Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 . 20 . 30 . 40 Letzte |nächste|

Der kleine Hobbit Trilogie by Peter Jackson (2012 & 2013 & 2014)

+A -A
Autor
Beitrag
Schandmauler
Stammgast
#256 erstellt: 30. Jul 2012, 14:20
Kann mir einer erkären warum man unbedingt neue Hardware für 48p braucht? Reichen da eigtl nicht Software Updates um den vllt irgendwann erscheinenden Standard einzuführen?

(Und ja ich weiß, dass Hersteller lieber neue Software Standards inkl. der Hardware verkaufen und sich beim Updaten nicht gerade mit Ruhm bekleckern)

Wäre schon cooler, wenn man das z.B. von maxdome einfach streamen könnte und dann keinen neuen blurayplayer braucht, oder der blurayplayer ein Update bekäme, wobei ich da die Vermutung habe, dass es da eher als beim Fernseher zu Hardwareproblemen kommen könnte.


[Beitrag von Schandmauler am 30. Jul 2012, 14:37 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#257 erstellt: 30. Jul 2012, 14:33
Sprichst du jetzt vom Kino oder von Bluray?

Im Kino ist es so: 48p in 2D ist von der DCI vorgesehen, dürfte also gehen. In 3D allerdings ist die Datenrate viel höher. Die meisten Projektoren haben einen externen Server der über Dual-HD-SDI-Kabel an den Projektor angebunden ist. Diese Anbindung reicht für die Datenrate 3D 48fps nicht aus.
Es wird ein sogenannter Integrated Media Block (IMB) benötigt, der in den Projektor eingebaut ist und höhere Datenraten erlaubt. Jeder Projektor der nicht mit einem IMB bestückt ist, und das sind viele, muss also ein IMB-Hardware-Upgrade bekommen um 3D mit 48fps abspielen zu können. Darüber hinaus ist dies auch nur bei sogenannten Serie II-Projektoren überhaupt möglich, älteren Serie I-Projektoren bleibt 3D in 48fps verwehrt.

Wir reden hier wohlgemerkt nur von 2K.
Falls überhaupt ein 4K 3D 48fps DCP released wird, wird es weltweit vielleicht nur eine Handvoll Installationen geben die das zeigen können. Das müssten dann Doppel-4K-Installationen sein, wobei es selbst da glaube ich Probleme bei den Datenraten gibt bzw. die IMBs auch nicht für 4K 2D 48fps (pro Projektor dann) ausgelegt sind.

Die meisten 4K Installationen sind mit Sony 4K SXRD-Geräten welche serienmäßig über IMBs verfügen. Die Sony 4K SXRD-Geräte zeigen 3D aber auch nur in 2K, da hier das 4K Panel in zwei 2K-Bereiche gesplittet wird und über die Real D XLS-Doppeloptik zeitgleich auf die Leinwand geworfen werden.

Wir werden also in einigen Kinos 3D 2K 48fps zu sehen bekommen, nicht jedoch 4K 3D 48fps.
human8
Inventar
#258 erstellt: 30. Jul 2012, 14:41
Und ich hoffe auf 2D und 24 fps
Schandmauler
Stammgast
#259 erstellt: 30. Jul 2012, 14:42
Danke für die schnelle Antwort. Gehe ich halt in ein kleines Kino, dann fällt mir der 2K zu 4K Unterschied nicht (bzw weniger) auf xD

Aber ich meinte eigtl. die technische Umsetzung zuhause. Unsere Fernsehgeräte müssten doch problemlos NACH einem Softwareupdate mit 48p WENN es dementsprechend zugespielt wird zB über eine Datenleitung wie angesprochen via Streaming

P.S.: Find deine Erklärung über die Beamer sehr gut und leicht verständlich. Werde mich da mal reinlesen, dass hört sich spannend an


[Beitrag von Schandmauler am 30. Jul 2012, 14:43 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#260 erstellt: 30. Jul 2012, 14:43

human8 schrieb:
Und ich hoffe auf 2D und 24 fps


dito

ich will gestochen scharfes Bild. nicht mal mehr mal weniger funktionierende Alibi 3D Gimmicks. Die 3D Sau wird wieder das Dorf verlassen und (wie auch beim Schweinezyklus) wieder in 15 Jahren auftauchen.
Schandmauler
Stammgast
#261 erstellt: 30. Jul 2012, 15:02

Die 3D Sau wird wieder das Dorf verlassen


Hope not!

