino), Filip Sovagovic (Cera), Simon Callow (Soft), Katrin Cartlidge (Jane) u.a.

Regie: Danis Tanovic
homki
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 18. Nov 2004, 18:49

PS: Ich hoffe, es entsteht nicht der Eindruck , dass ich den AFT als "meine" Kolumne betrachte - ich würde mich über jeden Beitrag von einem anderen User freuen...


Auf gar keinen Fall, deine Tips sind Gold wert...




gruß
homki
Schili
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 19. Nov 2004, 21:56
Na endlich - es hat sich ein Anderer getraut (Perfekt - das wäre auch mein Tipp geworden.. )...

New Orleans(Spitzname "Big Easy") - Hauptstadt Louisianas im Süden der USA.
Hier wird in einem Brunnen die Leiche eines Manes entdeckt. Ein Mord der örtlichen Drogen-Mafia ? Der Polizist McSwain (Dennis Quaid) steht vor einer schwierigen Aufgabe. Die ganze Stadt scheint von Korruption und der Unterwelt beherrscht zu werden. Und dann interessiert sich ja noch die junge, ehrgeizige Staatsanwältin Osborn (Ellen Barkin) für den Fall...

Toller Film, der vor Allem von dem Zusammenspiel von Quaid/Barkin lebt.
Sehr schön zu beobachten, wie sich Ellen Barkin in ihrer Rolle von der spröden Karrierefrau zur sexy Femme Fatale wandelt...

The Big Easy-Der große Leichtsinn
So., 21.11., 00.35 im ZDF


Viel Spaß, Schili

@ Homki: Thank´s
Schili
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 21. Nov 2004, 09:11
Kaum zu glauben, aber SAT1 hat heute Abend nen richtig guten Film im Programm.. :

Ihr wolltet schon immer wissen, was es mit der so genannten Kuba-Krise auf sich hatte, die die Welt im Oktober 1962 in Atem hielt?
Durch Geheimdienstaktivitäten wurde offengelegt, dass die Sowjets auf der Karibik-Insel Kuba Nuklearwaffen stationiert hatten. Und das quasi nur einige hundert Kilometer von Florida entfernt. US Präsident Kennedy stellte auf dem Höhepunkt des kalten Krieges die russische Führung vor ein Ultimatum, das die Welt an den Rand des 3. Weltkrieg führte....
Wie dicht die Menschheit damals vor der Katastrophe stand, erzählt der Film

Thirteen Days (USA 2000)
So., 20.15h auf SAT1,



in welchem Kevin Costner den Präsidenten-Berater O`Donnell spielt.

Die Werbepausen überstehen und einen tollen Film geniessen.

(PS: Wer anschließend noch zu aufgewühlt ist, sollte sich anschließend noch das tolle schwedisch/dänische Jugenddrama "Raus aus Amal" um 23.30h in der ARD anschaun.. . ... )


Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 21. Nov 2004, 15:33 bearbeitet]
Schili
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 21. Nov 2004, 19:25
Wenn die minderjährigen User schon lange im Bettchen liegen( ), zeigt das Fernsehen Japan von einer eher unbekannten Seite...
Ay(Miho Nikaido) ist Luxus-Callgirl und spezialisiert auf SM-Spielchen.Ihre Geschichte ist eine knallharte Milieustudie im Spannungskreis von Macht, Geld und Prostitution. Tagsüber scheint Japan gefangen von strengen Regeln und Normen. In der Nacht zeigt Tokio sein verkommenes Gesicht in einer Gesellschaft, in der es für Geld alles zu kaufen gibt. Zwar FSK 18 - ,könnten der Schere der TV-Sittenwächter wohl einige der heftigeren Szenen zum Opfer gefallen sein...
Der Regisseur, Ryu Murakami, gilt wegen seiner gesellschaftskritischen, tabubrechenden Werke als "japanischer Pasolini"(Die 120 Tage von Sodom).

Tokio Dekadenz
Di.,23.11.,00.10h auf VOX


Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 21. Nov 2004, 19:46 bearbeitet]
Schili
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 22. Nov 2004, 23:03
Ich gebe zu, der Tipp ist weder besonders originell, noch besonders alternativ... - aber ein Connery-Bond ist IMMER Tipp-würdig...

Der gute James tut der Welt einmal mehr Gutes: Angeblich gemeuchelt, konzentriert sich seine Libido auf eine einzige Frau(!!); er besiegt auf bewährt- und unnachahmliche Weise eines dieser fiesen Verbrechersyndikate und verhindert so den 3. Weltkrieg...ein typischer Bond(bis auf die Frauen-Geschichte..) halt.

