Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Epson EH TW 9100/8100

+A -A
Autor
Beitrag
SamLombardo
Inventar
#1 erstellt: 09. Okt 2012, 15:50
Irgendwie gibt es noch keinen Thread zu den neuen Epsons. Im Cine4Home Vorab test ist der 9100 ja richtig gut weggekommen LINK. Scheint, als ob Epson Verbesserungen an den richtigen Stellen getätigt hat.

Von meinem jetzigen Epson EH TW 5000 wird mal wieder ein Upgrade fällig, da kommt der 9100er schon in Betracht. (möglicherweise auch der Sony HW 50 oder der JVC X35...) mal sehen.

Hat denn irgendjemand den 9100er schon mal live gesehen?
Wie ist die 3D Darstellung (im Vergleich zum 9000er, aber auch der Vergleich zu guten DLPs wie dem Mitsu 7800 würde mich mal sehr interessieren.)
Natürlich sind auch von Interesse die üblichen Verdächtigen wie Schärfe und Kontrast
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen 9100 und 8100? Hab irgendwo gelesen, dass sie sich lediglich durch das dem 9100 beiliegende 3D Zubehör unterschieden...ist das korrekt (kann ich mir kaum vorstellen)?


Was haltet Ihr von den neuen Epsons?
Bin auf Meinungen/Erfahrungsberichte gespannt.

Gruß Sam


[Beitrag von SamLombardo am 09. Okt 2012, 15:53 bearbeitet]
Martix
Stammgast
#2 erstellt: 09. Okt 2012, 15:57
Hab den TW9100 auf der IFA im extra eingerichtetn Kino gesehen, hat mir gut gefallen, vorallem die hohe Helligkeit in 2D und 3D.
In 2D aber kaum Unterschiede zu meinem TW5500 gesehen. In 3D hat mich das Ghosting sehr gestört, vorallem bei Pop-Outs war es unübersehbar. Obs am Vorserienmodell lag, keine Ahnung, den TW9000 hatte ich in Sachen Ghosting besser in Erinnerung.
Mal schauen wie das der HW50 bzw. der JVC X55 hinbekommt.


[Beitrag von Martix am 09. Okt 2012, 15:59 bearbeitet]
SamLombardo
Inventar
#3 erstellt: 09. Okt 2012, 17:22
Danke für den Erfahrungsbericht. Klingt ja doch ziemlich ernüchternd...

Gruß Sam
Martix
Stammgast
#4 erstellt: 10. Okt 2012, 09:44
Jo, selbst der Epson Ansprechpartner auf der IFA hat mir von einem Upgrade meines TW5500 abgeraten, da als großer Vorteil nur die Helligkeit und das 3D vorhanden ist.
Ebenso sagte er, das nächstes Jahr ein komplett neues Modell kommt, welches viele Neuerungen mit sich bringt!
Daher schaue ich mir dieses Jahr noch den HW50 und den JVC 35/55 an, wenn diese nicht sichtbar besser sind, warte ich auf nächstes Jahr. Wobei die JVC's von der Helligkeit ein Downgrade währen, daher tendiere ich eher zum HW50, mal schauen.


[Beitrag von Martix am 10. Okt 2012, 09:54 bearbeitet]
Kadara
Stammgast
#5 erstellt: 10. Okt 2012, 10:49
Ich hatte auch schon Rücksprache mit der Projektor AG bezüglich der Unterschiede.
Bildmäßig soll sich nicht viel ändern.
Die Hauptunterschiede liegen wohl in den Brillen, die per Funk laufen und der Rest ist Modellpflege.
Wenn man das Netz bemüht kommen noch andere Infos, wie 15% heller in 3d, bessere Schärfe und verbesserte Iris.
Daher bin ich grade auch am abwägen, ob ich noch warten soll auf den 9100er, oder zu den Kampfpreisen, die grade für den 9000er geboten werden zuschlagen soll.
Gesehen habe ich aber nur den 9000er bislang.

Der 8100 unterscheidet sich vom 9100 dadurch, daß keine Brillen mitgeliefert werden, es keine LPE Variante gibt, also keine 36mon Garantie und kein Filter und daß er weiß ist. Sonst anscheinend baugleiches Gerät.
Martix
Stammgast
#6 erstellt: 10. Okt 2012, 11:18
Was hast du den jetzt für einen Beamer?
Kadara
Stammgast
#7 erstellt: 10. Okt 2012, 11:33
Irgend ein uralter BenQ, der noch nicht mal die Suchfeldumrandung von Google darstellen kann. Da klickt man immer in ein großes weißes Feld, bis man das Fenster erwischt hat :D.
Surroundman
Inventar
#8 erstellt: 14. Okt 2012, 11:06
ich habe gestern mal die Möglichkeit gehabt, mir den TW9100 in Ruhe bei mir im Studio anzuschauen. In 2D habe ich zum TW9000 keine wirklichen Unterschiede feststellen können. In 3D waren allerdings sehr deutliche Unterschiede zum 9000er.