Die 3D Filme und das Rendering daran sowie Spiele in echtem 3D sind ein essentieller Grundbaustein um die Feldforschung für Augmented Reality Programme voranzutreiben. Irgendwann können wir uns in einem Film umsehen und drehen den Kopf und das Bild dreht sich mit. Diese Vorstellung ist vielleicht nicht Kino tauglich, aber so ziemlich das größte Erlebnis, dass einem echten Filmfan wiederfahren kann.
Im Film statt nur dabei.
Wenn 3D Filme stoppen wird es sehr schwer finanzielle Unterstützung für so außergewöhnliche Forschung ausserhalb des Militärs zu finden (OOT: Das US Militär nutzt bereits Augmented Reality Brillen für Trainingszwecke)

Aber das ganze wird nun zu OT. Wollt eigtl nur eine Antwort zwecks der technischen Umsetzung auf den heimischen Fernseher


[Beitrag von Schandmauler am 30. Jul 2012, 15:02 bearbeitet]
tukane
Stammgast
#262 erstellt: 30. Jul 2012, 15:12
Ich schätze dann können die iSense Kinos von UCI auch nicht 4k mit 48p in 3D oder?
Ich frage mich, wo die Unterschiede größer sind. 24p zu 48p oder 2k zu 4k? Also bei Blurays sehe ich keinen unterschied zwischen 24p oder 50hz. Zwischen DVD Auflösung und FullHD natürlich schon.

Freue mich jeden Falls wahnsinnig auf diesen Film, der sicher wieder eine Referenz wird, was zur Zeit technisch möglich ist.
Schandmauler
Stammgast
#263 erstellt: 30. Jul 2012, 15:19
Es gibt auch keinen Bildunterschied zwischen 24p und 50Hz. Es gibt einen Unterschied, dass beide etwas völlig anderes ist.

24p ist das Bildeingangssignal, dass in deinen Fernseher kommt. Bei 24p nativ wird das auch in 24 Herz dargestellt und du hast das typische Kinofeeling mit dem minimalen Ruckeln.
Wenn das Bild auf 50Hz gestreckt wird, wird das Bild NIEMALS besser, höchstens das Ruckeln verschwindet.
Findet jedoch eine Zwischenbildberechnung statt, kann das zu einer Bildverbesserung führen. Oft passiert es aber auch, dass durch Fehlberechnungen das Bild unnatürlich wirkt oder verzieht. Vorallem bei sehr schnellen Bewegungen.
Besser ist es dann natürlich, wenn keine Zwischenbilder künstlich erzeugt werden müssen, sondern die Bilder wie bei 48p direkt als 48 Bilder pro Sekunde vom Eingang her anliegen. Ob das dann wirklich deutlich besser aussieht wird die Zeit zeigen.


[Beitrag von Schandmauler am 30. Jul 2012, 15:21 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#264 erstellt: 30. Jul 2012, 15:21
Es wird 2D 2K 24 und 48fps sowie 3D 4K 24 und 48fps released werden. Und auch noch 35 mm, dann sowieso zwingend 24 fps.
Die Frage ist halt was das jeweilige Kino dann zeigt. Bei 3D zeigen doch sehr viele Kinos nur die 3D Version leider, weil damit halt mehr Umsatz gemacht wird.
Welche Kinos für 48 fps in 3D aufrüsten werden ist auch noch fraglich. Nach den negativen Reaktionen auf das 48fps-Material auf der ComicCon überlegen sich das viele schon denke ich.
Alle Kinos die mit den Sony-Projektoren ausgestattet sind brauchen nur ein Software-Update, das wäre bspw. die komplette Cinemaxx-Kette, aber auch viele kleine Kinos von denen man das gar nicht unbedingt erwartet.
48fps 2K 2D könnten alle zeigen, aber gerade hier ist zu überlegen ob man das macht, denn gerade da tritt der "Soaplook" stark hervor. In 3D eher nicht so und da sind 48fps auch eher nötig. Daher würde ich 2D in 24fps und 3D in 48fps zeigen.

Wobei halt gerade moderne Filme mit viel Actionszenen, Kameraschwenks und Wackelkamera auch von 48fps profitieren würden, aber dadurch geht halt unweigerlich der gewohnte 24fps Filmlook verloren.


