Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

BenQ W1070 / W1080ST - Shutterbrillen Thread

+A -A
Autor
Beitrag
forum-merlin
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Dez 2012, 02:59
In diesem Thread soll es darum gehen, welche Shutterbrillen mit dem BenQ W1070 funktionieren und welche nicht.
Welche zu empfehlen sind, und wo man lieber die Finger von lässt.

In diesen beiden Threads geht es um den Beamer selbst und auch Erfahrungsberichte dazu.
1) BenQ W1070 DLP Full hd 3D ready für 890 euros

2) BenQ W1070 Erfahrungsberichte ACHTUNG! sehr scharfer Feger

Leider wurde es im Thread 1) etwas unübersichtlich, und daher dieses Extra-Thema wo es bitte NUR um die Brillen geht.

Bitte postet...
- Welche Brille genau (z.B. SainSonic, oder Optoma ZD201 etc.)
- Link zum Online Shop (z.B. Amazon
- Welchen Zuspieler (z.B. PS3 oder Oppo ...)
- Welche Ausgabeformate getestet (z.B. 1080p/24fp od. 1080i/50Hz)
- Specs der Brille (ganz Wichtig die Hz Zahlen. z.B. 96/100/120/144Hz)
- Und dann Erfahrungen damit. (z.B. Grünstich, verliert Sync, dauert x sek. bis wieder gesynct, Qualität)


Beste Grüße

der Merlin
forum-merlin
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Dez 2012, 03:14
1. Negativ Bericht

Welche Brille genau:
Bestellt diese:Brille
Bekommen scheinbar diese:
Falsche Brille

Link zum Shop
Siehe oben. Beide bei Amazon angeboten

Welchen Zuspieler:
Sony BDP-S490
und
Dreambox DM500HD

Welche Ausgabeformate getestet:
Sony > 1080p/24fp (frame packing)
ERGEBNIS:
hat mit dieser falsch gelieferten Brille nicht funktioniert.

Dream > 1080i/50 (oder 60 Hz)
ERGEBNIS:
hat funktioniert.

Specs der Brille:
Model: PULOX 3D Active Shutterbrille
Shutter : Liquid Crstal (LCs)
Lichtdurchlässigkeit = 37%
Frequenz: 120Hz
Kontrast: 1000:1
Energieversorgung (Akku): 3.7V LI-CON
Ladedauer: 2.5 Stunden
Stand-by Zeit: bis zu 300 Tage
Kontinuierliche Betriebszeit: 50 Stunden
Reichweite des Empfangs: 10M(max.)
Gewicht: 48g

Erfahrung damit:
Verarbeitung eigentlich ganz gut.
Sonst nichts zu bemängeln, aber eben kein 3D vom Player, daher für mich nicht zu gebrauchen.
Sync aber recht schnell wieder da, wenn mal verloren.



Ich habe ja berichtet, dass ich bei Amazon die Brille "BrilleDritte Generation - Perfekte DLP Link 3D Brille für alle 3D ready DLP Projektoren - völlig fehlerfrei, Lautlos und brillante Farben. Betrieben mit wechselbaren Batterie. Ideal für ACER H5360 5360BD H9500BD, OPTOMA HD300 HD300X HD33 HD83 usw. mit einem 3D BluRay Player" gekauft habe, und diese nicht funktioniert.

Ich habe eben beim Hersteller angerufen, und neueste Infos erhalten.

- Meine Bestellung und viele andere wurden falsch ausgeliefert. Diese Brille die ich von Amazon bekommen habe ist eine PULOX. Amazon ist informiert worden.
- Diese Brille habe ich nicht bei VIDEMESIO gekauft. leider! Kauft sie bloss nicht woanders, nur direkt bei Videmensio. Den Shop mit der falschen Ware könnte ich nennen, aber ich weiss grad nicht, ob das nicht gegen Regeln verstoßen würde, weil es ein Negativ Beispiel ist.
- Wenn Ihr eine Brille bekommt, die einen weissen Karton mit roten Punkten hat, und dann noch oben rechts einen kleinen Aufkleber mit der Bezeichnung G05-DLP hat, dann wird die Brille NICHT mit 1080p/24fp funktionieren.
- Wenn die Brille geliefert wird, könnte es sein, dass Sie in einem grauen Plastikbeutel kommt, und dort ein Strichcode drauf ist oder eine Nummer: x0004CLIS5 <<< DAS IST DIE FALSCHE NUMMER!
- Den Beutel müsst Ihr auch aufheben, da sonst bei einer Retoure Probleme mit der Zuordnung auftauchen können, weil der Karton sonst keine Identifikation (strichcode) aufweist.
- Die Brille die ich bekommen habe (die falsche) ist von der Form her ähnlich wie die Optoma 201 und hat einen schwarzen matten gummierten Rahmen, und hat auf der Innenseite ebenfalls diesen kleinen Aufkleber mit G05-DLP.
- Die funktionierende Brille hat ein hartes glänzendes Gehäuse bzw. Rahmen
- sie hat auch keinen weissen Karton mit roten Kreisen drauf.
- Die Verpackung dieser funktionierenden Brille ist schwarz und hat einen Aufhänger für Regale.
- Sollte diese Brille von Amazon geliefert werden, und ebenfalls in einem grauen Plastikbeuitel, dann ist die Nummer da drauf x0003EX34B
- Sollte Interesse an einer Kinderbrille bestehen, dann muss man wissen, dass es diese Brille nur in ROT gibt, und rundlich sein wird.
- Die Verpackung ist ebenfalls nicht in einem Karton, und wieder mit einem Regalaufhänger.


Anbei noch Bilder der falschen Brille(n)!

20121219_191255
20121219_191308
20121219_191331
20121219_191456
20121219_191538


Gruß

Der merlin
George_Lucas
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2012, 14:46

forum-merlin schrieb:

Welche Brille genau:
Bestellt diese:Brille
Bekommen scheinbar diese:
Falsche Brille

Ich habe eben beim Hersteller angerufen, und neueste Infos erhalten.

- Meine Bestellung und viele andere wurden falsch ausgeliefert. Diese Brille die ich von Amazon bekommen habe ist eine PULOX. Amazon ist informiert worden.

... und was bedeutet das nun konkret?
Wurde vielleicht nur die Verpackung mit der falschen Brille bestückt?
Phantom1
Inventar
#5 erstellt: 20. Dez 2012, 16:53
Hab jetzt ebenfalls diese heute bekommen:
http://www.amazon.de...lante/dp/B005HA6S4K/

Es handelt sich um eine originale (bestellt über vidimensio) mit der bezeichnung: Hi-Shock D+D3G
Die Brille hat fast die gleichen eigenschaften wie die Hi-Shock YDD3PG bzw ist genauso gut, nur im design unterscheiden sich diese.