1. auch beim beliebten Schildkrötenfilm und den bekannten schwierigen Szenen habe ich kein Ghosting wahrnehmen können.
2. das auch nach dem FW Update immer noch leicht wahrnehmbare Mikroruckeln Ist nicht mehr vorhanden gewesen.
3. die Helligkeit in 3D war sehr ordentlich


[Beitrag von Surroundman am 14. Okt 2012, 11:07 bearbeitet]
aku
Stammgast
#9 erstellt: 14. Okt 2012, 12:38
Surroundman schrieb:

In 3D waren allerdings sehr deutliche Unterschiede zum 9000er.
1. auch beim beliebten Schildkrötenfilm und den bekannten schwierigen Szenen habe ich kein Ghosting wahrnehmen können.
2. das auch nach dem FW Update immer noch leicht wahrnehmbare Mikroruckeln Ist nicht mehr vorhanden gewesen.


Da bin ich aber froh, dass ich dies bei meinem 9000er bisher noch nicht bemerkt hatte.


3. die Helligkeit in 3D war sehr ordentlich


Das ist ein ganz wichtiger Aspekt. In 3D kann das Bild nie hell genug sein. Laut einem Test hat der 9000er im Dynamikmodus bei hellster Brilleneinstellung ca. 283 Lumen.
Hat da der 9100er noch einen draufgelegt?

Gruß
aku
*Beta_Tester*
Stammgast
#10 erstellt: 14. Okt 2012, 13:02
Ich habe meine Plan, einen 9100 zu kaufen aufgegeben seitdem ich neulich einen NEUEN 9000 gesehen habe, der heftiges shading hatte. Offenbar hat man das immer noch nicht im Griff. Mal sehen, ob es bei JVC besser ist.
steffel333
Inventar
#11 erstellt: 18. Okt 2012, 15:32
Ich hab den 4400er und wollte letztes Jahr schon mit dem 9000er auf den 3D Zug springen,
abgehalten hat mich aber das viel unschärfere 2D Bild im direkten VS zu meinem alten 4400er

Der Neue 9100er bringt auch hier keine Unterschiede in der Optik was die Schärfe angeht , daher ist für mich wieder ein Jahr warten und hoffen angesagt
Sanjix
Stammgast
#12 erstellt: 18. Okt 2012, 21:19
Wenn Schärfe eines der wichtigsten Faktoren ist, könnte man sich auch überlegen einen DLP zu holen, außer natürlich man ist empfindlich gegenüber RBE.

mfg
azeman
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Okt 2012, 14:11
...oder auch einen JVC-X30/35, denn gerade die Schärfe entzückt mich jeden Abend zu Hause am HTPC beim Browsen immer wieder ;-)

Aber ganz klar, die FI und die SuperResolution auf Stufe 1 ist immer noch was feines beim 4400er!

Ups & sorry für OT


[Beitrag von azeman am 19. Okt 2012, 14:15 bearbeitet]
AxelT
Inventar
#14 erstellt: 23. Okt 2012, 20:59
Würdet ihr den 4400 immer noch empfehlen?
Wie ist so der Schwarzwert im Vergleich zu aktuellen Modellen?

Ich brauch kein 3D, hab ich am TV. Da schau ich es auch nie....55 Zoll


DasDing)
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Okt 2012, 21:19
der tw4400 ist ein sehr gutes gerät, hatte selbst einen, der schwarzwert ist wirklich beachtlich gut.

wie wärs denn mit einem jvc dla x30??? wenn du kein 3d brauchst bekommst du beim dila das deutlich bessre gerät.

besserer kontrast, schwarzwert, sichtbar bessere durchzeichnung, gerade in dunklen passagen.

dazu kommt noch die motorische zoom lens-shift fokus, ect. zudem ist ein x30 derart hell, vor allem heller als der tw4400. und dazu noch leiser.