James Bond - Man lebt nur zweimal (GB 1966)
Di., 23.11.21.45 Uhr auf Bayern3


Gruß, Schili
Schili
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 23. Nov 2004, 21:43
Mein Tipp für den Mittwoch ist ein Highlight des kammerspielartigen Thrillers.
Während eines polizeilichen Verhörs in der Neujahrsnacht wird ein als Zeuge geladener Notar (Michel Serrault) dem vernehmenden Kriminalbeamten (Lino Ventura) immer verdächtiger, zwei kleine Mädchen vergewaltigt und getötet zu haben. Durch Zufall nimmt der Fall eine völlig unerwartete Wendung an... Das dialoglastige Katz- und Maus-Spiel zwischen Serrault und Ventura ist schauspielerische Weltklasse.

2000 wurde der Stoff nochmals unter dem Titel "Under Suspicion" mit Morgan Freeman und Gene Hackman filmisch umgesetzt. Doch selbst diese beiden großen Schauspieler konnten die atmosphärische Intensität des Originals nicht annähernd erreichen.

Das Verhör (F 1981)
Mi.,24.11., 20.15h auf TELE5


Gruß, Schili
homki
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 24. Nov 2004, 17:33
AAAAh, den will ich sehen, weil ich glaube mich an den Film erinnern zu können und den wirklich gut fand.
Aber ich bin zum Champions League Abend verabredet....
Ich könnt heulen, natürlich wird der auch nicht wiederholt; aber ich wünsche den anderen Zuschauern viel Spass....
Wieder mal ein guter Tip...
thx schili



gruß
der videorekorderlose
homki
Schili
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 24. Nov 2004, 19:32
Die Bundesgrenzschutz-Beamtin Katrin(Maria Simon) hat es im Grenzgebiet Sachsen/Tschechien mit Schleuserbanden, Rassismus in der Bevölkerung und Mobbing in den eigenen Reihen zu tun. Dafür sorgt nicht zuletzt ihr Verhältnis mit dem Chef(Benno Führmann). Unerwartet trifft die junge Beamtin ihre Halbschwester wieder. Nicht nur, dass die mit einem Nazi zusammen ist, auch scheint sie sich für ihren Freund zu interessieren..

Für eine TV-Produktion beachtlich guter Film.

Kleine Schwester
Do., 25.11., 20.15 h auf 3Sat


Gruß, Schili

@ Homki: CL ist doch auch was Schönes...
Schili
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 25. Nov 2004, 18:21
Als ein gewisser Schwede namens Henning Mankell 1993 seinen dritten Roman veröffentlichte, war dieser wohl nur Krimi-Insidern bekannt. 1996 wußten die Schweden jedoch schon sehr wohl, dass es sich bei dem Stoff um höchst verfilmungswertes Thriller-Material handelt:

Mankell´s Kommissar Kurt Wallander(Rolf Lassgard) steht vor einem der kompliziertesten Fälle seiner bisherigen Karriere. Alles beginnt mit dem spurlosen Verschwinden einer Immobilienmaklerin. Doch schon bald ist Wallander klar, dass hier ein Komplott weitreichender, internationaler Dimensionen vorliegen muß...

Toller - extrem spannender Thriller.

Die weiße Löwin (S 1996)
Fr. 26.11.,22.45h in der ARD


Gruß, Schili
bvolmert
Inventar
#46 erstellt: 25. Nov 2004, 21:49

Schili schrieb:
Die Bundesgrenzschutz-Beamtin Katrin(Maria Simon) hat es im Grenzgebiet Sachsen/Tschechien mit Schleuserbanden, Rassismus in der Bevölkerung und Mobbing in den eigenen Reihen zu tun. Dafür sorgt nicht zuletzt ihr Verhältnis mit dem Chef(Benno Führmann). Unerwartet trifft die junge Beamtin ihre Halbschwester wieder. Nicht nur, dass die mit einem Nazi zusammen ist, auch scheint sie sich für ihren Freund zu interessieren..

Für eine TV-Produktion beachtlich guter Film.

Kleine Schwester
Do., 25.11., 20.15 h auf 3Sat


Gruß, Schili

@ Homki: CL ist doch auch was Schönes... :)


och naja, so toll war der nun aber auch wieder nicht.