Hier nochmal der gesamte überblickt, von mir getestete brillen am w1070:

Sainsonic 144hz DLP-Brille
http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1497.l2649
+ guter Blickwinkel
- Rotblitz wird nicht komplett unterdrückt
- etwas ghosting sichtbar
- leichter grünstich

Benq 5J.J3925.001 DLP-Brille
http://www.amazon.de...id=1356011414&sr=1-1
+ neutrale farben
- schlechter Blickwinkel (es gibt keinen optimalen blickwinkel)
- Rotblitz wird nicht komplett unterdrückt (wegen dem schlechten blickwinkel)
- etwas ghosting sichtbar

Xpand Edux 3 (x103)
http://www.amazon.de..._details_o01_s00_i00
- inkompatibel bei 24hz 3d quellen

Hi-Shock YDD3PG (BLUE HEAVEN von VIDIMENSIO)
http://www.amazon.de..._details_o01_s01_i00
+ perfekte rotblitzunterdrückung
+ kein ghosting
- blickwinkel könnte besser sein
- leichter grünstich

Hi-Shock D+D3G (Dritte Generation - DLP Link 3D Brille von VIDIMENSIO)
http://www.amazon.de...lante/dp/B005HA6S4K/
+ perfekte rotblitzunterdrückung
+ kein ghosting
- blickwinkel könnte besser sein
- leichter grünstich


[Beitrag von Phantom1 am 21. Dez 2012, 13:21 bearbeitet]
sv_ilir
Stammgast
#6 erstellt: 20. Dez 2012, 20:08
ich habe mir auch die originalen benq brillen gekauft, da die sainsonic nicht mehr lieferbar waren, habe sie gestern kurz testen können, am anfang fand ich die echt super , hatte fluch der karibik 3 gesehen, dann mal könig der löwen versucht zu schauen, und siehe da ich hatte immer wieder dieses hin und her mal war es gut und mal gab es ich nenne sie mal syncronisations fehler, bin erst mal nicht soo begeistert, werde heute mit meiner frau prometheus in 3d schauen, zumindest versuchen .... wenn das wieder nicht hinhaut muss ich sie leider wieder zurück schicken und mich nach anderen umschauen ....
sv_ilir
Stammgast
#7 erstellt: 20. Dez 2012, 20:25
Hi-Shock D+D3G
http://www.amazon.de...lante/dp/B005HA6S4K/
+ perfekte rotblitzunterdrückung
+ kein ghosting
- blickwinkel könnte besser sein


kurze frage zu dieser brille, hast du die selber am benq w 1070 getestet, da ich bei den angaben der brille nur was von weißblitzabdeckunggelesen habe, und der benq arbeitet doch mit roten blitzen ,ist das kompatibel ,würde die sonst gerne auch testen
Phantom1
Inventar
#11 erstellt: 20. Dez 2012, 20:51

sv_ilir schrieb:
kurze frage zu dieser brille, hast du die selber am benq w 1070 getestet

ja
George_Lucas
Inventar
#12 erstellt: 21. Dez 2012, 02:37

forum-merlin schrieb:

Mein Problem ist, dass mein Einstieg ins Heimkino langsam keinen Spass mehr macht, und ich am verzweifeln bin.

Dann werde ich dir mal helfen.


- Was bedeutet 1080p/24fp genau, und was hat es für Auswirkungen auf Bild und die Brillen?

Das ist die Original-Wiedergabefrequenz der allermeisten Spielfilme auf Blu-ray.
Also 1080p/24Hz!
Das bedeutet 1080 Bildzeilen und 24 Bilder/Sekunde.

Für 3D Blu-ray werden 2 Bilder abgelegt. 1 Bild für links und 1 Bild für rechts. Diese Bilder werden nacheinander mit 1920 x 1080 Pixel Auflösung wiedergegeben - und zwar auch jeweils 24 Bilder in der Sekunde.
Sprich 24 Bilder/Sek. links und 24 Bilder/Sek. rechts.
Damit das nicht flimmert wird jedes Bild 2-mal wiedergegeben.
Also 48 Bilder/Sek. links und 48 Bilder/Sek. rechts = 96 Bilder/Sek. oder präziser 96 Hz.

Der Projektor benötigt nun zwingend eine Brille die genau diese Wiedergabefrequenz von 2 x 48 Hz = 96 Hz synchronisieren kann. Das Synchronisationssignal gibt der Projektor aus, allerdings nicht per Infrarot oder Funk, sondern als DLP-Link mit einem "Rotblitz".

Aktuell sind mir 4 Modelle bekannt, die das können:
- Original Benq 5J.J3925.001 3D-Brille (96 Hz)
- Sainsonic DLP-Brille 96/144 Hz
- Hi-Shock YDD3PG
- Videmensio 3. Generation 96/144 Hz DLP-Link-Shutterbrille



- Warum geht nicht jede Shutterbrille?

Es gibt unterschiedliche Techniken.
- Funk
- Infrarot
- DLP-Link mit Rotblitz
- DLP-Link mit Weißblitz
Kompatibel sind nur die DLP-Link Shutterbrillen mit Rotblitz, wenn sie 96 Hz können, um 24 Hz-Quellmaterial wiederzugeben.


wann kommt dann 72 Hz bzw. 36Hz (falls es 36 gibt) ins Spiel damit man eine 144Hz Brille braucht?

144 Hz wird auch Triple-Flash genannt.
Ein 3D-Film mit 1080p/24 Hz (Blu-ray) wird nicht mit 2 x 48 Hz = 96 Hz wiedergegeben, sondern mit 2 x 72 Hz = 144 Hz. Das ergibt sich daraus, dass ein Film von Blu-ray mit 3 x 24 Bilder/Sek = 72 Bilder/Sek. für links und rechts ausgegeben wird.
Das kann der Benq W1070 aber nicht lt. aktueller Bestätigung von Benq. Anderslautende Meldungen sind reine Spekulation und lt. Benq falsch!
144 Hz Triple Flash können aktuell nur ein 1 Chip DLP-3D-Projektor von Sim2 für 42.000 Euro wiedergeben und die entsprechenden 3 Chip DLP-Kinoprojektoren.


Warum flimmert 96 Hz weniger als 120 Hz im 3D-Modus?

Um das korrekt und schlüssig beantworten zu können, müssen Messungen durchgeführt werden.
So kann ich nur mutmaßen, dass die Blankingzeit (Schwarzphase - beide Brillenseiten sind "geschlossen") der Shutterbrille länger ist als die Zeit der dargestellten Bilder. Und genau das kann dazu führen, dass Helligkeitsflimmern subjektiv als stärker wahrgenommen wird, obwohl eine höhere Wiedergabefrequenz genutzt wird. 3D muss daher grundsätzlich als Gesamtsystem betrachtet werden, das zusammen spielt.
Beispiel:
- 24 Bilder/Sekunde: 1/24 Sek. lang ist jedes Bild sichtbar, abzüglich der Dunkelphasen der Shutterbrille während des Bildaufbaus.
- 48 Bilder/Sekunde: 1/48 Sek. lang ist jedes Bild sichtbar, abzüglich der Dunkelphasen der Shutterbrille während des Bildaufbaus.
- 144 Bilder/Sekunde: 1/144 Sek. lang ist jedes Bild sichtbar, abzüglich der Dunkelphasen der Shutterbrille während des Bildaufbaus.
Normalerweise flimmern Bilder weniger, je öfter sie dargestellt werden. Es gibt aber physikalische und technische Begrenzungen.
Ab einem bestimmten Bildfrequenz ist die Zeit, in der die Filmbilder auf der Leinwand zu sehen sind kürzer(!) als die "Schwarzphase" der Shutterbrille (Blanking). Das kann zu deutlicher sichtbaren Helligkeitsflimmern führen.


[Beitrag von George_Lucas am 21. Dez 2012, 13:43 bearbeitet]
forum-merlin
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Dez 2012, 13:07
Und hier auch nochmal von mir die Bestätigung, dass die Videmensio Brillen FUNKTIONIEREN.