Edit hgdo: unnötiges Zitat entfernt


[Beitrag von hgdo am 23. Okt 2012, 23:16 bearbeitet]
steffel333
Inventar
#16 erstellt: 24. Okt 2012, 07:07
Der X30 ist bestimmt ein Top gerät hat aber auch seine Schwächen
zB geht der Ls nicht annähernd so weit wie die Epson

ich hab den 4400er den 9000 und den X30 im direkten VS bei Pipro
Life gesehen

der X30 hatte ganz klar das beste Bild Helligkeit und Kontrast ist da überirdisch
allerdings hat der durch seine Technik diesen Regenbogeneffekt in Bewegungen den nur 4% überhaut sehen
mein Freund hatte Ihn gekauft und mußte Ihn aus diesem Grund wieder zurück geben

Der 4400er kam auf den 2ten Platz sehr scharf top Schwarzwert und gute Durchzeichnung

Der 9000er war in der schärfe sichtbar schlechter hatte aber tolle Farben

Lautstärke waren die alle ziemlich gleich der X30 ist von seinem Gehäuse allerdings schon ein Monster

also jeder kann hier selbst entscheiden was wem wichtiger ist
swedishman
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Okt 2012, 07:31
Ich bestelle heute den Epson EH TW 8100 und mein Fachhändler hat mir ne Lieferzeit von ca. 1 Woche nach Auftragserteilung zugesichert. Also sobald ich ihn hab gibts nen Bericht dazu !
chappie
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 24. Okt 2012, 08:07
nun ja. laut epson info von gestern ist vor ende november mit der ersten auslieferung des 8100er nicht zu rechnen.


[Beitrag von chappie am 24. Okt 2012, 17:28 bearbeitet]
swedishman
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Okt 2012, 14:25
Wow der Patrick Schappert meldet sich hier zu Wort ? , Danke für die tollen Videos hast mir schon bei einigen Kaufentscheidungen geholfen ! Nun ich hoffe mein Fachhändler hier in Österreich hält sich an seine Versprechungen ! Man wird es sehen spätestens in einer Woche.
derbz
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 26. Okt 2012, 15:47
freu mich schon auf den bericht vom tw 8100. da dieser vllt mein erster beamer werden könnte
swedishman
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Okt 2012, 16:12
Was auch noch für viele Interessant sein dürfte und was ich auch ausprobieren werde ist Alternative 3D Brillen zu den Original Brillen, die neuen Epson Beamer haben alle die FullHD 3D RF Glasses Zertifizierung heißt also man kann, so habs zumindest ich verstanden jede Brille mit dieser Zertifizierung benützen ( Ich sag nur Samsung 3D Brille um 18 € das Stück !!! )

Mehr Infos gibts auf der Offiz. Homepage Link

Hier noch die Offiz. Stellungsnahme von Epson dazu PDF_Epson


[Beitrag von swedishman am 26. Okt 2012, 16:15 bearbeitet]
swedishman
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 26. Okt 2012, 16:39
So gerade mit dem Epson Support Live Chat Rücksprache gehalten, sofern das Logo des FullHD3D RF Initiative auf der Verpackung prangt sollte dem Vergnügen nichts mehr im Wege stehen ! Auch die zugesicherte Lieferzeit von meinem Fachhändler sei realistisch da dieser ein Premium Reseller von Epson ist und vom Hauptlager bestellt und bei der Anfrage eine genaue Lieferzeit bekommt.

Also wenn ich Glück habe steht am Donnerstag nächste Woche der Beamer schon bei mir ! Also Daumen drücken !
AxelT
Inventar
#23 erstellt: 27. Okt 2012, 16:38
Nen X30 hab ich angeboten bekommen, Originalverpackt ohne Extras für 2299,-€