Was Blu-Ray angeht: 1080p48 ist nat. nirgendwo spezifiziert. Man müsste das als BD-Format definieren und Abspiel sowie Anzeigegeräte mind. updaten. Ich denke nicht dass das kommt.

1080p50 wäre spezifiziert. Hier müsste man dann wieder wie zu DVD-Zeiten mit Speedup arbeiten.

V.a. bezieht sich das nur auf 2D. In 3D gibst nur 1080i50 framepacked. Das halte ich nicht für praktikabel.
Ich würde mal sagen dass die Hobbit-Filme ganz normal in 1080p24 auf BD 2D/3D rauskommen werden. Wer den Soaplook mag schaltet einfach die Zwischenbildberechnung ein....
tukane
Stammgast
#265 erstellt: 30. Jul 2012, 15:28
Danke für die Erklärung, aber der Unterschied war mir schon bewußt
Was ich meinte war, dass für mich 24p nicht rucklig aussieht. Deswegen verspreche ich mir von 48p nicht eine signifikante Verbesserung. Bei 4k denke ich dagegen, dass man auf einer Kinoleinwand schon einen Unterschied sieht bei der Größe.
Deswegen ist meine subjektive Meinung 24p mit 4k und 3D sollte reichen, für einen brillianten Kinofilm Genuß. Daher die Frage, was die iSense Kinos können.
audiohobbit
Inventar
#266 erstellt: 30. Jul 2012, 15:30

tukane schrieb:
Ich schätze dann können die iSense Kinos von UCI auch nicht 4k mit 48p in 3D oder?

Vermutlich nicht, nach allem was ich bisher in Erfahrung gebracht habe. Die verfügen ja nur über einen 4K DLP-Projektor, 3D wird dann vermutlich über normales Real D mit Z-Screen laufen.
Es kann nur sein dass die 2K halt auf 4K hochinterpoliert werden was dann auch schon Vorteile haben kann.

Den Unterschied 2K/4K sieht man nur wenn man geübt ist und rel. weit vorne sitzt. Den Unterschied 24/48fps wird man viel leichter sehen, denn nach allem was man von der Vorführung auf der Cinemacon hört, kommt es auch hier zu dem "Soaplook" wie man ihn schon von Zwischenbildberechnungen her kennt.
Das Argument, dass ja native 48fps anders aussähen als 24fps mit Zwischenbildberechnung ist meiner Meinung nach nicht richtig. Die Berichte von der Cinemacon bestätigen dies.
audiohobbit
Inventar
#267 erstellt: 30. Jul 2012, 18:15
BU5H1D0
Inventar
#268 erstellt: 30. Jul 2012, 18:29

So, without further ado and on behalf of New Line Cinema, Warner Bros. Pictures, Metro-Goldwyn-Mayer, Wingnut Films, and the entire cast and crew of “The Hobbit” films, I’d like to announce that two films will become three.


Der Rubel muss rollen. Und alls Kenner des Buches (sicher 4mal gelesen im Laufe meines Lebens) kann ich nur den Kopf schütteln. Das Buch in 3 Filme zu teilen lässt keine andere Wahl als Dinge hinzuzuerfinden.

Hollywood schnappt vollends über...
OneEyedWillie
Ist häufiger hier
#269 erstellt: 30. Jul 2012, 18:34

BU5H1D0 schrieb:
Und alls Kenner des Buches (sicher 4mal gelesen im Laufe meines Lebens) kann ich nur den Kopf schütteln. Das Buch in 3 Filme zu teilen lässt keine andere Wahl als Dinge hinzuzuerfinden.

Hollywood schnappt vollends über... :cut
Am Ende kommt es eben darauf an, was alles aus anderen Tolkien-Werken hinzugefügt wird. Bisher ist ja schon bestätigt, dass der Weiße Rat und Dol Guldur gezeigt werden.


[Beitrag von OneEyedWillie am 30. Jul 2012, 18:41 bearbeitet]
AlmGandi
Stammgast
#270 erstellt: 30. Jul 2012, 18:49



Der Rubel muss rollen. Und alls Kenner des Buches (sicher 4mal gelesen im Laufe meines Lebens) kann ich nur den Kopf schütteln. Das Buch in 3 Filme zu teilen lässt keine andere Wahl als Dinge hinzuzuerfinden.

Hollywood schnappt vollends über...