Ich habe getestet:
Sammy in 1080p/24fp
>> Sofort funktioniert, nicht mal 1sec Sync Time.
Kopfbewegung und kein Verlust des Syncs
Da ich Brillenträger bin... Auch mit meiner normalen Brille drunter kein Problem.

Hier noch Fotos:
2012-12-21 10.35.12
2012-12-21 10.36.37
2012-12-21 10.36.51

Gruß

der Merlin
mentox76
Inventar
#14 erstellt: 21. Dez 2012, 17:41
Von mir die negativ Bestätigung das die Optoma ZD201 und die Pollux DLP von AMamzon nicht bei 1080p24 funktionieren.. also keine Unterstützung anbieten für 96hz. (Sat mit interlaced 100/120hz geht).

Ich habe 4 orignal BenQ Brillen hier, die allesamt funktionieren.. doch habe ich auch das Gefühl das ein vernünftiger Blickwinkel damit nicht drin ist..

Die Optomas waren zu meinen Beamer zuvor jetzt die besten Brillen.. kein Ghosting, bequem und guter Blickwinkel.. leider jedoch nicht 96Hz .. was sehr sehr schade ist..

Daher gibt es 2 Optomas im Biete Bereich..


[Beitrag von mentox76 am 21. Dez 2012, 17:43 bearbeitet]
Phantom1
Inventar
#15 erstellt: 21. Dez 2012, 18:13

George_Lucas schrieb:


Warum flimmert 96 Hz weniger als 120 Hz im 3D-Modus?

Um das korrekt und schlüssig beantworten zu können, müssen Messungen durchgeführt werden.
So kann ich nur mutmaßen, dass die Blankingzeit (Schwarzphase - beide Brillenseiten sind "geschlossen") der Shutterbrille länger ist als die Zeit der dargestellten Bilder. Und genau das kann dazu führen, dass Helligkeitsflimmern subjektiv als stärker wahrgenommen wird, obwohl eine höhere Wiedergabefrequenz genutzt wird. 3D muss daher grundsätzlich als Gesamtsystem betrachtet werden, das zusammen spielt.

ich vergleiche natürlich auch mit anderen shutterbeamern, der 120hz modus (bei 60hz 3d quellen) vom Benq w1070 funktioniert völlig normal, es flimmert dort exakt genauso wie bei allen anderen 3d projektoren die ich bisher gesehen hab (zb der optoma hd300x, acer h5360bd, usw)., ein unterschied ist dort nicht zu erkennen. Auch der 100hz modus flimmert normal. Die ausnahme beim benq w1070 liegt hier nur bei den 24hz 3d quellen, das flimmern ist dort sichtbar geringer als bei jedem shutterprojektor den ich bisher gesehen hab, wie auch immer das möglich ist, ich finds gut ^^ Ich bin auf die messergebnisse schon sehr gespannt.


[Beitrag von Phantom1 am 21. Dez 2012, 20:54 bearbeitet]
mushaaleste
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Dez 2012, 21:31

forum-merlin schrieb:

- Wenn Ihr eine Brille bekommt, die einen weissen Karton mit roten Punkten hat, und dann noch oben rechts einen kleinen Aufkleber mit der Bezeichnung G05-DLP hat, dann wird die Brille NICHT mit 1080p/24fp funktionieren.
- Den Beutel müsst Ihr auch aufheben, da sonst bei einer Retoure Probleme mit der Zuordnung auftauchen können, weil der Karton sonst keine Identifikation (strichcode) aufweist.
- Die Brille die ich bekommen habe (die falsche) ist von der Form her ähnlich wie die Optoma 201 und hat einen schwarzen matten gummierten Rahmen, und hat auf der Innenseite ebenfalls diesen kleinen Aufkleber mit G05-DLP.
Der merlin


Super - ich habe 4x Sainsonic bei Ebay bestellt. Extra drauf geachtet das es der Sainstore ist. Erst schreiben die Typen das die Brille am Zoll hängt und sie mir das Geld zurückbuchen können oder die Ware direkt aus Hong-Kong zusenden. Falls Zollgebühren anfallen, würde der Shop die übernehmen.

Da es Zeit hatte (sind die Gäste Brillen) hab ich der zweiten Option zugestimmt. Heute klingelt es an der Tür und 4x Sainsonics sind da. Komischerweise von Lager Leipzig (Absender). Tja, erst super gefreut und dann gefrustet. 24 Hz bzw. 96/144 Hz funktioniert NICHT, mit 50/60 Hz bzw. 100/120 funktionieren sie. Kurz hier reingeschaut und tata - auf meinen Sainsonic Brillen steht "G05-DLP". Scheint alles derselbe Hersteller zu sein und es ist pures Glück welche "Generation" von Brillen man erhält. Ich vermute das diese Brillen schlicht die Vorgänger sind und die haben ein paar im Lager gefunden und mir diese geschickt.

Sehe auch grade das die Brillen überhaupt nicht die sind die in der Beschreibung auf Ebay abgeblidet waren - man da lief es ja wieder mal perfekt

Bin mal gespannt wie das jetzt mit der Retoure läuft - hab die erstmal angetriggert, befürchte aber das schlimmste.
HeavyRain
Neuling
#17 erstellt: 25. Dez 2012, 23:41
@Phantom1

Hallo,
also, die beiden VIDIMENSIO Brillen sind wohl nach deinen Erfahrungen am besten geeignet für den
Benq W1070. Ich bekomme ihn auch erst nächstes Jahr und wollte mir schon mal eine geeignete Brille für ausschließlich 3D Blu Ray's zulegen! Zuspieler wäre eine PS3 mit neuester Firmware, direkt per HDMI mit dem Beamer verbunden und der Raum ist komplett abgedunkelt.
Welche von den beiden Brillen würdest du nehmen?
Die Hi-Shock D+D3G (Dritte Generation - DLP Link 3D Brille von VIDIMENSIO) hat ja sehr breite Bügel. Ist das vielleicht ein Vorteil in Sachen Streulicht? Oder sehe ich das falsch!
Die BLUE HEAVEN ist ja seitlich komplett "offen"!
Hab leider keinerlei Erfahrung mit 3D, daher meine Frage.
Vielen Dank und noch Frohe Weihnachten!
forum-merlin
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Dez 2012, 01:49
Ich bin zwar nicht Phantom1, aber ich kann die Videmensio Hi-Shock D+D3G einfach nur empfehlen.
Sie haben wie schon geschrieben, einen ganz leichten Grünstich, aber das ist kaum der Rede wert.

Ich finde es sehr gut, dass die Bügel so breit sind, denn so sind Reflexionen die vielleicht seitlich kommen könnten ziemlich ausgeschlossen. Und auch wenn der Raum abgedunkelt ist, heißt es ja nicht, dass nicht trotzdem die weißen Wände die Lichtreflexionen der Leinwand weitergeben.

Was Deinen Zuspieler PS3 angeht, bin ich nicht sicher, ob die PS3 die 96Hz in Fame-Packing macht, die dann diese Brillen erfordern würden. Du wärst aber mit diesen Brillen auch für die Zukunft bereit, denn die Brillen können von 96Hz bis 144Hz alles was derzeit gängig ist.