Ich warte noch etwas, evtl. bekomm ich einen für 2000,-...da würde ich sofort kaufen, egal welche Farbe.
3D brauch ich nicht.
Rainer_2.0
Stammgast
#24 erstellt: 01. Nov 2012, 17:12
TW-8100 und TW-9100 sind nun auch auf der Epson-Website gelistet.
Allerdings ohne Lieferdatum, noch nicht mal "voraussichtlich".
Ich verstehe nicht, was so schwer daran soll, vernünftige und einheitliche Angaben zur Verfügbarkeit zu machen. Epson ist ja kein Zehn-Mann Betrieb, und bringt nicht zum ersten mal ein neues Produkt auf den Markt...
donald24
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Nov 2012, 15:24
und swedishman? Schon bekommen, den 8100er?
swedishman
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 05. Nov 2012, 17:58
Nein, hab heut mit dem Fachhändler telefoniert, ok letzte Woche war bei uns Feiertag am Donnerstag aber am Freitag letzter Woche hat man mir versichert er sei bereits unterwegs und er würde heute abholfertig sein aber nein er hat heute bei Epson angerufen und die haben ihm die Auskunft gegeben das er bis spätestens nächsten Montag abholfertig ist. Na dann hoff ich mal das es dieses mal klappt, jetzt muss aufjedenfall eine Entschädigung her ich mein 1 Woche nach Auftragsbestätigung schon Lieferung versichert und jetzt kommts doch erst 3 Wochen nach der Auftragsbestätigung zustande das kann doch nicht sein. Wenn man mir das von vornherein gesagt hätte wäre es in Ordnung aber der Händler hat mir noch am Telefon versichert das er schon auf dem Weg zu Ihnen wäre, also offensichtlich hat man mich da belogen und sowas geht mal gar nicht
Kadara
Stammgast
#27 erstellt: 06. Nov 2012, 02:38
Ich denk das wirste vergessen können mit der Entschädigung. Die kompletten lieferangaben sind doch kundenfang. So sollte der Beamer doch bei einigen onlinehändlern schon ab 15.10 lieferbar sein. Aussage vom Fachhändler war nicht vor November bei vorbestellung. Wenn die dafür haftbar zu machen wären, dann würden die nicht so viel Werbung mit falschen Liefertherminen machen. Alles was dir bleibt ist wieder abzuspringen. Aber dann wartest noch länger wenns genau das Gerät sein soll.
donald24
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 06. Nov 2012, 16:23
laut Epson HP sind alle drei in etwa zwei Wochen lieferbar.
AlexRied
Stammgast
#29 erstellt: 06. Nov 2012, 19:28
Also wir bekommen diese Woche noch die ersten 9100er, pünktlich zu unserem heimkinotag am Samstag.
Denke Ende nächster Woche sollte es auch hier ganz normal laufen.
Surroundman
Inventar
#30 erstellt: 07. Nov 2012, 16:49
Epson TW8100 sind heute bereits eingetroffen und vorführbereit. Werde jetzt mal das erste Gerät durchmessen.
Godf@th3r
Stammgast
#31 erstellt: 08. Nov 2012, 11:23
@Surroundman

und was hast du für einen Eindruck vom 8100?

Wie stehts mit Ghosting?
H-PB/O
Neuling
#32 erstellt: 08. Nov 2012, 15:37
Hallo,
heute ist der Epson EH-TW9100W LPE geliefert worden. Ich habe ihn bereits aufgebaut und jeder der mag kann sich dieses Gerät in meinen Vorführräumen ansehen und testen. Interessanter Vergleich zum Sony VPL-HW50 und anderen Projektoren natürlich möglich.
Wer am Samstag noch nichts vor hat, kann gerne auch zum Heimkinotag vorbeikommen.
Gruß
Jonathan
Surroundman
Inventar
#33 erstellt: 08. Nov 2012, 18:06
so hier nun erste Meßergebnisse. Da bei verschiedenen Geräte sehr ähnliche Werte ermittelt wurden, scheint die Streuung eher gering zu sein.

Im niedrigen Lampenmodus bin ich bei normgerechten D65 auf 1.178 Lumen gekommen, im hohen Lampenmodus sogar auf 1.587 Lumen und das komplett ohne Filter bei einem Graustufen Delta E von durchschnittlich 1.

Im hohen Lampenmodus muß man allerdings zugeben ist der Lüfter durchaus vernehmlich und deutlich hörbarer als beispielsweise das 3D Synchemitter Sirren eines Sony HW 50. Der Ecomode ist sehr schön leise und bietet mit knapp 1.200 Lumen genügend Licht für die meisten gebräuchlichen Leinwandbreiten.

Jetzt werde ich mir noch mal das 3D anschauen und kann dann später etwas dazu schreiben.
Surroundman
Inventar
#34 erstellt: 08. Nov 2012, 19:06
so jetzt zu 3D:

Material, der übliche beliebte Schildkrötenfilm mit den bekannten Szenen.

Ghosting ist auf ganz hohem Niveau, absolut minimal und sogar einen kleinen Tick besser als der neue HW50 und JVC X35 (bezieht sich auf die Vorseriengeräte). Man kann die höchste Brillenhelligkeit fahren und hat kein wirklich sichtbares Ghosting. Da keine FI aktiv ist, ist die Bewegtdarstellung in 3D aber beim Sony besser. Apropos 3D Helligkeit - ebenfalls sehr hohes Niveau, vergleichbar mit HW50.

Mein Fazit insgesamt: Die Kiste macht Spaß und ist verdammt hell, bei gleichzeitg hervorragenden Schwarzwert. Kostet in der UVP 700,00 Euro weniger als ein HW50. Der Unterschied ist zwar sehr deutlich zu sehen und zu hören (glaubt man mir jetzt sowieso nicht, aber bitte vergleicht selbst, das ist ja der Vorteil des Fachhändlers), aber bei diesem Preisunterschied ist das ja auch OK.
Martix
Stammgast
#35 erstellt: 08. Nov 2012, 21:29

Surroundman schrieb:
Der Unterschied ist zwar sehr deutlich zu sehen und zu hören (glaubt man mir jetzt sowieso nicht, aber bitte vergleicht selbst, das ist ja der Vorteil des Fachhändlers), aber bei diesem Preisunterschied ist das ja auch OK.