Kommt darauf an was alles eingebaut wird, Tolkiens Werke hätten zumindest genug Stoff um auch noch 5 weitere Filme zu drehen ohne das es langweilig wird



mfg Robert
audiohobbit
Inventar
#271 erstellt: 30. Jul 2012, 18:52
Das Problem ist, dass Newline/WB nur die Rechte am Hobbit, HdR und dessen Anhängen haben. Da sich PJ und Co bei den Nebenhandlungen die zur Zeit des Hobbit bzw. zwischen Hobbit und HdR passieren nun nicht auf ausgearbeitete Geschichten stützen können, haben sie zuviel Freiheit um Dinge dazuzuerfinden und zumindest für Buchkenner ging das in der HdR-Trilogie schon schief.

Zwei Filme waren noch vertretbar, da der Hobbit als Kinderbuch doch recht kurz gehalten wurde was die Ausarbeitung betrifft, die Menge der Handlung aber doch beachtlich ist.
BU5H1D0
Inventar
#272 erstellt: 30. Jul 2012, 20:02
Genau so sehe ich das auch. The Hobbit kommt mir immer wie ein Konstrukt ohne wirklich ausgeführte Beschreibungen vor. Jackson kann auf FB jedenfalls daherlabern was er will. Der Ausschlag für 3 Filme ist schlicht und einfach das Geld
--sound4life--
Stammgast
#273 erstellt: 30. Jul 2012, 20:20
Also ehrlich gesagt, ist mir egal, ob dann was hinzuerfunden wird oder nicht. Von mir aus kann Jackson ein komplett neues Universum erschaffen, wenn die Filme so unterhaltsam und genial werden wie HdR 1-3, solls mir recht sein.
sumpfhuhn
Inventar
#274 erstellt: 30. Jul 2012, 20:49
Hallo

Solange er nicht an das " Silmarillion" rangeht,soll es mir recht sein.
Denn, das halte ich für Unverfilmbar.
Aber den Hobbit und den Zwergen,kann man schon ein paar Teile gönnen.
Und ja,ich habe den kleinen Hobbit auch gelesen,und da ist mehr drin,wie zwei Filme.

Gruß
audiohobbit
Inventar
#275 erstellt: 30. Jul 2012, 21:01
Das gesamte Sil ist sicher unverfilmbar, ebenso wie die gesamte Bibel. Aber einzelne Geschichten daraus gingen schon, z.B. Beren und Luthien oder die Geschichte der Kinder Hurins, die ja nun auch als Buch erschienen ist.
Aber die Rechte dafür liegen beim Tolkien Estate und werden sicher nicht verkauft, mindestens solange Christopher Tolkien noch lebt.
captain_carot
Inventar
#276 erstellt: 01. Aug 2012, 14:00
Was beim Silmarillion auch ganz gut so ist. Andernfalls würde gleich eine ganze Silmarillion Filmwelle mit wahrscheinlich zumindest teilweise grottiger Qualität auf uns zu rollen. Für einen einzelnen Regisseur ist das einfach zu viel Stoff, der teilweise deutlich ausgearbeitet werden müsste.

Der Hobbit als Trilogie bietet sich m.M. nicht wirklich an, es sei denn, man packt so ziemlich alles aus den Anhängen, was noch nach Bilbos Rückkehr in´s Auenland passiert in einen dritten Film und dieser fungiert dann als Bindeglied zwischen Hobbit und Herr der Ringe. Nötig wäre das sicher nicht gewesen.
Hanjo_K.
Inventar
#277 erstellt: 02. Aug 2012, 08:53
Es soll nicht nur der Hobbit als Grundlage genommen werden, sondern wohl auch Notizen Tolkiens, wenn ich das richtig verstanden habe.
Tw10
Inventar
#278 erstellt: 02. Aug 2012, 08:53
Das nervige daran ist, pro Jahr nur 1 Film. 3 Jahre um eine Story anzuschauen? Nervte schon beim Vorgänger Film mit Frodo und co.
Hanjo_K.
Inventar
#279 erstellt: 02. Aug 2012, 09:00
Und ich sehe das ähnlich wie --sound4life--. Peter hat uns drei super Filme zum HDR geliefert, dazu noch Blockbuster wie Bad Taste oder Braindead. Alles, was man für einen guten Hobbit braucht. Ich denke, er hat sich durchaus ein gewisses Vertrauen verdient.
audiohobbit
Inventar
#280 erstellt: 02. Aug 2012, 11:10

Hanjo_K. schrieb:
Es soll nicht nur der Hobbit als Grundlage genommen werden, sondern wohl auch Notizen Tolkiens, wenn ich das richtig verstanden habe.


wie ich bereits weiter oben schrieb:


Das Problem ist, dass Newline/WB nur die Rechte am Hobbit, HdR und dessen Anhängen haben.

also nicht irgendwelche Notizen.