Ich hatte zwar bisher nicht die BLUE HEAVEN auf, aber ich habe gestern beim Schwager eine Brille aufgehabt, die genauso aufgebaut war. Und ich muss sagen, dass die mir genau aus dem Seitenlichteffekten her NICHT gefallen haben und ich lieber meine Hi-Shock D+D3G auf habe.
ratrax
Inventar
#19 erstellt: 26. Dez 2012, 02:05
Nicht die PS3 macht die 96Hz sondern der beamer macht das aus einem ganz normalen 1080p/24p Signal.
Phantom1
Inventar
#20 erstellt: 26. Dez 2012, 02:07

forum-merlin schrieb:
Was Deinen Zuspieler PS3 angeht, bin ich nicht sicher, ob die PS3 die 96Hz in Fame-Packing macht, die dann diese Brillen erfordern würden. Du wärst aber mit diesen Brillen auch für die Zukunft bereit, denn die Brillen können von 96Hz bis 144Hz alles was derzeit gängig ist.

die ps3 interessiert sich nicht für die shutterfrequenz des beamers, die ps3 schickt 3d bluray filme mit 24hz im framepacking format an den beamer und das wars. Der beamer macht dann intern aus den 24hz entweder 96 oder 144hz für die shutterbrillen.
buxxdehude
Stammgast
#21 erstellt: 28. Dez 2012, 17:12
Huhu,

habe von einem netten User 4x Sainsonic 144hz Brillen 3D für den BenQ erhalten.

Auf der Rechnung steht auch 144hz, nur in der Anleitung steht 120hz.

Was stimmt denn nun, und was kann ich gucken, wenn es doch nur die 120hz Brillen sind?
War das SBS nur mit 144hz oder waren es die 3D Blu Rays via Framepacking?
ratrax
Inventar
#22 erstellt: 28. Dez 2012, 18:07
Original Blu Rays funzen nicht, alles andere schon, ausser 1080p 24Hz Top and Bottom.


[Beitrag von ratrax am 28. Dez 2012, 18:07 bearbeitet]
Phantom1
Inventar
#23 erstellt: 28. Dez 2012, 18:08
@buxxdehude: das da nur 120hz drauf ist richtig, warscheinlich wurden die brillen von hersteller in letzter sekunde auf 144hz per firmware geupdatet, deswegen steht wohl noch 120hz drauf (war bei mir auch so), geht aber trotzdem mit 144hz

50hz 3D quellen (SBS, Sky3D) -> 100hz shutterfrequenz
60hz 3D quellen (SBS, 720p framepacking) -> 120hz shutterfrequenz
24hz 3D quellen (TAB, 1080p framepacking) -> 144hz shutterfrequenz
ratrax
Inventar
#24 erstellt: 28. Dez 2012, 19:12
Die 144hz sind noch immer nicht bestätigt, also bitte die User nicht verwirren.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 28. Dez 2012, 19:18
stimmt, ratrax
aber sie sind wahrscheinlicher als alle bisherigen 96Hz "Vermutungen"
buxxdehude
Stammgast
#26 erstellt: 28. Dez 2012, 19:18

@buxxdehude: das da nur 120hz drauf ist richtig, warscheinlich wurden die brillen von hersteller in letzter sekunde auf 144hz per firmware geupdatet, deswegen steht wohl noch 120hz drauf (war bei mir auch so), geht aber trotzdem mit 144hz

50hz 3D quellen (SBS, Sky3D) -> 100hz shutterfrequenz
60hz 3D quellen (SBS, 720p framepacking) -> 120hz shutterfrequenz
24hz 3D quellen (TAB, 1080p framepacking) -> 144hz shutterfrequenz


Vielen lieben Dank. =)

Shrek 3D funktioniert prächtig =). Danke danke danke =).

Gleich kocht mein bester Freund für uns und danach gucken wir ihn uns in voller Länge an =). (Also den Film :D)

PS: Ich brauch mehr 3D Blu Rays. Ich würde gerne noch Avatar sehen und diesen 3D Film wo das Essen vom Himmel fällt =).


[Beitrag von buxxdehude am 28. Dez 2012, 19:25 bearbeitet]
forum-merlin
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 29. Dez 2012, 01:38

Phantom1 schrieb:
@buxxdehude: das da nur 120hz drauf ist richtig, warscheinlich wurden die brillen von hersteller in letzter sekunde auf 144hz per firmware geupdatet, deswegen steht wohl noch 120hz drauf (war bei mir auch so), geht aber trotzdem mit 144hz

50hz 3D quellen (SBS, Sky3D) -> 100hz shutterfrequenz
60hz 3D quellen (SBS, 720p framepacking) -> 120hz shutterfrequenz
24hz 3D quellen (TAB, 1080p framepacking) -> 144hz shutterfrequenz


Hat diese Aussage von Dir jetzt mit dem "TAB" zu tun?

denn...
George_Lucas schrieb:

forum-merlin schrieb:

Mein Problem ist, dass mein Einstieg ins Heimkino langsam keinen Spass mehr macht, und ich am verzweifeln bin.

Dann werde ich dir mal helfen.


- Was bedeutet 1080p/24fp genau, und was hat es für Auswirkungen auf Bild und die Brillen?

Das ist die Original-Wiedergabefrequenz der allermeisten Spielfilme auf Blu-ray.
Also 1080p/24Hz!
Das bedeutet 1080 Bildzeilen und 24 Bilder/Sekunde.

Für 3D Blu-ray werden 2 Bilder abgelegt. 1 Bild für links und 1 Bild für rechts. Diese Bilder werden nacheinander mit 1920 x 1080 Pixel Auflösung wiedergegeben - und zwar auch jeweils 24 Bilder in der Sekunde.
Sprich 24 Bilder/Sek. links und 24 Bilder/Sek. rechts.
Damit das nicht flimmert wird jedes Bild 2-mal wiedergegeben.
Also 48 Bilder/Sek. links und 48 Bilder/Sek. rechts = 96 Bilder/Sek. oder präziser 96 Hz.


Der Projektor benötigt nun zwingend eine Brille die genau diese Wiedergabefrequenz von 2 x 48 Hz = 96 Hz synchronisieren kann. Das Synchronisationssignal gibt der Projektor aus, allerdings nicht per Infrarot oder Funk, sondern als DLP-Link mit einem "Rotblitz".

Aktuell sind mir 4 Modelle bekannt, die das können:
- Original Benq 5J.J3925.001 3D-Brille (96 Hz)
- Sainsonic DLP-Brille 96/144 Hz
- Hi-Shock YDD3PG
- Videmensio 3. Generation 96/144 Hz DLP-Link-Shutterbrille



- Warum geht nicht jede Shutterbrille?

Es gibt unterschiedliche Techniken.
- Funk
- Infrarot
- DLP-Link mit Rotblitz
- DLP-Link mit Weißblitz
Kompatibel sind nur die DLP-Link Shutterbrillen mit Rotblitz, wenn sie 96 Hz können, um 24 Hz-Quellmaterial wiederzugeben.


wann kommt dann 72 Hz bzw. 36Hz (falls es 36 gibt) ins Spiel damit man eine 144Hz Brille braucht?

144 Hz wird auch Triple-Flash genannt.
Ein 3D-Film mit 1080p/24 Hz (Blu-ray) wird nicht mit 2 x 48 Hz = 96 Hz wiedergegeben, sondern mit 2 x 72 Hz = 144 Hz. Das ergibt sich daraus, dass ein Film von Blu-ray mit 3 x 24 Bilder/Sek = 72 Bilder/Sek. für links und rechts ausgegeben wird.
Das kann der Benq W1070 aber nicht lt. aktueller Bestätigung von Benq. Anderslautende Meldungen sind reine Spekulation und lt. Benq falsch!
144 Hz Triple Flash können aktuell nur ein 1 Chip DLP-3D-Projektor von Sim2 für 42.000 Euro wiedergeben und die entsprechenden 3 Chip DLP-Kinoprojektoren.