Kannst du das bitte genauer definieren, kann nicht genau erlesen, welchen von beiden du da meinst.
blaufichte
Inventar
#36 erstellt: 08. Nov 2012, 21:33
hi,

ich glaub er meint den 50er ...ein schelm der... !

grüße fichte
Surroundman
Inventar
#37 erstellt: 08. Nov 2012, 22:19
Rrrriicchhtiggg!
allmedia
Neuling
#38 erstellt: 09. Nov 2012, 11:28
Mein TW8100 kommt heute per UPS
Xood
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 09. Nov 2012, 16:27
Und meiner geht wieder zurück...
Bei meinem Abstand (ca 1.3x) war das Pixelraster zu stark dichtbar. Schärfe wollte nicht richtig homogen über den ganzen Screen, wobei ich auch nicht weiter versuchte es zu vrbessern da das Raster damit auch nicht besser wird :-)
Godf@th3r
Stammgast
#40 erstellt: 09. Nov 2012, 16:48
Welchen Abstand hast du denn zur Leinwand?
Kannst du was zum Ghosting sagen?
Xood
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 09. Nov 2012, 17:12
Leinwand 16:9, 2 Meter breit und Sitzabstand ca 2.7 Meter.
As mir die Pixelstruktur aufgefallen war, wollte ich nicht unnötig den Verkäufer belasten und liess alles andere verpackt.

Ich fand jedoch in Cinema die Faben und den Schwarzwert ganz gut.
Die Regler für Lensschift usw sind sehr wackelig, aber wenn man es nur einmamal einstellt kein Problem.
Im Eco Modus konnte ich ein elektromisches Summen hören, Hohen Lampenmodus habe ich nicht getestet. Muss dazu noch sagen das ich sehr sensibel für solche Frequenzen bin.
Die Auto Iris ist deutlich hörbar. Beamer hat aber einen seperaten Raum, wäre für mich daher kein Problem. Evtl aber in leisen Passsagen störend.
Die Konvergenz hatte einen halben Pixelversatz im blauen, der auf der linken Seite nach unten und auf der rechten Seite nach rechts lief. Mittig war er sozusagen perfekt.
AlexRied
Stammgast
#42 erstellt: 09. Nov 2012, 20:05
Hallo,

unser 9100er steht jetzt endlich auch in der Ausstellung.
Ersteindruck:
-unverändert gutes 2D Bild
-Iris hörbar, komischerweise hörte man die vom 9000er hier fast gar nicht
-neuer WHDMI Sender arbeitet super
-die neuen Brillen sind auch klasse
- erster 3D Eindruck, um einiges heller geworden und fast gar kein Ghosting mehr, muß man wirklich suchen
Surroundman
Inventar
#43 erstellt: 10. Nov 2012, 19:17
auch ein weiteres gemessenes Gerät kam fast auf das Lumen genau auf die gleichen Helligkeiten bei D65 wie die anderen bereits gemessenen TW8100, die Streuung scheint also sehr gering zu sein.
derausserirdische
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 10. Nov 2012, 21:30
Hi zusammen,

ich war heute bei Heimkinopartner in Uhingen zum Direktvergleich. Danke nochmals dafür. Hier meine Eindrücke.

Am interessantesten sind wohl die Geräte Sony 50er und Epson 9100.

Deshalb geh' ich auf die mir anderen aufgefallenen Geräte nur kurz ein. Der JVC 75er glaube ich war es, hat einen sehr guten Kontrast wahrscheinlich einer der besten in diesem Punkt, aber für mich ist die mäßige Bewegungsdarstellung des JVC das ko Kriterium. Auch auf Nachfragen und Bitten kann man das nicht besser einstellen mit dem JVC. Also da eigentlich alle anderen Geräte in dem Punkt Kontast sehr dicht an den JVC ran kommen, ist die Bewegtdarstellung für mich das Aus des JVC. Einen Mitbetrachter stört das nicht, deshalb war der JVC für ihn der Favorit. So unterschiedlich sind die Empfindungen eben, wenn man Kontrast Fetischist ist. Aber rein Kontrast allein ist bei mir nicht der Sieg.