Film 1 kommt Dez. 2012
Film 2 Dez 2013
und Film 3 soll wohl schon im Sommer 2014 kommen.
captain_carot
Inventar
#281 erstellt: 02. Aug 2012, 14:35
Die "Notizen" sind, wie Audiohobbit schon mehrfach geschrieben hat die Anhänge, die ich auch genannt habe, zu der Herr der Ringe. Darin steht nicht nur zusätzliches zum Herrn der Ringe sondern auch zu den Zwergen und der Geschichte von Thorin und seinen Vorfahren, die Aufzählung der Jahre mit wichtigen Ereignissen usw.

Das meiste ist allerdings sehr kurz gehalten und bräuchte sehr deutliche Ausarbeitung.
Hanjo_K.
Inventar
#282 erstellt: 02. Aug 2012, 17:02
audiohobbit
Inventar
#283 erstellt: 02. Aug 2012, 17:15
The Hobbit Part 54 - Afternoon Tea
The Hobbit Part 55 - Dinner
The Hobbit Part 56 - Supper
OneEyedWillie
Ist häufiger hier
#284 erstellt: 08. Aug 2012, 15:37
Sonderlich viele Leute werden wohl nicht in den "Genuss" der 48p-Version kommen: http://www.moviepilot.de/news/48-facher-hobbit-reist-nur-durch-wenige-kinos-117070
human8
Inventar
#285 erstellt: 08. Aug 2012, 15:48
Also ich habe nicht dagegen.
24 fps rules
OneEyedWillie
Ist häufiger hier
#286 erstellt: 08. Aug 2012, 15:58
Ich weiß es noch nicht. Grundsätzlich bin ich für 48p ja offen, denn auch wenn es einem stilistisch nicht gefallen muss, ist es rein technisch bzw. objektiv immerhin eine Verbesserung (im Gegensatz zu 3D), brauchen tue ich das aber definitiv auch nicht.
Käsetoast
Stammgast
#287 erstellt: 08. Aug 2012, 16:24
War ja sowieso abzusehen, dass nicht viele Kinos wegen einem Film den Kram der für Avatar & Co neu angeschafft wurde wieder in Rente schicken und was Neues kaufen. Bangen würde ich eher darum, den Film in 48fps UND in 2D zu sehen. Das wird wahrscheinlich wirklich eine Rarität bleiben, denn so wie ich mir das vorstelle, werden die hauptsächlich 48fps und 3D zeigen - von daher gehe ich derzeit nicht davon aus, den Film in 48fps im Kino genießen zu können, selbst wenn's ein entsprechendes Kino mit neuem Projektor in der Nähe gäbe...

Ich freue mich allerdings sehr über die Entwicklung hin zu 48fps - meiner Meinung nach schon lange überfällig und hätte ruhig anstatt dem 3D-Kram eingeführt werden können...
Igelfrau
Inventar
#288 erstellt: 08. Aug 2012, 18:00
Exakt so sehe ich das auch.
Dirk_F.
Stammgast
#289 erstellt: 09. Aug 2012, 07:53
Jepp! Zustimmung!
Phoenix280
Stammgast
#290 erstellt: 09. Aug 2012, 08:25
Es wäre schön wenn man sich auch hierzulande für 24fps oder 48fps entscheiden könnte.

Ich bin wohl einer der wenigen der auf den 48fps Look gerne verzichten würde.
audiohobbit
Inventar
#291 erstellt: 09. Aug 2012, 11:32

Phoenix280 schrieb:
Es wäre schön wenn man sich auch hierzulande für 24fps oder 48fps entscheiden könnte.

Ich bin wohl einer der wenigen der auf den 48fps Look gerne verzichten würde.