Warum flimmert 96 Hz weniger als 120 Hz im 3D-Modus?

Um das korrekt und schlüssig beantworten zu können, müssen Messungen durchgeführt werden.
So kann ich nur mutmaßen, dass die Blankingzeit (Schwarzphase - beide Brillenseiten sind "geschlossen") der Shutterbrille länger ist als die Zeit der dargestellten Bilder. Und genau das kann dazu führen, dass Helligkeitsflimmern subjektiv als stärker wahrgenommen wird, obwohl eine höhere Wiedergabefrequenz genutzt wird. 3D muss daher grundsätzlich als Gesamtsystem betrachtet werden, das zusammen spielt.
Beispiel:
- 24 Bilder/Sekunde: 1/24 Sek. lang ist jedes Bild sichtbar, abzüglich der Dunkelphasen der Shutterbrille während des Bildaufbaus.
- 48 Bilder/Sekunde: 1/48 Sek. lang ist jedes Bild sichtbar, abzüglich der Dunkelphasen der Shutterbrille während des Bildaufbaus.
- 144 Bilder/Sekunde: 1/144 Sek. lang ist jedes Bild sichtbar, abzüglich der Dunkelphasen der Shutterbrille während des Bildaufbaus.
Normalerweise flimmern Bilder weniger, je öfter sie dargestellt werden. Es gibt aber physikalische und technische Begrenzungen.
Ab einem bestimmten Bildfrequenz ist die Zeit, in der die Filmbilder auf der Leinwand zu sehen sind kürzer(!) als die "Schwarzphase" der Shutterbrille (Blanking). Das kann zu deutlicher sichtbaren Helligkeitsflimmern führen.



Ich warte einfach noch ab was Andy_Cres im Labor rausfindet.
@Andy. Kannst Du dann das Messprotokoll hier posten?

Mein Feeling und das was ich so lesen konnte sagt, dass es 96 Hz sind.

Gruß

der Merlin
ratrax
Inventar
#28 erstellt: 29. Dez 2012, 03:10
Können wir nicht mal einen einzigen Thread 94/144Hz Diskussionsfrei halten bitte?!
Das bringt, bevor es Messergebnisse von Andy_Cres gibt sowieso nix und es wird wieder ein Informativer Thread mit lauter Streitereien zerstört.
George_Lucas
Inventar
#29 erstellt: 29. Dez 2012, 03:24
Hier geht es um Shutterbrillen - und da spielen die Freqenzen eine wichtige Rolle!

Allerdings lässt sich ohne Messungen kaum nachweisen, welche Wiedergabefrequenzen eine Shutterbrille beherrscht und welche nicht. Wenn auf der Verpackung andere Frequenzangaben stehen als im Datenblatt, ist das in jedem Fall wenig hilfreich.
Daher sind die bisher hier genannten kompatiblen 4 Brillentypen weiterhin empfehlenswert. Ob andere Modelle für den W1070 ebenfalls zu gebrauchen sind, wird sich zeigen.
ratrax
Inventar
#30 erstellt: 29. Dez 2012, 12:12
Genau, hier geht es um kompatible Brillen für den Benq und nicht ob der Beamer jetzt mit 96 oder 144Hz wiedergibt, vor allem da noch keiner eine 100% Aussage machen kann diesbezüglich.
Ihr müsst euch in die Lage eines neuen Kaufinteressenten versetzen der das ganze nicht von Anfang an verfolgt hat, immer und immer wieder wird das 144Hz Thema angesprochen und erschwert das Informieren über grundlegende Dinge ungemein.
Man kann ja einen Extra Thread dafür aufmachen WENN Andy seine Ergebnisse hat, aber so wird wieder Seitenlang ausgeschweift über Techniken die die meisten Einsteiger noch nicht mal kannten, geschweige den Interessieren und mit mal eben nachsehn welche Brille beim w1070 passt ists dann auch wieder nix


[Beitrag von ratrax am 29. Dez 2012, 12:14 bearbeitet]
Mustang1984
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 29. Dez 2012, 14:41
Hallo zusammen,

ich schreibe sonst fast nie hier rein, möchte aber endlich der 96Hz/144hz Diskussion ein Ende bereiten, damit man sich wieder und vor allem besser auf die Brillenfrage konzentrieren kann. Vielleicht als Vorinformation und weshalb ich denke, dass ich ein fundiertes Urteil geben kann: Ich besitze folgende 3D-Beamer mit folgenden Brillen und Frequenzen im 3D-Betrieb:

-Sony HW50ES mit dazugelieferten Sony-Brillen: 96Hz
-Benq W7000 mit Optoma ZD201 Brille: 120Hz
-Vivitek D538W-3D mit Xpand Edux 2 Brille: 96Hz
-seit gestern nun den Benq W1070 mit einer Benq-Brille '5j.j3925.001'

Folgende Erkenntnisse habe ich gemacht:

1. der Benq W1070 besitzt im 3D-Betrieb ein hervorragendes Bewegungsverhalten (kein 3:2 Pulldown-Ruckeln, wie dies beim Benq W7000, welcher mit 120Hz arbeitet, leider festzustellen ist). Demnach MUSS die Frequenz ein Vielfaches von 24p sein (also 96 oder 144 Hz)

2. der Benq W1070 filmmert im Filmbetrieb bei abgedunkeltem Raum absolut NICHT (würde eigentlich für 144Hz sprechen).

ABER:
3. Die Benq-Brillen weisen im Betrieb mit dem Benq W1070, wenn ich das Umgebungslicht einschalte, ein deutliches 96Hz-Flimmern auf!! Dies kann eindeutig nicht 144Hz sein! Und glaubt mir, ich habe aufgrund meiner obigen Beamer grosse Erfahrung, wie stark Brillen bei welcher Frequenz flimmern. Bei 96Hz gibts ein deutliches, bei 60 Hz nur noch ein schwach wahrnehmbares Flimmern)

4. Die Brillen Xpand Edux 2 funktionieren mit dem Benq W1070 nicht.

Diese Punkte, insbesondereverleiten mich dazu, mit sehr hoher Sicherheit zu sagen, dass der Benq W1070 mit 96Hz shuttert. Das verblüffende dabei ist die Flimmerfreiheit im 3D-Betrieb bei abgedunkeltem Raum. Denn sowohl der Sony, wie auch der Vivitek flimmern deutlich (beide auch 96Hz). Vermutlich hat dies etwas mit den Öffnungszeiten der Brille zu tun?
Eine andere Erklärung, welche ich jedoch als eher unwahrscheinlich sehe, ist die Tatsache, dass der Benq W1070 im 3D-Betrieb bei meiner 92' Leinwand leider dunkler ists, als alle anderen obigen Beamer. Evtl. ist das Bild für ein wahrnehmbares Flimmern zu dunkel. Das glaube ich allerdings nicht, weil ich bereits gestern mal ein kleineres Bild mit dem Benq W1070 geprüft habe und mir da im ersten Augenblick auch kein Flimmern aufgefallen ist.