Der Mitsubishi 7800 ist ein DLP und das ist für mich seit Jahren schon nach Sekunden das Aus, da ich wohl zu der sehr sensibel Fraktion was das Blitzen und RBE betrifft. Damit brauche ich den Beamer nicht länger als 20 Sekunden anschauen, da ich das nicht ertrage. Ein Mitbetrachter mußte sogar schon nach Sekunden den Raum verlassen. Absolutes No Go für mich. Ich beneide diejenigen, die das nicht sehen.

Nun zu den m. E. Hauptkontrahenten Sony 50 und Epson 9100:

Sony 50: Kurzum das ist das wohl beste 2D Bild was ich bislang gesehen habe und ich mache nun auch schon weit über 12 Jahre Heimkino und teste viel. Dieser Sony ist kontraststark, farbenfroh und farbentreu und das wichtigste ist, er ist wohl der derzeit schärfste Beamer in der 3000 € Kategorie auf dem Markt. Das Bild ist mit Reality Creation Schaltung derart scharf das sah definitv jeder im Raum. Auch der An Aus Versuch dieser Schaltung belegt, das Sie funktioniert und m. E. nahezu keine relevanten negativen Artefakte erzeugt. Jedenfalls nicht im normalen Filmbetrieb. Zur Lautstärke kann ich nicht viel sagen, da zu viel Gequatsche war, aber ich würde sagen das stört bei keinem Beamer mehr wesentlich. Kurzum ich war von diesem Sony sehr positiv überrascht in 2D. Dann kam 3D. Hier setze ich die gute Sony Brille auf und bin von der ersten Sekunde an ein wenig wirr im Kopf. Alles flimmert. Da ich derzeit nur einen 3D TV habe, der dieses Phänomen gar nicht kennt, bin ich verblüfft, das so was in einem Gerät einer Serienproduktion ist. Ich hätte heulen können. Man muss beim Sony die 3D Helligkeit der Brille auf den untersten oder mit viel Hingabe zu Sony auf den zweituntersten Level einstellen, das dieses Flimmern, sagen wir mal, erträglich ist. Selbst die HK Spezialisten waren dieser Meinung zu recht. Das 3D Bild ist dann aber gut, alle hier diskutierten Effekte sind sehr wenig oder nicht wahrzunehmen. Wenn man sehr dunkles 3D dann noch gut findet ist das alles akzeptabel. Oder wenn man drundsätzlich keine Wert auf 3D legt.

Epson 9100: Im direkten Vergleich mit allen Trickschaltungen aus beim Sony und beim Epson ist die native Schärfe der beiden Geräte sehr ähnlich vieleicht liegt der Epson da sogar minimal vorne. Schaltet man das alles ein wie man es im HK Normalbetrieb machen würde, liegt der Sony im Punkt Schärfe sehbar vor dem Epson. Allerdings beide auf Spitzenniveau. Aber die RC Schaltung des Sony ist der Superresolution Schaltung vom Epson wohl einen Ticken voraus. In Punkto Farben, Kontrast, Helligkeit sind beide Geräte auf demselben Niveau und sicher dem persönlichen Geschmack jeweils perfekt anzupassen. Die Bewegungsdarstellung des Epson ist Spitzenklasse für mich. Ein fast schon an analoges Fernsehen erinnernde Bewegungsdarstellung. Bei den üblichen Hollywood Blockbustern neben dem absoluten Kontrast das stärkste Argument für mich. Da liegt der Epson wohl auf dem Niveau des derzeit Machbaren in der Klasse. Im übrigen ist der Sony in dem Punkt auch auf dem sehr hohem Niveau.
Für mich persönlich hat der Epson das stimmigere Bild, war im Test einen ticken zu warm abgestimmt, aber ist eben alles in allem enorm gut und hat den Wow Effekt beim Betrachter in 2D. Dann der 3D Versuch ... hier gab es im Raum eigentlich sofort keine zwei Meinungen mehr. Hier ist der Epson wohl die klare No.1 in dieser Preisklasse. Auch hier mußte man die 3D Helligkeit ein wenig runtersetzen, so etwa Mittelstellung habe ich kurz erfassen können, aber dann war das Bild eigentlich frei von Flimmern, was ihn gewaltig vom 3D Bild des Sony absetzt. Auch die 3D Helligkeit an sich ist dann noch sehr gut, auch deutlich besser wie bei einer noch gerade Flimmerakzeptablen Einstellung des Sony. 3D Artefakte sind bei diesem Epson auf Spitzenniveau würde ich sagen. Hier war ich echt beeindruckt. DAS MACHT RICHTIGEN 3D SPASS !!! Der Abstand in dem Punkt fällt deutlich zugunsten des 9100er aus. Für mich der wohl beste Allrounder in der Preisklasse deshalb, weil der Epson keinen richtigen Kritikpunkt zulâßt. Hier ist jeder Punkt irgendwie gut oder sehr gut.