Na ausgehend von der Meldung kannst du doch eh von ausgehen dass viel mehr 24 fps Versionen gezeigt werden als 48fps Versionen.
Alle Kinos mit Sony-Projektoren bräuchten nur ein Softwareupdate dafür, das wäre z.b. die komplette Cinemaxx-Kette. Ob sie sich dafür entscheiden und ob Warner das dann vorschreibt wird sich zeigen.

Wichtig wäre nur eine genaue Kennzeichnung seitens der Kinos. Hier ist das Cinemaxx leider nicht vorbildlich. Nur durch explizite Nachfrage bei der Technik wurde mir mitgeteilt dass eine bestimmte Vorstellung eines 4K-Films nur in 2K gezeigt wurde bspw.
Manch anderes Kino kennzeichnet hier ob 2K oder 4K gezeigt werden.
Käsetoast
Stammgast
#292 erstellt: 09. Aug 2012, 12:57

Phoenix280 schrieb:
Ich bin wohl einer der wenigen der auf den 48fps Look gerne verzichten würde.

Nur mal so als Frage: Woraus besteht für dich dieser ominöse 48fps Look? Ich find's nämlich immer komisch, wenn Leute ihre Videos lieber ruckelig haben wollen anstatt schön flüssig, aber vielleicht gibt's da ja auch andere Gründe...

Ansonsten - wenn sich 48fps auch im Heimbereich durchsetzt wird's bestimmt findige Möglichkeiten geben, einfach nur jeden zweiten Frame abzuspielen, wenn man unbedingt 24fps haben will...
JackRyan
Inventar
#293 erstellt: 11. Aug 2012, 18:08
Ich bin da auch skeptisch mit den 48fps. Bei 3D könnte das mit 24fps/Auge was bringen ohne den gewohnten Filmeindruck zu verändern. 2D Filme in 48fps könnten wie manche TV Serien wirken, das passt einfach nicht.

Mal sehen wie lang die 3 Filme werden. Wenn es nur jeweils 2h werden dann sind 3 Filme wohl OK. Der HDR war mir in der extended edition mit fast 12h im Vergleich zum Buch noch zu kurz

Mit den 3 Jahren ist das etwas blöd, jeweils 6 Monate dazwischen wären auch OK gewesen. Den HDR habe ich auch erst 10 Jahre nach erscheinen des ersten Films zum ersten mal gesehen (und dann gleich alle 3 in SEE und das Buch gelesen )
audiohobbit
Inventar
#294 erstellt: 12. Aug 2012, 00:14

JackRyan schrieb:
Bei 3D könnte das mit 24fps/Auge was bringen

Das haben wir ja schon, der Hobbit wird mit 48fps PRO Auge gedreht.
Kakapofreund
Inventar
#295 erstellt: 17. Aug 2012, 00:12

JackRyan schrieb:
Mit den 3 Jahren ist das etwas blöd, jeweils 6 Monate dazwischen wären auch OK gewesen.


In der Tat, weil:

In der Zeit kann einiges passieren (denn der Wandel der Zivilisation vollzieht sich immer schneller, zum Nachteil der meisten, wohlgemerkt!) von der totalen Pleite der Eurozone bis hin zum Dritten Weltkrieg, oder man stirbt aus irgend welchen Gründen. Aber dann interessiert einen ja sowieso nichts mehr...

Dass man daraus also drei Teile machte, ist einerseits gut, andererseits aber... zum Kotzen.
audiohobbit
Inventar
#296 erstellt: 17. Aug 2012, 11:00
wir werden eh nur den ersten Teil sehen, der kommt noch vor dem Weltuntergang...

Kampfkeks12321
Inventar
#297 erstellt: 17. Aug 2012, 11:46
Hollywood wird überleben.
audiohobbit
Inventar
#298 erstellt: 17. Aug 2012, 13:42
Hollywood ist da uninteressant. Welliwood muss überleben...
Budojon
Inventar
#299 erstellt: 19. Aug 2012, 02:50

audiohobbit schrieb:
wir werden eh nur den ersten Teil sehen, der kommt noch vor dem Weltuntergang...