Zum Schluss noch kurze Off-Topic:
-Alle diese Beamer haben ihre Vor-und Nachteile im 3D-Betrieb und leider ist keiner davon die ultimative 3D-Lösung (meiner sehr kritischen Meinung nach):

-Der HW50 ist der hellste von allen, mit den besten Farben, bestem Kontrast und bestem Schwarzwert. Leider zeigt er in gewissen Szenen leichtes mit mittleres Ghosting (Sonst wäre es der perfekte 3D Beamer)
-Der W7000 ist der Schärfste von allen (nativ) und absolut flimmer- und ghostingfrei. Leider ist der Schwarzwert nur mässig, die Helligkeit für meine Leinwand noch tolerabel und die 120Hz führen ohne FI zu unerträglichem 3:2: Pull-Down. Die FI löst dieses Problem zwar bei 95% aller Filmszenen (bei denen er dann auch nahezu als 'perfekter 3D Beamer' bezeichnet werden könnte), bei hektischen Kamerbewegungen gibts aber wiederum mehr oder weniger deutlich wahrnehmbare Artefakte (sogar bei FI=low).
-Der Vivitek zeigt ein gutes Bewegungsverhalten, praktisch kein Ghosting. Leider ist er nur 720p und sein Schwarzwert ist nicht akzeptabel.
-Der Benq W1070 ist ghosting-, und flimmerfrei und zeigt ein hervorragendes Bewegungsverhalten. Leider ist er trotz den angepriesenen 2000 Lumen deutlich dunkler als der Benq W7000, welcher ebenfalls mit 2000 Lumen kommt.


Ich hoffe, damit etwas Licht in die 96/144Hz gebracht zu haben und vielleicht gerade noch die ein oder andere Frage bezüglich der Leistung vom Benq W1070 gegenüber anderen Beamern beantwortet zu haben. Für weitere Vergleichsfragen bin ich offen.

Grüsse,
Mustang
Mustang1984
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 29. Dez 2012, 14:43
Sorry, es sollte natürlich heissen 'insbesondere Punkte 1,2 und 3'. Punkt 4, dass die Xpand Brillen trotz 96Hz nicht funktionieren, könnte daran liegen, dass diese offenbar mit dem Rotblitz nicht zurechtkommen (Vivitek hat Weissblitz).
George_Lucas
Inventar
#33 erstellt: 29. Dez 2012, 15:18

ratrax schrieb:
Genau, hier geht es um kompatible Brillen für den Benq und nicht ob der Beamer jetzt mit 96 oder 144Hz wiedergibt, vor allem da noch keiner eine 100% Aussage machen kann diesbezüglich.


Doch eine solche Aussage liegt mir schriftlich vor!


Hallo Herr ...,
hier wie besprochen die Info zu der 3D Ausgabe des W1070
Wie vermutet wird das 1080P24 3D Eingangssignal als 1080P mit 96Hz ausgegeben (also 48hz pro Auge)
Bei weiteren Fragen können Sie mich gerne kontaktieren.

Mit freundlichem Gruß

... (Name ist bekannt) ...
BenQ Deutschland GmbH
Essener Straße 5
46047 Oberhausen
Germany

Diese Info geht auch an alle Journalisten auf Nachfrage raus!


[Beitrag von George_Lucas am 29. Dez 2012, 15:19 bearbeitet]
ratrax
Inventar
#34 erstellt: 29. Dez 2012, 15:35
Ich PERSÖNLICH denke auch das er mit 96Hz shuttert weil eben 144Hz in der Preisklasse absolut nicht vorstellbar sind, aber auf die Aussage von Benq würde ich halt auch nicht zuviel geben weil ja eh bekannt ist wie die Firmen mit Info´s zu neuen Produkten umgehen (ich sage nur Samsung voriges jahr mit Full HD 3D Wiedergabe bei der 6000er Serie).
Also warten wir am besten einfach die Messungen ab.
George_Lucas
Inventar
#35 erstellt: 29. Dez 2012, 15:46

Mustang1984 schrieb:
dass die Xpand Brillen trotz 96Hz nicht funktionieren, könnte daran liegen, dass diese offenbar mit dem Rotblitz nicht zurechtkommen (Vivitek hat Weissblitz).

Genau derartige Details werden (leider) immer wieder übersehen.
conferio
Inventar
#36 erstellt: 29. Dez 2012, 16:48
Und dazu eine ganz einfache Frage..............
In der Beschreibung der Brillen steht DLP Link.
Dort wird also nicht zwischen den " Blitzen " unterschieden. Ist technisch auch sinnlos, da intern mit einem Komperator nur die Tatsache ausgewertet wird, ein definiertes einfarbiges Bildsignal ist vorhanden, also umschalten.....
Es gibt natürlich Unterschiede in der Schaltgeschwindigkeit, die von der Ausräumzeit der LCDs abhängt.
Rotblitz oder Weissblitz sollte also völlig "Latte" sein, abgesehen, davon, dass die Empfindlichkeit der Auswertung der Zelle an der Frontseite auch unterschiedlich sein kann.
Daher werden einige Brillen schneller das Signal verlieren als andere.
Phantom1
Inventar
#37 erstellt: 29. Dez 2012, 18:06
merkwürdig nur das die xpand edux 3 mit dem benq bei 100 und 120hz tadellos funktioniert und sogar den rotblitz unterdrückt.
fazerlein
Neuling
#38 erstellt: 29. Dez 2012, 18:13
Hallo
Ich besitze 4 Hi-shock D+D3G Brillen.
Kann auch in keinster Art und Weise negatives über diese Brillen sagen.
Leider sind diese Brillen aber nur für Erwachsene gemacht.
Für meine kleinen Gäste ist das Modell aber deutlich zu groß und zu schwer......daher meine Frage....
Gibt es auch Kindgerechte Shutterbrillen, die zusammen mit dem Benq w1070 arbeiten?
Habt Ihr da irgendwelche Empfehlungen?

Vielen Dank
Phantom1
Inventar
#39 erstellt: 29. Dez 2012, 18:22

Mustang1984 schrieb:

ABER:
3. Die Benq-Brillen weisen im Betrieb mit dem Benq W1070, wenn ich das Umgebungslicht einschalte, ein deutliches 96Hz-Flimmern auf!! Dies kann eindeutig nicht 144Hz sein! Und glaubt mir, ich habe aufgrund meiner obigen Beamer grosse Erfahrung, wie stark Brillen bei welcher Frequenz flimmern. Bei 96Hz gibts ein deutliches, bei 60 Hz nur noch ein schwach wahrnehmbares Flimmern)

warum kann das flimmern vom umgebungslicht deiner meinung nach nicht von den 144hz kommen? hast du denn schonmal einen 144hz beamer bei dir gehabt und gesehen ob dein umgebungslicht flimmert?


[Beitrag von Phantom1 am 29. Dez 2012, 18:23 bearbeitet]
sv_ilir
Stammgast
#40 erstellt: 29. Dez 2012, 18:49

George_Lucas schrieb:

Mustang1984 schrieb:
dass die Xpand Brillen trotz 96Hz nicht funktionieren, könnte daran liegen, dass diese offenbar mit dem Rotblitz nicht zurechtkommen (Vivitek hat Weissblitz).