Zum Fazit für mich, der ich von einem Epson 5500 auf ein 3D fähiges Gerät umsteigen will. Insgesamt würde ich ein Gerät wählen mit der RC Schärfe Schaltung und des 2D Bildes des Sony mit dem 3D Bild des Epson und dessen runden 2D Bildes. Mitsubishi kommt für mich wg. DLP nicht in Frage und JVC muss gute Bewegungsdarstellung für mich grundsätzlich noch lernen.
Also was tun ?
Da ich selbst mit dem 2D Bild des 5500er zufrieden bin und eigentlich nur einen neuen Beamer wegen 3D kaufe, ist der Epson 9100 meine Wahl. Gleichwohl komme ich beim Sony 50 ins Grübeln. Wer auf 3D keinen Wert legt, der wählt wahrscheinlich den Sony und ich kann das sehr gut nachvollziehen. Ein Hammer Beamer.

Es gibt aber noch einen entscheidenden Grund für den Epson. Das Gehäuse des Sony ist recht lang in Projektionsrichtung. Da der bei mir in einer Dachschräge hängt müßte ich ihn weiter von der Decke abhängen, was einfach ein wenig mässiger aussieht und rein praktische Probleme bei mir mit dem Anschlagen des Kopfes beim Aufstehen hätte. Da ist der Epson mit seinen etwas kompakteren Gehäuse besser handhabbar denke ich. Aber das muss ich mir nochmal ansehen inwieweit nicht doch beides bei mir möglich wäre. Jedenfalls alle, die einen dieser beiden Beamer besitzen werden Heimkino Feeling von feinsten haben.
Unverständlich für mich warum der Epson 9100W (wireless HDMI) nur im weißen Gehäuse verfügbar ist. Wer den 9100er in schwarz will, der muss auf das neue wireless HDMI verzichten. So ein Blödsinn oder ... ?!

Noch ein Wort zum neuen Sony 1000er. Der ist das Bestte was ich preisimmanent betrachtet bislang gesehen habe.Natives 4K ist wirklich eine neue Welt. Ähnlich groß dem Abstand von PAL zu HD, wenn man es optimal macht. Der Beamer schlägt alles bisher Dagewesene. Ich habe schon Installationsbeamer von Barco und den üblichen anderen Verdächtigen gesehen. Sie gehen vor diesem Sony in die Knie. Helligkeit, Kontrast, Farben aber vor allem eine Schärfe, die die gezeigten Naturaufnahmen derart realistisch zeigten, das ich geschwitzt und gefroren habe - gleichzeitig. Das ist wohl derzeit der beste Beamer überhaupt und es zeigt, daß wir alle wahrscheinlich später drauf umsteigen werden, wenn diese Technik in einen Preisbereich zwischen 3k und 6k € kommt. Auch wenn ich mir vielleicht die 18,7k € leisten könnte, so muss ich sagen das dieses 4k Bild klar unschlagbar ist, aber nicht so weit weg liegt wie die Preisdifferenz gegenüber dem vorangegangen Gesagten.
Wenn man das Geld nicht gerade wiegt und das tue ich definitiv nicht, dann ist mir der Vorsprung soviel keinesfalls wert. Würde der Beamer nue das doppelte vom Sony 50 oder Epson 9100 kosten, dann hätte ich ihn gleich mitgenommen.

Viel Spaß noch
Cine4Home
Gesperrt
#45 erstellt: 10. Nov 2012, 21:44
Super ausführlicher Bericht. Vielleicht setzt Du den noch in den passenden Thread zum Stuttgarter Shootout.

Was das 3D-Flimmern angeht, keine Überraschung: Sony vs Epson sind 96Hz vs 120 Hz. Wie groß war die Leinwand in etwa?


Gruß,
Ekki


[Beitrag von Cine4Home am 10. Nov 2012, 21:44 bearbeitet]
DooLoad
Stammgast
#46 erstellt: 10. Nov 2012, 22:46
@ausserirdischer

danbke für deine recht umfangreiche einschätzung.

da der epson wohl in 3d keine fi hat, hätte mich dein eindruck bezgl dem panasonic 6000 interessiert. alles was ich bisher gelkesen habe, erscheint mir der pana als die 3dmaschine schlechthin zu sein, auch wegen den ganzen üppigen einstellmöglichkeiten udn besonders der fi in 3d...

ich möchte den fred hier ja auch nicht sprengen, aber ein vergleich zum sony hast du ja schön beschrieben...
ggfs hast du auch den pana in 3d aktion gesehen???
Artoist
Stammgast
#47 erstellt: 11. Nov 2012, 01:24
@derausserirdische: ... interessant, wie unterschiedlich die Wahrnehmungen doch wieder sein können. Haben gerade mit mehreren Personen "The Avengers" in 3D auf dem Sony VPL-HW50ES geschaut. Auf einer 3,05m Leinwand selbst mit 3D-Brillenhelligkeit auf maximum ist niemanden irgendein Flimmern oder gar Ghosting aufgefallen. Somit irgendwie merkwürdig, dass die Meinungen zum Sony in Bezug auf 3D so divergieren. Meine Erfahrungen nach gut 20 Stunden vor allem 3D Projektion decken sich eher mit den sehr postiven Erfahrungsberichten .