Ansonsten ein super Thread mit guten Tips, also Daumen hoch!
(ZB: No Man`s Land, den hätte ich ohne diesen Thread wohl kaum angeschaut.)
Schili
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 26. Nov 2004, 08:20
Hi Benedikt.
schön mal nen Kommentar zu bekommen. Bei Filmen ist es ähnlich wie mit Musik und Literatur. Die Geschmäcker variieren - und das ist gut so. Ich versuche ja auch den alternativen Tipp zu geben...
Es grenzte ja schon an Voodooo, wenn jeder meine Tipps toll fände...
Dass der einzig von Dir goutierte Tipp aber auch nicht von mir gepostet wurde, gibt MIR allerdings etwas zu denken...
Werde mir weiterhin viel Mühe bei der Auswahl geben.

Gruß, Schili


[Beitrag von Schili am 26. Nov 2004, 09:52 bearbeitet]
bvolmert
Inventar
#48 erstellt: 26. Nov 2004, 14:36

Schili schrieb:

Dass der einzig von Dir goutierte Tipp aber auch nicht von mir gepostet wurde, gibt MIR allerdings etwas zu denken...



och,nicht traurig sein ...*tröst*
war doch nur ein Beispiel, Thirteen Days habe ich zB auch gesehen und fand ihn gut.
Schili
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 27. Nov 2004, 12:28
In beeindruckenden schwarz-weiß-Bildern erzählt Martin Scorsese (Taxi Driver) die Geschichte des Mittelgewicht-Champions Jake la Motta im New York der 40er Jahre.

Nie wurde boxerische Choreographie glaubwürdiger dargestellt als von Robert de Niro. Die Kämpfe haben eine derart realistische Aura, dass man sich bei einer Box-Doku wähnt. Um die Glaubwürdigkeit seiner Rolle noch zu unterstreichen, fraß sich de Niro 30 Kilo(!) an, um den gealterten, verfetteten Faustkämpfer darzustellen.

Für diese mimische Meisterleistung wurde de Niro seinerzeit mit dem Oscar als bester Darsteller gewürdigt. Grandios.

Wie ein wilder Stier (USA 1980)
So.,28.11., 00.15h im WDR


Gruß, Schili
istef
Inventar
#50 erstellt: 27. Nov 2004, 17:33
sorry schili dass ich die komplimente einheimse....

also hier gerade 2 tipps für morgen sonntag, 28.11.04:

Kabel 1 um 20.15 Uhr MEZ
Flucht von Alcatraz

zu diesem klassiker gibts wohl nix viel zu sagen. ansehen.


ARD, um 23.30 Uhr MEZ
Zusammen - Together

amüsante tragikomödie aus dem hohen norden. wer fucking amal oder lilja 4ever mochte, wird auch diesen zu schätzen wissen.

istef




PS: Das Piano um 20.40 Uhr auf arte sehe ich nicht als alternativ an, sei aber trotzdem nochmals denen empfohlen die dieses glanzstück noch nicht gesehen haben.


[Beitrag von istef am 27. Nov 2004, 17:36 bearbeitet]
Schili
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 28. Nov 2004, 08:42
Wenn 22 Hauptfiguren in unterschiedlichen Handlungssträngen agieren, ist das - klar - ein Episodenfilm. Der Regisseur Robert Altman verknüpft auf meisterhafte Weise die Schicksale/Erlebnisse der Hauptfiguren(z.B. glänzt der Country-Sänger und Ex-Ehemann von Julia Roberts Lyle Lovett als mürrischer Konditor..). Der ganz normale Wahnsinn im Großraum Los Angeles, frei nach Gedichten von Raymond Carver.

Mit u.a. Jack Lemmon, Lily Tomlin,Tom Waits,Andie MacDowell,Bruce Davidson,Julianne Moore


Short Cuts
So.,28.11.,23.05h auf SWR


Meine Alternative zu den tollen Tipps von Istef

Gruß, Schili
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Die "Gurke" des Tages
Schili am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2014  –  53 Beiträge
Schilis alternativer Fernsehtipp.
Schili am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  98 Beiträge
Der Doku-/nicht-Spielfim-Tip des Tages
Schili am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  3 Beiträge
Frage an die TV Filmexperten
Günni_68 am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  6 Beiträge
Rock am Ring UKW oder TV tolle sinnvolle Vorschläge!
NEo250686 am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  5 Beiträge
Die Simpsons und Futurama
albray am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  396 Beiträge
Suche Berlin (ost/west) Film mitter 80er
ursus65 am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  3 Beiträge
Film gesucht
kickers am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  2 Beiträge
stoersender.tv --> die neue TV-Plattform zum Stören .
peter63 am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  2 Beiträge
Kann mir jemand Metropolis heute abend von arte(am besten HD) aufnehmen?
Toupman am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedOlliK2017!
  • Gesamtzahl an Themen1.389.461
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.458.349