Genau derartige Details werden (leider) immer wieder übersehen.
:prost


finde es aber auch komisch das die Hi-shock D+D3G Brille bei rotblitz funtionieren obwohl die nur weißblitz können, irgedwie blicke ich da auch nicht durch


[Beitrag von sv_ilir am 29. Dez 2012, 18:51 bearbeitet]
ratrax
Inventar
#41 erstellt: 29. Dez 2012, 19:02
Die Hi Shock funzt beim Optoma HD300x auch einwandfrei und der hat auch Rotblitz.
DelToro
Stammgast
#42 erstellt: 30. Dez 2012, 12:58
Meine 2 Hi-Shock D+D3G wurden gestern geliefert

Meine Frau und Ich haben den ersten 3D Film angesehen Final Destination 5

Sauberes Glasklares Bild
Kein Flimmer Feestellen können
Keine Ermüdungserscheinungen
kein einzigen Sync Verlust obwohl meine Frau sogar quer durchs Wohnzimmer ist
Brillen sind sehr angenhem zu tragen sehr leicht

Sehr guter Durchblick meine Augen erfassen meine 2,6m Leinwand bei einem Abstand von 4m locker sehe da keine Probleme bei einer 3m Leinwand

Ein großes Lob und Dankeschön an Phantom1 für seinen Bericht und seine Empfehlung dem kann ich nur zustimmen und jedem die Hi-Shock D+D3G empfehlen

PS bin ich froh das ich nicht die China Brillen in der Bucht bestellt habe

Mfg


[Beitrag von DelToro am 30. Dez 2012, 13:01 bearbeitet]
forum-merlin
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 31. Dez 2012, 19:35

fazerlein schrieb:
Hallo
Ich besitze 4 Hi-shock D+D3G Brillen.
Kann auch in keinster Art und Weise negatives über diese Brillen sagen.
Leider sind diese Brillen aber nur für Erwachsene gemacht.
Für meine kleinen Gäste ist das Modell aber deutlich zu groß und zu schwer......daher meine Frage....
Gibt es auch Kindgerechte Shutterbrillen, die zusammen mit dem Benq w1070 arbeiten?
Habt Ihr da irgendwelche Empfehlungen?

Vielen Dank

Es gibt von Videmensio auch eine Kinderbrille.
Diese gibt es NUR in Rot, und schaut wirklich sehr nach Kind aus. Sehr rund. Es gibt nur eine Rezession, aber die sollte man lesen. Da ist ein Hinweis zu Sky 3D.

Ich hatte ja wie beschrieben mit dem Techniker bei Videmensio gesprochen, und er hat mir gesagt, dass diese Brille die Kindervariante der "Hi-shock D+D3G Brille" wäre. Aber nach der Sky3D Message bin ich unsicher.

Eine bräuchte ich auch, aber da die Brille nur für meinen Neffen wäre warte ich noch a bissal. Es drängt nicht.

Es wäre dann diese Brille:
Kinderbrille von Videmensio bei Amazon

Wenn die mal jemand testen könnte wäre das gut,

und generell für Erwachsene ist eine
VIERTE GENERATION 2013 nun auch noch auf Amazon verfügbar.

Was mich jetzt schon rein vom Bild her stört ist, dass diese seitlich nicht geschlossen ist. Dadurch wird zwar Gewicht gespart, und die Brillen wirken wie die Samsung LED TV Brillen, aber wer keinen komplett dunklen raum hat (wie ich auch keinen habe) kann sich bestimmt auf Reflexionen einstellen die man seitlich sehen wird.

Gruß

der Merlin

und an alle einen Guten Rutsch in 2013 und alles Gute. Wir lesen uns nächstes Jahr :-)
PlasmaOlli
Stammgast
#44 erstellt: 01. Jan 2013, 18:09
Hat jemand die vierte Generation der Hi-Shock schon getestet?
Marc0909
Neuling
#45 erstellt: 03. Jan 2013, 22:43
Hallo zusammen,
erstmal möchte ich mich bei Euch über die tollen Berichte und Infos bedanken! Ich bin selber auch Neuling und habe meinen ersten Beamer heute bestellt Endlich habe ich einen Händler gefunden der den W1070 angeblich lieferbar hat, mal schauen...

Ich bin derzeit noch auf der Suche nach einer guten Brille und hänge bei der Entscheidung Hi-Shock 3. oder 4. Generation. Hat jemand Erfahrung mit der "neuen" ?
derron
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 03. Jan 2013, 23:52
Ich hoffe, nicht bei Atelco. Da hatte ich meinen auch zuerst bestellt, Status: auf Lager. Auf telefonischer Nachfrage nach 1,5 Wochen kam dann ein "keine Ahnung, wann Benq liefert". Habe dann storniert. Aber ich will ja den Teufel nicht an die Wand malen..

Die aktuellen Hi-Shock Brillen sind bereits auf dem Weg. Ich hoffe, ich kann morgen testen. Die Originalen Benq Brillen teste ich gerade und sind bisher der totale Reinfall. Auf dem linken Auge sehe ich immer das Stereobild..
L_X
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 04. Jan 2013, 00:48
So, nun auch mein Bericht zu den Brillen. Habe eine originale Benq und seit heute eine Hi-shock 3.Generation. Hab natürlich gleich getestet und verglichen.

Die Benq ist meiner Meinung nach echt Klasse. Speziell jetzt im Vergleich zur Hi-Shock. Die Benq ist sehr scharf und klar. Sie verliert nie den Sync bei H-OU Material. Auch wenn man im ganzen Raum herumgeht. Auch der Blickwinkel ist überhaupt kein Problem. Egal wie man den Kopf dreht und wendet, alles super.
Nur bei H-SBS Material verliert sie alle paar Minuten den Sync. Dann muss man kurz den Kopf drehen und wieder zurück, dann ist der Sync wieder da.
Sie ist auch absolut bequem, nur die Gläser könnten ein wenig größer sein.

Nun zur Hi-Shock. Nach den Berichten hab ich mir mehr erwartet. Sobald man den Kopf nur ein wenig zur Seite dreht verändern sich am Rand der Leinwand die Farben. Egal ob man direkt vor der Leinwand in der Mitte sitzt, oder seitlich. Das ist wirklich extrem störend. Außerdem erscheint sie mir subjektiv auch ein wenig unschärfer und dunkler als die Benq. Syncverhalten ist gleich wie bei der Benq.
Deshalb ein klares Nein von mir und sie geht zurück. Werde vielleicht noch die neue 4. Generation testen. Hoffentlich hat sich da etwas geändert.
Inzwischen ordere ich mir aber auf jeden Fall noch eine 2. originale Benq.

So long...
derron
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 04. Jan 2013, 02:38
Ich habe 2 Benq Brillen hier. Bei 1080p/24Hz Wiedergabe O/U (simuliert durch Stereoscopic Player mangels Material) bekomme ich keine ordentliche Trennung zw. linkes und rechts Auge. D.h. links Stereobild, rechts sauberes rechtes (oder linkes?) Bild.
Und bei 1080i/60Hz werden die Brillen nicht synchron. Quasi Totalausfall. Nehme ich eine Billigbrille, funktionierts.
Mir ist auch aufgefallen, dass das Bild bei SbS sehr zittert. Vielleicht ist die Benq Brille intoleranter.
Das Zittern war auch schon mal weniger. Ich suche gerade verzweifelt den Grund....
Mein Ziel war es eigentlich, alles SbS Material in 1080/24p auszugeben.
Die Benq Brille ist auf jeden Fall leichter und angenehmer zu tragen.

//Nachtrag: die beiden Benq Brillen sind wohl defekt, wie ich jetzt herausgefunden habe. Bei der einen funktioniert die Shuttertechnik im linken Glas nicht, bei der anderen flimmerts nur im rechten Glas. Das ist kein Scherz.. öhm... gute Nacht!