:.


hehe, ne leute. am 21.12.2012 wird natürlich nicht die welt untergehen
der mayakalender beginnt einfach nur von neuem.
der ganze weltuntergangsrummel kommt nur von der presse. nostradamus hat nie einen weltuntergang vorhergesagt! er hat gesagt das ab der jahrtausendwende die menschen vollkommen anders leben werden als die zu der zeit davor und daraus haben dann buchautoren den weltuntergang zusammengebastelt. nostradamus hat 2 sehr interessante briefe geschrieben, einen an seinen könig heinrich und einen an seinen sohn cäsar. in dem brief an cäsar schreibt er auch, das seine letzte prophezeiung auf das jahr 3797 bezogen ist. hier ist eine seite von dem originalen französischen text und die direkte deutsche übersetzung.
Nostradamus Prophezeit bis zum Jahr 3797
JackRyan
Inventar
#300 erstellt: 19. Aug 2012, 09:18
Natürlich ist das Schwachsinn mit dem Weltuntergang. Wann der kommt haben wir ganz allein in der Hand. Irgendwann wenn das Öl alle ist, die Meere verseucht und der Meeresspiegel gestiegen, Milliarden Menschen hungern und die Atombomben fliegen, dann kommt der Weltuntergang, aber das wird hoffentlich nicht in den nächsten 50 Jahren sein.

So genug OT.
audiohobbit
Inventar
#301 erstellt: 20. Aug 2012, 11:01
nö, das wird nur der Menschheitsuntergang. Der Weltuntergang kommt erst wenn die Sonne sich zu einem roten Riesen aufbläht bis über die Erdumlaufbahn hinaus. Ok, vorher könnte noch ein globaler killer einschlagen, der muss aber schon ziemlich groß sein um die Erde in ein Asteroidenfeld zu verwandeln...
Eventer
Stammgast
#302 erstellt: 22. Aug 2012, 10:39
Und inwiefern hat das mit "Der Hobbit" zu tun?
4-Kanal
Inventar
#303 erstellt: 22. Aug 2012, 21:07
Und für alle Gegner von 3-D und 48 Bildern/Sekunde wird es eine spezielle Ausführung geben: Scharz-Weiß im Format 3:4. Da kommt "richtiges" Kino-Feeling auf.

Dietrich
Orgblut
Stammgast
#304 erstellt: 22. Aug 2012, 22:20

4-Kanal schrieb:
Und für alle Gegner von 3-D und 48 Bildern/Sekunde wird es eine spezielle Ausführung geben: Scharz-Weiß im Format 3:4. Da kommt "richtiges" Kino-Feeling auf.

Dietrich


Ja Geil das würde ich mir sogar anschauen.

human8
Inventar
#305 erstellt: 22. Aug 2012, 22:35

4-Kanal schrieb:
Und für alle Gegner von 3-D und 48 Bildern/Sekunde wird es eine spezielle Ausführung geben: Scharz-Weiß im Format 3:4. Da kommt "richtiges" Kino-Feeling auf.

Dietrich


Jawohl endlich ein Film im 3:4 Format
Budojon
Inventar
#306 erstellt: 23. Aug 2012, 03:13

Orgblut schrieb:

4-Kanal schrieb:
Und für alle Gegner von 3-D und 48 Bildern/Sekunde wird es eine spezielle Ausführung geben: Scharz-Weiß im Format 3:4. Da kommt "richtiges" Kino-Feeling auf.

Dietrich


Ja Geil das würde ich mir sogar anschauen.

:prost


haha kein problem, dreh die farbe runter und stell den tv hochkannt
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 . 20 . 30 . 40 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
SCHOCK: Der Hobbit ohne Peter Jackson!
Gude am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  17 Beiträge
The Lovely Bones (2009) by Peter Jackson
SFI am 05.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  4 Beiträge
Mortal Engines (2018) by Peter Jackson
Isostar2 am 18.12.2017  –  Letzte Antwort am 20.12.2017  –  4 Beiträge
Interstellar (2014) by Nolan
SFI am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.04.2015  –  160 Beiträge
District 9 (2009) produced by Peter Jackson (09.07: neuer Trailer)
SFI am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  170 Beiträge
Battleship (2012) SciFi Action Kracher by Peter Berg
SFI am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  328 Beiträge
Noah (2014) by Darren Aronofsky
SFI am 11.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  19 Beiträge
Jersey Boys (2014) by Eastwood
SFI am 18.04.2014  –  Letzte Antwort am 18.04.2014  –  3 Beiträge
Elysium (2013) by Neill Blomkamp
SFI am 11.06.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  69 Beiträge
1950 (2013) by Rob Cohen
SFI am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.818 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedmhuth
  • Gesamtzahl an Themen1.412.575
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.892.012