Hatte letztes Jahr einen Epson EH-TW9000 gegen einen JVC DLA-X30 vor allem in 3D ausführlich probegesehen. Da muss der neue 9100er aber eine ordentliche Schippe draufgelegt haben, denn der 9000er zog gegen den X30 schon bei der "Bewegungsdarstellung" den Kürzeren. Und nicht nur auf dem Gebiet.

Aber schön zu lesen, dass Epson in dem Punkt wohl recht ordentlich nachgebessert hat. Ich habe demnächst mal Gelegenheit einen 9100er in Aktion zu sehen, gleichwohl 3D ohne FI für mich mittlerweile auch nicht mehr vorstellbar ist. So schnell kann es gehen .

In diesem Sinne grüßt...

Artoist
Godf@th3r
Stammgast
#48 erstellt: 11. Nov 2012, 03:32
Was mich interessieren würde,ist der Sprung vom 8100 zum 9100 wirklich so gravierend und der mehrpreis gerechtfertigt?Oder kann man mit dem TW8100 auch schon glücklich werden?
AlexRied
Stammgast
#49 erstellt: 11. Nov 2012, 16:07
@Artoist kann gut sein dass der Effekt bei 3m Bildbreite deutlich geringer ausfällt, da die Gesamthelligkeit des Bildes dann ja geringer wird wie in unserem Shootout Raum mit den 2m Bildbreiten. Wurde bei den Tests ja auch wesentlich besser wenn man die Brillenhelligkeit reduzierte.
Werde ich mal ausprobieren.

@Godf@th3r du hast eigentlich keinen Unterschied in der Bilddarstellung zwischen 8100 und 9100.
Die Unterschiede sind lediglich dass der 8100:
- keine 3D Brillen dabei hat
- nicht als Light Power Edition lieferbar ist
- kein c4h Filtertuning dabei ist
- nur die normale 2 Jahre bring in Garantie hat, der 9100 hat 3 jahre Vor ort mit Leihbeamer

die 3 Jahre/2000Std auf die Lampe ist bei allen Epsonbeamern normal.

Insofern ist der 8100 mit €500 weniger auch eine gute Alternative wenn einem die obigen Punkte nicht wichtig sind.
--Torben--
Inventar
#50 erstellt: 11. Nov 2012, 16:08
Wie sieht es eigentlich preismäßig aus?
Irgendwie seh ich überall nur UVP's stehen. Aber heutzutage zahlt doch kein Mensch mehr UVP Preise...
Mit welchem "wahren" Preis kann man z.b. beim 9100er rechnen?


[Beitrag von --Torben-- am 11. Nov 2012, 16:10 bearbeitet]
derbz
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 11. Nov 2012, 18:33
hat schon jemand den 8100/9100 mit dem x35 vergleichen können. würde mich sehr interessieren der vergleich
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Epson EH-TW 9100 grüne Ränder
theshadowhias am 29.03.2018  –  Letzte Antwort am 29.03.2018  –  3 Beiträge
perfekte Einstellung Epson TW 8100
timo_hog am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  3 Beiträge
Deckenhalterung für Epson TW-8100
jojom0709 am 30.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2016  –  11 Beiträge
Test Epson EH TW 9100/9200 bei Heimkino-Partner Frankfurt
steffel333 am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  35 Beiträge
EPSON eh-tw 3500
bensuri am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  7 Beiträge
Epson EH TW 5900
Digitangel am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2017  –  227 Beiträge
Epson EH TW 6000
renemrotzek am 03.10.2013  –  Letzte Antwort am 04.10.2013  –  2 Beiträge
Epson EH TW-6600
Schumifan am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 16.11.2015  –  14 Beiträge
Epson EH TW 7400
Basso6 am 15.11.2018  –  Letzte Antwort am 19.02.2019  –  25 Beiträge
Epson EH-TW 2900 Pfeift
xxjoshixx am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.261 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjonesdocu303
  • Gesamtzahl an Themen1.449.442
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.580.753