[Beitrag von derron am 04. Jan 2013, 04:01 bearbeitet]
L_X
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 04. Jan 2013, 11:18
Dachte ich mir schon, dass es an deinen Brillen liegen muss. Wie gesagt, bei mir sind die wirklich perfekt und ein enormer Unterschied zu den High-Shock.
Und so wie du schreibst auch viel bequemer zu tragen.
Phantom1
Inventar
#50 erstellt: 04. Jan 2013, 12:00

L_X schrieb:

Nun zur Hi-Shock. Nach den Berichten hab ich mir mehr erwartet. Sobald man den Kopf nur ein wenig zur Seite dreht verändern sich am Rand der Leinwand die Farben. Egal ob man direkt vor der Leinwand in der Mitte sitzt, oder seitlich. Das ist wirklich extrem störend.

richtig erkannt, der blickwinkel der brillen ist nicht sonderlich gut, dh die farben verändern sich je nach blickwinkel durch die brille (links bläuchlich und rechts rötlich). Aber man ändert den blickwinkel normalerweise garnicht beim schauen, von daher fällt das eigentlich auch nicht auf oder setzt du dich ständig jede minute im raum auf einen anderen platz?


derron schrieb:

Mir ist auch aufgefallen, dass das Bild bei SbS sehr zittert.

dieses zittern hab ich auch schon gesehen, das liegt nicht an den brillen, scheint eher an der schlechten skalierung zu liegen. Merkwürdig war auch das manchmal kein zittern zu sehen war, obwohl alles identisch eingestellt war...
L_X
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 04. Jan 2013, 14:35

Phantom1 schrieb:

L_X schrieb:

Nun zur Hi-Shock. Nach den Berichten hab ich mir mehr erwartet. Sobald man den Kopf nur ein wenig zur Seite dreht verändern sich am Rand der Leinwand die Farben. Egal ob man direkt vor der Leinwand in der Mitte sitzt, oder seitlich. Das ist wirklich extrem störend.

richtig erkannt, der blickwinkel der brillen ist nicht sonderlich gut, dh die farben verändern sich je nach blickwinkel durch die brille (links bläuchlich und rechts rötlich). Aber man ändert den blickwinkel normalerweise garnicht beim schauen, von daher fällt das eigentlich auch nicht auf oder setzt du dich ständig jede minute im raum auf einen anderen platz?


derron schrieb:

Mir ist auch aufgefallen, dass das Bild bei SbS sehr zittert.

dieses zittern hab ich auch schon gesehen, das liegt nicht an den brillen, scheint eher an der schlechten skalierung zu liegen. Merkwürdig war auch das manchmal kein zittern zu sehen war, obwohl alles identisch eingestellt war...


Nein es geht nicht darum sich ständig an einen anderen Platz zu setzen. Aber ich sitze mittig und eher bei kleinerem Abstand vor der Leinwand. Es reicht wirklich eine kleine Drehung des Kopfes nach links oder rechts und schon verändern sich die Farben an den Seiten. Das macht keinen Spass.
Phantom1
Inventar
#52 erstellt: 04. Jan 2013, 15:03

L_X schrieb:
Nein es geht nicht darum sich ständig an einen anderen Platz zu setzen. Aber ich sitze mittig und eher bei kleinerem Abstand vor der Leinwand. Es reicht wirklich eine kleine Drehung des Kopfes nach links oder rechts und schon verändern sich die Farben an den Seiten. Das macht keinen Spass.

Ich bewege meinen kopf eigentlich nie beim schauen, sondern wenn nur dann die augen. Nutze eine 86" leinwand bei 3,2m sitzabstand. Wie ist es bei dir?

Hast du bei den Benq brillen nicht auch das problem mit dem Blickwinkel? also jetzt nicht das sich die farben verändern sondern das auf einem auge praktisch immer der rotblitz sichtbar ist, das hat mich an der Benq brille am meisten gestört (bei 24hz 3d quellen besonders stark sichtbar).


[Beitrag von Phantom1 am 04. Jan 2013, 15:03 bearbeitet]
L_X
Ist häufiger hier
#53 erstellt: 04. Jan 2013, 16:48
Habe ne 100" Leinwand bei etwa gleichem Sitzabstand wie du. Ich bewege aber beim Schauen schon ab und an mal leicht den Kopf. Klar beim Testen hab ich schon mehr probiert, als beim normalen Filmbetrieb.

Die BenQ hat bei mir absolut null Problem bezüglich Blickwinkel. Selbst wenn ich den Kopf sehr weit von der Leinwand wegdrehe ist keine Veränderung des Bildes zu bemerken. Der Rotblitz ist ebenfalls überhaupt nicht zu sehen.
Auch meine Freundin hat dieselben subjektiven Eindrücke zu diesen Brillen.

Allerdings habe ich bisher nur mit H-OU und H-SBS Material getestet . Framepacking Zuspielung muss ich erst testen. Dazu brauche ich aber erst einen neuen Media Player der HDMI 1.4 beherrscht und in Fame Pack ausgibt.
Inzwischen finde ich die 3D Qualität mit H-OU Material aber top. Kann mir eigentlich keine große weitere Steigerung vorstellen.
Bei H-SBS siehts anders aus. Da verliert die BenQ alle paar Minuten den Sync und das Bild ist unruhiger. Aber eh klar... Das war mit der Hi-Shock auch nicht anders.

Mein Fazit: Die BenQ ist teuer aber gut. Hab noch ne zweite bestellt. Vielleicht werd ich auch noch eine von den neuen High-Shock 4.Generation testen. Warte mal auf erste Eindrücke von dieser Brille im Forum.
mentox76
Inventar
#54 erstellt: 04. Jan 2013, 22:54

L_X schrieb:
..
Mein Fazit: Die BenQ ist teuer aber gut. ..

So siehts aus.. habe jetzt mittlerweile 4Stück und alle Gäste und Frau sind zufrieden.
Sepp1303
Inventar
#55 erstellt: 04. Jan 2013, 23:02
Haha na klasse ich hab die High shock 3. Gen. Gekauft naja mal testen wenn dann alles da ist aber wenn die original Brillen so gut sein sollen dann Kauf ich mir dann noch mal eine für mich und meine Frau der Besuch hat halt Pech.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Benq W1080ST
Ernie_ am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2017  –  222 Beiträge
Benq W1070 - Deckenhalterungs-Thread
George_Lucas am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2016  –  128 Beiträge
***BenQ W1070: HDMI-Kabel-Thread***
George_Lucas am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2016  –  43 Beiträge
BenQ W1080st und W770st
zetti1407 am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 20.07.2013  –  16 Beiträge
BenQ W1080ST Fragen
Zippianer am 31.03.2014  –  Letzte Antwort am 06.04.2014  –  9 Beiträge
Optimale Einstellungen - Benq W1080ST
Klangstruktur am 25.05.2014  –  Letzte Antwort am 25.05.2014  –  3 Beiträge
Benq W1070+ vs Benq W1090
Pro_GaMa am 10.04.2017  –  Letzte Antwort am 11.04.2017  –  2 Beiträge
benq w1070
baldanian am 10.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  3 Beiträge
BenQ W1070+
fluidblue am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2019  –  406 Beiträge
Benq W1070 ersetzen gegen W1070+
Urban_Menace am 28.04.2017  –  Letzte Antwort am 29.04.2017  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedLars-Kiel
  • Gesamtzahl an Themen1.449.337
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.578.622